Montag, 20. Mai 2019, 9:26 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Peter L. Opmann

Comic-Kingkong

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 812

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 13437

  • Private Nachricht senden

441

Freitag, 4. Mai 2018, 17:02

Hier ist ein neuer Richie-Comic.
»Peter L. Opmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1805rissi.jpg

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurisuno (04.05.2018), Rosa (14.03.2019)

kurisuno

Chefradiererin

Beiträge: 460

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 1152

  • Private Nachricht senden

442

Freitag, 4. Mai 2018, 20:24

Ha, ha, ha ....Sehr gut, wirklich gut getroffen.
Panel, Perspektive, Zoom, Verständlichkeit.... :thumbsup:

Peter L. Opmann

Comic-Kingkong

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 812

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 13437

  • Private Nachricht senden

443

Freitag, 4. Mai 2018, 22:38

Danke. Was Du vermutlich nicht weißt: Die Szene spielt vor dem Augsburger Stadtmarkt (die Fassade habe ich nach einem Foto gezeichnet); dort stehen häufig Bettler - und auch RISS-Verkäufer.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurisuno (04.05.2018), Rosa (14.03.2019)

kurisuno

Chefradiererin

Beiträge: 460

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 1152

  • Private Nachricht senden

444

Samstag, 5. Mai 2018, 11:14

Danke für deinen Hinweis. Wenn man den Augsburger Stadtmarkt kennt, ist das natürlich ein Pluspunkt und man wird dadurch noch mehr angesprochen.
Es gibt jetzt auch Superhelden Comics welche außerhalb der USA (Metropolis) spielen.


Natürlich habe jetzt ich im Internet "gegoogelt" wie der Augsburger Stadt Markt aussieht und die Historie. Finde ich gut getroffen.


Der Gag gefällt mir wirklich gut.
Die Ausrede und gleichzeitige Überheblichkeit und Oberflächlichkeit des jungen Mannes gegenüber jemanden der kein Geld hat und damit vermutlich unwissend, nicht technik affin und vor allem nicht mit modernen Geräten ausgerüstet sein kann.

Richie hätte natürlich auch Antwort können: "Kein Problem, Danke für ihre Spende. 10 Euro wurden soeben überwiesen". :D







Peter L. Opmann

Comic-Kingkong

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 812

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 13437

  • Private Nachricht senden

445

Samstag, 5. Mai 2018, 12:11

Oh, Du hast sogar im Internet nachgesehen? Habe ich jetzt auch mal. Vielleicht sollte ich noch sagen: Ich zeige den Stadtmarkt von außen. Man sieht einen der Durchgänge, mit denen man zu den Hallen und Stand-Gassen gelangt. Ich habe nur Bilder gefunden, die ihn von innen zeigen (was ja auch seinen Sinn hat).

"10 Euro wurden soeben überwiesen", hätte ich Richie nicht sagen lassen, denn der Digital-Zahler hat ja offenbar kein Geld. :D Ich hoffe nun, daß ich den Smartphone-Mann nicht zu gehässig dargestellt habe. Aber ich muß schon zugeben: Da ich nicht mehr 25 bin, stehe ich der Digitalisierung selbst auch etwas skeptisch gegenüber. Jedenfalls zahle ich nur selten per Karte, meistens bar, per Samrtphone nie.

kurisuno

Chefradiererin

Beiträge: 460

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 1152

  • Private Nachricht senden

446

Sonntag, 6. Mai 2018, 08:05

Ich finde deinen "Smartphone-Mann" überhaupt nicht gehässig dargestellt.
Mir kommt er vor, als wolle er einfach prahlen wie modern er lebt und Richie noch nicht. :)
Und davon ablenken, dass er kein Geld hat. :D

Die Digitalisierung ist für alle eine Herausforderung und keiner weiß wirklich in welche Richtung es geht.
Es wird auch zu vielen Veränderungen kommen. Meiner Meinung nach wird die Digitalisierung auch zu positiven Entwicklungen führen.
Eine gewisse Skepsis ist aber durchaus berechtigt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (14.03.2019)

Peter L. Opmann

Comic-Kingkong

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 812

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 13437

  • Private Nachricht senden

447

Freitag, 10. August 2018, 18:05

Leider bin ich mit "Daphne" noch nicht entscheidend weitergekommen, aber vielleicht wird es ja jetzt was, da die Ferien begonnen haben. Vorerst mußte ich eine neue Folge von "Richie" zeichnen. Bin gespannt, ob die kleine Szene verständlich ist. Sie spielt im Sozialarbeiter-Milieu.
»Peter L. Opmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1808riss1i.jpg
  • 1808riss2i.jpg
  • 1808riss3i.jpg

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (11.08.2018), FrrFrr (14.08.2018)

kurisuno

Chefradiererin

Beiträge: 460

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 1152

  • Private Nachricht senden

448

Samstag, 11. August 2018, 08:48

Leider bin ich mit "Daphne" noch nicht entscheidend weitergekommen, aber vielleicht wird es ja jetzt was, da die Ferien begonnen haben
Ich wünsche dir für dein Daphne Projekt viel Muße.

Vorerst mußte ich eine neue Folge von "Richie" zeichnen. Bin gespannt, ob die kleine Szene verständlich ist. Sie spielt im Sozialarbeiter-Milieu.
Die Szene ist für mich verständlich und sehr gut umgesetzt.
Mir gefallen besonders die letzten drei Panels. Dort kommen die Emotionen richtig gut rüber.
Der Vorwurf an den Sozialarbeiter wegen dem Kaffee Trinken, ist mit den Schraffierungen um Richie gut dargestellt.
Und bei "Auch einen Kaffee" empfinde ich den Ausdruck seiner großen Augen auch als Erstaunen. So quasi wieso Günter eigentlich nicht selbst auf die Idee gekommen ist, Richie einen Kaffee anzubieten. :)


So nun bin ich gespannt, ob ich die Szene richtig interpretiert habe. ;)

Peter L. Opmann

Comic-Kingkong

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 812

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 13437

  • Private Nachricht senden

449

Samstag, 11. August 2018, 09:36

Danke für die Anmerkungen.

Ein Sozialarbeiter hatte mir erzählt: Unsere Besucher erleben unsere Arbeit ausschnittsweise mit. Die sagen dann: "Würde es uns nicht geben, dann wärt ihr doch arbeitslos! Auf unsere Kosten ein schlaues Leben führen! Den ganzen Tag Kaffee trinken und telefonieren, ein paar schlaue Sprüche klopfen und viel Geld dafür einstecken!" Darüber muß ich mal bei einer Tasse Kaffee nachdenken...

Ich dachte: Doch, da ist etwas Komisches dran. Aber es fiel mir dann doch nicht so leicht, daraus eine witzige Geschichte zu machen, ohne bloß die Klischees zu bedienen.

Peter L. Opmann

Comic-Kingkong

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 812

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 13437

  • Private Nachricht senden

450

Donnerstag, 29. November 2018, 09:38

Hier der nächste Richie-Comic.

Diesmal habe ich kein lokalspezifisches Thema; außerdem drängte die Zeit. Deshalb habe ich einen allgemeinen Gag verwendet.
»Peter L. Opmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1811riss1i.jpg
  • 1811riss2i.jpg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurisuno (29.11.2018)

kurisuno

Chefradiererin

Beiträge: 460

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 1152

  • Private Nachricht senden

451

Donnerstag, 29. November 2018, 18:11

Der allgemeine Gag hast du gut umgesetzt.
Die verschiedenen Einstellungen in den Panels gefallen mir.

Hauptsache man hat eine Vision :thumbup:
Die Umsetzung ist dann härter. :cursing:

Peter L. Opmann

Comic-Kingkong

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 812

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 13437

  • Private Nachricht senden

452

Donnerstag, 29. November 2018, 22:11

Danke für das Lob.

lila

Hörnchen

Beiträge: 4 580

Wohnort: NRW

Beruf: Nüsse sammeln

Danksagungen: 5346

  • Private Nachricht senden

453

Freitag, 30. November 2018, 19:56

Ist eine schöne Folge geworden! :)
"I never let schooling interfere with my education." - Mark Twain

Peter L. Opmann

Comic-Kingkong

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 812

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 13437

  • Private Nachricht senden

454

Sonntag, 10. März 2019, 23:24

Hier der nächste "Richie". (Ich hätte eigentlich an "Daphne" arbeiten sollen, aber was will man machen?)

Die Story kann man als Außenstehender wahrscheinlich nicht verstehen. Der "be-Treff" ist eine Süchtigenstube. Sie mußte an einem Platz eingerichtet wurde, der als Treffpunkt von solchen Leuten so langsam problematisch wurde. Jetzt sitzen sie meistens im Treff, und Frauen können den Platz wieder ohne schlechte Gefühle überqueren. Der Ordnungsreferent sagte neulich mal: "Der be-Treff ist doch eigentlich auch nichts anderes als die Eckkneipe früher." Und ich dachte: Das ist doch das Stichwort für eine "Richie"-Story.
»Peter L. Opmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1903riss1i.jpg
  • 1903riss2i.jpg
  • 1903riss3i.jpg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurisuno (11.03.2019)

FrrFrr

Vollprofi

Beiträge: 1 373

Wohnort: NRW

Danksagungen: 8732

  • Private Nachricht senden

455

Montag, 11. März 2019, 16:29

Beim ersten Panel ist für die Rheinländerin neben "Karneval" (die beim Veilchendienstagszug eingefangenen Erkältungen brechen in diesen Tagen aus...) ja auch noch "Tünnes und Schääl" als Assoziation naheliegend. :D
Toll gezeichnet, und... hey!... Richie hab' ich auch entdeckt! :thumbup: Die drei Bildstreifen kann man sich untereinander angeordnet vorstellen, oder? Hübsche Geschichte. Nicht ganz logisch ist, dass der eine zum anderen sagt: "Komm, gehen wir!", als sie schon wieder draußen sind. Hmm, ach nee, sehe gerade, dass das wohl nicht der Eingang, sondern eine Nische drinnen ist, oder wie oder was? ?(

Peter L. Opmann

Comic-Kingkong

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 812

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 13437

  • Private Nachricht senden

456

Montag, 11. März 2019, 17:15

Nein, Du hast schon recht. Da sind Tünnes und Schääl schon draußen. Ich dachte, ich betone doch lieber nochmal, daß sie in dieser "Kneipe" nicht bleiben wollen. Aber der Dialog paßt tatsächlich nicht ganz.

Die schraffierten Nasen sollen nicht auf eine Erkältung hindeuten... :D

Ach so, stimmt: die drei Panelreihen ergeebn zusammen eine Seite. Aber wenn ich die ganze Seite hier mit 300 dpi hochlade, wird das zu verschwommen.

Kim

großer Meister

Beiträge: 2 896

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 8077

  • Private Nachricht senden

457

Dienstag, 12. März 2019, 12:08

Story und Pointe sind auch als "Außenstehender" zu verstehen. :) Das ganze Mißverständnis der beiden bietet sogar Stoff für ne längere Episode. Einige Punkte hast Du ja angerissen: Die beiden werden angepumpt, die Bedienung fragt, wo sie denn übernachten würden, die Frage nach Hartz IV...

kurisuno

Chefradiererin

Beiträge: 460

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 1152

  • Private Nachricht senden

458

Dienstag, 12. März 2019, 21:01

Die Folge gefällt mir.
Für mich auch Verständlich und schön gezeichnet.
Die Schattierungen habe ich dem Zuspruch an etwas Alkohol wahrgenommen. :evil:

Danke Google weiss ich jetzt auch wer Tünnes und Schääl ist ;)


Im letzten Panel könnte man den Text anstelle von "Komm gehen wir", "nichts wie weg" nehmen. :D

Peter L. Opmann

Comic-Kingkong

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 812

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 13437

  • Private Nachricht senden

459

Dienstag, 12. März 2019, 22:19

Danke für die Anregung, Kurisuno. Aber der Spruch paßt glaube ich auch nicht so ganz. "Nichts wie weg" sagt jemand, der was angestellt hat, oder?

Ich hab's jetzt so gelassen. Die Grafikerin hat mir mitgeteilt, daß sie den Comic fertiggemacht hat. Es ist also zu spät. Ich finde "Gehen wir" jetzt nicht so daneben, daß man's nicht lassen könnte.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter L. Opmann« (13. März 2019, 07:48)


The Zahl10

Scribblerin

Beiträge: 93

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 155

  • Private Nachricht senden

460

Donnerstag, 21. März 2019, 18:24

Mir fällt nur ein, dass man "Gehen wir" entweder ganz weg lassen könnte (da man ja sieht, wie sie den be-Treff verlassen) - oder es ersetzen durch "Nie wieder". Aber es ist wie du schon sagst. Ich finde, es ist alles sehr gut zu erkennen (auch wenn ich selbst die Erklärung zum be-Treff schon brauchte). Die Geschichte ist wie aus dem Leben gegriffen und entsprechend (irr)witzig.

Social Bookmarks


Thema bewerten