Freitag, 17. August 2018, 11:33 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Flo

Chefradierer

  • »Flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 701

Wohnort: NRW

Beruf: Schüler

Danksagungen: 1682

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 22. November 2012, 19:33

Sorry jetzt erst gesehen! Danke für die ganzen Tipps:)
www.livestream.com/flodrawing

Man sollte Dinge die man sich vornimmt auch erledigen! Nicht wie ich!

Shariko

Hobbyzeichnerin

Beiträge: 184

Wohnort: In der Nähe des kürzesten Fluß Deutschlands.

Beruf: PTA

Danksagungen: 582

  • Private Nachricht senden

22

Samstag, 24. November 2012, 12:28

Ich meinte eigentlich das ich im Forum eher am iPad unterwegs bin und mein Profilbild auch mit dem iPad fotografiert habe. Das mit colorieren am Computer muss ich mal ausprobieren, aber meine Mutter is so ein bisschen gegen "langes am Computer sitzen" und deshalb bin ich am iPod oder iPad unterwegs. Egal, vielleicht probier ich es heut mal.


Hmm, irgendwie ist das ein wenig wiedersinnig. Deine Mutter will nicht, dass du lange am Computer sitzt, aber über IPod und IPad ist es wiederum ok.
Sind doch auch Computer, von daher ist es doch egal ob du jetzt am Desktop-PC sitzt, oder an einem dieser Äpfeldinger ;).
Naja, muss ich ja nicht verstehen^^.

Dennoch würde ich mal versuchen die Zeichnung einzuscannen und mit einem Bildbearbeitungsprogramm deiner Wahl zu bearbeiten, wie z. B. GIMP (kostenlos), Paint Shop Pro (kostenpflichtig), Photoshop (kostenpflichtig, teuer), Paint.net (kostenlos) oder welches auch immer.
Einfach mal umschauen und probieren, welches dir mehr liegt, wobei wie gesagt Photoshop sehr teuer ist und daher für Anfänger nicht empfehlenswert ist (man muss sich ja nicht gleich in Umkosten stürzen^^).

Und um beim Thema zu bleiben:
Ich zeichne gerne analog mit Bleistift auf Zeichenkarton, wobei das Papier bei mir variieren kann. Die Zeichnung wird dann meistens mit Finelinern von Edding getuscht und dann eingescannt.
Mit GIMP und Grafiktablett kommt dann Farbe ins Spiel.
Manches Mal arbeite ich aber auch gerne komplett analog z. B. mit Buntstiften oder Copics. Bei letzterem benutze ich dann auch Copicpapier, damit die Farbe nicht ausblutet.
Die wahre Entdeckungsreise beginnt erst, wenn man die Welt mit anderen Augen sieht.

Piscator

Hobbyzeichner

Beiträge: 179

Wohnort: NRW

Beruf: Inventurelf

Danksagungen: 609

  • Private Nachricht senden

23

Samstag, 24. November 2012, 21:32

Außerdem hoffe ich doch, dass es für deine Mutter einen Unterschied macht, ob du bloß spielst oder dich kreativ betätigst.

Meine Bilder entstehen auf jeden Fall vollständig am Computer. Nachdem ich mit dem Zeichentablett (oder früher mit der Maus) eine ziemlich grobe Vorzeichnung erstellt habe, pause ich diese mit dem Linientool auf einer anderen Ebene als Reinzeichnung ab; koloriere sie dann grob auf einer weitern Ebene; füge Schatten hinzu und dann je nach Bedarf weitere Lichteffekte.
Da ich dazu neige mir viel zu spät uber den Hintergrund Gedanken zu machen, wiederhole ich dann oft noch mal das ganze Prozedere um diesen hinzuzufügen. :whistling: Ich verwende übrigens Paint.NET.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten