Donnerstag, 18. Oktober 2018, 5:36 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Fraro

Freihandkünstler

  • »Fraro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 169

Wohnort: Garlstedt

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 4561

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 5. September 2016, 22:46

Wahnsinnig viel Arbeit: Ein Schulbuch

Hallo Forum,

heute möchte ich Euch den Grund nennen für die billig-schnellen Gordons, die es von mir derzeit gibt. Ich habe einen
Auftrag für Zeichnungen- und neben meinem Job, der ohnehin 50 - 60 Stunden die Woche verschlingt, habe ich mir da
ganz schön was aufgehalst. Kim wird das nachvollziehen können, denn das, wofür ein Profi den ganzen Tag Zeit hat, muß
ich natürlich neben meinem Hauptberuf machen- der auch gerne Nachts und am Wochenende ausgeführt werden will.

Doch der Reihe nach: Ich bin von einem Autorenteam angesprochen worden, Illustrationen für ein plattdeutsches
Schulbuch zu machen. Es handelt sich in erster Linie um Lehrer, die in Ostfriesland (meiner alten Heimat) an dortigen
Schulen Platt unterrichten. Dafür gibt es wohl noch sehr wenig Unterrichtsmaterial, und darum wird solches jetzt erstellt.

Den Autoren gefällt der Stil, in dem Gordon gehalten ist, so sind die auf mich gekommen. Insbesondere die "liebevollen
Szenarien" (huh?) haben deren Beifall gefunden, und genau so wollten die auch die Bilder für das Buch.

Gefühlkt habe ich mit Entwürfen, Skizzen, Roh- und Reinzeichnungen jetzt etwa eine Milliarde Zeichnungen angefertigt.
Die Zusammenarbeit ist dabei konstruktiv-entspannt. Ich bekomme grobe Vorgaben und muß mir dann dazu etwas einfallen
lassen. Bis jetzt haben meine Ideen Applaus bekommen.

Das erste Kapitel ist jetzt fertig, einige Sachen möchte ich hier zeigen.

Das Buch wird nachher 10 Kapitel haben, die aufeinander aufbauen. Es geht um eine Schule am Deich, irgendwo in Norddeutschland.
Für den Kapiteleinstieg soll ich jeweils eine Art Panorama zeichnen, die erste Doppelseite gehört mir. Für das erste Kapitel
wünschten sich die Autoren eine Art Gesamtansicht der Szenerie. Zu erkennen sein sollten die Schule, der Strand und der Deich.
Die Protagonisten sollen sich kennenlernen (zwei Kinder, ein Junge (10) namens Klaas und ein Mädchen (11) namens Femke. Dazu
wünschte man sich irgendein Viech, daß im Hintergrund ein bißchen Blödsinn macht und die Stimmung aufklockert.

Ich hatte dazu einen Hund, eine Katze, einen Kiebitz, einen Rrosch, einen Igel, einen Fuchs und anderes getier entworfen, aber
an der Reaktion der "Kunden" merkte ich schnell, wohin die reise geht: Man wünschte sich eine Möwe, sowas wie Gordon. Okay,
man hätte am liebsten Gordon selber gehabt. Im Buch heißt er "Kampe". Ich hatte zunächst ein wenig Sorgen wegen der Rechte;
ich wollte vermeiden, daß ich nachher Post von einem Abmahnanwalt bekomme, wenn ich Gordon nach Veröffentlichung des Buchs
weiterhin im Internet veröffentliche. Wir haben uns aber darauf verständigt, daß die Rechte bei mir bleiben und ich dem Verlag nur
eine Art Nutzungsrecht einräume. Ich habe auch mit anderen Farben experimentiert- aber es sollte am liebsten der originale
Gordon/Kampe sein. Einziger Unterschied:

Im Gegensatz zu Gordon kann Kampe menschlich sprechen. Gordon spricht ja nur mit Tieren und kann sich mit Menschen nicht unterhalten.

Im Titelbild sollten verschiedene Begriffe versteckt sein, die auf Platt undf Hochdeutsch gleich geschrieben und ausgesprochen werden.
Geworden sind es T-Shirt, Glas, Bus, Auto, Hemd und Arm.

Hier mein erstes Titelbild:



Aus diesem Bild gibt es noch Lupen der Begriffe, aber das würde hier zu weit führen.


Außerdem wird ein Comic mit 3 Panels benötigt. Dort stellen sich die Kinder vor:

"Ik heet Klaas - wo heetst Du?" - "Ik heet Femke."
"Moin Femke. Wor wohnst Du?"

usw. Schulbuch eben.

Das sieht im Bild so aus:



Als nächstes sollen die Kinder lernen, von "EEn" (Eins) bis "Elven" (Elf) zu zählen. Dazu habe ich eine Fußballmannschaft auf den Deich gestellt.
Besonders gut kam es an, daß ich da auch ausländische Kinder reingezeichnet habe, sowie daß die Mannschaft aus Mädchen UND Jungs besteht.
Multikulti mögen die Leute im Kultusministerium wohl. :D



Dazu noch haufenweise Einzelfiguren, kleine Szenen, Randzeichnungen...

Viel Arbeit, wie gesagt. Bis jetzt beträgt der zeitliche Aufwand ca. 50 Std.

Für die Geldsäcke :D : Ich bekomme ein kleines Honorar, und werde ein wenig am Buch beteiligt sowie als Zeichner namentlich genannt.

Es macht auch Spaß, ist aber natürlich nicht so entspannt wie am Dienstagabend eben mal einen Gordon rauszuhauen.

Was meint Ihr zu den Zeichnungen?
Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner, grüner Haufen.
(Kermit, 1976)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (31.12.2016)

Beiträge: 4 501

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 10934

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 5. September 2016, 23:16

Das ist Dein Stil, der ja von den Schulbuchmachern auch gewünscht wird. Insofern läuft das alles schon richtig, denke ich.

Wie's Dir geht, kann ich auch gut nachvollziehen. Ich versuche ja gerade, ein größeres Werk auf die Beine zu stellen - sogar ohne vereinbartes Honorar - und muß das auch irgendwie neben meiner beruflichen Tätigkeit hinkriegen.

Schreib doch gelegentlich etwas darüber, wie Du vorankommst.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (31.12.2016), dermario (02.01.2017)

Kim

großer Meister

Beiträge: 2 854

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 6744

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 6. September 2016, 07:59

Cooles Projekt, bin ebenfalls gespannt, wie es weitergeht. Wann wird das Buch erscheinen? Dat Ding mut ik hemm!

Fraro

Freihandkünstler

  • »Fraro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 169

Wohnort: Garlstedt

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 4561

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 6. September 2016, 09:25

@ Kim: Güsten weer'n Treffen mit de Sponsoren. De weer'n woll heel blied, wat sük dor bitlang so entwickelt hett.
Geiht also alln's wieder. Wenne dat Book nu genau rutkummt weet ick heelnet, sall woll Utgang toben Jaar worn.
Wenn't sowie ist, denn stell ik dat nochmol vöör.
Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner, grüner Haufen.
(Kermit, 1976)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kim (07.09.2016)

BetweenTwoWorlds

leeres Blatt

Beiträge: 180

Danksagungen: 2394

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. September 2016, 00:06

Schön dass du dein Projekt mit uns teilst...ich bin auf jeden Fall auf weitere Seiten gespannt, Friesisch-Akzent ist mir bisher sehr fremd, da kann ich noch etwas lernen!!!

Zu deinem Titelbild: vom Stil her alles stimmig, eben unser Gordon :thumbup: Kleine Anmerkung: im Rasen ist die Stiftstruktur zu erkennen, wie du die Kinder und Schafe ummalst. Ist ein kleiner Kontrast zu den anderen, perfekt ausgemalten Flächen. Falls du das korigieren willst: mal einfach mit derselben Farbe zackige Grasstruktur drüber, da dürfte man nichts sehen - kannst aber auch alles so stehen lassen ;) , stört nicht den Gesamteindruck!
"Once upon a time, in a far far away land, two worlds existed as one…"

http://between-two-worlds.com/

Shariko

Hobbyzeichnerin

Beiträge: 185

Wohnort: In der Nähe des kürzesten Fluß Deutschlands.

