Donnerstag, 14. Dezember 2017, 14:13 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Fraro

Tuscher

  • »Fraro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 143

Wohnort: Garlstedt

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 2717

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 10. Juni 2012, 00:06

Facebook als Vertriebsweg?

Es gibt da ein Thema, das läßt mich derzeit nicht los. Kim hat --> HIER schon mal angeregt, es hier im Forum mal durchzudiskutieren.

Es geht um das Thema "Unsere Arbeiten bei Facebook".

Wir alle zeichnen Comics und/oder Cartoons, und alle wollen wir, daß das, was wir im stillen Kämmerlein ausbrüten, auch von der Welt zur kenntnis genommen und honoriert wird. Im günstigsten Fall natürlich mit Barem, aber die meisten von uns geben sich wohl schon mit Applaus zufrieden. Weil wir alle keine Verleger sind, und es im Übrigenn auch mit gewissen Kosten verbunden ist, ein Album aufzulkegen (von der Organisation des Vertriebs mal ganz abgesehen), suchen wir andere Vertriebswege. oder genauer: Andere Wege, unsere Sachen zu veröffentlichen. Die Hoffnung, einmal als Talent entdeckt zu werden, haben wir wohl -von Ausnhamen abgesehen- alle mehr oder weniger begraben. Okay, die Hoffnung stirbt zuletzt, aber eine wirklich reelle Chance auf bezahlte Veröffentlichung hat wohl kaum einer von uns.

Wir gestalten also Blogs, Websites und was die moderne Technik sonst noch so an Plattformen bietet. Heutzutage ist es ja für jedermann möglich, eine gewisse Öffentlichkeit zu erreichen. Eine dieser Möglichkeiten bietet die Firma Facebook.

Und hier setzen jetzt meine Bauchschmerzen ein. Denn bisher war es schon schlimm. Ich zitiere mal aus meinem eigenen beitrag in dem oben verlinkten Thread, dann brauche ich nicht alles nochmal abzutippen, ich faule Sau ich. Wer den Forenbeitrag schon kennt, kann nach "Zitat Ende" weiterlesen.

(Zitat)
In dem Moment, in welchem Du Deine Sachen bei Facebook hochlädst, räumst Du dem Unternehmen sehr umfassende Nutzungsrechte ein. Das heißt, die können mit Deinen Bildern machen, was sie wollen- bis hin zu dem Punkt, an dem sie z. B. Deine Sachen in Werbeportale einbauen und damit amtlich Geld verdienen. Und Du siehst keinen müden Cent.

Das steht etwas versteckt in den Nutzungsbedingungen von Facebook drin und ist nicht so einfach zu finden. Ich zitiere:

Zitat


Für Inhalte wie Fotos und Videos („IP-Inhalte“), die unter die Rechte an geistigem Eigentum fallen, erteilst du uns durch deine Privatsphäre- und Anwendungseinstellungen die folgende Erlaubnis: Du gibst uns eine nicht-exklusive, übertragbare, unterlizenzierbare, gebührenfreie, weltweite Lizenz für die Nutzung jeglicher IP-Inhalte, die du auf oder im Zusammenhang mit Facebook postest („IP-Lizenz“). Diese IP-Lizenz endet, wenn du deine IP-Inhalte oder dein Konto löschst, außer deine Inhalte wurden mit anderen Nutzern geteilt und diese haben die Inhalte nicht gelöscht.
Wenn du IP-Inhalte löschst, werden sie auf eine Weise entfernt, die dem Leeren des Recyclingbehälters auf einem Computer gleichkommt. Allerdings sollte dir bewusst sein, dass entfernte Inhalte für eine angemessene Zeitspanne in Sicherheitskopien fortbestehen (für andere jedoch nicht zugänglich sind).
:huh:

Das heißt übersetzt: "Alles, was Du bei uns hochlädst, dürfen wir verwenden, weiterverkaufen, dafür Lizenzgebühren verlangen und uns Deine Bilder bezahlen lassen. Du bekommst dafür nichts. :cursing: Es nützt Dir auch nichts, wenn Du Deine Werke von unserem Server löscht, solange davon noch irgendwo eine Kopie herumschwirrt. Wenn Du nicht (mehr) möchtest, daß wir mit Deinen Bildern tun und lassen können, was wir wollen, dann mußt Du dafür sorgen, daß alle Leute, die Dein Bild jemals geteilt haben, es ebenfalls löschen. Auch die Freunde der Freunde der Freunde Deiner Freunde, die vor 2 Jahren mal ein Bild oder ein Video von Dir geteilt haben, von denen Du aber noch nie etwas gehört hast, geschweige denn, daß Du sie kennst, mußt Du ausfindig machen. Sonst behalten wir ein Nutzungsrecht am Bild." :thumbdown:

Wie lange die "angemessene Zeitspanne" dauert, die Facebook die Sachen auf ihren Servern nicht zu löschen braucht, steht nirgendwo in deren Nutzungsbedingungen- zwischen 10 Minuten und 10 Jahren ist da alles denkbar.

Verstehe mich nicht falsch, ich habe nichts (oder wenig) gegen Facebook. Ich benutze es selber auch. Aber ich lade da nicht ein einzigen lausiges Bit mehr hoch. Denn ICH habe verfügbares Einkommen dringender nötig als die Firma Facebook. ^^

(Quelle) Weiter hinten (z. B. § 8 ) stehen noch mehr Sauereien, aber die führe ich jetzt nicht alle auf. Aber als ich das neulich mal las. Fiel mir mein Abendessen wieder aus dem Gesicht...

(Zitat Ende)

Die Firma Facebook gibt sich also nicht sehr viel Mühe, den Usern klarzumachen, was sie mit dem Hochladen für eine Umfassende Nutzungsgenehmigung erteilen. Soweit, so schlecht- aber das istz der ALTE Stand. Facebook hat sich ja (sogar unter Veranstaltung einer Pseudoabstimmung) neue Nutzungsrechte erteilt. Ich habe aber noch keinen Dunst, was da so alles im Text versteckt ist. ich habe nur gehört, daß das Nutzungsrecht des Unternehmens Facebook sich jetzt auch auf VERLINKTE IP-Inhalte erstreckt. Gefunden habe ich dazu allerdings (noch) nichts, der Text ist derzeit noch derselbe wie der oben zitierte.

Wenn sich das wirklich als wahr herausstellt, dann kann man ja nicht mal mehr Links auf seine Arbeiten setzen...
Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner, grüner Haufen.
(Kermit, 1976)

Kaysn

Hobbyzeichner

Beiträge: 290

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 196

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 10. Juni 2012, 08:42

Das wäre echt krass wenn die Nutzungsrechte auch über Links verloren gehen. Dann würden auch Profis wie Martin Perscheid, Joscha Sauer und Martin Zak betroffen sein, weil die immer schön ihre Links posten... und ich auch ;(

Kim

großer Meister

Beiträge: 2 773

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 3318

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 10. Juni 2012, 11:22

Dazu müßte es Hinweise in den Facebook-Nutzungsbestimmungen geben. Ich lese davon jetzt und hier zum ersten Mal. Damit würde Facebook sich aber ins eigene Knie schiessen. Kann mir nicht vorstellen, das so etwas viele Kreative auf Dauer mitmachen würden. Ich jedenfalls würde mich dann komplett bei FB ausklinken.

Übrigens: Ich habe eine neue Rubrik extra für alles rund um die Social Networks eingerichtet und dieses Thema mal dorthin verschoben.

Kim

großer Meister

Beiträge: 2 773

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 3318

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 10. Juni 2012, 11:49

Hier ein Auszug aus den Facebook-Nutzungsbestimmungen:


Du bist Eigentümer aller Inhalte und Informationen, die du auf Facebook postest. Zudem kannst du mithilfe deiner Privatsphäre- und Anwendungseinstellungen kontrollieren, wie diese ausgetauscht werden. Ferner:

  1. Für Inhalte wie Fotos und Videos, die unter die Rechte an geistigem
    Eigentum fallen, („IP-Inhalte“) erteilst du uns, sofern du in deinen Privatsphäre- und Anwendungseinstellungen
    nichts anderes einstellst, die folgende Erlaubnis: Du gibst uns eine
    nicht-exklusive, übertragbare, unterlizenzierbare, gebührenfreie,
    weltweite Lizenz für die Nutzung jeglicher IP-Inhalte, die du auf oder
    im Zusammenhang mit Facebook postest („IP-Lizenz“). Diese IP-Lizenz
    endet, wenn du deine IP-Inhalte oder dein Konto löschst, außer deine
    Inhalte wurden mit anderen Nutzern geteilt und diese haben die Inhalte
    nicht gelöscht.
Es stellt sich die Frage, was IP-Inhalte sind: Direkte Uploads von Fotos, Texten, Bildern etc. auf Facebook oder auch die Links zur eigenen Website?

