Donnerstag, 18. Juli 2019, 13:02 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beast

Anspitzerin

  • »Beast« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Beruf: Berufsfachschule : Schülerin

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 5. September 2011, 21:43

Ich lese und kucke so ziehmlich alles was von der Realität weg geht. Vampire und all diese wesen exestieren ja nicht und ich finde es faszinirend wie jemand sich seine Welt aufgebaut hat.
Ich sag immer so wirklich lesen (also romane und so) kann nur der der alles um sich nicht warnimmt so lange er liest ^^ Bin ein lese ratte!
Ich mags einfach in verschiedene welten ein zu tauchen ^^

Aber Horror ist doch nicht nur das was nicht volkommen menschlich ist so sehe ich es ^^
Ich finde die Sicht der zwei Autoren etwas beschrenkt. Ich finde sie haben sich zu sehr auf das offensichtliche Beschrenkt.
Womit ich mich nicht beschäftige sind maschinen die auser kontrolle geraten sind, das ist mir zu technisch, zu unmenschlich weiß nicht.
Interessant finde ich auch psychothriller. wie zum Beispiel von patrick Redmond Das Wunschspiel.
Bei Horror und Thriller geht es ja eig. Hauptsächlich um den Gänsehaut Facktor. Der bei mir biss jetzt nur bei wenigen filmen aber mehreren Büchern auftauchte.


Blade runner ist aber nicht das wo die tiere fast ausgestorben sind und nur noch als teure künstliche wesen erhältlich sind. Mit Reblikanten und der Tryell Corporation. Und der Blade Runner heißt ja Rick Deckhard oder so der soll die Reblikanten aus dem Verkehr ziehen. Wenn des des ist dan kenn ichs ^^

Gegen Epfehlungen hab ich nichts Ich erweitere meinen horizont ^^
Was die zwei Autoren bei den Grenes auch tun solten ^^
euer Beast :thumbsup:

Wenn ich meine Rechte hand verlieren würde :thumbdown: ;( Ö.ö ich würd versuchen mit

links zu zeichenen und würde das nicht klappen ;( ohhhhh gott was würd ich

dann machen warscheinlich lernen mit den füßen zu zeichen xDD :thumbup: :thumbup: ^^

Troll

Hobbyzeichner

Beiträge: 262

Wohnort: Ireland

Beruf: Advisor

Danksagungen: 226

  • Private Nachricht senden

22

Montag, 5. September 2011, 21:51

ich bin auch ein Lese-Troll. Habe Herr der Ringe innerhalb von 2 Tagen durchgelesen. Meine Frau hat mir mal ne komplette Roman-serie geschenkt (19 Buecher. Hat nicht ganz ein halbes Jahr gehaltn (musste immer wieder arbeiten gehen, daher die Verzoegerung).


Naja, ich glaube die beiden Autoren haben halt versucht das ganze einzugrenzen und haben dieses halt mittels der Halbwesen getan. Die neueren Vampir-Filem und Serien finde ich eher grausam. Hat nichts mehr mit den wilden Bestien zu tun, die gejagt und getoetet werden. Da bevorzuge ich Nosferatu oder Bram Stoker's Dracula.

Sich eine eigene Welt ausdenken ist ne Menge Arbeit. Es reicht ja nicht bloss Charaktere zu entwerfen. Man muss eine gesamte Gesellschaftsstruktur aufbauen, mit Religionen, Regierungen, Geschichte usw. Je mehr man selber ueber seine Welt weiss, desto besser kann man seinen Leser fesseln und mit in die Geschichte ziehen.
*******************************
Ich wusste nicht, dass es ein Frauenkloster war.
Ich wußte nicht, dass es bewohnt war.
Ich hatte keine Ahnung, dass Bigby´s taktische Atomwaffe zu so etwas in der Lage ist.

(Zitat Igor aus Dork Tower)

mein online RPG: Troll-Höhle

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 861

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 14400

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 5. September 2011, 22:03

Klar, diese Autoren kannten halt die neuen Vampirstoffe noch nicht, die Gefühlsdramen sind.

Mir fällt gerade ein, daß ich mal gelesen habe, solche Geschichten wie "Biss" oder "Twilight" sind deshalb Horror, weil da Jugendliche das Zwiespältige von Gut und Böse in sich entdecken. Auch erste Liebe ist ein Mix von Gut und Böse - man fühlt sich zu jemandem hingezogen, aber auch wieder nicht; man möchte ihm/ihr nahe sein, aber irgendwie ist es auch böse, verboten oder gefährlich (Geschlechtskrankheiten!). Das läßt sich gut im Vampirgenre ausdrücken - habe ich gelesen.

"Blade Runner" ist der Film, den Du meinst. Das war eins meiner ersten großen Kinoerlebnisse 1982. Der Film war ziemlich erfolglos, denn das war das Jahr von "E.T." Aber er hat sich dann langsam zum Kult entwickelt. Weil ich Science-Fiction-Fan bin, war ich natürlich schon früh drin. :thumbup:

Rick Deckard ist - für mich - eine sehr interessante Figur. Der Name ist eine Anspielung auf René Descartes, den großen Vertreter der Vernunft. Deckard macht aber eventuell eine Erfahrung, die ihn fast verrückt macht. Obwohl sein Beruf ist, Androiden zu jagen und "in den Ruhestand zu versetzen", ist er vielleicht selber ein Android! Die haben alle ein künstliches Gedächtnis und merken normalerweise gar nicht, daß sie kein Mensch sind. Er hat aber einen Verdacht, nachdem er sich in die schöne Androidin Rachel verliebt hat... eigentlich muß er sie "eliminieren" und vielleicht auch sich selbst! Da ist wieder die Konstruktion des Halbwesens, aber hier Technik-bedingt.

Ich fand damals schon, daß das mit meinem Leben etwas zu tun hat. Aber es ist natürlich auch einfach nur Unterhaltung, gebaut aus Genreregeln, spannend und gruselig.

Beast

Anspitzerin

  • »Beast« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Beruf: Berufsfachschule : Schülerin

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 5. September 2011, 22:11

was ein halbes Jahr für blos 19 Bücher? ^^
Wenn mich ein Buch so fesselt das ichs garnicht weglegen kann hab ich nen Roman an 1 Tag durch und wenn ich nix zu tun hab schluck ich auch etwas weniger interesante bücher an einem tag.
Ich geh jede woche zwei mal zur bücherrei um mir neuen Lese stoff zu holen und über die ferien hat sie zu da hab ich mir 21 Bücher ausgeliehen insgesamt vorher.
Und jetzt hab ich ja nur noch eine Woche und bin fasst feritg ^^ Aber auch nur fasst.
Ich muss dazu sagen das ich das lesen nie gemocht habe aber dann musste ich lesen und dann hats mir gefallen hat mir an statt ne 4 in deutsch ne 2 eingehandelt LRS hat natürlich auch mit geholfen.
Das lesen hab ich ich von meiner Mama die verdrückt manchmal auch ein buch am tag XDD
Oke aber da du ja arbeiten gehst ist es wieder etwas anderes als Schule... ich mein zwar hatte ich nachmitag aber ich konnte in den pausen lesen und ich glaube bei der Arbeit geht das nicht wirklich ^^
Inzwischen verstehe ich die leute nicht die sagen das lesen langweilig ist denn wenn man zu einem gelesenen Buch den film gesehen hat merkt man welche unter schiede es gibt was für wichtige sachen weg gelassen wurden oder was neu ist. Meistens gefällt mir das Buch besser als der Film!
euer Beast :thumbsup:

Wenn ich meine Rechte hand verlieren würde :thumbdown: ;( Ö.ö ich würd versuchen mit

links zu zeichenen und würde das nicht klappen ;( ohhhhh gott was würd ich

dann machen warscheinlich lernen mit den füßen zu zeichen xDD :thumbup: :thumbup: ^^

Beast

Anspitzerin

  • »Beast« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Beruf: Berufsfachschule : Schülerin

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 5. September 2011, 22:23

"Blade Runner" ist der Film, den Du meinst. Das war eins meiner ersten großen Kinoerlebnisse 1982. Der Film war ziemlich erfolglos, denn das war das Jahr von "E.T." Aber er hat sich dann langsam zum Kult entwickelt. Weil ich Science-Fiction-Fan bin, war ich natürlich schon früh drin. :thumbup:

Daran erinnert man sich doch immer wieder gerne ^^
Ich fand damals schon, daß das mit meinem Leben etwas zu tun hat. Aber es ist natürlich auch einfach nur Unterhaltung, gebaut aus Genreregeln, spannend und gruselig.
Manche Momente passen schon in mein eigenes Leben aber dennoch sag ich der film oder das Buch ist ja nicht mein leben weil ich mein leben gerade lebe.
man entdeckt immer wieder sachen die einem bekann vorkommen weil die meisten Autoren ihr eigenes Leben zum Hauptpunkt machen. sie verwenden sachen di eihnen passiert sind und das find eich macht das dramatische.
sie nehmen teile aus ihrem leben und verändern sie zu einem Horror film oder was auch immer.
Also kann man da schon etwas verbinden.


Also tauchen eigentlich in Vielen grenes die halbwesen auf manchmal technisch bedinkt und mal wie bei einem Liebes roman und so
Klar, diese Autoren kannten halt die neuen Vampirstoffe noch nicht, die Gefühlsdramen sind.
ich weiß aber sie bezihen sich dennoch nur auf das Offensichtlich und nicht das was hinter all dem stecken könnte obwohl das ist genau das was du gerade gesagt hast xD
Also ja du hast recht!
Das heist ich solte nicht so schnell ein urteil fellen ^^

Biss" oder "Twilight"
Ist das selbe xD

?


Ohh ja Et en kenn ich noch ^^ Der war schön
euer Beast :thumbsup:

Wenn ich meine Rechte hand verlieren würde :thumbdown: ;( Ö.ö ich würd versuchen mit

links zu zeichenen und würde das nicht klappen ;( ohhhhh gott was würd ich

dann machen warscheinlich lernen mit den füßen zu zeichen xDD :thumbup: :thumbup: ^^

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 861

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 14400

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 5. September 2011, 23:05

Da Du Dich schon mal in meiner "Veteranenecke" umgesehen hast: Schau Dir mal Posting # 224 an - da wird auch einer vom Nichtleser zum Leser. ;)

Ein Buch ist nicht Dein Leben - Dein Leben kannst nur Du leben. Sehr richtig! Das sollte man nicht vergessen.

Aber trotzdem: Beim Lesen (auch von Comics) und Filmegucken kann man auch Erfahrungen machen. Man ist da geschützt, weil es ja keine Konsequenzen für das eigene Leben hat. Zum Beispiel: Du kannst sehen, wie es ist, sich mit jemandem zu zerstreiten. Es betrifft aber keinen wirklichen Freund, der dann vielleicht den Kontakt abbrechen könnte. Man kann vielleicht sogar Erfahrungen machen, die man sonst nie machen würde. Deshalb mag ich auch Science Fiction und Horror; da geht es sehr oft um die Frage: Was wäre wenn...?

Wie gesagt: Ich kann auch das eine oder andere Werk empfehlen. Aber besser, Du sagst mr, wofür Du Dich interessierst. Ich habe schon sehr oft gemerkt: Das, was mich total mitnimmt, finden andere völlig nichtssagend und langweilig.

Und natürlich freue ich mich schon auf neue Comics und Illus von Dir.

Beast

Anspitzerin

  • »Beast« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Beruf: Berufsfachschule : Schülerin

  • Private Nachricht senden

27

Dienstag, 6. September 2011, 16:46

Oki ^^

Da hast du auch wieder recht. Filme kucken bücher oder comics lesen ist eigentlich auch die einfachste lösung eigenen zukünfigen fehlern aus dem Weg zu gehen.
Z.B. was wäre wenn die Zomis die Welt erobern? xD
Meine lehrerin hat sich immer gefragt wie so ich horrorfilme und thriller liebe dann aber gleichzeitig als totale lese ratte romane lese?! xDDD Wie die sich gewundert hat xD
Ja Man lernt fürs leben ich denke je mehr man liest oder filme guckt egal ob bücher oder Comics, egal welcher grenre man erlang immer mehr an wissen. Also man lernt mit gewissen situationen besser um zu gehen die man vill. garnicht kennt also noch nie erlebt hat. Da hast du vollkommen recht.

Och ganz erlich ich lese alles ^^ Denn wenn man nur nach seinen eig. geschmack geht finde ich lernt man nie das kennen was es sonst noch gibt. Man bleibt pracktisch in seinem eigenen kleinen raum und dabei solte man seinen Horizont erweitern.
*Horizont erweitern* <- Mein lieblings spruch sag ich oft xD

Danke! Ich freu mich auch über weitere beiträge, Comics und ilus von dir.
euer Beast :thumbsup:

Wenn ich meine Rechte hand verlieren würde :thumbdown: ;( Ö.ö ich würd versuchen mit

links zu zeichenen und würde das nicht klappen ;( ohhhhh gott was würd ich

dann machen warscheinlich lernen mit den füßen zu zeichen xDD :thumbup: :thumbup: ^^

willow

leeres Blatt

Beiträge: 25

Wohnort: Österreich / Wien

Beruf: Webdesigner

Danksagungen: 3

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 6. September 2011, 16:49

Hallo Beast, deine Zeichnungen find ich sehr gut, und du hast viel Talent. Freue mich schon auf mehr. Die Zeichnungen haben jetzt schon sehr viel Atmosphäre. Das Bild des Jungen hast du gut hingekriegt.

