Sonntag, 18. August 2019, 7:30 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

bene

Stiftehalter

Beiträge: 63

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 132

  • Private Nachricht senden

581

Freitag, 28. Juni 2019, 17:24

Sag, was ich Dir schuldig bin.
@Peter L. Opmann: Na, nix natürlich :) Gutes Karma eventuell...

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

kurisuno

Chefradiererin

Beiträge: 518

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 2168

  • Private Nachricht senden

582

Freitag, 28. Juni 2019, 17:47

Eine Collection für Kim hatte ich ja eingeplant, ebenso für Haggi.
Super, vielen Dank :thumbsup:

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

kurisuno

Chefradiererin

Beiträge: 518

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 2168

  • Private Nachricht senden

583

Freitag, 28. Juni 2019, 17:48


Eine Collection für Kim hatte ich ja eingeplant, ebenso für Haggi.
Super, vielen Dank. :thumbsup:

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

kurisuno

Chefradiererin

Beiträge: 518

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 2168

  • Private Nachricht senden

584

Sonntag, 7. Juli 2019, 08:07

Hallo MaNiTo

Ich hoffe du konntest dich von den Zwischenprüfungen erholen?

Ich (wir) sind uns nicht sicher, ob du uns noch dein MiniZine per Post zuschicken wirst oder nicht.
Wenn wir Bescheid von dir bekommen, könnten wir bald einmal die Mini Zine offiziell verteilen. :thumbup:
Puh.
Letzte Zwischenprüfung bestanden.

Erstmal danke an die die mir schon ihre hefte geschickt haben.
Sofern noch nicht meine alten Arbeiten genutzt wurden, werde ich demnächst das neue material an die schicken von den ich schon was habe, das wären die liebe FrrFrr und Kurisuno.

Ich kann leider noch nicht sagen ob in Farbe oder S/W das ist bei mir leider immer alles Zeit bzw. Muse abhängig ( die Arbeit zieht einen manchmal echt runter ) werde mir aber mühe geben dem ganzen einen Anstrich zu verpassen.

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

FrrFrr (07.07.2019)

MaNiTo

Hobbyzeichner

Beiträge: 154

Wohnort: Osterode/Lerbach

Beruf: Altenpflege / angehender Grafik Designer XD

Danksagungen: 877

  • Private Nachricht senden

585

Sonntag, 7. Juli 2019, 21:59

Entschuldigung

Hallo,

Ich möchte mich hier an dieser Stelle erst einmal Entschuldigen für meine Unregelmäßige Anwesenheit und das ich noch nichts an Mini Zini rausgeschickt habe, aber leider habe ich derzeit ein paar Private Probleme.
Aber ich Verspreche hiermit das zum ende des Monats Juli spätestens Anfang August, an alle die mir ihre Tollen Mini Zinis Geschickt haben, mein Beitrag raus geht zusammen mit einem kleinen extra ;)

mit freundlichen und lieben grüßen MaNiTo

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bene (07.07.2019), FrrFrr (07.07.2019), kurisuno (16.07.2019)

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 879

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 15744

  • Private Nachricht senden

586

Montag, 8. Juli 2019, 17:00

Heute sind die Zines, die Bene geschickt hat, angekommen. Hab' mich sehr gefreut, vielen Dank! Es handelt sich um acht Zines, beziehungsweise sieben plus Bastelanleitung (plus Button).

Leider habe ich gerade die Sendung nur durchstöbern können. Obwohl es mich sehr interessiert, kann ich die Zines erst morgen oder übermorgen lesen. Ich schreib' aber noch etwas dazu.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bene (08.07.2019), kurisuno (16.07.2019)

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 879

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 15744

  • Private Nachricht senden

587

Dienstag, 9. Juli 2019, 20:01

Jetzt habe ich das Mini-Zine-Paket durchgelesen und möchte mich fürs Zusenden revanchieren, indem ich eine Rückmeldung gebe.

