Freitag, 18. Januar 2019, 20:54 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Heute, 17:15

Forenbeitrag von: »Peter L. Opmann«

Fussels Comics

Naja, es kommt immer darauf an, ob das wichtig ist. Müssen die beiden Fazultiere sein, oder könnten sie ebensogut andere Tiere sein? Ich finde übrigens, man kann durchaus erkennen, daß die Panzerknacker Hunde sind.

Gestern, 20:36

Forenbeitrag von: »Peter L. Opmann«

Neuer FUMETTO-Wettbewerb

Fussel hat Luzern ja schon empfohlen. Ich muß aber erst nachschauen, wie ich da hinkomme. Auf jeden Fall habe ich inzwischen festgestellt, daß schon die Fahrt durch Baden-Württemberg nicht ganz einfach ist. Weil das früher zwei Länder waren, gibt es heute noch kaum Straßen in West-Ost-Richtung - nur am Bodensee entlang.

Gestern, 12:48

Forenbeitrag von: »Peter L. Opmann«

Fussels Comics

Wie Faultiere sehen die aber ehrlich gesagt nicht aus. Eher wie etwas in der Richtung Hund, Wolf, Bär. Faultiere hängen oft kopfüber an Ästen. Ist das für die Geschichte wichtig? Dann müßtest Du die beiden Figuren am Anfang des Comics irgendwie vorstellen. Andernfalls können die ja einfach Funnyfiguren sein.

Mittwoch, 16. Januar 2019, 19:18

Forenbeitrag von: »Peter L. Opmann«

Badezimmerspiegelschrank

Also das kommt hier eher selten vor, daß jemand gleich zu Beginn schon einen fertigen Comic präsentiert. Und ich muß sagen, das ist ein origineller, lustiger und auch ein bißchen nachdenklicher Comic. Es ist vielleicht etwas ungewöhnlich, diese Idee auf vier Seiten auszubreiten. Aber ich fand die vier Seiten nicht zuviel. Man liest das doch mit Interesse, leiser Belustigung und etwas irritiert. Zeichnerisch bringst Du das gut zum Ausdruck, was Du vermitteln willst; da muß man glaube ich nicht an...

Mittwoch, 16. Januar 2019, 19:10

Forenbeitrag von: »Peter L. Opmann«

Fussels Comics

Heute nachmittag hatte ich keine Zeit, mich genauer zu der Zeichnung zu äußern. Und durch Kurisuno bin ich erst wieder daran erinnert worden, daß ein Name für eine Figur gesucht wird. Gut finde ich erstmal die Farbgebung. Das ist so richtig Comic-Stil. Die beiden Gestalten gehören nach meinem Eindruck eher in die Kauka- als in die Disney-Richtung. An dem Maler gibt es eigentlich nichts auszusetzen; "Emilio" ist ein guter Name, ich finde auch, er müßte italienisch sein. Vielleicht auch "Luigi". F...

Mittwoch, 16. Januar 2019, 14:34

Forenbeitrag von: »Peter L. Opmann«

Fussels Comics

Ah, mein Fehler. Ich dachte, Du hättest das Bild an den letzten Post angehängt, aber das ist ja ganz oben. Doch, alles gut erkennbar.

Mittwoch, 16. Januar 2019, 13:52

Forenbeitrag von: »Peter L. Opmann«

Fussels Comics

Also, ich seh' noch nichts - leider. Was die Bildgröße betrifft, müßtest Du darauf achten, daß Du nahe an 300 kB kommst, sonst wird es wirklich sehr klein. Und es muß jpg sein oder jedenfalls manche Bildformate gehen nicht.

Mittwoch, 16. Januar 2019, 07:38

Forenbeitrag von: »Peter L. Opmann«

Fussels Comics

Ja, das ist so. In diesem Forum können nur Bilder gepostet werden, die höchstens 300 kB haben. Du bräuchtest also ein Bildbearbeitungsprogramm, mit dem Du Deine Bilder verkleinern kannst. Hier ist halt der Speicherplatz begrenzt; daher gibt es diese Regel.

Dienstag, 15. Januar 2019, 22:26

Forenbeitrag von: »Peter L. Opmann«

Fussels Comics

Hallo Fussel, hast Du eventuell vergessen, Deine Comicseite anzuhängen? Oder weißt Du nicht, wie das geht?

Dienstag, 15. Januar 2019, 21:15

Forenbeitrag von: »Peter L. Opmann«

Künstlername

@ Vivien: Stimmt, daran habe ich nicht gedacht. Der Schlagersänger Rex Gildo hieß eigentlich Ludwig Franz Hirtreiter. Man stelle sich vor: "Sie hören jetzt Ludwig Franz Hirtreiter mit seinem Hit 'Fiesta Mexicana'!" Aber ich glaube, viele Stars haben sich ihren Künstlernamen auch nicht selbst einfallen lassen, sondern ihn vom Management verpaßt bekommen.

Dienstag, 15. Januar 2019, 19:11

Forenbeitrag von: »Peter L. Opmann«

Künstlername

Haha, freut mich ja, daß Du immerhin noch eine recht hohe Meinung von der Presse zu haben scheinst. Vielleicht liegt's auch einfach an meinem Alter. Ich habe schon einiges erlebt - oder sagen wir besser: mitbekommen.

Dienstag, 15. Januar 2019, 14:41

Forenbeitrag von: »Peter L. Opmann«

Künstlername

Mir fällt noch ein gutes Beispiel ein, wie jemand mit seinem Künstlernamen umging: Prince. Er war unter Vertrag bei Warner und wollte dort gern weg. Warner bestand aber darauf, daß der Vertrag erfüllt wird. Daher nannte sich Prince (obwohl das sein wirklicher Vorname war) einige Zeit Tafkap ("The Artist formerly known as Prince"), bis dieser Vertrag erfüllt war. So konnte er aber schon vorher Platten bei anderen Firmen herausbringen.

Montag, 14. Januar 2019, 21:52

Forenbeitrag von: »Peter L. Opmann«

Künstlername

Warum hat man einen Künstlernamen? Da gibt's nach meiner Beobachtung zwei Ansätze: Entweder - man will nicht, daß die Leute den wirklichen Namen kennen. Man will keinen Starrummel oder man empfindet das, was man im Kunstbetrieb macht, vielleicht als etwas peinlich. Oder - der Künstlername ist ein Markenname und gehört einer Firma. Dann hat der Künstler an dem, was er macht, nur wenige oder gar keine Rechte. Will er von der Firma weg, dann kann er den Künstlernamen nicht mitnehmen, und die Firma ...

Samstag, 12. Januar 2019, 23:20

Forenbeitrag von: »Peter L. Opmann«

Geniales Animations-Tutorial *Achtung: Englisch! Bei Fragen gern PN*

Also es geht darum, wie man Bewegung verdeutlicht, vor allem komische Aktionen. Man kann den Film auch auf Englisch sehr gut verstehen. Mich hat das an einen Film auf youtube erinnert, in dem untersucht wird, wie Buster Keaton (Slapstickkomiker des Stummfilms) gearbeitet hat. Es gibt einen kleinen Film, in dem Ausschnitte seines Streifens "Cops" in der mutmaßlich echten Geschwindigkeit abgespielt werden. Er hat all diese Sequenzen anschließend beschleunigt, um den Slapstick zu betonen. In der la...

Freitag, 11. Januar 2019, 14:10

Forenbeitrag von: »Peter L. Opmann«

Meine Charakterentwürfe...

Zitat von »SpaceDog« Wie kommst du darauf das dinge nicht in Eis eingefroren sein können? Ah, den eingefrorenen Fuchs habe ich auch gesehen. Aber wenn irgendein Wesen seinen Kopf in eiskaltes Wasser stecken und wieder hochheben würde, wäre da kein Eisblock dran. Du mußt Dich nicht nach Hinweisen richten, aber ich sehe das so ähnlich wie FrrFrr.

Freitag, 11. Januar 2019, 12:58

Forenbeitrag von: »Peter L. Opmann«

Meine Charakterentwürfe...

Wenn ich da als Laie mal was dazu sagen darf: Man kann ja hier nicht argumentieren, wie das in Wirklichkeit aussehen würde, weil es das in Wirklichkeit überhaupt nicht gibt. Aber Dein Eispanzer sieht für mich eher wie ein aufgeblasener Plastikbeutel aus, auch in der zweiten Version.

Freitag, 11. Januar 2019, 07:49

Forenbeitrag von: »Peter L. Opmann«

was für Bücher habt ihr gelesen?

Inzwischen habe ich mir noch ein paar Interviews mit Kim Gordon auf youtube angeschaut. Das stimmt alles ganz gut mit dem, was sie im Buch schreibt, überein. Es ist wohl wirklich so: die Autobiografie ist eher was für Leute, die sich mit ihr und ihrem Denken schon auskennen, andere bräuchten vielleicht eine Biografie, die sie dem Leser näherbringt. Einen wichtigen Punkt habe ich oben vergessen: Wichtig war Kim Gordon immer, daß sie als Rockmusikerin nicht zum Objekt gemacht wird. Dafür hat sie w...

Donnerstag, 10. Januar 2019, 09:06

Forenbeitrag von: »Peter L. Opmann«

Projekt Daphne

Zitat von »kurisuno« Den einzigen mini Punkt sehe ich beim letzten Panel (Seite 10). Die Gedanke Blase habe ich beim ersten Lesen dem Politiker zugeordnet. Stimmt, das ist tatsächlich ein Fehler. Entweder muß ich eine Verbindung zur Sprechblase nebenan herstellen oder Gedankenblasen zum Kopf führen. Das wird auf jeden Fall korigiert. Freut mich, daß Dir die Seiten gefallen.

Donnerstag, 10. Januar 2019, 07:48

Forenbeitrag von: »Peter L. Opmann«

Zeichenübung 1

Ja, die Zombie-Anspielung habe ich nicht verstanden. Aber macht ja nichts. Ich glaube, Witze mit Sex sind nicht so einfach. Wird man zu deutlich, wird's leicht zotig; bleibt man wolkig, dann versteht man den Witz vielleicht nicht. Außerdem finde ich, man sollte Geschmacksgrenzen beachten. Da können schon manche lustigen Sachen passieren, aber das ist vielleicht mitunter zu privat.

Mittwoch, 9. Januar 2019, 21:07

Forenbeitrag von: »Peter L. Opmann«

Projekt Daphne

Jetzt habe ich auch mal die neuen Seiten gescannt. Ich habe über Weihnachten sechs neue Seiten gezeichnet. Ich zeige hier mal die Seiten 51 und 54 oder die Seiten 10 und 13 des dritten Teils.