Montag, 18. Juni 2018, 2:25 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

FrrFrr

Freihandkünstlerin

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 177

Wohnort: NRW

Danksagungen: 6014

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 10. Juni 2018, 14:24

Was wurde aus...

... Peter Walter?

Er war in den 80ern bei den Anares Medien Gummersbach, dem Vertrieb für anarchistische und linke Literatur, und hat in dieser Zeit die beiden Amateur-Comic-Reader (AC Reader / Jahrbücher 1984 und 1987) mitgestaltet und mitherausgegeben. Er wohnte immer in Köln, mit wechselnder Adresse alle paar Jahre, und hatte dort später (90er-Jahre?) offenbar für kurze Zeit einen kleinen Buchladen. Seit seiner Heirat, etwa Ende der 80er, hieß er Walter-Rohata. Seine Frau war, wenn ich es recht erinnere, Redakteurin beim WDR.

Weiß jemand mehr?

Beiträge: 4 423

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 9561

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 10. Juni 2018, 15:39

Ob das hier der richtige Ort ist, um solche Dinge zu klären?

Aber an Peter Walter habe ich auch immer mal gedacht. Er schien sich so sehr für Comics zu engagieren. Aber dann ist er beim zweiten Amateur Comic Reader Knall auf Fall ausgestiegen. Allerdings paßt das zur Kölner Eigenart: An einem Tag ist man für etwas Feuer und Flamme, am nächsten hat man das völlig vergessen.

FrrFrr

Freihandkünstlerin

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 177

Wohnort: NRW

Danksagungen: 6014

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 10. Juni 2018, 16:53

Aber dann ist er beim zweiten Amateur Comic Reader Knall auf Fall ausgestiegen.

Echt? Daran erinnere ich mich gar nicht mehr.

Ja, ja, so sind sie die Kölner! Dann doch lieber die Flensburger/Harrisleerer: begeistern sich von Kindesbeinen an für Comics und machen später sogar 'nen Beruf draus. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FrrFrr« (10. Juni 2018, 17:25)


Beiträge: 4 423

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 9561

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 10. Juni 2018, 17:40

Also genau erinnere ich mich auch nicht mehr. Aber bei der Zusammenstellung der Ausgabe war er wieder beteiligt, um Druck und Vertrieb kümmerte sich dann aber jemand anders. Der zweite Reader kam auch mit einiger Verzögerung heraus.

Kim

großer Meister

Beiträge: 2 839

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 5877

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 11. Juni 2018, 10:28

Danke, Frrfrr. :D

der Name sagte mir jetzt nix, aber hab eh ein schlechtes edächtnis, was sowas angeht... Da muss ich doch glatt mal wieder die alten AC-Reader rauskramen und durchschmökern.

FrrFrr

Freihandkünstlerin

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 177

Wohnort: NRW

Danksagungen: 6014

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 11. Juni 2018, 11:32

@Kim: Comics wirst du von ihm nicht darin finden. Er hat keine Comics gemacht, aber als Fan Lust gehabt, so etwas mitherauszubringen. Ich weiß noch, dass das Comic-Auswahltreffen für den ersten Reader bei ihm in Köln stattgefunden hat.

FrrFrr

Freihandkünstlerin

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 177

Wohnort: NRW

Danksagungen: 6014

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 11. Juni 2018, 12:37

Allerdings paßt das zur Kölner Eigenart: An einem Tag ist man für etwas Feuer und Flamme, am nächsten hat man das völlig vergessen.


Ob Peter Walter auch in Köln aufgewachsen ist, weiß ich gar nicht. Du zeichnest ihn da jedenfalls als oberflächlichen Kerl. Ob das so stimmt?
In der Zeit, als ich Kontakt zu ihm hatte, hatte er gerade das fertige Manuskript zu einem Buch über die Grünen in der Schublade. Weil ich mich dafür interessierte, gab er es mir zu lesen. Ich erinnere mich nicht mehr im Detail, aber die Grünen waren damals noch nicht oder gerade erst im Bundestag, und Peter hat sehr kritisch ihre Entstehung und Entwicklung bis zum damaligen Zeitpunkt analysiert. Ich weiß noch, dass er sie als "klassische Kaderpartei" bezeichnete und keine gravierenden gesellschaftlichen Veränderungen von ihnen erwartete. - Wie gesagt, zu einer Zeit als viele die Grünen noch ganz anders wahrnahmen. Später, aber immer noch Mitte der 80er, fragte ich ihn, was denn aus seinem Buch geworden sei. Er sagte, er hätte es gar nicht mehr veröffentlicht, es sei ja von der Wirklichkeit schon überholt worden.

Beiträge: 4 423

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 9561

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 11. Juni 2018, 13:36

Die Bemerkung war weniger auf Peter Walter gemünzt (den ich auch nur oberflächlich kenne) als auf mein einjähriges Leben unter Kölnern, als ich diese Erfahrung immer wieder gemacht habe.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten