Dienstag, 21. November 2017, 19:57 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Fraro

Tuscher

  • »Fraro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 143

Wohnort: Garlstedt

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 2716

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. Juni 2013, 20:34

Mein Selbstbau-zweieinhalbmal DIN A4-Leuchttisch

Ich bin schon länger scharf auf einen Leuchttisch/Leuchtpult. Einerseits, weil es mir auf den Keks geht, die Bleistiftvorzeichnung jedesmal ausradieren zu müssen. Auf dem Fußboden immer eine 75 cm dicke Schicht Radiergummikrümel. Man läuft zwar angenehm weich darauf- aber allgemein betrachtet ist es doch eher unästhetisch. Andererseits finde ich die Möglichkeit sehr charmant, nach der Fertigstellung der Bleistiftskizze noch Positionsveränderungen der Figuren, Hintergründe und/oder Accessoires vornehmen zu könne- ohne jedesmal alles komplett neu zeichnen zu müssen. Außerdem gefällt mir die Idee, die erste Skizze aufbewahren zu können.

Weniger wohlmeinende Charaktere würden mir also schlußendlich attestieren, daß ich so ein Ding haben wollte, weil ich eine grenzenlos faule Sau bin.

Das Problem: Die Dinger sind -wie die meisten von Euch wissen- brutal teuer (dafür, daß es sich gerade mal um einen Kunstoffrahmen, eine Kunstoffscheibe und eine handvoll LEDs handelt). Preiswerter sind da schon andere Heimwerkerlösungen. Die haben nur die Nachteile, daß sie a) nur von einigermaßen geschickten Menschen zu verwirklichen sind, zu denen ich nicht gehöre, b) irgendwo aufbewahrt werden müssen, wenn man sie gerade nicht benutzt, c) daß man einen Rahmen auf dem Tisch liegen hat, was ich persönlich beim Zeichnen eher hinderlich finde.

Da ich nunmal damit leben muß, handwerklich so geschickt zu sein wie ein blinder Pavian mit Schüttellähmung, mein Zimmer bereits so vollgestopft ist wie die Asservatenkammer bei Scotland Yard und ich in der gleichen finanziellen Liga spiele wie eine durchschnittliche Kirchenmaus, mußte eine andere Idee her. Und da kam nun Dipl. Ing Dr. Fraro eine gar brilliante Idee, die die meisten der oben angesprochenen Nachteile ausmerzt: Es kostet fast nichts, ist einfach umzusetzen, nimmt keinen zusätzlichen Platz in Anspruch und liegt nicht auf dem Schreibtisch auf.

Das ist mein Schreibtisch (einige Leute kennen ihn ja bereits aus einem anderen Thread:



Was man dank der Papierunterlage nicht sehen kann: In die Schreibtischplatte habe ich ein Loch gesägt. In dieses Loch habe ich zwei Glasscheiben reingelegt. Die sind je 5mm stark, haben bisher als Glasböden in einer Vitrine gedient und ich habe sie geschenkt bekommen. Zwischen die beiden Scheiben habe ich ein großes Stück Papier als Streumedium gelegt. Wenn man meine Schreibunterlage wegnimmt, dann sieht das so aus:



Unter der Schreibtischplatte ist ein hözerner Tastaturschuber. Bisher war da ein Besteckkasten drin, in dem ich alle möglichen Stifte und Pinsel aufbewahrt habe. Hier das Bild aus dem anderen Thread:



Dieser Holzkasten ist jetzt rausgeflogen. Dafür habe ich zwei LED-Leisten reingeschraubt. Ich habe diese Dinger hier bei Amazon gefunden- das waren die günstigsten. Dreizehn Øre pro Stück konnte ich mir grad noch leisten ^^. So sind die eingebaut:



Und nun kommt der Moment, wo der Bulle das Wasser läßt- so sieht das ganze in Betrieb aus:



Okay, nun könnte man natürlich einwerfen, daß ein Profipult heller und ghleichmäßiger ausgeleuchtet ist. Geschenkt. Das hier reicht für meine Zwecke völlig aus- auch durch das von mir bevorzugte dicke 250g-Papier kann ich auch feine Bleistiftstriche noch gut erkennen. Vielleicht setze ich mittelfristig noch eine dritte LED Leiste ein- aber das ist noch Zukunftsmusik. Erstmal bin ich so wie es ist zufrieden! ^^

Erleuchtete Grüße

Fraro
Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner, grüner Haufen.
(Kermit, 1976)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (03.01.2016)

Niz

Scribblerin

Beiträge: 167

Beruf: Schüler

Danksagungen: 152

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. Juni 2013, 20:38

Super Sache, sieht echt toll aus! :thumbsup:
-->Alle sagten es geht nicht. Da kam einer der das nicht wusste,
und tat es einfach. (Goran Kikic)
-->Es ist immer Zeit neu anzufangen (Konrad Adenauer)

Besucht mich doch auf http://nizwitz.de/ oder auf Facebook http://www.facebook.com/pages/NizWitz/271369926236107
:P

jokey

Chefradierer

Beiträge: 891

Wohnort: Ostfriesland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 334

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. Juni 2013, 20:54

Ist echt genial! :)
Ich wollte mir auch mal so einen bauen bin aber noch nicht dazu gekommen :/
Aber wie man sieht funktioniert das ja wunderbar echt toll!
lg jokey

Captain

Praktikant

Beiträge: 612

Wohnort: Franken!

Beruf: Student

Danksagungen: 750

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. Juni 2013, 21:38

Echt toll geworden. Dachte aber leider, hey, genau die Probleme kenne ich, bin mal gespannt, wie ers gelöst hat...Tja, mein Schreibtisch ist jetzt ein halbes Jahr alt, da säge ich bestimmt kein Loch rein :) und so eine Schublade habe ich auch nicht -.- Naja, aber schön, dass es bei dir so super hinhaut! :)
"Lächeln ist das Tor zum Glück der Welt"
-Frank Marquardt-

"Lächle, auch wenn es regnet, und wenn Du durch die Hölle gehst - dann bleib nicht stehen, sondern geh entschlossen weiter."
-Bear Grylls-

CocoNad

Hobbyzeichnerin

Beiträge: 213

Danksagungen: 275

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. Juni 2013, 23:13

jaaaa klar, handwerklich unbegabt blubber ;) echt genial ausgedacht !!! ich glaube ich fänds eh perfekter, wenn man nicht mit dem arm über der kante vom leuchtpult hängt und somit auf einer ebene arbeit !! aber ich hab auch weder so einen tollen schreibtisch mit schublade drunter noch überhaupt einen leuchtkasten lach aber vllt ja wenn du in serie gehst? :) :?: ^^

ALSO was will man mehr: ein günstiger perfekt integrierter leuchtpult der noch dazu 250 g papier durchleuchtet! ein geniales meisterstück, du solltest in serie gehen....ach das hatte ich schon gesagt ;) ....aber produzier günstig ;)

danke, für den interessanten, bebilderten bericht!

Kim

großer Meister

Beiträge: 2 769

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 3303

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 13. Juni 2013, 07:38

Genial einfach - einfach genial! Besonders die Idee mit dem Papier zwischen den Glasscheiben anstelle von echtem Milchglas gefällt mir super. :thumbup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (03.01.2016)

Etainee

Praktikantin

Beiträge: 442

Beruf: Schlafmütze ^^;

Danksagungen: 763

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. Juni 2013, 12:29

also ich finde da kann man nicht meckern das sieht echt gut aus und vor allem liegt es da, wo man es auch wirklich immer braucht und wenn man mal nicht an den leuchti muß kann man einfach was drüber legen damit die glasscheibe nicht zerkratzt. mein leuchttisch is mir vor einigen monaten kaputt gegangen und ich kann nachvollziehen warum du das lieber so gemacht hast, die teile sind wirklich megateuer. -.- mein neuer ist zwar schöner wie der alte und seltsamerweise auch günstiger aber ich könnte mit deiner lösung auch sehr gut leben. :D
-- Das Größte das du je in deinem Leben machen wirst, wird dich auch am meisten kosten. --

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten