Freitag, 19. Juli 2019, 19:15 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

mmsm1985

leeres Blatt

  • »mmsm1985« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Beruf: Informatiker in Ausildung

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 17. April 2007, 14:36

von 0 auf 100 - Wie lange?

Hallo ihr lieben,
ich bin eigentlich Spieleentwickler(hobbymaßig)

Bei dieser Sache habe ich natürlich wie jeder der das macht mal bei 0 angefangen. Jetzt würde ich behaupten, dass ich ganz gut bin. :]

So jetzt komme ich zur eigentlichen Sache. Ich möchte jetzt ein größeres Projekt in Angriff nehmen und zwar ein Point&Klick Adventure im Comic-Stil.
Mein Konzept steht und die Story(ca. 25%) ist in Arbeit.
Die Figuren und Umgebungen dazu will ich(wenigstens zum Teil) selber zeichnen. Leider habe ich nicht das zeichnerische Können.
Da die Story noch in Arbeit ist(nicht meine Arbeit) und das Grundgerüst für das Spiel steht, habe ich im moment Zeit um mich mit zeichnen zu beschäftigen. Leider waren die letzten Ergebnisse nicht so doll.

Wie ist es euch so ergangen, speziell Leute die wenig Talent besitzen und trotzdem (jetzt) gute Sachen aufs Blatt bekommen?

Könnt ihr Tipps geben, womit man anfangen soll usw?

Ist hier vielleicht jemand, der bei dem Projekt als Zeichner mitwirken will?

Das Projekt soll kein kommerzielles sein und nur Spaß machen, deshalb muss die Meßlatte nicht hochgesetzt werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mmsm1985« (17. April 2007, 14:36)


b.m.

Hobbyzeichner

Beiträge: 380

Wohnort: Baden-Baden

Beruf: Mediengestalter

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 17. April 2007, 14:43

RE: von 0 auf 100 - Wie lange?

ich glaube interesse gibt es immer großes, aber du solltest vielleicht mal ein bisschen genauer werden...was brauchst du genau??
welcher stil schwebt dir vor???
die handlung??
die charaktere??
...
damit man einfach ne genauere vorstellung hat!!

vielleicht gibst du auch nen kleines beispiel vor, an dem man sich skizzenmäßig austoben kann und du sagst dann was dir gefällt!!

wenn du viel alleine machen möchtest, wäre es auch am besten deine zeichnungen hier zu zeigen, dann könnze man dir helfen und sagen, was du verbessern/ändern/anders machen könntest/solltest!

ich bin gespannt ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »b.m.« (17. April 2007, 14:46)


Chos3n D

Chefradierer

Beiträge: 1 189

Wohnort: Frankfurt a.M.

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 17. April 2007, 14:47

und falls dus doch noch selbst machen willst, dann empfehle ich dir einfach mal Kims zeichenbücher, kannst ja mal bei amazon danach suchen ;)
die sind wirklich toll und ich selbst würde mich selbst als nicht besonders talentiert ( ;( ) beschreiben und ich habs zeichnen dadurch echt lernen können.
klar bin ich noch nicht so gut, aber große fortschritte kann man damit definitiv machen ;)

mmsm1985

leeres Blatt

  • »mmsm1985« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Beruf: Informatiker in Ausildung

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 17. April 2007, 15:08

Danke für die Antworten:

Die Story ganz grob:
"Tony fliegt mit seiner Schwester und seinen Eltern in den Urlaub. Dort angekommen wird seine Schwester entführt(von der Mafia,der Vater hat sich mit ihnen eingelassen) und sein Eltern kommen durch einen unglücklichen Zufall ins Gefängnis. Nun ist Tony auf sich alleine gestellt und muss seiner Schwester und seinen Eltern aus der Patsche helfen.Dabeigerät er in den Konflikt mit einer großen Verschwörung.

Hoffe es ist verständlich.
Obwohl die Story ernst ist, soll diese durh comic und witz etwas lockerer und lustig werden.

Charakter: Tony(17 Jahre, Hauptfigur) Skater-typ
Schwester(12 Jahre) kleine Schwester halt
Eltern(noch keine Vorstellungen)
Mafiaschläger
andere Charaktere können erstmal warten :D

Die Kulisse soll den Stil von Sam & Max(Lucas Arts) bekommen. Nur so als Richtlinie. Also etwas peppig, unrealistisch, übertrieben, witzig eben.

Hier meine peinlichen Zeichenversuche(haben auch nicht viel mit comic zu tun, hab halt einfach drauf los gemalt)

Und wer Sam& Max nicht kennt hab ich auch ein Bild anghängt.
»mmsm1985« hat folgende Dateien angehängt:
  • Bild1.jpg (115,14 kB - 319 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Februar 2019, 15:07)
  • Bild2.jpg (84,09 kB - 299 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. Mai 2019, 17:36)
  • Sam_and_Max.jpg (50,76 kB - 346 mal heruntergeladen - zuletzt: 31. Januar 2019, 04:02)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mmsm1985« (17. April 2007, 15:10)


stift

leeres Blatt

Beiträge: 429

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 17. April 2007, 15:10

Ein Kunstlehrer meinte mal, talentiert ist derjenige, der sich täglich stundenlang mit einer sache beschäftigen kann ohne dabei den enthusiasmus zu verlieren.
das würd ich so unterschreiben ;).

Ich zB. bin nen anfänger wenns ums zeichnen geht, aber die faszination treibt mich dazu mich weiterzuentwickeln, immer mehr zu lernen/üben usw. :).

Die 2te sache ist dann find ich die technik, wie man vorgeht wenn man etwas lernen möchte, erstmal sollten die ziele einigermaßen klar sein, dann könnte man sich zB gute Bücher kaufen die einem helfen diese Ziele vllt nen wenig schneller zu erreichen.

Wichtig ist auch, dass man nicht versucht alles auf einmal zu lernen, das ist nen großer fehler den viele machen.... Erst kommt A, dann B... wer gleich versucht nen da-vinci painting oder so ;) zu kreeiren wird natürlich kläglich scheitern, und das demotiviert ..

grüße
stift :)
<- alt. stift's ecke .neu ->

mmsm1985

leeres Blatt

  • »mmsm1985« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Beruf: Informatiker in Ausildung

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 17. April 2007, 15:30

Danke für die Tips,
also ich habe mir soeben das Buch "Comicfiguren zeichnen step by steb" bestellt. Ich möchte gerne vieles selber zeichen, aber ich bin für fertige Sachen immer offen.

Wenn jemand Interesse und Lust hat kann er/sie mir einen Vorschlag zeigen. Im Spiel wird vieeeeeel Platz sein :D.
Und wenn es nur lustige Bumtöpfe oder so sind.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mmsm1985« (17. April 2007, 15:31)


kleines grünes

leeres Blatt

Beiträge: 1 382

Wohnort: stuttgart

Beruf: mediengestalter (bild/ton)

Danksagungen: 620

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 17. April 2007, 15:56

dumdidum... also ich persönlich hab von ersten comicversuchen bis heute (wobei ich immer noch weit davon entfernt bin, mich als besonders gut zu bezeichnen) ca. 5 jahre gebraucht. gut, ich hab mich auch nicht täglich damit beschäftigt und nur so sporadisch was gemacht.
der fortschritt kommt tatsächlich erst mit der übung. also da hilft nur eins - zeichnen, zeichnen, zeichnen!
was mir bei denen bildern auffällt ist, dass die linien etwas unsicher wirken. versuch einfach mal, die konturen mit nem dickeren stift (filzstift oder so) nachzufahren, vor allem auch bei den haaren.
aldi kaffee SOLL anders schmecken als die original wagner steinofenpizza!

LilaLaunemary

Hörnchen

Beiträge: 4 583

Wohnort: NRW

Beruf: Nüsse sammeln

Danksagungen: 5711

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 17. April 2007, 16:21

Eine große Hilfe find ich immer zuerst ein Grundgerüst zu machen und dann erst alles rein und drumrum zu zeichnen, also zB bei einer Figur im Comicstil zuerst einen Kreis für den Kopf, ein Strichmännchen für den Körper usw.
Damit vermeidet man zB oft Fehler und es ist einfach - leichter :D
Herzlich willkommen übrigens :D
"I never let schooling interfere with my education." - Mark Twain

Rastafisch

Super Moderator

Beiträge: 4 755

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Illustrator/Comiczeichner

Danksagungen: 34

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 17. April 2007, 16:21

Welcome im Forum :)

Was kleines grünes vorschlägt, würde ich nicht so ganz unterschreiben.
Um die Unsicherheit zu bekämpfen schlage ich folgendes vor.
Leg z.B. Dein Handy auf den Tisch und nimm einen harten Bleistift (2H)
Damit zeichnest Du erstmal ganz schnell und ohne Anspruch die Grundform (wahrscheinlich ein Rechteck) ab. Kann (sollte) ganz schief und krumm sein. Dann zeichnest Du nochmal und nochmal und nochmal mit ganz schnellen Strichen ganz grob nach und versuchst Dich dem was Du siehst anzunähern. Wenn Du vor lauter Strichen nix mehr erkennen kannst, nimm einen HB Bleistift usw.

Dann probierst Du das ganze mit einem fiktiven Gegenstan z.b. einer Comicfigut ;)
Male einen oder mehrere Kreise und näher Dich der Figur … Yoda würde sagen: "Die Figur fühlen Du musst" ;)

Stormcloud

leeres Blatt

Beiträge: 2

Wohnort: Mühlacker

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 20. Oktober 2008, 13:56

Ich habe auch vor wenigen Tagen angefangen und auch erst ganz einfache Formen. Ein Kissen oder einen Sack zum Beispiel. Den hab ich versucht, in verschiedenen "Posen" zu zeichnen, aber da stoße ich schnell an meine Grenzen.
Entwickelt man da irgendwann ein Auge für Perspektiven? Irgendwie habe ich grundlegende Bilder schon im Kopf, aber wenn es darum geht, die Details so klar zu fassen, dass ich sie quasi nach dem inneren Bild abzeichnen könnte, scheitere ich. Ist das normal? Fehlt mir da eine nötige Grundvoraussetzung oder ist das was, was man auch lernen kann?

Karl

Tuscher

Beiträge: 2 399

Wohnort: Wien

Beruf: Irgendwannmal Cartoonist

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 20. Oktober 2008, 22:01

Zeichnen kann man lernen. Man muß nur genug üben. Ideen haben ist dann schon viel schwerer...
Wer regelmäßig vorbeischaut, wird beinahe jede Woche (wenn sichs ausgeht) mit einem frischen Cartoon belohnt!


Woo

Scribbler

Beiträge: 236

Wohnort: Greußen

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 21. Oktober 2008, 11:27

Das ist richtig.

Man braucht nicht unbedingt Talent, um gut zu Zeichnen.

und wenn dann ist Talent nur dazu da, es schneller zu lernen, aber nicht unbedingt genauso gut.
Wenn der Geist aufhört zu blitzen, beginnt die Stimme zu donnern.

Karl

Tuscher

Beiträge: 2 399

Wohnort: Wien

Beruf: Irgendwannmal Cartoonist

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 21. Oktober 2008, 18:41

Und es kann nicht jeder alles gleich gut. Meine Pferde haben z.B. immer noch eine Tendenz zu Hunden und meine Baumkronen erinnern an grüne Watte. :rolleyes:
Wer regelmäßig vorbeischaut, wird beinahe jede Woche (wenn sichs ausgeht) mit einem frischen Cartoon belohnt!


Social Bookmarks


Thema bewerten