Mittwoch, 23. Januar 2019, 23:01 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 66.

Freitag, 1. Januar 2016, 01:21

Forenbeitrag von: »hotep«

Happy new year 2015

Ein kreatives neues Jahr euch allen!!

Dienstag, 29. Dezember 2015, 22:40

Forenbeitrag von: »hotep«

Der Forums-Adventskalender 2015

Ja, vielen Dank an alle, die mitgemacht und fleißig organisiert haben, der Adventskalender ist wieder sehr schön geworden!!

Dienstag, 31. März 2015, 15:50

Forenbeitrag von: »hotep«

Asterix

Nach dem meiner Meinung nach sehr gelungenen Animationsfilm "Asterix im Land der Götter" gibt es jetzt wieder Neuigkeiten... Vor wenigen Stunden wurde der Titel des 36. Asterix-Bandes veröffentlicht: "CÄSARS GEHEIMNIS" Wie bereits für “Asterix bei den Pikten” werden Jean-Yves Ferri und Didier Conrad für Text und Zeichnungen verantwortlich sein. Der neue Band erscheint am 22.Oktober 2015. Nähere Infos: http://asterix36.com/

Montag, 23. September 2013, 11:58

Forenbeitrag von: »hotep«

Neuer Asterix-Band

Am 24. Oktober 2013 erscheint der neue Band "Asterix bei den Pikten". Nachdem Albert Uderzo in den Ruhestand gegangen ist, treten der Zeichner Didier Conrad und der Autor Jean-Yves Ferri, beide aus Frankreich, in seine Fußstapfen. Die Reise führt die tapferen Gallier dieses Mal in Richtung Schottland... Hoffen wir, dass ihnen nicht der Himmel auf den Kopf fällt, beim Teutates! Nähere Infos: http://www.asterix35.com/ http://comedix.de/medien/lit/hefte/aster…_den_pikten.php

Mittwoch, 28. August 2013, 11:23

Forenbeitrag von: »hotep«

häppi börsdey

Dankeschön für die Glückwünsche!

Mittwoch, 28. November 2012, 17:33

Forenbeitrag von: »hotep«

BonePen's Showroom

Ich war ja gestern live dabei. Es war echt cool, mal zu sehen, wie du so arbeitest

Freitag, 14. September 2012, 06:51

Forenbeitrag von: »hotep«

Linienform bei Uderzo, Gotlieb uva.

Was man braucht, um einen Asterix-Band zu zeichnen? Nun, das steht auf dem alten Cover von "Asterix und Kleopatra" Zitat 14 Liter Tusche, 30 Pinsel, 62 weiche Bleistifte, 1 harter Bleistift, 27 Radiergummis, 38 Kilo Papier, 16 Farbbänder, 2 Schreibmaschinen und 67 Liter Bier! Uderzo zeichnet aber außer mit sehr feinen englischen Pinseln auch mit Zeichenfedern, für Live-Zeichnungen sogar mit Filzstiften. Heute gibt es von verschiedenen Herstellern Tuschestifte, die eine Pinselspitze haben, damit ...

Dienstag, 28. August 2012, 22:28

Forenbeitrag von: »hotep«

häppi börsdey

Vielen Dank ihr Lieben :-) Ja, ich bin noch regelmäßig online, lese aber mehr als ich schreibe

Mittwoch, 15. August 2012, 07:22

Forenbeitrag von: »hotep«

Womit zeichnet ihr?

Jap, das ist leider ein Nachteil der brush-Stifte, dass die Spitze manchmal ausfranst. Das erste mal hab ich das bei einem Copic-brushpen erlebt. Vermeiden kann man das grundsätzlich, indem man glattes Papier nimmt und nicht fest aufdrückt. Allerdings gibt es für die Pitt Artist Pens noch einen Geheimtip: Wenn man die Spitze mit einer Pinzette vorsichtig herauszieht, kann man sie umdrehen und hat wieder eine saubere, neue Spitze :-) Den Trick hab ich von hier: http://www.squidoo.com/faber-castel...

Samstag, 23. Juni 2012, 13:17

Forenbeitrag von: »hotep«

Anfänger mit GIMP

Hier findest du alle wichtigen Infos zu Gimp: http://docs.gimp.org/2.6/de/ Und falls du etwas bestimmtes nicht finden solltest, bei Google gibt es jede Menge Tutorials und Webseiten zu dem Thema

Sonntag, 8. April 2012, 15:39

Forenbeitrag von: »hotep«

BonePen's Zeichnungen

Ja, Nachtszenen sind ganz schön schwierig. Du hast das bis jetzt schon echt gut gemacht, wenn da jetzt noch ein paar Details dazu kommen, wird es richtig cool

Dienstag, 3. April 2012, 17:01

Forenbeitrag von: »hotep«

Eine Frage der richtigen Perspektive

Super, rolfi Siehste, wenn man weiß, wie es geht, ist es auf einmal gar nicht mehr so schwer

Montag, 2. April 2012, 11:11

Forenbeitrag von: »hotep«

Eine Frage der richtigen Perspektive

Um Kante A und C sowie um Punkt B drehst du ihn, indem du nach dem in meinem vorigen Beitrag beschriebenen Schema vorgehst: -Du drehst dein Modell in die gewünschte Position -Wohin zeigen deine eingezeichneten Achsen? -Auf dieser gedachten Verlängerung suchst du dir deine Fluchtpunkte -Der Rest ist reine Konstruktion, was ja kein Problem mehr darstellen sollte Je nachdem, wie du die Verzerrung haben willst, liegen die Fluchtpunkte nah bei dem Würfel, weiter weg oder sogar sehr weit außerhalb des...

Montag, 2. April 2012, 06:08

Forenbeitrag von: »hotep«

Eine Frage der richtigen Perspektive

Gerne doch! Ich freu mich, wenn ich dir weiterhelfen kann! Nebenbei hab ich auch noch einiges gelernt bzw. wiederholt Ich glaub, das Thema hat man (wie so vieles) nie komplett "intus". Man lernt immer wieder neues dazu, was ja auch gut ist. So wird es niemals langweilig Wichtig ist, dass man sich jedes Mal aufs Neue überlegt, wo sich die 3 Fluchtpunkte befinden und wie sie den Körper beeinflussen. Hier noch ein paar Grafiken, wie du die Ansicht deines Objektes verändern kannst. Quader von oben g...

Samstag, 31. März 2012, 17:42

Forenbeitrag von: »hotep«

Eine Frage der richtigen Perspektive

Zitat 3) Dreipunktperspektive: kommt eher selten vor Merkmale: alle Linien sind verzerrt, erzeugt einen dramatischen oder verniedlichenden Effekt Anwendungsbeispiele: bei der Frosch- oder Vogelperspektive, also bei extremen Ober- oder Unteransichten Wenn du ein Objekt von oben darstellen möchtest, kannst du das auch in der Zentralperspektive oder der Zweipunktperspektive: Der Quader in der Mitte ist ja auch von oben dargestellt. Zu deinem neuen Beispiel: Der Horizont muss nicht immer in der Mit...

Freitag, 30. März 2012, 05:57

Forenbeitrag von: »hotep«

Eine Frage der richtigen Perspektive

Super, wenn du das verstanden hast, verstehst du das Wichtigste Ok, fangen wir ganz vorne mit der Konstruktion deines Beispieles an. Als erstes zeichnen wir eine simple Zentralperspektive des Quaders, in dem der Mensch erscheinen soll, etwa so: Jetzt wollen wir aber von oben auf den Quader draufschauen. Die Füße der Figur sollen kleiner als der Kopf werden, da sie weiter weg sind. Wie stellen wir das an? Ganz einfach: wir fügen einen Fluchtpunkt für die Höhenverzerrung hinzu: Dieser Fluchtpunkt ...

Dienstag, 27. März 2012, 18:53

Forenbeitrag von: »hotep«

Wie lang braucht man für nen Trickfilm????????????????

Genau darum ging es mir auch Ich wollte halt noch ein paar Zusatzinfos geben, wenn wir schonmal so ein Thema haben

Dienstag, 27. März 2012, 06:08

Forenbeitrag von: »hotep«

Eine Frage der richtigen Perspektive

Die Fluchtpunkte sind praktisch nur fiktive Punkte, wo alle Linien, die in Wirklichkeit parallel verlaufen, sich in der Zeichnung treffen. Stell dir das ganze wie ein riesiges Koordiantensystem vor: du hast eine x-, eine y- und eine z-Koordinate. Bei der Dreipunktperspektive liegt auf jeder Achse des Koordinatensystems ein Fluchtpunkt. Fx und Fy liegen auf dem Horizont und Fz gaaaaanz weit über dir. Du kannst diese Fluchtpunkte je nach gewünschtem Effekt verschieben (nur nicht zu extrem, denn da...

Dienstag, 27. März 2012, 00:44

Forenbeitrag von: »hotep«

Wie lang braucht man für nen Trickfilm????????????????

Ja und nein Ein Zeichentrickfilm ist ein Animationsfilm, das stimmt ( lat. animare = zum Leben erwecken). Apfelsaft ist ein Getränk. Aaaber: Nicht jeder Animationsfilm ist ein Zeichentrickfilm. Cola ist nicht gleich Apfelsaft, nur weil es ein Getränk ist. Den Unterschied sagen schon die beiden Wörter aus: Computer-Animationsfilm und Zeichentrickfilm Ich weiß schon, dass viele Leute die Begriffe vertauschen und zu Filmen wie Shrek Zeichentrickfilm sagen (obwohl da praktisch nichts gezeichnet ist,...

Dienstag, 27. März 2012, 00:01

Forenbeitrag von: »hotep«

Wie lang braucht man für nen Trickfilm????????????????

Zitat Figuren, die dreidimensional und körperlich erscheinen Computer-Animationsfilm <-> Zeichentrickfilm Der Unterschied zwischen Zeichentrick und Computer-Animation besteht in der Entstehung: der Trickfilm ist in 2D, der Computer-Animationsfilm in 3D animiert. Ein Zeichentrickfilm hat oftmals Outlines, während der Computer-Animationsfilm richtig plastisch aussieht. Ursprünglich wurde der Zeichentrickfilm komplett händisch hergestellt. Erst der Einsatz von Computern hat den 3D-Animationsfilm e...