Mittwoch, 26. Juni 2019, 3:04 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Fussel

Stiftehalter

  • »Fussel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Wohnort: Schweiz

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 147

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 14. Januar 2019, 12:45

Künstlername

Hallo zusammen
Ich zeichne schon eine Weile Comics und finde jetzt, dass ich einen Künstlernamen brauche.
Hat vielleicht jemand eine Idee, wie ich vorgehen könnt, um einen guten Namen zu finden?
Danke schon im voraus
Fussel
"Man kann nicht zu viele Comics lesen, man kann nur zu wenige Comics lesen!"

kurisuno

Chefradiererin

Beiträge: 492

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 1479

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 14. Januar 2019, 13:29

Hallo Fussel

Ich habe hier noch einen guten Link gefunden, wie du auf einen Künstlernamen kommen kannst.
Link Sich einen Künsternamen ausdenken .

Beispiele der bisherigen Comiczeichner anschauen:

Es gibt aber auch Comiczeichner/Autoren die mit ihren echten Namen unterzeichnet haben.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fussel (14.01.2019)

Fussel

Stiftehalter

  • »Fussel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Wohnort: Schweiz

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 147

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 14. Januar 2019, 16:00

Danke
Das hat mir sehr geholfen, ich glaube, ich habe jetzt einen Namen.
"Man kann nicht zu viele Comics lesen, man kann nur zu wenige Comics lesen!"

Hate

leeres Blatt

Beiträge: 459

Danksagungen: 916

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 14. Januar 2019, 17:44

Wähle einen unverwechselbaren Namen, damit man ihn gut googeln kann.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fussel (14.01.2019)

Fussel

Stiftehalter

  • »Fussel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Wohnort: Schweiz

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 147

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 14. Januar 2019, 18:19

Oh, das bringt mich wieder zum nachdenken...
"Man kann nicht zu viele Comics lesen, man kann nur zu wenige Comics lesen!"

Fussel

Stiftehalter

  • »Fussel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Wohnort: Schweiz

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 147

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 14. Januar 2019, 19:46

Hallo

Jetzt habe ich den perfekten Künstlernamen für mich: Mein richtiger Name! Meine Eltern haben sich bei der Namensuche richtig viel Mühe gegeben. Darum finde ich, dass genau das der richtige Name ist. Sie wollten mir einen passenden Namen geben, und das haben sie auch voll gut hingekriegt.

Tschuldigung, dass ich euch unnötig gestört habe. Aber trotzdem Danke nochmal.

Fussel
"Man kann nicht zu viele Comics lesen, man kann nur zu wenige Comics lesen!"

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 842

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 14175

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 14. Januar 2019, 21:52

Warum hat man einen Künstlernamen?

Da gibt's nach meiner Beobachtung zwei Ansätze:

Entweder - man will nicht, daß die Leute den wirklichen Namen kennen. Man will keinen Starrummel oder man empfindet das, was man im Kunstbetrieb macht, vielleicht als etwas peinlich.

Oder - der Künstlername ist ein Markenname und gehört einer Firma. Dann hat der Künstler an dem, was er macht, nur wenige oder gar keine Rechte. Will er von der Firma weg, dann kann er den Künstlernamen nicht mitnehmen, und die Firma kann einen anderen Künstler beauftragen, mit der Darbietung unter diesem Namen weiterzumachen. In diesem Fall kann man sich wehren, indem man unter seinem echten Namen auftritt, denn den echten Namen kann mir keine Firma wegnehmen. Oder ich kann mir natürlich meinen Künstlernamen schützen lassen; da sollte ich aber schon ziemlich erfolgreich sein. Leute mit komischen Namen, die man noch gar nicht kennt, werden nicht so engagiert.

Im Verlagsgeschäft gibt es auch Sammelnamen. Was mir sofort einfällt: "Jerry Cotton". Angeblich schreibt dieser FBI-Agent ja seine Erlebnisse alle selbst nieder. In Wirklichkeit gibt es eine Schar namenloser Autoren, die alle unter dem Namen "Jerry Cotton" schreiben. Die können nicht unter dem Namen "Jerry Cotton" etwas bei einem anderen Verlag veröffentlichen.

Fussel

Stiftehalter

  • »Fussel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Wohnort: Schweiz

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 147

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 15. Januar 2019, 11:48

Aha, das sind spannende Infos.

Danke
"Man kann nicht zu viele Comics lesen, man kann nur zu wenige Comics lesen!"

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 842

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 14175

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 15. Januar 2019, 14:41

Mir fällt noch ein gutes Beispiel ein, wie jemand mit seinem Künstlernamen umging: Prince. Er war unter Vertrag bei Warner und wollte dort gern weg. Warner bestand aber darauf, daß der Vertrag erfüllt wird. Daher nannte sich Prince (obwohl das sein wirklicher Vorname war) einige Zeit Tafkap ("The Artist formerly known as Prince"), bis dieser Vertrag erfüllt war. So konnte er aber schon vorher Platten bei anderen Firmen herausbringen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fussel (15.01.2019)

Fussel

Stiftehalter

  • »Fussel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Wohnort: Schweiz

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 147

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 15. Januar 2019, 17:47

?

Hast du so viele Informationen wegen deinem Beruf?
"Man kann nicht zu viele Comics lesen, man kann nur zu wenige Comics lesen!"

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 842

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 14175

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 15. Januar 2019, 19:11

Haha, freut mich ja, daß Du immerhin noch eine recht hohe Meinung von der Presse zu haben scheinst.

Vielleicht liegt's auch einfach an meinem Alter. Ich habe schon einiges erlebt - oder sagen wir besser: mitbekommen.

The Zahl10

Scribblerin

Beiträge: 96

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 239

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 15. Januar 2019, 20:08


Warum hat man einen Künstlernamen?

Da gibt's nach meiner Beobachtung zwei Ansätze:

Entweder - man will nicht, daß die Leute den wirklichen Namen kennen. Man will keinen Starrummel oder man empfindet das, was man im Kunstbetrieb macht, vielleicht als etwas peinlich.


Ich finde Künstlernamen können noch mehr, z.B. den Bekanntheitsgrad erhöhen. Gerade wenn der eigene Name


  • sehr häufig vorkommt,
  • nicht besonders klangvoll,
  • zu lang
  • oder kaum aussprechbar ist.
  • Man könnte ihn auch wählen, wenn der eigene Name zu unerwünschten Wortspielen reizt.. :cursing:
  • oder wenn man sich einem größeren Publikum (z.B. dem englischsprachigen) zugänglich machen möchte.
  • Und ein gut gewählter Künstlername kann zusätzlich noch ausdrücken, wofür man mit seiner Kunst steht..
Da kann man dann richtig kreativ werden, und das macht ja auch Spaß 8o

Fussel

Stiftehalter

  • »Fussel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Wohnort: Schweiz

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 147

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 15. Januar 2019, 21:14

Ich denke, dass mein Name nicht so häufig vorkommt. Vor allem mein Nachname.
"Man kann nicht zu viele Comics lesen, man kann nur zu wenige Comics lesen!"

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 842

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 14175

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 15. Januar 2019, 21:15

@ Vivien: Stimmt, daran habe ich nicht gedacht.

Der Schlagersänger Rex Gildo hieß eigentlich Ludwig Franz Hirtreiter. Man stelle sich vor: "Sie hören jetzt Ludwig Franz Hirtreiter mit seinem Hit 'Fiesta Mexicana'!"

Aber ich glaube, viele Stars haben sich ihren Künstlernamen auch nicht selbst einfallen lassen, sondern ihn vom Management verpaßt bekommen.

Fussel

Stiftehalter

  • »Fussel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Wohnort: Schweiz

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 147

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 19. Januar 2019, 17:25

Wie findet ihr den Namen "Fusli"?
Oder wäre besser "Fussli"?
"Man kann nicht zu viele Comics lesen, man kann nur zu wenige Comics lesen!"

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 842

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 14175

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 19. Januar 2019, 18:11

Klingt ziemlich schweizerisch...

kurisuno

Chefradiererin

Beiträge: 492

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 1479

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 19. Januar 2019, 22:14

Ehrlich gesagt gefällt mir Fussel besser.

Fussel

Stiftehalter

  • »Fussel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Wohnort: Schweiz

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 147

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 20. Januar 2019, 10:31

Wenn ihr meint...
"Man kann nicht zu viele Comics lesen, man kann nur zu wenige Comics lesen!"

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 842

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 14175

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 20. Januar 2019, 14:25

Mein Kommentar war nicht negativ gemeint. Es ist Dein Künstlername, und Du mußt Dich damit wohlfühlen. Vielleicht kann Dir jemand mit dem besten Namen weiterhelfen, aber entscheiden mußt Du das.

lila

Hörnchen

Beiträge: 4 582

Wohnort: NRW

Beruf: Nüsse sammeln

Danksagungen: 5689

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 20. Januar 2019, 16:34

Erinnert mich an die Nudeln Fusilli 8o
"I never let schooling interfere with my education." - Mark Twain

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten