Freitag, 14. Dezember 2018, 18:37 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Death Eye

Chefradierer

  • »Death Eye« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 648

Wohnort: Salzburg

Beruf: Produktionsassistent für Film und Video

Danksagungen: 47

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 21. Februar 2006, 15:55

Figuren

Ich hätt da eine Frage die mich brennend interresiert:

Wie konstruiert ihr eigentlich eure Figuren, macht ihr das so wie in Kims Büchern jedesmal mit geometrischen Figuren oder zeichnet ihr sie einfach so frei aufs Papier? ?(


mfg Death Eye

2

Dienstag, 21. Februar 2006, 16:07

Ich mal nen Kreis als Kopf... und dann alles frei! Mit diesen ganzen Formen kann ich nicht umgehen und wenns auch so geht :P

Bonk

Chefradierer

Beiträge: 1 225

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 21. Februar 2006, 17:01

Zuerst immer diese Hilfskonstruktionen, dann zeichne ich den Rest der Figur und der ist dann nicht mehr schwer. Vor allem bei komplizierteren Posen würde ich das wirklich empfehlen. Da kann man noch ganz leicht korrigieren, wenn z.B. ein Arm zu lang ist, der Kopf zu groß, oder sonstige Proportionen nicht stimmen. Also mir hilft das unheimlich.

Bronko

Praktikant

Beiträge: 868

Wohnort: Du

Beruf: Schichtenschieber

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 21. Februar 2006, 22:03

Eigentlich zeichnet man zuerst den Körper, denn wie Burne Hogarth schon sagte:
"Der Torso rangiert an erster Stelle." (eines meiner Lieblingszitate ;))
Dass heißt im klartext:
Zeichne immer zuerst vom Körper aus, wenn du die Figur nicht perfekt beherschst oder kein Profi bist. Wenn du mit dem Kopf anfängst, hängen die meisten Leute den Körper irgendwie da dran, dabei kommen meist nur sehr statische Figuren heraus. Wenn du von anfang an beim Körper bleibst kannst du die Körperhaltung viel besser beeinflussen.
Davon mal abgesehen, kommt (wenn man beim Kopf anfängt) meist eine falsche Anatomie heraus. Klingt komisch, ist aber so. :D

5

Mittwoch, 22. Februar 2006, 11:38

Ich zeichne zuerst geometrische Formen und mache daraus dann meine Figur ( wie in Kims Büchern beschrieben).

:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stern« (22. Februar 2006, 11:39)


6

Mittwoch, 22. Februar 2006, 13:45

Oh ist wohl nicht gut mit dem Kopf anzufangen...

Aber irgendwie klappts doch :D
Ich glaub, da entwickelt jeder seinen eigenen Style! Wie es einem am besten passt! Ich könnte nie mit dem Körper zuerst anfangen! Das ist für mich total absurd!! 8)

Aber ich bin sowieso etwas.. anderes als die anderen :P

Death Eye

Chefradierer

  • »Death Eye« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 648

Wohnort: Salzburg

Beruf: Produktionsassistent für Film und Video

Danksagungen: 47

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 22. Februar 2006, 16:54

aha, ich hab nämlich bisher eigentlich die meisten Figuren frei gezeichnet ( angefangen beim Kopf 8o), aber das man beim
Körper anfangen soll hab ich hier auch zum ersten mal gehört.

mfg Death Eye

davinci

Hobbyzeichner

Beiträge: 410

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 22. Februar 2006, 17:15

Das man am besten mit dem Körper anfangen soll höre ich auch zum ersten mal 8o
Ich fange immer zuerst mit dem Kopf an den wenn ich erst den Körper habe ist der Kopf bei mir immer zu klein oder zu groß.

Naja jedem das seine :D :D :D :D

Husky

Stiftehalter

Beiträge: 149

Wohnort: Clervaux

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 22. Februar 2006, 18:47

Wenn ich mit dem Kopf anfange werden meine Figuren zu "steif".

Hillerkiller

Hillerious

Beiträge: 4 811

Wohnort: Leipzig

Danksagungen: 1022

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 22. Februar 2006, 19:47

Mir is das auch neu...
denn eigentlich ists doch Wurscht, wo man anfängt, das Grundgerüst zu zeichnen ?(
Ich mach da immer zu erst diese "Actionline", leg fest wo die Figur steht, mach halt dann eine Kugel für den Kopf, eine längliche Wurst für den Köper, Striche für Arme und Beine und dann schau ich ob alles zusammen passt. Ändere bei Bedarf, gebe dann der Figur "Volumen" und zieh dann alles mit Tusche nach.
Am Anfang is ja immer noch alles mit Bleistift, man kann also noch wegradieren. Sogesehen versteh ich jetzt nicht, warum man unbedingt beim Körper anfange muss. :)
Aber, hört lieber nicht auf diesen krüppelig, komischen Kauz da in der Ecke, den sie alle "Hiller" nennen...

Bronko

Praktikant

Beiträge: 868

Wohnort: Du

Beruf: Schichtenschieber

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 22. Februar 2006, 21:52

Burne Hogarth hat immer recht. :P
Naja, meiner Meinung nach liegt er richtig. Ich fange fast immer beim Körper an. Aber jeder zeichnet ja anders...

12

Donnerstag, 23. Februar 2006, 17:52

so da bin ich wieder aus dem winterurlaub. leider mit gebrochenem arm (snowboarder :D) aber zum glück der linke sonst könnte ich nicht zeichnen.
also: ich zeichne eigentlich immer drauf los. also ohne diese geometrischen dingens da :D. aber bei schwierigen posen ist es damit leichter. eigentlich entstehen alle meine gags in der schule wo ich denn schon mal anfange mit den figuren. meistens werden die dann von mir digital verkleinert unb dann nomma gezeichnet bis der tonn fertsch is.

der benno grüßt lieb

achso..ich fange übrigens an den augen an...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Benno« (23. Februar 2006, 17:53)


Mr.Manga

Tuscher

Beiträge: 2 385

Wohnort: NF

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 23. Februar 2006, 19:06

Das Geometrische dings ist denke ich die beste variante das zeichnen zu lernen und vorallem auch die stiel richtungen variieren zu können.

Mein Schmusekätzchen ^^

Frogger

leeres Blatt

Beiträge: 1 997

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 23. Februar 2006, 19:30

WAS 8o
Ich könnte NIEMALS mit dem Körper anfangen...
Schon, weil sich bei mir der ganze Körper des Charakters an dem Kopf orientiert. Mein Problem ist nur, dass der Kopf immer TOTAL schon detailiert ist, und der Körper total einfach :(
Irgendwie sieht das nicht aus...
MFG
Frogger

ferdi

Praktikant

Beiträge: 632

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 23. Februar 2006, 20:21

Also wenn ihr besser werden wollt, dann müsst ihr auch bereit sein, was neues auszuprobieren :) Also los, immer schön mit dem Körper angefangen, bis ihr das richtig gut könnt - und dann dürft ihr gerne sagen: "Ach, das gefällt mir doch nicht - ab jetzt fange ich wieder mit dem Kopf an!" :D

Social Bookmarks


Thema bewerten