FrrFrrs „Unter unseren Füßen…“ kannte ich schon. allerdings nicht Teil 3. Sie ist ja die Erfinderin dieses Formats, und ich finde, sie kann damit auch am besten umgehen. Man braucht einen Stoff, der sich auf diesen acht Seiten gut erzählen läßt. Und man sollte auch möglichst eine grafische Form finden, die dem Format angemessen ist. Beides trifft hier zu, obwohl FrrFrr episodisch arbeitet – es ist eher eine Abfolge von Pointen, aber man kann wohl nicht verlangen, auf diesen acht Seiten (abzüglich Cover) stets eine abgeschlossene und sinnvolle Story zu erzählen. Grafisch ist das eindeutig ein Comic, aber meist mit nur zwei Panels pro Seite. Sonst wird’s aber sicher schwierig, Details zu erkennen.

Comichunter geht das Wagnis ein, eine strukturierte Story zu erzählen. Zusammen mit seinen redaktionellen Seiten sprengt er jedoch das Format, was ihn in gewissem Sinn disqualifiziert. Aber vor allem das Vorwort ist natürlich sehr wichtig, und sein Anliegen finde ich unterstützenswert. Ich muß jedoch zugeben, daß ich die Delfin-Story nicht ganz verstanden habe. Ist das ein echtes Erlebnis oder eine Fantasie? Was hat es mit dem Brand auf dem Schiff auf sich, und welche Prozesse innerhalb der Gruppe laufen da ab? Ich glaube, das ist für Außenstehende generell nicht einfach nachzuvollziehen. Grafisch punket das Heft besonders durch die aufwendige Farbgebung.

MaNiTos „Der große Fang“ paßt gut ins Format, aber der Clou, daß der Angler sich mit einem winzigen Fisch abmüht, geht für mich etwas ins Leere. Das scheint mir eine Übungsgeschichte zu sein, die nicht wirklich viel aussagen soll. Grafisch wirkt das ziemlich manga-beeinflußt; gefällt mir aber besser als das Inhaltliche.

Tobi weicht der grafischen Aufgabe aus. Finde ich etwas schade, denn wir treffen uns ja hier im Forum zum Comiczeichnen. Inhaltlich komme ich nicht so ganz mit, weil ich kein Gameboy-Spieler bin, aber ich bin überzeugt, daß hier eine Daddel-Erfahrung zum Ausdruck gebracht wird und das schon seinen Sinn hat.

Von wem stammt die Lovecraft-Geschichte? Grafisch finde ich das schön. Allerdings habe ich beim Lesen gedacht: Hat er die Reihenfolge der Seiten durcheinander gebracht? Die Story hätte etwas besser erzählt werden können. Man versteht sie aber am Ende doch. Ich habe mich freilich gefragt: Ist das wirklich eine Geschichte, die H. P. Lovecraft als Achtjähriger geschrieben hat, oder ist das bloß ausgedacht?

Kurisunos „Ei Ei Ei“ ist liebenswürdig gestaltet, erinnert von der Machart her ein bißchen an die Comics von FrrFrr, aber die Story ist schon ziemlich speziell. Für mich sind Ostereier nicht so ein relevantes Thema, schon gar nicht im Juli. Ich habe mir überlegt: Wie kam sie auf dieses Thema? Außerdem ist das kein Comic, sondern eher eine Abfolge von miteinander zusammenhängenden Cartoons. Da hat man natürlich keine Mühe, mit dem begrenzten Platz von acht Seiten zurechtzukommen.

Viviens und Benes „Sorgen“ fand ich wegen der Zusammenarbeit bemerkenswert. Die Zusammenarbeit scheint gut funktioniert zu haben – das paßt für mich durchaus zusammen. Aber wiederum: Ein richtiger Comic ist das nicht. Und das Unsinnsgedicht erschließt sich mir auch nicht so richtig. Also dieses Zine ist angenehm durchzublättern und zu betrachten, aber ein etwas unbefriedigendes Leseerlebnis.

Ich hoffe, niemand hat sich ungerecht beurteilt gefühlt. Mir kommt es so vor, als müßten die meisten von Euch noch ein paar Erfahrungen mit dem Mini-Zine-Format sammeln, damit sie dann noch besser passende Comics produzieren können.

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurisuno (16.07.2019)

bene

Stiftehalter

Beiträge: 63

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 132

  • Private Nachricht senden

588

Mittwoch, 10. Juli 2019, 00:33

@ Peter L. Opmann: Danke für dein ehrliches und gestrenges Urteil.
Natürlich hat FrrFrr den Bogen raus, wie man das Format am besten bewirtschaftet (wen überrascht's), da stimme ich dir zu :thumbup:

Was deinen Anspruch an den "klassischen Comic" im Mini-Zine-Format angeht, sehe ich das aber völlig anders - zumindest bei den "OHO"-Collections (andere kenne ich nicht).
In FrrFrr's Bastelanleitung steht doch klar: "Jeder kann mitmachen... auch wer sich schreibend, fotografierend oder anders in einem Printmedium ausdrücken möchte."

Ob das dann im Einzelnen wirklich gelungen ist, ist nochmal eine andere Frage - aber prinzipiell finde ich diese Offenheit gut und bildet sich für mich auch in den früheren Collections ab
(z. B. Ilse Kilic's eher dadaistisches Zine - ich sehe sowas als klare Bereicherung für das Format und 'in sich' absolut rund).

Ach so, das Lovecraft-Zine kommt von mir und ja: Das ist wirklich eine Geschichte, die H. P. Lovecraft als Achtjähriger gechrieben hat (die erste von ihm überlieferte).
Textlich habe ich das an einigen Stellen minimal für's Heft eingepasst/zusammengedrängt für das Format, von daher ist es vielleicht ein bisschen viel auf wenigen Seiten...
Dass ich die Reihenfolge da beim Falten + Schneiden durcheinander gebracht habe, hoffe/denke ich bei Durchsicht der anderen Exemplare mal nicht - kann's aber bei dir jetzt auch nicht mehr nachprüfen ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bene« (10. Juli 2019, 01:39)


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 879

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 15744

  • Private Nachricht senden

589

Mittwoch, 10. Juli 2019, 07:29

War natürlich subjektiv gemeint. Mir persönlich gefallen Zines am besten, die trotz des arg beschränkten Platzes eine richtige kleine Geschichte erzählen. Kann auch jeder anders machen. Wie sollte ich das verbieten können?

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

bene

Stiftehalter

Beiträge: 63

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 132

  • Private Nachricht senden

590

Mittwoch, 10. Juli 2019, 23:35

Na klar - mir ist halt bloß aufgefallen, dass du alle Beiträge sehr danach beurteilt und gelesen hast, ob sie 'richtige Comicgeschichten' sind, was ich bei illustrierten Kurzgeschichten/Gedichten etc. eben etwas schwierig finde (und evtl. falsche Erwartungen weckt)... Andererseits ist der Wunsch nach mehr Comics in einem Comiczeichenforum aber verständlich ;)
Leider ist Schoenii als einer der 'klassischen Zeichner' ja krankheitsbedingt ausgefallen & kann sein Zine vielleicht/hoffentlich bei der nächsten Collection vollenden.
Vielen Dank jedenfalls für dein Feedback!

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

FrrFrr

Vollprofi

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 393

Wohnort: NRW

Danksagungen: 10245

  • Private Nachricht senden

591

Donnerstag, 11. Juli 2019, 23:40

Dass dieses Projekt nicht nur Comicschaffende ansprechen sollte, finde ich deshalb sinnvoll, weil es sich ja in den Bekanntenkreisen der einzelnen Teilnehmer verbreiten und zum Mitmachen anstiften soll. Also, auch eine Art Schneeballsystem der Mini-Zines war die Idee. Und zumindest in meinem Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis gibt's gar nicht so viele Comic-Fans bzw. Leute, die sich in Comics ausdrücken würden.

Außerdem findet man, wenn man im Internet nach Mini-Zines stöbert, sehr interessante und ganz unterschiedliche Sachen, z.B. Gebrauchsanweisungen für irgendwelche Do-It-Yourself-Objekte. Cool fand ich z.B. auch eine Mini-Zine-Reihe von Leuten, die pro Heftchen jeweils ein Thema ihres Studienfachs vorstellten, mit selbst gezeichneten Grafiken und so. Natürlich ist das nicht erschöpfend, nur eine Art Appetithäppchen für Wissensdurstige, aber eben sehr liebenswert und persönlich. Leider weiß ich nicht mehr, wo ich diese Heftchen gesehen habe.

Möglicherweise war es das hier: http://www.smallsciencecollective.org/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FrrFrr« (11. Juli 2019, 23:50) aus folgendem Grund: Link ergänzt


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

comichunter

Hobbyzeichner

Beiträge: 253

Wohnort: Rostock

Beruf: Bürokaufmann

Danksagungen: 558

  • Private Nachricht senden

592

Freitag, 12. Juli 2019, 00:41

Lieber Peter,
danke für die konstruktive Kritik. Tatsächlich habe ich ein Vorbild zu meinem Comic, nämlich den Film: "Free Willy 2". Da läuft ein Öltanker auf Grund und es gibt ebenfalls eine Explosion. Aber ich verstehe deine Kritik, der Ablauf und die Geschichte sind nicht ganz logisch, trotzdem ist sie von meinen Geschichten die beliebteste, nach den Rückmeldungen, die ich von den Comiclesern bekommen habe. Aber ich bin auch eher ein Hobbyzeichner. Danke aber auch für dein Lob!

Dein Christian

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 879

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 15744

  • Private Nachricht senden

593

Freitag, 12. Juli 2019, 07:49

@ FrrFrr: Ich wußte gar nicht, daß das ein so verbreitetes Format ist. Aber weniger im deutschsprachigen Raum, oder?

Ich finde aber, daß sich das Medium Comic sehr gut eignet, eine kleine Geschichte sehr konzentriert zu erzählen.

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

FrrFrr

Vollprofi

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 393

Wohnort: NRW

Danksagungen: 10245

  • Private Nachricht senden

594

Freitag, 12. Juli 2019, 23:07

@PeterL.Opmann: Also, hierzulande gibt es zumindest seit Jahren in Berlin ein regelmäßiges Zinefest und sogar ein queeres Zinefest, mit Mini-Zines und größeren Formaten.

http://zinefestberlin.com/
http://queerzinefestberlin.de/

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 879

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 15744

  • Private Nachricht senden

595

Samstag, 13. Juli 2019, 07:36

Naja, ich reise nicht mehr so viel in der Gegend herum wie früher, was auch mit meinem Gesundheitszustand zu tun hat. Trotzdem danke für die Links!

Ich hätte schon auch Lust, selbst Mini-Zines zu produzieren und in Austausch zu treten, aber ich habe das Gefühl, ich muß zuerst mein großes "Daphne"-Projekt durchziehen.

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

kurisuno

Chefradiererin

Beiträge: 518

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 2168

  • Private Nachricht senden

596

Dienstag, 16. Juli 2019, 08:43

@Plopmann: Danke für dein Feedback. Gerne bringe ich noch mehr Hintergrund in die Geschichte.
Kurisunos „Ei Ei Ei“ ist liebenswürdig gestaltet, erinnert von der Machart her ein bißchen an die Comics von FrrFrr, aber die Story ist schon ziemlich speziell. Für mich sind Ostereier nicht so ein relevantes Thema, schon gar nicht im Juli. Ich habe mir überlegt: Wie kam sie auf dieses Thema? Außerdem ist das kein Comic, sondern eher eine Abfolge von miteinander zusammenhängenden Cartoons. Da hat man natürlich keine Mühe, mit dem begrenzten Platz von acht Seiten zurechtzukommen.

Hintergrund des Mini Zine: Ei, Ei, Ei.
Der Comic handelt von den heutigen Macht und Visions Wahnsinn. Zudem ist immer die Frage, wenn die Vision erfolgreich ist, was sind die Konsequenzen?

Wieso Ostereier? Der Comic ist um Ostern entstanden. Im Mai hätte das Thema meiner Meinung noch etwas mehr Sinn gemacht, das gebe ich zu.

Es ist eine Geschichte in diesem Comic versteckt. Mit mehr Text wäre es sicher schneller erkennbar. Ich wollte aufgrund der Grösse den Comic nicht mit zuviel Text belasten.
Ich hatte etliche Seiten und musste diese stark kürzen.

Hier die Geschichte mit etwas Text:

1. Seite: Ein Huhn hat eine grosse Vision.
Mehr bemalte Ostereier in kürzester Zeit und kostengünstiger zu produzieren. Gleichzeitig können Arbeitskräfte eingespart werden, wie z. B. die Osterhasen.

2. Diese Vision wurde offenbar zu gut umgesetzt.
Die Osterhasen mussten sich neue Jobs suchen (z.B. Reporter). Sie berichten von der unglaublichen Katastrophe mit dem Ostereier Überfluss.

3. Auch in der ISS sind die Ostereier eine Bedrohung. Es wird nach einer Lösung gesucht.

4. Die Ostereier behindern alle, auch im Weltraum...

5. Die Lösung: Die Eier werden durch ein Portal transferiert.

6. Die Lösung: Mit den Ostereiern werden Planten erstellt.

7. Natürlich geht die nächste Katastrophe los und die Osterplaneten werden von den Touristen überrannt :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kurisuno« (17. Juli 2019, 08:20)


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 879

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 15744

  • Private Nachricht senden

597

Dienstag, 16. Juli 2019, 09:24

Diese Zusammenhänge habe ich ehrlich gesagt nicht erkannt. Ich würde aber sagen, da hast Du Dir ein großes und schwieriges Thema ausgesucht, das wohl doch den Rahmen eines Mini-Zines sprengt. Und die Ostereier führen beim Leser dazu, daß er nicht eine so gravierende Botschaft dahinter vermutet.

Aber ich will nicht ausschließen, daß es vielleicht nur mir so geht und andere Leser mit Deinem Mini-Zine wunderbar klarkommen.

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurisuno (17.07.2019)

FrrFrr

Vollprofi

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 393

Wohnort: NRW

Danksagungen: 10245

  • Private Nachricht senden

598

Dienstag, 16. Juli 2019, 23:22

6. Die Lösung: Mit den Ostereiern werden Planten erstellt.


Das hatte ich nicht so ganz geschnallt, aber dass das Problem von Überproduktion mal wieder nicht gelöst, sondern nur verlagert wird, das hatte ich kapiert. Nicht so einfach, so ein Thema auf ein paar Miniseiten abzuhandeln. Diese kleine Geschichte gefällt mir.

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurisuno (17.07.2019)

kurisuno

Chefradiererin

Beiträge: 518

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 2168

  • Private Nachricht senden

599

Mittwoch, 17. Juli 2019, 08:46

Und die Ostereier führen beim Leser dazu, daß er nicht eine so gravierende Botschaft dahinter vermutet.

Es macht mir Spass, wenn ich aktuelle Themen verarbeiten kann.
Problem von Überproduktion mal wieder nicht gelöst, sondern nur verlagert
Ich finde es sehr spannend wie jeder einzelne/r den Comic wahrnimmt. Das hilft mir meine Comics zu verbessern.
Diese kleine Geschichte gefällt mir
Danke, freut mich sehr :D

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten