Dienstag, 23. Oktober 2018, 5:59 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

oskar

Freihandkünstler

  • »oskar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 246

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 22. Januar 2011, 14:14

Comicfestival München 2011

Salve und Bonjour,

dieses Jahr findet wieder das Comicfestival München statt, vom 23.06. bis 26.06.2011, im Künstlerhaus am Lehnbachplatz (u.a.).
"Neben einer großen Verlagsmesse mit umfangreichen Signierterminen von nationalen und internationalen Comickünstlern gibt es zahlreiche Ausstellungen, Podiumsdiskussionen, Workshops / Zeichenkurse und eine Comicbörse. Außerdem werden die Comicpreise PENG! - der Münchner Comicpreis und der ICOM Independent Comic Preis öffentlich verliehen." comicfestival.de

Das Programm ist dieses Jahr auf jeden Fall sehr gut, beispielsweise ist das Comicgastland Spanien ist mir Miquelanxo Prado (Der tägliche Wahn) und Juanjo Guarndio (Blacksad) vertreten.
Wer hat Lust zu kommen?
Grüße, oskar

Hillerkiller

Hillerious

Beiträge: 4 811

Wohnort: Leipzig

Danksagungen: 966

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 22. Januar 2011, 17:55

Ja, voll cool. Da schau ich auf jeden Fall wieder vorbei :D Blacksad hat mir Chaale mal empfohlen; total fantastisches Zeug.

Beiträge: 4 509

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 10946

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 22. Januar 2011, 18:27

Ich werde da vorausichtlich auch aufkreuzen.

Klee

Moderine

Beiträge: 2 785

Wohnort: Hamburg

Beruf: 2D-Animatorin und Comiczeichnerin

Danksagungen: 18

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 22. Januar 2011, 20:30

Ich plane es zumindest mal, vorausgesetzt ich find die Zeit, so in der Endphase meiner Bachelor-Thesis.

Johnson

unregistriert

5

Montag, 24. Januar 2011, 07:14

Da ich von Dachau nach München mitm Radl ca. 20 Minuten brauch, werd ich wohl dieses Jahr auch dort aufkreutzen!

Merci für die Info!

kleines grünes

Chefradiererin

Beiträge: 1 378

Wohnort: stuttgart

Beruf: mediengestalter (bild/ton)

Danksagungen: 412

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 24. Januar 2011, 12:24

@klee: wenn du fährst, fährst du dann mit dem auto...?

wenn mich jemand mitnimmt, überleg ichs mir. allein mit dem zug ist doof.
aldi kaffee SOLL anders schmecken als die original wagner steinofenpizza!

Klee

Moderine

Beiträge: 2 785

Wohnort: Hamburg

Beruf: 2D-Animatorin und Comiczeichnerin

Danksagungen: 18

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 24. Januar 2011, 15:26

Als ob ich Auto fahren könnte ;)
Aber vielleicht such ich mir ne Mitfahrgelegenheit! Wenn ja, dann sag ich dir bescheid, dann such ich für uns zwei. Ansonsten bin ich Zugfahren nicht abgeneigt, solange es günstige Karten gibt. Hat man viel Zeit zu zeichnen :D

Dio

Hobbyzeichner

Beiträge: 524

Wohnort: Menden/sauerland

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 24. Januar 2011, 19:33

ich hatte ebenfalls geplant vorbeizuschneien :)
hat ja aber auch noch etwas zeit
新年おめでとうございます !
良い お年を ^-^

Klee

Moderine

Beiträge: 2 785

Wohnort: Hamburg

Beruf: 2D-Animatorin und Comiczeichnerin

Danksagungen: 18

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 24. Januar 2011, 22:42

ich hab grad in einem spontanen Anfall von Panik mal recherchiert. Meine Thesis-Präsentation ist anscheinend am 21. Juni. Abgesehen davon, dass das VIEL ZU BALD ist, hab ich theoretisch Zeit für München! Yeah!

oskar

Freihandkünstler

  • »oskar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 246

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 25. Januar 2011, 21:41

Das hört isch doch alles schon einmal sehr gut an! Freu mich.
Klee, das machst du ganz locker und auf dem Festival wird dann gefeiert.

Klee

Moderine

Beiträge: 2 785

Wohnort: Hamburg

Beruf: 2D-Animatorin und Comiczeichnerin

Danksagungen: 18

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 26. Januar 2011, 00:41

Jaaaa das wär natürlich fein :D

kleines grünes

Chefradiererin

Beiträge: 1 378

Wohnort: stuttgart

Beruf: mediengestalter (bild/ton)

Danksagungen: 412

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 26. Januar 2011, 15:00

hört sich doch gut an!
ich kann übrigens an dem wochenende nicht, aber do/fr wär möglich...
aldi kaffee SOLL anders schmecken als die original wagner steinofenpizza!

Hummelman

Stiftehalter

Beiträge: 91

Wohnort: Freiburg

Beruf: tatsächlich ausgebildeter Grafiker

Danksagungen: 18

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 26. Januar 2011, 16:27

Wenns nicht MUC wäre, wäre ich dabei. Aber von FR aus nach MUC dauert per Auto (was ich nicht habe) knapp 4h, per Zug sogar 6h...und dann wäre da noch die Unterkunft und alles.

Schön wärs, is aber letzten Endes zu teuer für mich ;(

wan_fang_lin

Scribbler

Beiträge: 266

Wohnort: Linz

Danksagungen: 58

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 28. Januar 2011, 19:59

mal ne blöde Frage:
die anreise und unterkunft könnte ziemlich teuer werden, also - ist das festival das geld wert?

oskar

Freihandkünstler

  • »oskar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 246

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 30. Januar 2011, 16:09

Ich würd sagen ja, aber das ist natürlich schwer pauschal für alle zu beantworten.
Was von offizieller Seite geboten ist habe ich ja oben schon in Kürze zitiert: Verlagsmesse mit allerlei aktuellen Neuerscheinungen, Comicbörse für Sammler, Ausstellungen und Signierstunden vieler toller Zeichner - Außer Prado und Guarnido diesmal u.a. Tim Sale ("Batman - Das lange Halloween"), Brian Bolland ("Batman - Killing Joke"), Ulrich Schröder und Daan Jippes (Disney), Reinhard Kleist ("Castro", "Cash"), Christian Moser ("Monster des Alltags"), Thomas von Kummant ("Die Chronik der Unsterblichen") -, Podiumsdiskussionen, Vorträge ...

Das eigentlich Tolle ist meiner Meinung nach aber, dass sich bei den Messen in Erlangen und München die doch recht überschaubare deutsche Comicszene einmal im Jahr geballt begegnet. Leute, die man zuvor nur aus Foren "kannte", wie zB Hiller, Klee und Dio sieht man dann zur Abwechslung mal live, statt immer nur als Avatar, und das ist wirklich eine feine Sache!

Und weil es für viele (nicht nur aus dem Forum) eine seltene Gelegenheit ist, bestimmte Zeichner (oder Comicfans) zu treffen, wird in der Regel auch nach dem offiziellen Programm noch gebührend gefeiert. Ha!

Hummelman

Stiftehalter

Beiträge: 91

Wohnort: Freiburg

Beruf: tatsächlich ausgebildeter Grafiker

Danksagungen: 18

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 31. Januar 2011, 12:21

Hmmm....wie bekommt man eigentlich als Amateur nen Fuß in die Tür? Muss man nicht überhaupt erstmal Mitarbeiter sein, um bei Verlagsmessen mitmachen zu dürfen?
Oder verwechsel ich das jetzt mit dem Prinzip der Fach- und Besuchermessen?

Ich hab meinen fetten Hintern jedenfalls mal in Bewegung gesetzt und meinen ehemaligen Zeichendozenten auf das Comicfestival in MUC aufmerksam gemacht. Da er nen Comickurs betreut (und nebenher noch versucht, so Deppen wie mir ne Zukunft als Comiczeichner zu ermöglichen), könnte er es vielleicht schaffen, ne Tour nach MUC zu organisieren. Is ja noch n bißchen Zeit und vorher auch noch die Fumetto ;)

oskar

Freihandkünstler

  • »oskar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 246

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 31. Januar 2011, 22:16

Auf die Messe darf jeder. Als Besucher sowieso. Selbst verkaufen geht aber auch.
In einer Halle stellen halt vorrangig die großen Verlage aus, wie Carlsen, Panini, Ehapa usw. In der anderen Halle sind dann die "Independent"-Verlage.
Du musst aber nicht Verlagsmitarbeiter sein um dort zu verkaufen. Du kannst auch als Privatperson deine selbstkopierten Hefte anbieten. Musst halt nur den Stand bezahlen. Manche Zeichner, die ohne Verlag da sind, teilen sich auch einfach einen Stand (= halbe Kosten und man kann sich mit der Standbetreuung abwechseln). Wenn du keine Hefte hast, die du anbieten kannst, ist halt die Frage, inwieweit isch das lohnt ...

Hummelman

Stiftehalter

Beiträge: 91

Wohnort: Freiburg

Beruf: tatsächlich ausgebildeter Grafiker

Danksagungen: 18

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 1. Februar 2011, 13:52

Ich will mich verkaufen :D
Sprich: meine Arbeiten den Verlagen anbieten; wenn sich da n paar Verlage versammeln, sehe ich ja quasi sofort, ob ich in deren Portfolio passen würde oder nicht. Ich glaub, ich gebe mir das ganze doch, irgendwie. Mal schauen, wie sich das organisieren lässt.
Auf jeden Fall danke für deine Hinweise und Hilfe

Beiträge: 4 509

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 10946

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 1. Februar 2011, 16:10

Ich hab meinen ehemaligen Zeichendozenten auf das Comicfestival in MUC aufmerksam gemacht. Da er nen Comickurs betreut (und nebenher noch versucht, so Deppen wie mir ne Zukunft als Comiczeichner zu ermöglichen), könnte er es vielleicht schaffen, ne Tour nach MUC zu organisieren.

Darf ich mal fragen, wer das ist? In Augsburg gibt's ja auch einen Comicprofessor, der sogar aus der einstigen Fanszene stammt. Ich dachte aber bisher, das ist wohl der einzige in Deutschland (schön, Anke Feuchtenberger ist auch Dozentin, aber sie bewegt sich auch eher im Grenzbereich zwischen Comic, Illustration und Kunst).

Hummelman

Stiftehalter

Beiträge: 91

Wohnort: Freiburg

Beruf: tatsächlich ausgebildeter Grafiker

Danksagungen: 18

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 2. Februar 2011, 20:27

Der Herr heißt Dirk Görtler und ist hier in Freiburg recht umtriebig, was Streetart, Comic und Contemporary Art betrifft. Er organisiert Ausstellungen, hält diverse Vorträge über ebenjene Themen und so weiter. Allerdings stammt er selber nicht aus der Comicszene, weder als Fan noch als Zeichner (auch wenn er diverse Comics veröffentlicht hat (die meisten in seinem Baby, den "Surcomixxx")), sondern hat sich einfach nur auf die ihm eigene Weise in das Thema reingefressen. Egal, welchen Zeichner/Autorennamen man ihm an den Kopf wirft - entweder kennt er all seine Werke, hat den Menschen schonmal getroffen oder weiß, wo er ihn finden kann.
Btw: die "Surcomixxxx" sind mittlerweile in die dritte Runde gegangen! Wenn ich endlich mal mehr Zeit hätte als nur für ein paar Beiträge hier, könnte ich die aktuelle, dritte Ausgabe auch mal näher präsentieren. Und wenn jemand anders auch mal wieder mehr Zeit hat, kann man SURCOMIXXXX 3 auch bald bei Amazon ordern....oder n handsigniertes Exemplar bei mir erstehen :thumbsup:

Social Bookmarks


Thema bewerten