Beruf: PTA

Danksagungen: 626

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 10. September 2016, 17:11

Das ist mal ein cooles Projekt. Leider geht Plattdeutsch immer mehr verloren, weil es an den staatlichen Schulen nicht mehr gelehrt wird.
Dabei ist es eine vielfältige Sprache und von Region zu Region und sogar von Dorf zu Dorf sehr unterschiedlich. Laut meinem Opa konnten die damals allein an der Aussprache erkennen, woher jemand aus Deutschland kam.
Na, da bin ich mal auf Neuigkeiten gespannt. Und weiter frohes Schaffen :)
Die wahre Entdeckungsreise beginnt erst, wenn man die Welt mit anderen Augen sieht.

Fraro

Freihandkünstler

  • »Fraro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 169

Wohnort: Garlstedt

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 4561

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 22:30

Ich kann hier natürlich nicht alles verlinken, aber nur um überhaupt zu zeigen, daß sich was tut: Hier das Titelbild von Kapitel 2.

Mit der Perspektive habe ich mich wahnsinnig schwer getan :cursing: . Und natürlich fallen mir im nachhinein (Ihr kennt das) noch -zig Dinge auf, die man anders besser gemacht hätte ;( . Aber irgendwann muß man ja auch mal liefern...



...was denkt Ihr?
Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner, grüner Haufen.
(Kermit, 1976)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (31.12.2016), Shariko (31.12.2016)

Beiträge: 4 501

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 10934

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 22:52

Ich glaube, ich weiß, was Du meinst. Der Lehrerschreibtisch müßte eigentlich höher sein. Vom Lehrer sieht man nicht mal die Knie, aber viel von den Beinen kann da gar nicht mehr kommen. Manche der Schüler sitzen schon ein bißchen seltsam auf ihren winzigen Stühlchen.

Aber bei Deinem Stil ist das egal, würde ich sagen. Insgesamt kommt der Klassenraum überzeugend rüber. Die Holzbalkendecke finde ich schön. Es gibt eine Menge Details, die unzweifelhaft klar machen: Dies ist ein Klassenzimmer. nicht zuletzt natürlich die Tafel (Digitalisierung hat noch nicht Einzug gehalten? Oder ist das das Ding links daneben?) und die Aufstellung der Tische. Wenn der Verlag das anders wollen würde, hätte er sich einen anderen Illustrator suchen müssen.

BetweenTwoWorlds

leeres Blatt

Beiträge: 180

Danksagungen: 2394

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 30. Dezember 2016, 03:07

Und Gordon darf nicht fehlen :D
"Once upon a time, in a far far away land, two worlds existed as one…"

http://between-two-worlds.com/

Kim

großer Meister

Beiträge: 2 854

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 6744

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 30. Dezember 2016, 08:46

Spinnenweben in der Ecke dürfen nicht fehlen: Ich finds echt gelungen, besonders die Details. Zum Thema digitales Lernen: Die haben da doch alle iPads, wenn ich das richtig sehe? Über die Perspektive kann man sicher lange diskutieren, aber es kommt auf den Gesamteindruck an, und der ist einfach gut. Das Bild macht Spass! :thumbup:

FrrFrr

Vollprofi

Beiträge: 1 220

Wohnort: NRW

Danksagungen: 6971

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 1. Januar 2017, 11:37

Finde das auch gelungen. Lebendig. Die Kinder sind fröhlich, lebhaft, trotzdem konzentriert und schenken dem freundlichen Lehrer nicht zu viel Beachtung :) . Nee, im Ernst, das Bild vermittelt, dass Lernen Spaß machen und ein Gemeinschaftserlebnis sein kann. Was will ein Verlag mehr?

lila

Hörnchen

Beiträge: 4 506

Wohnort: NRW

Beruf: Nüsse sammeln

Danksagungen: 4230

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 1. Januar 2017, 23:38

Mir gefällt es ebenfalls sehr gut! Voller kleiner interessanter Details aber trotzdem nicht überladen.


"I never let schooling interfere with my education." - Mark Twain

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten