Freitag, 22. November 2019, 1:17 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

der Leo

Freihandkünstler

  • »der Leo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 561

Wohnort: Hannover

Beruf: Stupident

Danksagungen: 5615

  • Private Nachricht senden

721

Sonntag, 30. November 2014, 15:18

Heute hab ich mal ne technische frage an euch. Ist zwar ne Geschmackssache aber ich weiß da nicht so recht weiter.
Mir Geistert da schon länger für meinen Affe eine Story im Kopf herum, die ich endlich auch mal zu Papier bringen möchte. Ich weiß nur noch nicht wie ich es zeichnen soll, besonders mit den Schatten habe ich ein Problem. Ich kann nicht einschätzen, was am besten rüber kommt. Deshalb habe ich dieses Demo-Panel gemacht.

Würde mich freuen, wenn ihr eure Meinung und Anregungen dazu abgebt :)




lG vom Leo

C.Simpson

Tuscher

Beiträge: 569

Wohnort: konstanz

Beruf: schüler, angehender Klugscheißer

Danksagungen: 3834

  • Private Nachricht senden

722

Sonntag, 30. November 2014, 16:15

Also ich fände eine Mischung zwischen I und IV am schönsten, also IV mit Outlines wie bei I. Aber ich denke, das sieht jeder unterschiedlich :)
"Huba huba huba Huba, huba, Huba!"

das Marsupilami(1953)

Karpav0li

Hobbyzeichnerin

Beiträge: 229

Wohnort: Westerscheps

Danksagungen: 540

  • Private Nachricht senden

723

Sonntag, 30. November 2014, 18:55

Wirklich sehr schön gezeichnet. Ich mag gerade den Blick und die Rauchwolke sehr gerne.

der Leo

Freihandkünstler

  • »der Leo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 561

Wohnort: Hannover

Beruf: Stupident

Danksagungen: 5615

  • Private Nachricht senden

724

Montag, 1. Dezember 2014, 11:51

@C. Simpsno: Ja, so tendiere ich auch, dann verliert die Zeichnung nicht die Klarheit. Aber mit den Outlines hatte ich beabsichtigt, den Blick des Lesers zu lenken. Da probiere ich noch mehr rum, weil mir der Gedanke irgendwie gefällt :)

Danke Karpa :)

Vatoon

Praktikantin

Beiträge: 239

Beruf: Schülerin

Danksagungen: 1293

  • Private Nachricht senden

725

Montag, 1. Dezember 2014, 18:24

Ich finde II sehr schön geworden, normal und dich geinkt. :)
Hier mein Blog: coffeart3.tumblr.com

Qualle

Chefradierer

Beiträge: 315

Danksagungen: 3451

  • Private Nachricht senden

726

Freitag, 5. Dezember 2014, 13:10

Hi, lange nicht gesprochen :D Meine Eindrücke sind:
Im 1. Bild habe ich durch die ähnliche Konturstärke aller Personen den Eindruck einer Fußgängerzonenmenge am Nachmittag.
Das 2.Bild hat mehr Spannung und Unruhe, wie in einem Krimi scheint irgendwas im Busch zu sein.
Im 3. und 4. "gehe" ich eher mit dem Affen durch die Menge als auf eine Menge zu schauen, weil er durch seine Kontur so abgehoben erscheint. Der Hauptunterschied ist für mich zwischen den beiden Bildern, dass es dunkel bzw. hell zu sein scheint. Wie ein Weihnachtsmarkt am Abend und mittags.

Mir gefällt das erste Bild stimmungstechnisch am besten; da scheint ein Affe einfach durch die Stadt zu schlendern und sich gar nichts dabei zu denken, und allen bis auf das Mädchen ist das egal. Diese Szene gibt das erste Bild für mich am besten wieder.

der Leo

Freihandkünstler

  • »der Leo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 561

Wohnort: Hannover

Beruf: Stupident

Danksagungen: 5615

  • Private Nachricht senden

727

Freitag, 19. Dezember 2014, 14:01

Danke,
da muss ich wohl das finden, was mir am besten gefällt und womit ich am liebsten arbeite.

Aber bis dahin erstmal ein neuer Avatar




MfG der Leo

der Leo

Freihandkünstler

  • »der Leo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 561

Wohnort: Hannover

Beruf: Stupident

Danksagungen: 5615

  • Private Nachricht senden

728

Donnerstag, 1. Januar 2015, 14:44

Im neuen Jahr noch nichts gezeichnet 8|
Aber dafür etwas schickes aus dem vergangenen Jahr. (Hört sich irgendwie dämlich an ^^)




lG und frohes Neues

der Leo

Freihandkünstler

  • »der Leo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 561

Wohnort: Hannover

Beruf: Stupident

Danksagungen: 5615

  • Private Nachricht senden

729

Dienstag, 20. Januar 2015, 18:17

Ein kleines Schmankerl für alle Freunde der zweirädrigen Fortbewegung.
Nur Skizze, weil ich im Moment soo viel aufs Papier bringe, dass ich gar nicht dazu komme, es weiter auszuarbeiten. Aber ich finde auch die Skizzen haben einen gewissen Charme.



MfG Leo

der Leo

Freihandkünstler

  • »der Leo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 561

Wohnort: Hannover

Beruf: Stupident

Danksagungen: 5615

  • Private Nachricht senden

730

Samstag, 28. Februar 2015, 14:32

So, ich bin auch mal wieder zeichnerisch aktiv gewesen, auch wenn ich noch immer auf der Suche nach einer sinnvollen Unterbringung meines Affen bin. 8|
In dem Punkt bin ich leider relativ unkreativ. :S
Aber weil ich bis zur zündenden Idee weiterhin zeichnen möchte hab ich hier mal so eine Seite gezeichnet, wie sie in einem Comic aussehen könnte. Und gleichzeitig war das eine Übung, um zu schauen, wie viel ich in ein Bild hineinpacken kann. Das ist immer noch eins meiner größten Probleme.

Was haltet ihr davon?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (13.02.2018)

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 921

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 19700

  • Private Nachricht senden

731

Samstag, 28. Februar 2015, 15:17

Mit dem Motiv habe ich etwas Schwierigkeiten. Erinnert mich an "Planet der Affen" - nicht wegen dem Affen, sondern wegen der anscheinend untergegangenen Zivilisation.

Aber hat der Affe das Loch in den Asphalt gemacht, oder hat er es so vorgefunden? Und wie ist das Loch entstanden? Wo kommt das Schienenstück her? Diese Fragen können das Motiv gerade interessant machen, aber ich mag es lieber, wenn ein Bild schlüssig ist.

Abgesehen davon wirkt das alles sehr gut. Rein grafisch entsteht eine (post-)apokalyptische Atmosphäre, auch wenn im Detail der Strich etwas schludrig erscheint. Aber das macht überhaupt nichts. die Wirkung ist da. So etwas kann als Albumcover funktionieren.

C.Simpson

Tuscher

Beiträge: 569

Wohnort: konstanz

Beruf: schüler, angehender Klugscheißer

Danksagungen: 3834

  • Private Nachricht senden

732

Samstag, 28. Februar 2015, 23:33

Endlich was neues von dir! :thumbsup: Zu deinen Zeichnungen kann ich dir eh nichts nennenswertes sagen, und ich glaube wie es genau dazu kam ist nicht für die Zeichnung wichtig. Aber, wenn du ein post-apokalyptisches Klima erzeugen willst, sollte der Affe zerrissenere Kleider tragen, es sei denn, es ist die Fortsetzung des Comics, den du mal angefangen hast... :)
"Huba huba huba Huba, huba, Huba!"

das Marsupilami(1953)

Qualle

Chefradierer

Beiträge: 315

Danksagungen: 3451

  • Private Nachricht senden

733

Sonntag, 1. März 2015, 12:13

Ich würde mich anschließen, was die Atmosphäre angeht: Die ist gut gemacht! Inhaltlich stört mich persönlich das Bild nicht.
Was die Fülle im Bild angeht: Ich weiß nicht, ob du sonst mehr oder weniger ins Bild packst, aber die Farben halten hier größere Flächen zusammen. Am auffälligsten ist da für mich das Rot des Schildes rechts, wo es im Sonnenlicht ist, da wandert mein Blick sofort hin. Die übrigen Farben sind zurückgeommener, aber doch noch unterschiedlich genug, um Unruhe zu erzeugen. Gerade im Hintergrund (grünes Haus - Baum - Himmel) könnten sie einander ähnlicher sein, um Ferne, Staub und weniger Aufmerksamkeitsentwicklung dort zu erreichen. Der schwarze Vordergrund macht das Ganze etwas düsterer, außerdem holt er die Aufmerksamkeit nach "vorne" und unten. Der Affe selber steht wegen seiner Farben nicht so sehr im Mittelpunkt, obwohl das Hellbraun nur bei ihm vorzukommen scheint. Es ist eher ein Bild der Szenerie, in der der Affe aufgeht. Die etwas chaotischen Linien (auch die farbigen) sorgen für mich für einen insgesamt zerrütteten Eindruck, womit wir wieder bei der Atmosphäre des Bildes wären.
So viel zu meinem Eindruck und seiner Analyse; ich hoffe, das ist nicht zu trocken geworden :D
Ich hätte noch zwei Kritikpunkte, die angesichts der Gesamtwirkung aber nicht so sehr ins Gewicht fallen: Erstens ist der Affe scheinbar in irgendeiner Bewegung der Beine, die kann ich aber nicht genau erkennen. So wirkt er auf mich nach vorne kippend. Und zweitens ist die Perspektive des rechten Gebäude etwas verwirrend, weil der Schutt vor der unteren Kante noch nach rechts oben verläuft, wogegen die Kante nach unten verlaufen dürfte. Es stimmt bestimmt, es wirkt nur irritierend auf mich.

Insgesamt gute (Und viel!) Arbeit.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 921

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 19700

  • Private Nachricht senden

734

Sonntag, 1. März 2015, 14:10

Also mir geht's schon darum: Was will das Bild sagen? Und dazu fiel mir eben dieses charakteristische Bild aus "Planet der Affen" ein mit der halb vergrabenen, halb umgekippten Freiheitsstatue. Sie ist nur ein Zeichen, aber man weiß sofort: An dieser Stelle war mal die Stadt New York, aber sie ist verschwunden, in eine Einöde verwandelt. Das Bild sagt - mit einer Andeutung - alles.

Bei Leo ist die Stadt vielleicht gar nicht untergegangen - möglicherweise hält sich der Protagonist nur in einem etwas unordentlichen Viertel auf... :D Aber ich denke schon, daß es auf sowas hinausläuft, und da fehlt dann ein eindeutiger Hinweis, was los ist.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Qualle (02.03.2015)

der Leo

Freihandkünstler

  • »der Leo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 561

Wohnort: Hannover

Beruf: Stupident

Danksagungen: 5615

  • Private Nachricht senden

735

Sonntag, 1. März 2015, 16:21

Ich sehe, das Bild hat genau seinen Zweck erfüllt. :)
Euer objektiver Blick ist das, was ich brauche. Ich hab das Bild nicht im Zusammenhang mit etwas gezeichnet, deshalb wahrscheinlich auch die inhaltliche Unschlüssigkeit. Ich hatte einfach das Bild eines Kraters im Kopf, in dem der Affe nach etwas sucht. Woher dieser Krater kommt, das weiß ich jetzt so genau nicht, da würde ich bei einem Comic wohl mehr Anhaltspunkte zeichnen müssen, damit dies klarer wird, etwa bei einer Explosion oder einem Einschlag könnte man gewisse Elemente hinzufügen und eine weniger gerade Perspektive nutzen, damit der Radius der Verwüstung besser als solcher zu erkennen ist.
Mir war auch nicht wirklich nach untergegangener Zivilisation, deshalb hätten vielleicht fliehende Menschen, Leichen, gut reingepasst, z.B wenn es sich um einen Anschlag oder dergleichen handelt. Das Schienenstück ist übrigens ein, wie mir jetzt auffällt, schlecht gezeichneter Einfach-T-Träger, der wie der beim Affen einfach den Trümmerhaufen abwechslungsreicher machen sollte. (Aus einer Fassade raus gerissenes Stück)
Der Strich ist wohl meiner leichten natürlichen Ungeduld zuzuschieben, obwohl ich das Bild ganz sauber an einem Stück entworfen und gezeichnet habe.:whistling: (Etwa 2 Stunden) Und meiner Abneigung gegenüber Linealen. :D
Dass das nur ein Problemteil der Stadt sein soll war so nicht geplant, ich glaub auch kaum, dass das irgendwo so aussieht. (In Detroit vielleicht :D) Wie gesagt, ein eindeutiger Hinweis auf die Situation fehlt.

Die Detaildichte war mir bei diesem Bild wichtig, weil ich das sonst nie wirklich geschafft habe, eine interessante Umgebung zu kreieren, die waren immer zu ordentlich, unnatürlich glatt.Bei der Farbgebung hätte ich mich mehr an der Atmosphäre (also dem Gas, das uns umgibt ^^ ) orientieren müssen, aber das ist etwas das ich noch lernen muss. Dann würde der Hintergrund mehr in den Hintergrund rücken, was er eigentlich auch sollte.
Der Affe soll aussehen, als suche er etwas in dem Haufen, er geht vorsichtig durch die Trümmer und hält sich dabei an der Tür fest. In einem Zusammenhängenden Comic wäre das wohl auch klarer geworden.
Der Haufen wird sehr flach an dem Punkt,so im Nachhinein fällt mir das viel mehr auf. Es ist zwar noch richtig (Habs mit der Perspektive überprüft), aber die Haufenkonstellation ist ungünstig gewählt, da hast du recht. :whistling:

Ich danke euch für die konstruktive Kritik, das schärft hoffentlich meinen Blick für solche Szenerien und eventuell kommende Comics. War schön zu sehen, wie die erhoffte Wirkung von der realen abweichen kann. :thumbsup:

MfG Leo

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Qualle (02.03.2015)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten