Mittwoch, 21. November 2018, 9:06 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • »Thomas Sausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 884

Beruf: Designer/Illustrator

Danksagungen: 93

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 2. Dezember 2008, 20:54

Adobe Illustrator Blog

Hiho,
ich habe evtl. vor einen Blog mit dem Schwerpunkt "Adobe Illustrator" zu machen. Andere Vektorenprogramme werden evtl. angeschnitten. Ich stelle mir kleinere Berichte, Präsentation der eigenen Werke, Tutorials und Buchbesprechungen vor. Vielleicht auch einen Screencast. Die Frage ist, ob das für euch interessant sein könnte (für den einen oder anderen) und was ihr euch am liebsten wünschen würdet?

Miguel

Tuscher

Beiträge: 2 484

Wohnort: bei Hannover

Beruf: Cartoonist, Illustrator

Danksagungen: 198

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 11:13

Wo wir gerade beim Thema sind, kannst Du mir beantworten, wo ich aus einer Outline, die ich über Linienstärke generiert habe, eine feste Fläche mache? (Bei Flash hieße es glaube ich "in Füllungen konvertieren") Dafür ist dieser Thread zwar nicht gedacht, aber Du kommst mir gerade wie gerufen...

  • »Thomas Sausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 884

Beruf: Designer/Illustrator

Danksagungen: 93

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 12:06

Nicht dran stören, dass ich die englische Bezeichnung nur kenne und CS4 nutze. Müsste bei den älteren Versionen auch so gehen.

Du klickst das Objekt an und gehst dann ins Menü "Objects" und klickst auf den Punkt "Expand" und dann konvertiert er die Outline in eine Füllung und macht aus dem Objekt eine Gruppe. Wenn du dann die Gruppe anwählst und auf grün klickst, wird aber die gesamte Gruppe grün gefüllt. Daher Doppelklick auf die Gruppe, damit du in den Isolation-Mode kommst und dann kannst du beide Flächen getrennt voneinander färben.

Miguel

Tuscher

Beiträge: 2 484

Wohnort: bei Hannover

Beruf: Cartoonist, Illustrator

Danksagungen: 198

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 12:15

Vielen Dank! Wenn es da ein Problem gibt, melde ich mich wieder. Nun aber zurück zum Blog-Thema!

Michael

Stiftehalter

Beiträge: 149

Wohnort: Ruhrpott

Danksagungen: 12

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 12:19

Nicht dran stören, dass ich die englische Bezeichnung nur kenne und CS4 nutze. Müsste bei den älteren Versionen auch so gehen.

Du klickst das Objekt an und gehst dann ins Menü "Objects" und klickst auf den Punkt "Expand" und dann konvertiert er die Outline in eine Füllung und macht aus dem Objekt eine Gruppe. Wenn du dann die Gruppe anwählst und auf grün klickst, wird aber die gesamte Gruppe grün gefüllt. Daher Doppelklick auf die Gruppe, damit du in den Isolation-Mode kommst und dann kannst du beide Flächen getrennt voneinander färben.
In älteren Versionen und auf deutsch: Objekt/Pfad/Konturlinie
Den Rest machste einfach mit dem Direktauswahlwerkzeug (A)

  • »Thomas Sausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 884

Beruf: Designer/Illustrator

Danksagungen: 93

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 12:21

JEtzt habe ich eienn den ich immer fragen kann, wie die Menüs etc. auf deutsch heißen. Bei CS4 macht der zwar ne Gruppe draus, die kann man aber auch direkt auflösen, wenn man die beiden Flächen ganz frei haben möchte.

Stachi

Hobbyzeichner

Beiträge: 289

Wohnort: Unter der Brooklin Bridge

Beruf: Kommunikationsdesigner

Danksagungen: 16

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 18:25

@Thomas
Ich finde die idee mit dem Blog ganz gut. Am besten fände ich wenn du mit den Basics anfangen würdest ;)
Wobei mich eine Sache interessieren würde, und zwar habe ich mal mitbekommen,das illustrator so ein
zwischending von Photoshop und Indesign sein soll, weil man wohl effekte etc. wie in PS hat aber auch wie
in ID Layouts für Texte usw. machen kann? Stimmt das überhaupt?

Ps.:
Wie man Vectorgrafiken erstellt fände ich auch ganz interessant, weil da blicke ich immer noch nicht so ganz durch,
hoffe das es den anderen auch so geht...

  • »Thomas Sausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 884

Beruf: Designer/Illustrator

Danksagungen: 93

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 19:26

Also hmm Zwischending zwischen Indesign und Photoshop.... hmmm. Illustrator ist vielfältig. Logodesign, Comics, Illustrationen, Websitedesign und auch Plakate oder Visitenkarten lassen sich damit machen. Ja. Und es gibt auch Filter die denen von Photoshop sehr ähnlich sind. Aber mit Photoshop kannst du eben Fotos bearbeiten und tunen und das geht so mit Illustrator nicht, da Vektorprogramm.

Würde sicherlich bei den Basics auch anfangen. Eines der ersten Tutorials wird wohl sein, wie man ein Layout einer Comicseite also der Panels macht.

Einen Namen hat das Kind auch schon: vecster

Michael

Stiftehalter

Beiträge: 149

Wohnort: Ruhrpott

Danksagungen: 12

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 19:49

[...]
Wobei mich eine Sache interessieren würde, und zwar habe ich mal mitbekommen,das illustrator so ein
zwischending von Photoshop und Indesign sein soll, weil man wohl effekte etc. wie in PS hat aber auch wie
in ID Layouts für Texte usw. machen kann? Stimmt das überhaupt?


Vielleicht hilft das ja schon mal weiter:
http://www.mitp.de/imperia/md/content/vm…/1612_kap02.pdf

  • »Thomas Sausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 884

Beruf: Designer/Illustrator

Danksagungen: 93

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 19:59

Miha, ich würde mal gerne deine ganzen Lesezeichen sehen. Du hast ja zu allen Themen immer das Richtige parat.

Stachi

Hobbyzeichner

Beiträge: 289

Wohnort: Unter der Brooklin Bridge

Beruf: Kommunikationsdesigner

Danksagungen: 16

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 4. Dezember 2008, 17:00

@ Thomas
ok, danke

@ Michael
Danke für den link, werde mir die PDF mal genau anschauen.

Miguel

Tuscher

Beiträge: 2 484

Wohnort: bei Hannover

Beruf: Cartoonist, Illustrator

Danksagungen: 198

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 12:16

Feedback:
Die Funktion "Umwandeln" wäre das gewesen, wonach ich gesucht habe. Trotzdem natürlich vielen Dank, ich bin selber noch drauf gestoßen.

Ich muss sagen, dass Illustrator ein schwerfälliges, nicht besonders gut zu bedienendes Programm ist, dem einige grundlegende Dinge fehlen und das dafür mit sinnlosen anderen Dingen nervt. (Und seien es nur Kleinigkeiten wie beispielsweise, dass plötzlich alles deselektiert ist, wenn man eine Hilfslinie abgelegt hat - DIE ist dann nämlich selektiert. Wie beknackt, wenn man noch eine zweite Hilfslinie brauch und dafür ABERMALS die 27 einzelnen Objekte von eben selektieren muss! Aaahrgh!!)

Ich vermisse Freehand und Corel, bearbeite Vektorgeschichten meistens eh mit Flash und finde Illustrator ganz grausig. ES SEI DENN, Dein Blog, lieber Tom, überzeugt mich DOCH NOCH von Illustrator, weil ich es dann einfach besser verstehe. Ich bin gespannt.

  • »Thomas Sausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 884

Beruf: Designer/Illustrator

Danksagungen: 93

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 19:21

Na ich habe mit Flash ja auch die meisten Vektorsachen gemacht und finde Flash eigentlich auch intuitiver. Fläche anpacken und einfach direkt per Maus verändern. Ohne Bezier-Kurven oder so. Illustrator ist aber irgendwo genauer und hat im Detail mehr Funktionen. Selbst beim Lettering oder so. Auch Text auf Pfad ist eleganter gelöst als in Flash. Illustrator ist ein Funktionsmonster und sehr umfangreich und sicher auch komplizierter zu bedienen. Ich taste mich da ja auch immer mehr ran, vermisse für Comcis aber beispielsweise die Symbole von Flash. Dort konnte ich einen Hannibal leicht verändern, reinwerfen und alle Hannibalgesichter waren geändert. Dies geht in Illustrator nicht mehr. Auch war jedes Panel bei mir ein Symbol (mit einer Maske) und so konnte ich die Panels immer neu anordnen... was sehr schön war.

Ich bin also selber immer noch am Zaudern mit Illustrator. Mit ein Grund für den Blog, ich habe schon viel gelernt und möchte mehr lernen. Und durch diese Bloggeschichte bleibe ich da vielleicht eher am Ball.

Karl

Tuscher

Beiträge: 2 399

Wohnort: Wien

Beruf: Irgendwannmal Cartoonist

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 23:17

Ich mochte (voriges Jahrtausend noch) Corel Draw, mit Freehand bin ich nie warm geworden.

Adobe hat leider die Angewohntheit Dinge, die man wirklich braucht, unter Tonnen von Zeug zu vergraben, das zwar nett ist, aber irgendwie auch unnötig. Und beim Illustrator ist ihnen das besonders gut gelungen.
Und trotzdem mag ich den Illustrator, obwohl man sich manchmal vorkommt, als würde man mit einem Bihänder eine Knoblauchzehe schälen...
Wer regelmäßig vorbeischaut, wird beinahe jede Woche (wenn sichs ausgeht) mit einem frischen Cartoon belohnt!


lynx

Praktikantin

Beiträge: 910

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 00:49

Ich habe, bevor ich auf Illustrator umgestiegen bin, ne ganze Weile mit Corel gearbeitet. So richtig kann ich mich mit Illustrator immer noch nicht anfreunden, irgendwie macht Corel eher das was ich will bzw. die Arbeitsweise liegt mir mehr. Nur hatte ich ewig Probleme mit den PDFs aus Corel und mit der CS ist das soweit kein großes Problem mehr. Also ich würde mich über das Blog freuen, denn es gibt immer noch Dinge, die ich ewig suche oder wo ich Fragen hätte. :)

  • »Thomas Sausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 884

Beruf: Designer/Illustrator

Danksagungen: 93

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 12:56

Beim Logo bin ich mir noch unsicher, ich baute aber das Pen-Tool ein, da es irgendwie bezeichnend für Vektorprogramme insbesondere Illustrator ist. Orange wird das Ganze auch weil dies ja die Farbe von Illustrator ist.


Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten