Sonntag, 25. August 2019, 6:39 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Klee

Moderine

Beiträge: 2 785

Wohnort: Hamburg

Beruf: 2D-Animatorin und Comiczeichnerin

Danksagungen: 19

  • Private Nachricht senden

121

Montag, 7. April 2008, 22:25

Ich find schon, aber bin ja auch nix größeres gewöhnt ;)
Also für MEINE Zwecke reicht es, wies bei dir aussieht weiß ich nicht.

Karnye

Anspitzer

Beiträge: 75

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

122

Montag, 7. April 2008, 22:34

Hab mir letzte Woche eins gekauft (ein Bamboo one). Nach kurzer Eingewöhnungsphase war ich hellauf begeistert. Ich hatte mal ein DinA4-Tablett einer Billigmarke. Das Wacom ist sehr viel angenehmer trotz, oder gerade wegen der Größe, da man es sich bequem auf den Schoß legen kann und man deshalb nicht immer so verkrampft über dem Tablett sitzen muss.

Wie gesagt, ich habs erst seit kurzem und bin daher immernoch am üben, aber um mal ein praktisches Ergebnis meiner Übungen zu zeigen (Den Hintergrund hab ich mit Artrage gemacht, das kostenlos mitgeliefert wird):
»Karnye« hat folgende Datei angehängt:
Oft trifft man wen, der Bilder malt,
nur selten wen, der sie bezahlt.
Wilhelm Busch

123

Dienstag, 8. April 2008, 17:09

da ich immer die ganzen lobs an grfiktabletts les: ich hab auch euin bamboo one, zum kolorieren okay, aber ein gerader, schöner strich kommt bei mir selten zustande... :D!

Karnye

Anspitzer

Beiträge: 75

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

124

Dienstag, 8. April 2008, 17:25

@Herge: Mit welchen Programmen versuchst du denn zu zeichnen? Sehr gut gehts zum Beispiel in Artrage oder Photoshop Flash.

Hab gerade das hier mit meinem Bamboo gezeichnet (Ko-Produktion zwischen Artrage, Photoshop und Photoshop Flash):
»Karnye« hat folgende Datei angehängt:
  • weide2a.jpg (164,79 kB - 438 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. Januar 2019, 10:19)
Oft trifft man wen, der Bilder malt,
nur selten wen, der sie bezahlt.
Wilhelm Busch

125

Dienstag, 8. April 2008, 17:27

ja des bild is net schlecht. ich benutz das tablet vorwiegend für kolo und verbesserung und benutz meist Ps elements. artrage ist dafür denk ich mal net so geeignet und so toll find ich artrage ehrlich gesagt net...

00yo00

Scribbler

Beiträge: 259

Wohnort: Aalen

Beruf: bankhocker

  • Private Nachricht senden

126

Montag, 14. April 2008, 19:27

Ich hab au ein Bamboo One und zeichne mit dem programm Rita (nur für Mac!) ist der hammer!!!!!

Markus

Scribbler

Beiträge: 186

  • Private Nachricht senden

127

Montag, 14. April 2008, 20:52

na gut, vielleicht leg ich mir dann doch auch das bamboo one zu...

FabulaNova

Scribbler

Beiträge: 203

Wohnort: Krefeld

  • Private Nachricht senden

128

Donnerstag, 24. April 2008, 01:12

Zitat

Original von Markus
na gut, vielleicht leg ich mir dann doch auch das bamboo one zu...


Wenn, dann würde ich dir allerdings das Medium (A5 Größe) empfehlen.
Ich hab anfang auch gedacht, das nen A6 ausreichen würde. Nachdem ich allerdings im MediaMarkt beide mal angetestet hab, muss ich sagen, das mir das 6er einfach zu klein war.
Zwar zeichne ich eher relativ klein, wenn ich auf Papier kritzel und man kann am PC die Fläche super ranholen und arbeitet so eh größer, aber beim 6er bin ich tatsächlich öfter mal an den Rand gestoßen, was mir bei meinem A5er nun nicht passiert. :)
Ich bereu es zumindest nicht die 80€ mehr ausgegeben zu haben.

Ein wenig Werbung in eigener Sache:

www.Giddeon.de

(Anmerkung: Seite noch nicht aktiviert. Bitte um Geduld.)

bastian

leeres Blatt

Beiträge: 95

Wohnort: magdeburg

  • Private Nachricht senden

129

Donnerstag, 24. April 2008, 08:12

Kann mir jemand den Unterschied zwischen dem Bamboo One und beispielsweise dem Intuos erklären? (Abgesehen vom Preis, natürlich).
www.fonflatter.de - der tägliche comic

Tom Sausen

Tuscher

Beiträge: 1 884

Beruf: Designer/Illustrator

Danksagungen: 108

  • Private Nachricht senden

130

Donnerstag, 24. April 2008, 10:18

Bessere Verarbeitung,b essere Technik, mehr Druckstufen etc.

Habe selber aber ne Frage und zwar, wie man beim Intuos den Stiftmodus beschleunigen kann. Finde das Teil im Stiftmodus sehr langsam und träge, so dass ich oft den Stift im Mausmodus verwende.

andirasper

Chefradierer

Beiträge: 1 533

Wohnort: Wolfsburg

Beruf: Grafiker/ Illustrator

Danksagungen: 436

  • Private Nachricht senden

131

Donnerstag, 24. April 2008, 13:44

@ bastian
Der wichtigste Unterschied sind die Druckstufen, obwohl ich selber noch nicht am Bamboo gearbeitet habe, liegt hier zwar bei meinem Kollegen rum, aber...

@ Tom
?( kommt doch drauf an wie schnell Du Deine Hand bewegst. Wenns verzögert ist vielleicht Dein Mac zu langsam :D :D :D bei mir verzögerts nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »andirasper« (24. April 2008, 13:45)


Beiträge: 3

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

132

Samstag, 5. Juli 2008, 18:00

Der wichtigste unterschied des intuos sind nicht die Druckstufen (1024 im gegensatz zu nur 512), sondern die Neigungs- und Rotationserkennung des jeweiligen Endgerätes ArtMarker, Airbrush...
Allerdings ist das Intuos auch Profi-Klasse und kostet auch entsprechend.
Wer mit etwas weniger zurecht kommt als Alternative gibt es das Bamboo fun auch als A5 oder gleich das Wireless Pen Tablet.

Lasse Heuer

Moderator

Beiträge: 670

Wohnort: Polente

Beruf: Halbtagscomiczeichner undMapper und Grafikdesigner ... nur halt kaum noch Schüler xD

  • Private Nachricht senden

133

Dienstag, 8. Juli 2008, 11:29

ich hab jetzt auch endlich ein wacom bamboo A5!
Das ist kein Vergleich zum Pentagram was ich vorher hatte :D

hier mein erster Versuch:
England ... war geil!!

andirasper

Chefradierer

Beiträge: 1 533

Wohnort: Wolfsburg

Beruf: Grafiker/ Illustrator

Danksagungen: 436

  • Private Nachricht senden

134

Samstag, 12. Juli 2008, 10:47

Der wichtigste unterschied des intuos sind nicht die Druckstufen (1024 im gegensatz zu nur 512), sondern die Neigungs- und Rotationserkennung des jeweiligen Endgerätes ArtMarker, Airbrush...
Naja, ich habe ein Cintiq 20UX, ein intuos3 A5 und ein intuos2 A5, mein Kollege neben mir hat son Bamboo, für mich ist die Neigung und Rotation kein Kriterium was einen Kauf entscheiden würde, ich habe aber auch nur die normalen Stifte keinen ArtMarker oder Airbrush und bei den normalen Stiften ist mir die Funktion Neigung und Rotation egal, von daher ist der Punkt Druckstufen für mich der wichtigste Unterschied. Was natürlich noch sehr wichtig ist, das Bamboo hat einen anderen Stift und die haptik der Malfläche ist anders das muß man vorm Kauf mal ausprobieren.

Meister-Mojo

Anspitzer

Beiträge: 66

Wohnort: Eckernförde

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

135

Sonntag, 13. Juli 2008, 18:23

Ich habe mir damals das Aiptek von Lidel für 70€ gekauft. Ich bin bis jetzt ganz zufrieden damit. Aber ich Spiele mit dem Gedanken mir auch eins von WACOM zuzulegen......wenn ich mal Geld über habe.
Nachts ist es kälter als draußen! 8|

Mein YouTube-Kanal http://www.youtube.com/mojodkura

comalarm

Hobbyzeichner

Beiträge: 377

Wohnort: Osnabrueck

Beruf: DesignAffe

  • Private Nachricht senden

136

Sonntag, 13. Juli 2008, 21:45

finde,
neigungs und drehhungs-emfindlichlkeit spielen bei
selbsterstellten brushes eine rolle,die als grundlage einfache muster
haben damit man mt drehung und neigung komplexe formen daraus formen
kann,
oder halt in programmen wie painter wo verhalten einzelner
werkzeuge simuliert wird,normale pinsel verhält sich au anders je nach
dem wie und mit welchem winlkel man sie ansetzt.
:P CG-Künstler greifen au
gerne auf wacom zurück in ein paar programmen ist deutlich zu
sehen,dass neigung asschlaggebend ist,bei editirung zb oberflächen in
z-brush :D
:DWas Guckst Du?Gehe und Zeichne,Du Faultier!!! :D

Papa Rabe

Anspitzer

Beiträge: 48

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Student (Lehramt), Freier Illustrator

  • Private Nachricht senden

137

Dienstag, 15. Juli 2008, 21:00

Nach zwei sehr lukrativen Aufträgen (man wär das schön, wenn das immer so wäre), hab ich mir ein Wacom CintiQ 12WX gekauft und mir damit einen Traum erfüllt. Hatte vorher schon mal ein altes A3 Tablett fast geschenkt bekommen, aber ich hab das abstrakte hier zeichnen, da gucken nicht wirklich auf die Reihe gekriegt. Mit dem CintiQ ist es einfach klasse. Da kann man die Funktionen der Brushes wirklich ausnutzen und sich einiges an Arbeit ersparen.
Hab mein erstes Werk, daß ich mit dem Teil gemacht hab, mal angehängt.
Es ist alles andere als billig, aber es ist sein Geld wirklich wert.

Cya

Papa Rabe w^v^w
»Papa Rabe« hat folgendes Bild angehängt:
  • daemon.jpg
"Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut."
- Karl Valentin -

Lizman

leeres Blatt

Beiträge: 14

Wohnort: Nienburg/Weser

  • Private Nachricht senden

138

Mittwoch, 3. Juni 2009, 13:48

KLeiner Tip von mir am Rande:

Wem ein Cintic zu teuer ist, es gibt eine sehr gute Selbstbaulösung:
http://www.bongofish.co.uk/wacom/wacom_pt1.html
zugehörige Forum: http://forum.bongofish.co.uk/

:)

Ansonsten rate ich jedem zu einem Wacom. Entweder Bamboo Serie für den kleinen Anfang, oder ein Intuos. Das Intuos hat zig Vorteile.. Die wichtigsten sind die unterschiedl. Stifte, Druckstufen, Genauigkeit, Winkelerkennung, und Dualmonitorfähigkeit! (Ganz wichtig heutzutage!)

Zur Zeit sind übrigens die Intuos3-Reihe sehr günstig zu bekommen, da erst vor wenigen Wochen die 4er Reihe rausgekommen ist.
Meine Webseite: www.Lizman.de

RockyGarg

Chefradiererin

Beiträge: 1 189

Wohnort: Lugau im Erzgebärch (Erzgebirge)

Beruf: Medientechnik Studentin

Danksagungen: 113

  • Private Nachricht senden

139

Donnerstag, 4. Juni 2009, 00:18


Zur Zeit sind übrigens die Intuos3-Reihe sehr günstig zu bekommen, da erst vor wenigen Wochen die 4er Reihe rausgekommen ist.
na nu will ich aber lieber nen Intous4 haben :D

Lizman

leeres Blatt

Beiträge: 14

Wohnort: Nienburg/Weser

  • Private Nachricht senden

140

Donnerstag, 4. Juni 2009, 12:27


Zur Zeit sind übrigens die Intuos3-Reihe sehr günstig zu bekommen, da erst vor wenigen Wochen die 4er Reihe rausgekommen ist.
na nu will ich aber lieber nen Intous4 haben :D


Hätt ich mir nicht 4 Wochen vor Veröffentlichung der 4er Serie schon die Special Edition der 3er geholt, hätt ich nun auch ein Intuos4. Wer das Geld hat solls sich holen. Geniales Handling und Austattung wie bisher ideal. :)
Hab mich übrigens tierisch geärgert das Wacom die 4er Serie ohne Vorwarnung rausgebracht hat. Ich hatte vor meinem Kauf erst direkt bei Wacom angefragt (bin selbst Händler) und da hatte man mir versichert das es noch mind. ein halbes bis 1 Jahr dauern würde. Naja was solls. :)
Meine Webseite: www.Lizman.de

Social Bookmarks


Thema bewerten