Fraro

Tuscher

  • »Fraro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 143

Wohnort: Garlstedt

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 2717

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 10. Juni 2012, 20:42

Ja, genau das habe ich in den Nutzungsbestimmungen auch gefunden. Das "Gerücht" übder den Lizenerwerb durch Verlinkung habe ich gestern in den Tagesthemen gehört. Ich hatte die hier auf der Arbeit im HIntergrund laufen und bin erst hellhörig geworden, als dieser Satz fiel. Ich habe dann auch in die Facebook Richtlinien geguckt und auch nichts andres gefunden.

Der Casus Knacktus ist ja, daß Facebook ziemlich eigenmächtig bestimmen darf, was IP Ingalte sind. Ich bin ja auch kein Anwalt, aber ich verstehe das so:

"Wir von Facebook bekommen umfassende Rachte an allen IP Inhalten unserer User. IP Inhalte sind (bisher) Texte, Bilder und Videos, die auf unserer Plattform hochgeladen werden. Inwiefern externe Links bzw. deren Inhalte von diesem Rechteerwerb betroffen sind, entscheiden wir bei Gelegenheit." Denn "IP Inhalt" ist ja erstmal nur eine Worthülse, die in keinem Gesetzbuch steht oder dort definiert wäre. Was ein IP Inhalt ist, kann demzufolge Facebook nach Lust und Laune entscheiden.

Wie gesagt, so verstehe ich das- das muß aber nicht richtig sein. Es wäre sicher auch interessant, daß mal mit den Profis zu besprechen, denn z. B. Ralph Ruthe und Miguel Fernandez sind ja auch eifrige Facebookuser. Und für die und für Dich, Kim, wäre das ja nicht nur ärgerlich (wie für uns Hobbyzeichner), sondern u. U. existenzbedrohend.

Ich möchte keine Kuh aus "Local Heroes" sehen müssen, die Werbung für Always Ultra macht... :whistling: :D

Aber ganz ehrlich: Ich bin mit dieser Thematik auch ziemlich überfordert. ;(
Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner, grüner Haufen.
(Kermit, 1976)

LilaLaunemary

Hörnchen

Beiträge: 4 486

Wohnort: NRW

Beruf: Nüsse sammeln

Danksagungen: 2266

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 10. Juni 2012, 21:19

So weit ich weiß ist das teilweise absichtlich so schwammig formuliert, um eben möglichst keine Probleme zu bekommen.
Das ganze läuft wohl aber auch im Moment in verschiedenen Verfahren, da diese Nutzungsbedingungen nicht mit dem deutschen Gesetz überein stimmen, Klagen hats genug gegeben.
Aber wie so vieles in der Bürokratie wird auch das noch ewig Zeit in Anspruch nehmen...

Ich vermute mal, dass die sich nicht trauen werden jemandes Cartoons zu nehmen und zu vermarkten.
Diese Sachen von wegen dass die die Rechte haben wollen gelten hier eher für Profilbilder etc, die dürfen nämlich in Werbung für FB verwendet werde.
Wer also sein Portrait/sich beim Feiern/etc plötzlich auf anderen Seiten in irgendwelchen Sidebars o.Ä. findet kann sich nicht beschweren/die verklagen.

Ich glaube auch nicht, dass Always Ultra/sonstige Illustrationen von Facebook kauft ;)
In dem Fall würde ich einfach Always Ultra direkt verklagen, die können ja schlecht mit "Aber der Herr Zuckerberg sagte doch..." kommen.


"I never let schooling interfere with my education." - Mark Twain

Kim

großer Meister

Beiträge: 2 773

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 3318

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 12. Juni 2012, 11:43

Ich denke auch, das Geschäftsmodell von Facebook liegt in erster Linie beim Sammeln von Nutzerdaten und Platzieren von individueller Werbung. Wenn die anfangen würden, Bilder und Inhalte von Usern an Dritte zu verkaufen, würden ihnen die Mitglieder in Legionen davon laufen. Abgesehen von der Datensammelwut von FB muß man es aber trotzdem weiter beobachten und ich kann nur jedem raten, möglichst keine Bilder, Texte, Videos ... direkt bei Facebook hochzuladen, sondern dort nur Links zur eigenen Website zu setzen.

BonePen

Tuscherin

Beiträge: 1 691

Wohnort: Irland

Beruf: Mutti

Danksagungen: 1371

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 13. Juni 2012, 14:27

Ich war nicht lang bei facebook und hatte da mal nur ein bild von meinem sohn genutzt. Paar tage spaeter hatte ich das foto auf einer werbung gesehen ... Auf facebook. Dann hab ich sofort meinen account und die bilder geloescht und bin da nie wieder rein.

Und ja ich hatte alle einstellung ordentlich geaendert gehabt wo sie eigentlich das bild nicht nutzen sollten.
"Es ist so laut, ich konnte dein Nicken nicht hören!"

Alter Blog!

Der Neue:


Mein LIVESTREAM Channel :)

SteamINK

Praktikant

Beiträge: 420

Wohnort: Osterode

Beruf: angehender SIPO

Danksagungen: 699

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 16. Juni 2012, 11:53

Ich bin zwangsläufig bei Facebook um mit einigen Freunden in Kontakt zu bleiben. Private Bilder außer meine Katzen sind da eh nicht drin und meine neue Zeichnungen die ich bei Facebook poste haben alle dann ein Wasserzeichen und wenn sie meinen damit Werbung zu machen .. dann machen sie gleich noch Werbung für mich ^^

Jähling

Hobbyzeichner

Beiträge: 415

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 242

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 17. Juni 2012, 13:08

Immer mit der Ruhe. FB ist sicher nicht der Engel unter den Datenkraken, aber der Teufel, den Ihr hier an dei Wand malt, ist es dann doch nicht.

Ich hab' mir den entsprechenden AGB-Absatz zweimal durchgelesen und finde nichts darüber, dass Facebook sich die Weitervermarktungsrechte rausnimmt, also die Lizensierung an andere. Die Formulierung von der nichtexklusiven weltweiten gebührenfreien Nutzung ist in jedem sozialen Netzwerk notwendig, damit es überhaupt legal die Bilder anzeigen kann, die man da hochlädt. Ohne diese Lizenz könnte ich da Bilder hochladen, und wenn sie bei FB öffentlich sichtbar sind, den Laden gleich verklagen, selbst wenn es nur in meinem Profil wäre. Darüber hinaus behalten sich die meisten social networks vor, mit den hochgeladenen Inhalten für sich selber zu werben, was mit dieser Lizenz ebenfalls abgedeckt ist. Das ist alles.

Vergleichbare Regelungen werdet Ihr in allen diesen Netzwerken finden, von Google+ über MySpace bis hin zu MyComics.de. (Ohne die jetzt alle nachschlagen zu wollen.)

Theoretisch könnte man auf Basis dieser Formulierungen noch mehr machen, aber eine Weitervermarktung an Dritte ist mit der beschriebenen "Lizenz zur Nutzung" nicht abgedeckt. Und zwischen "könnte theoretisch" zu "macht es auch und riskiert dabei die Mutter aller Shitstorms" liegen auch noch ein paar Klicks.

Fraro

Tuscher

  • »Fraro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 143

Wohnort: Garlstedt

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 2717

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 17. Juni 2012, 19:55

Ich bin ganz ruhig. Ich bin auch keiner dieser ewig mißtraischen Verschwörungstheoretiker, die an jeder Ecke Harm und Arg wittern. Aber diesen Satz hier:

Zitat



Du gibst uns eine nicht-exklusive, übertragbare, unterlizenzierbare, gebührenfreie, weltweite Lizenz für die Nutzung jeglicher IP-Inhalte, die du auf oder im Zusammenhang mit Facebook postest („IP-Lizenz“).


...finde ich dann doch recht eindeutig. Das hat auch nichts damit zu tun, daß das Unternehmen Facebook sich eine Haftungsfreizeichnung geben läßt, sondern genz explizit eine Lizenz, die ganz klar das unterlizensieren und die Übertragbarkeit mit einschließt.

Verstehe mich bitte richtig, ich will facebook nichts unterstellen, und bis jetzt ist mir aus eigener Erfahrung auch noch kein solcher Fall bekannt geworden. Auf Hörensagen -da bin ich ganz bei Dir- gebe ich auch nichts. Als ich diesen Satz las, dachte ich mir nur "WARUM läßt Fb sich eine solche Zusagen geben?" Die Jungs und Mädels im Vorstand bzw. in der Geschäftsführung sind ja auch nicht mit dem Klammerbeutel gepudert, die denken sich ja was bei solchen Formulierungen.

Zumla Facebook jetzt an der Börse gehandelt wird und auch Gewinne einfahren muß. Das darf das Unternehmen ja auch und soll es auch. Dafür wird es ja betrieben. Geld verdinen/Profit machen zu wollen ist absolut nichts verwerfliches. Micht stört einzig und allein die Tatsache, daß die mich a) nicht mehr fragen m,üssen, wenn sie meine Bilder verwenden wollen und ich b) für meine Arbeit keinen Anteil am eventuellen Gewinn bekomme. Das ICH also schufte, und die AKTIONÄRE verdienen das Geld damit.
Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner, grüner Haufen.
(Kermit, 1976)

XD-Productions

Chefradierer

Beiträge: 571

Wohnort: Lörrach

Beruf: Schlosser (Metallbauer)

Danksagungen: 1088

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 11. Juli 2012, 18:40

Facebook ist ja schon zum jetztigen zeitpunkt sehr gefährlich was rechte und so angeht... Ich bin auch in FB mit meiner eigenen Seite und bis jetzt ist zum Glück noch nichts schlimmes passiert... Es ist positiv gesehen ja DER Treffpunkt für Jugendliche in meinem alter...
Trotzdem lässt sich die bittere Wahrheit nicht verstecken... JEDER Fachidiot kann die gezeichneten Werke (oder sonstiges) sehen und mit einem Klick kopieren. Als Beispiel nehm ich mal Ralph Ruthe... Seine Comics seh ich täglich auf verschiedenen Facebook-seiten! Manchmal sogar mit umgeänderten Text!
Auch wenn Facebook sagt, meine Bilder seien geschützt, kann man FB nicht vertrauen.
ich denke das ich jedoch auf FB bleibe...
Mando Media
Wöchentlich neue Videos über Cosplay, Conventions & Events , sowie allem möglichen Geek Kram!

Jähling

Hobbyzeichner

Beiträge: 415

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 242

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 13. Juli 2012, 11:38

Natürlich sieht man Ralphs Cartoons regelmäßig auf FB. Das liegt daran, dass direkt daneben auf seiner Webseite ein Facebook-Teil
-Button ist, wo man mit einem Klick einen Cartoon teilt. Was es mit geüänderten Texten auf sich hat, weiß ich nciht, ich gehe aber mal davon aus, dass das eh eine Minderheit ist.

Du kannst übrigens davon ausgeehen, dass jeder, der auf seiner Seite eine Funktion zum Teilen der Inhalte anbietet, das auch okay findet.

XD-Productions

Chefradierer

Beiträge: 571

Wohnort: Lörrach

Beruf: Schlosser (Metallbauer)

Danksagungen: 1088

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 14. Juli 2012, 16:34

die teilen funktion ist natürlich okay... praktisch ist der "mach werbung für mich" Button... durch ihn erreicht der comic noch mehr Leute
Doch es kam auch schon vor das einige Comics teilweise geändert und neu ins netz gestellt wurden :(
Mando Media
Wöchentlich neue Videos über Cosplay, Conventions & Events , sowie allem möglichen Geek Kram!

Jähling

Hobbyzeichner

Beiträge: 415

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 242

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 14. Juli 2012, 18:49

das ist was anderes und hat nichts mit facebook zu tun.

HoneyRisuke

Chefradierer

Beiträge: 1 171

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Procastinator (Student)

Danksagungen: 272

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 14. November 2012, 14:19

Facebook ist als Vertriebsweg gar keine so schlechte Idee-
Ich wage sogar die Aussage, dass Werbung über Facebook zu machen genauso ist, wie eine blutige Kuh in ein Piranhabecken zu schmeißen.
Es gibt vermutlich nirgends so viele... nennen wir es "talentlose Verbraucher", wie in Facebook.

Das schlechte Bild, das Menschen von Facebook haben, hat leider mit der Tatsache zutun, dass es vollkommen talentfreien Idioten die Chance gibt, ihren verbalen und 'künstlerischen' (dieses Wort gefällt mir in diesem Zusammenhang nicht) Durchfall zu promoten und von etlichen Freunden, die ebenso talentlos sind, gesagt zu bekommen sie wären ja so toll.
Hinzu kommt die einfache verteilung von Daten.

Ich bin ehrlich.
Es interessiert mich kein bisschen was irgendwo jemand mit dem anstellt, was ich ins Internet stelle- solange er es nicht als sein eigenes Gedankengut verkauft.
Ich kontrolliere was ich wo hochlade und stehe dahinter (ich heiße schließlich nicht Todd) und wenn ich genau darüber nachdenke: wäre ich ein Vergewaltiger würde ich wohl kaum BESTIMMTE Menschen aus dem Internet raussuchen und besuchen kommen, sondern nachts auf der Straße irgendwen aufgreifen. Ist doch viel einfacher. Und stressfreier.
Man kann ohnehin nicht kontrollieren, was von einem selbst jetzt genau im Netz steht und was nicht, ich meine: schaut euch das Internet an und versucht einen Anfang und ein Ende zu bilden- geht nicht.

Das mit den geänderten und neu hochgeladenen Comics:
das nennt man Leben.
Setze gute Wasserzeichen in deine Bilder und unterschreibe am besten mitten in deinen Zeichnungen, sodass man die Bilder komplett zerstören müsste, um die Unterschriften zu entfernen. so richtig penetrant. Und hier pflichte ich dem Jähling bei: Das hat weiß Gott ncihts mit Facebook zutun.

Ich persönlich bin momentan wesentlich aktiver in Tumblr, als in Facebook.
Einfach weil ich persönlich in Tumblr mehr Niveau spüre, als in Facebook- Just saying.
Es ist... ich hatte mal diesen Moment, da hab ich einen Ask auf Tumblr bekommen, in dem stand Kritik an einem Post, den ich gemacht habe in einem Absatz von... round about 7 Zeilen, in vollständigen Sätzen und mit Begründungen, ich konnte somit nachvollziehen, was die Person meinte und konnte es somit verarbeiten.
Dann geh ich auf Facebook, eine neue Nachricht von einer ehemaligen Mitschülerin, in der auf drei Zeilen der größe grammatikalische Scheißdreck stand mit dem Inhalt, ich soll gefälligst sterben gehen wenn ich es nicht 'azeptirn' würde, dass Menschen traurig sind und sich dann das Leben nehmen und ich soll verrecken und sonstwas.

Daraufhin habe ich gelacht, mein Facebook geschlossen und mich für meine ganze Generation geschämt.
Ich habe momentan keinen Schlafrythmus falls ihr euch über die Urzeit meiner Posts wundert,,,,,,

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HoneyRisuke« (14. November 2012, 14:28)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

XD-Productions (19.12.2012)

erinys

leeres Blatt

Beiträge: 5

Wohnort: Schleswig- Holstein

Danksagungen: 6

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 25. Dezember 2012, 01:07

Ehm, ich bin mir nun auch nicht ganz sicher, aber hilft es nicht auch manchmal, die Bilder in geringer Auflösung hochzuladen um sie für weitere Verarbeitung/ Benutzung unattraktiv zu machen?
Eine Freundin wollte mir mal eine Freude machen ( Ist auch gelungen:) ) und hat meinen Comic einfach mal aus dem Internetz runtergeladen und ausgedruckt- dementsprechend sah es dann auch aus, weil eben etwas schwummerig- und so ists bei fast all meinen Bildern im Netz.
Wenn ich die nicht grad 300 dpi aufgwärts hochlade, dann sind die meist für keinerlei kommerziellen Gebrauch nützlich.
So jedenfalls meine blauäugige Hoffnung. :whistling:
Ist das Kunst oder kann das weg?

Social Bookmarks


Thema bewerten