Lg. Willow

Beast

Anspitzerin

  • »Beast« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Beruf: Berufsfachschule : Schülerin

  • Private Nachricht senden

29

Dienstag, 6. September 2011, 17:11

Hallo Willow,
Danke für die Komplimente! Höre ich immer wieder gerne ^^
Ich arbeite gerade an weiteren Zeichnungen und Skitzen ^^ (Also aufgepasst blad kommt wieder etwas!)


LG Beast
euer Beast :thumbsup:

Wenn ich meine Rechte hand verlieren würde :thumbdown: ;( Ö.ö ich würd versuchen mit

links zu zeichenen und würde das nicht klappen ;( ohhhhh gott was würd ich

dann machen warscheinlich lernen mit den füßen zu zeichen xDD :thumbup: :thumbup: ^^

Beast

Anspitzerin

  • »Beast« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Beruf: Berufsfachschule : Schülerin

  • Private Nachricht senden

30

Freitag, 14. Oktober 2011, 18:52

hab auch mal wieder etwas gezeichnet ^^
hatte leider keine zeit! das ist wirklich schrecklich!
»Beast« hat folgende Bilder angehängt:
  • boy meets girl.JPG
  • Unbenannt-2.jpg
  • Unbenannt-3.jpg
euer Beast :thumbsup:

Wenn ich meine Rechte hand verlieren würde :thumbdown: ;( Ö.ö ich würd versuchen mit

links zu zeichenen und würde das nicht klappen ;( ohhhhh gott was würd ich

dann machen warscheinlich lernen mit den füßen zu zeichen xDD :thumbup: :thumbup: ^^

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 861

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 14400

  • Private Nachricht senden

31

Freitag, 14. Oktober 2011, 21:17

Die Bilder machen den Eindruck, daß Du die Manga-Formen gut drauf hast. Ich würde annehmen, daß Du für so eine Zeichnung gar nicht lange brauchst. Aber das Problem Zeitmangel kenne ich gut; habe seit zwei oder drei Jahren nur noch meine Pflicht-Comics gezeichnet.

Ansonsten kann ich zu den Sachen leider nicht viel sagen, da ich im Manga-Bereich nicht gut genug zuhause bin. Heute habe ich bei einem Quiz auf der Frankfurter Buchmesse "Kaos Moon" von David Boller gewonnen (mit Signatur). Aber der ist von ähnlichen Comics wie ich beeinflußt und gibt seinem Werk nur einen gewissen Manga-Anstrich. Richtige Mangas kenne ich kaum.

Beast

Anspitzerin

  • »Beast« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Beruf: Berufsfachschule : Schülerin

  • Private Nachricht senden

32

Samstag, 15. Oktober 2011, 11:11

Für Mangas brauche ich wirklich nicht viel zeit deshalb beschäftige ich mich mit ihnen zurzeit am meisten..
Dafür sind die zeichnungen auch nicht wirklich proffesionel! Je mehr zeit ich mir nehme desdo besser werden die zeichnungen!
Aber wie gesagt mir fehlt die zeit ^^
euer Beast :thumbsup:

Wenn ich meine Rechte hand verlieren würde :thumbdown: ;( Ö.ö ich würd versuchen mit

links zu zeichenen und würde das nicht klappen ;( ohhhhh gott was würd ich

dann machen warscheinlich lernen mit den füßen zu zeichen xDD :thumbup: :thumbup: ^^

Omitt

Hobbyzeichner

Beiträge: 360

Wohnort: Bodensee

Beruf: Schüler

Danksagungen: 56

  • Private Nachricht senden

33

Samstag, 15. Oktober 2011, 11:18

Sieht alles sehr gut aus. :thumbsup:
Vielleicht könntest du ja noch ein paar Mangas aus anderen Perspektiven zeichnen ;)
DasZwirn
ist tot...

Beast

Anspitzerin

  • »Beast« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Beruf: Berufsfachschule : Schülerin

  • Private Nachricht senden

34

Samstag, 15. Oktober 2011, 19:18

@Omitt

Danke ich werds versuchen ^^
euer Beast :thumbsup:

Wenn ich meine Rechte hand verlieren würde :thumbdown: ;( Ö.ö ich würd versuchen mit

links zu zeichenen und würde das nicht klappen ;( ohhhhh gott was würd ich

dann machen warscheinlich lernen mit den füßen zu zeichen xDD :thumbup: :thumbup: ^^

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten