Dienstag, 16. Januar 2018, 20:23 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

DaGerri

Chefradierer

Beiträge: 1 332

Wohnort: born in the east ;)

Beruf: Grafikdesigner und Illustrator aus München

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 25. November 2003, 09:22

*löl* die hassen sich? Ach wird ne herrliche Beziehung!!!
Weitere Grafiken, Zeichnungen und Illustrationen von mir findet ihr auf auf www.grafiker-muenchen.com.

Paarolando

Hobbyzeichner

Beiträge: 505

  • Private Nachricht senden

22

Montag, 1. Dezember 2003, 22:08

Störtenickel

OK, Du Landratte. Wenn's auf diesem Meer keinen Störtebeker gibt, heisst das noch lange nicht, dass hier jetzt jeder mit seiner Jolle rumkreuzen kann, wie's ihm passt!

Denn hier herrscht jetzt das STÖRTENICKEL !
K. Störtenickel, um genau zu sein!
(Das "K" steht für "Kalli", sagt das aber niemals zum Käpt'n, wenn ihr nicht über die Planke wandern wollt und als Fischfutter enden. Der hat es gern, wenn man denkt, es wär' ein "K - wie Klaus" :( )
»Paarolando« hat folgendes Bild angehängt:
  • stoertehase2.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paarolando« (3. Dezember 2003, 18:39)


Paarolando

Hobbyzeichner

Beiträge: 505

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 1. Dezember 2003, 22:17

RE: Störtenickel

Und wir segeln unter der Flagge des Schreckens!
»Paarolando« hat folgendes Bild angehängt:
  • flagge1.gif

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paarolando« (1. Dezember 2003, 22:18)


Krustowsky

Stiftehalter

Beiträge: 102

Wohnort: Hamburch

Beruf: Buchstabenschuppser, Schmierfink

  • Private Nachricht senden

24

Dienstag, 2. Dezember 2003, 18:31

Ja, da schauderts dem Handelskapitän!!

Schön geworden!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Krustowsky« (2. Dezember 2003, 18:31)


Kim

großer Meister

Beiträge: 2 795

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 3748

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 3. Dezember 2003, 15:26

Hier mal die angekündigte Flamme... ;)
»Kim« hat folgendes Bild angehängt:
  • margarethe.jpg

Mangaka D

Praktikant

Beiträge: 888

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

26

Mittwoch, 3. Dezember 2003, 17:21

8o 8o 8o 8o 8o
Wow!
*amcomputerkleb*
*wortlos*
mein Bleistift verrichtet Schwerstarbeit!
mein Radiergummi ist ganz aufgelöst!
und ich bin der Sklaventreiber!!! :P

Paarolando

Hobbyzeichner

Beiträge: 505

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 3. Dezember 2003, 18:01

Ich sag doch, das Karnickel ist'n Aufreißer! :]
Oder hab ich da was überlesen? Ist das etwa die Perle von jemand ganz anderem? :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Paarolando« (3. Dezember 2003, 18:37)


Mr.Manga

Tuscher

Beiträge: 2 385

Wohnort: NF

  • Private Nachricht senden

28

Mittwoch, 3. Dezember 2003, 18:27

Verdamt da wird man ja richtig neidisch. :D

Mein Schmusekätzchen ^^

DaGerri

Chefradierer

Beiträge: 1 332

Wohnort: born in the east ;)

Beruf: Grafikdesigner und Illustrator aus München

  • Private Nachricht senden

29

Donnerstag, 4. Dezember 2003, 11:07

Den Blick hast du verdammt gut getroffen! Bin ja mal gespannt wie die beiden miteinander umgehen...
Weitere Grafiken, Zeichnungen und Illustrationen von mir findet ihr auf auf www.grafiker-muenchen.com.

Lucem

Scribbler

Beiträge: 154

Wohnort: Hessen

Beruf: Schüler eines Gymnasiums der Klasse 10, schwerer Job

  • Private Nachricht senden

30

Donnerstag, 4. Dezember 2003, 15:16

aahhh, ja, die gefällt mir, wird der comic auch verfilmt? :D Die gefällt mir gut, hat die schwarze oder blonde haare :D

Kim

großer Meister

Beiträge: 2 795

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 3748

  • Private Nachricht senden

31

Samstag, 6. Dezember 2003, 18:34

Goldblonde Locken und einen tödlichen Blick... ;)

32

Sonntag, 7. Dezember 2003, 13:28

süßes paar.... hoffe mal es gibt ein (nicht zu "klischehaftes") "happy-end"....

Hate

leeres Blatt

  • »Hate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 438

Danksagungen: 308

  • Private Nachricht senden

33

Sonntag, 14. Dezember 2003, 22:56

Hier sind Störtebeker-Versionen von zwei deutschen Comiczeichnern der 50er Jahre.
Einmal von F. W. Richter-Johnsen (Detektiv Schmidtchen, Taro) als Beilage für Clever-Stolz Margarine:
»Hate« hat folgendes Bild angehängt:
  • rijo.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Hate« (14. Dezember 2003, 23:02)


Hate

leeres Blatt

  • »Hate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 438

Danksagungen: 308

  • Private Nachricht senden

34

Sonntag, 14. Dezember 2003, 23:05

Und hier eine Störtebeker-Kostümskizze von Helmut Nickel (Robinson, Don Pedro):
»Hate« hat folgendes Bild angehängt:
  • nickel.gif

Paarolando

Hobbyzeichner

Beiträge: 505

  • Private Nachricht senden

35

Donnerstag, 18. Dezember 2003, 19:05

Übrigens: Zu Störtebeckers Zeiten kannte man die Totenkopfflagge noch gar nicht. Die ist eine Erfindung Hollywoods (nicht bewiesen, kann sein, dass sie schon mal jemand vorher in einem Buch erwähnte. Im folgenden Beitrag ist belegt, dass sie Hollywoodtheorie ganz falsch ist.). Die Piraten der damaligen Zeit jedenfalls, segelten zumindest in Nord- und Ostsee oft unter der Pestfflagge (rot), einer einfachen schwarzen Flagge, keiner Flagge oder und das am häufigsten, unter der Flagge des Schiffes, das sie angreifen wollten. Wenn die erst merkten, dass sie Piraten gegenüberstanden, war es dann nämlich meistens zu spät. ;)

Edle Piraten hat es nie gegeben. Auch wenn die britischen "Freibeuter" beispielsweise als Helden der Kriegsmarine und königlichem Siegel gefeiert wurden, wärend sie in Spanien und Frankreich eben nur als blutrünstige "Piraten" angesehen wurden. Umgekehrt übrigens genauso. Und sein Schiff schon von weitem erkennbar als Piratenschiff zu outen, wäre wohl eher als dämlich empfunden worden. Jeder freie Händler der Südsee, der Karibik oder sonstwo in den Kollonialgegenden war ein potentieller Pirat und alle ließen sich diese Option auch irgendwie offen, für den Fall, dass es sich anbot, auf diese Art relativ leicht an die Ladung anderer Händler zu kommen, nämlich ohne dafür bezahlen zu müssen.

Politische Piraten gabs natürlich auch, beispielsweise in Kriegen, wie oben beschrieben. Mancher einfache Pirat aber auch, der eigentlich nur ein mordender Krimineller sein wollte, wurde, je nach politischer Lage plötzlich zum Volkshelden, oder zur Heldenfigur, die dann vielleicht auch noch so eine Art politischem Märtyrertod starb. Sehr praktisch. Er wäre ja wahrscheinlich sowieso aufgehängt worden. Daher ein willkommener Werbeträger für allerlei politische Absichten.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Paarolando« (19. Dezember 2003, 16:50)


Krustowsky

Stiftehalter

Beiträge: 102

Wohnort: Hamburch

Beruf: Buchstabenschuppser, Schmierfink

  • Private Nachricht senden

36

Freitag, 19. Dezember 2003, 01:58

@Paarolando: Jo, zu Störtebekers Zeiten gabs die Totenkopffahne noch nicht, eine Erfindung Hollywoods ist sie aber auch nicht.
Hier gibts einiges dazu zu lesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Jolly_Roger
Geile Fahne eigentlich. HarrHarr!!!


PS: hier sieht man nochmal eine ganze Vielfalt von solchen Fahnen:
http://www.cosmosmith.com/jolly_roger.html
Darunter auch die von dem berühmten Edward Teach. Der Kerl ist gewissermassen der Pate für alle möglichen Roman- und Filmpiraten.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Krustowsky« (19. Dezember 2003, 02:02)


Paarolando

Hobbyzeichner

Beiträge: 505

  • Private Nachricht senden

37

Freitag, 2. Januar 2004, 22:17

Heute ist man sich auch nahezu sicher, dass es sich beim Namen und somit bei der gesamten Geschichte von Klaus Störtebeker um ein reines Mißverständnis handelt, dem damals ein simpler Übersetzungsfehler vorausgegangen war.

Seinerzeit hatte nämlich der erste Maat eines kleinen Frachtschiffs, dessen Name ganz unerheblich ist (auch der des Schiffs) betrunken in der Schänke zu Hamburg gesessen und als erster die Geschichte von: "Glaus *ehem hicks ** Schörde Begga * hicks." erzählt. Und als er so von Blutdurst, Rachegelüsten und anderen Heldentaten gegen die "mieschen Aaasgeir von dahoben." redete und kaum zu verstehen war, aber eben zur richtigen Zeit am richtigen Ort die richtigen, ebenfalls besoffenen Paar Ohren traf, verstanden seine Zuhörer eben "Klaus Störtebeker und sein Kapf gegen die die miese Obrigkeit."

In Wahrheit war es aber die Geschichte von Klaus, dem gestörten Bäcker, seinem Wutanfall und seinen bitteren Rachegelüsten an den Möwen, die sich all zu gern über seine Backwaren hermachten.

Leider blieb diese Heldengeschichte bis heute unerzählt ... :(

PS.: Viele Bäcker tragen traditionell diese karrierten Hosen. Mir ist schon bei Karl dem Leichenwäscher aufgefallen, dass der ein Hemd mit Karos an hat. Schön gleichmäßig texturiert, mit Richtungsechseln je nach Faltenwurf. Hat jemand einen Tipp, wie man das hinbekommt? Kim? Allein, um dieses Bild hier flüchtig zu colorieren, habe ich schon über 2 Stunden gebraucht. Wenn ich jetzt auch noch tausende winziger Karos zeichnen hätte sollen, wäre ich bekloppt geworden, denke ich.
»Paarolando« hat folgendes Bild angehängt:
  • baecker3.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paarolando« (3. Januar 2004, 16:53)


Kim

großer Meister

Beiträge: 2 795

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 3748

  • Private Nachricht senden

38

Samstag, 3. Januar 2004, 18:29

Im Photoshop geht das so: Fläche mit dem Zauberstab markieren, Buntstiftwerkzeug anwählen, gewünschte Strichstärke aussuchen und dann in der markierten Fläche die Streifen ziehen. Bei der Bäckerhose würde ich zunächst die Fläche mit inem Grua füllen, diese dann zauberstabsmäßig markieren und mit schwarzem Strich die Karos ziehen.

Was auch geht: Filter anlegen, d.h. die gewünschte Textur (Schraffur o.ä.) auf einem Blatt zeichnen, einscannen und als Filter abspeichern. diesen dann auswählen und in die wiederum mit dem Zauberstab ausgewählte Fläche einfüllen. Nachteil: Man hat nur Karos in einer Größe. Bei Nahaufnahmen der figur werden die Karos auf dem Hemd entsprechend klein.

Paarolando

Hobbyzeichner

Beiträge: 505

  • Private Nachricht senden

39

Samstag, 3. Januar 2004, 23:35

Ich wollte mich eigentlich erst für den Hinweis bedanken, wenn ich es ausprobiert habe, um Dir nicht auf die Nerven zu gehen und den Eindruck zu erwecken, krampfartig einen direkten Kommentar zu meinem Bild erzwingen zu wollen. Aber, wenn ich mich jetzt schon an die Nachbearbeitung mache, hast Du veilleicht wirklich noch weitere Verbessertungsvorschläge parat?

Ich meine, die Zeichnung wirkt auf mich irgendwie noch platt, steif, atmosphärenlos und überhaupt frustrierend nach so vielen Stunden Arbeit. Als erstes wollte ich jetzt die Konturten unterschiedlich dick machen. Alle Striche sind jetzt mit einem 0,1 mm Fineliner gezeichnet. Zumindest die Außenlienien der Figuren werde ich versuchen in 0,3 oder sogar 0,5 mm nachzuziehen. Was bei den Möwen schon schwierig wird, da sie nicht all zu groß ausgefallen sind. (Allerdings sind es meine allerersten Möven und ich bin echt stolz drauf. Immerhin sehen sie aus wie Vögel :D )

Was kann ich noch tun?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paarolando« (3. Januar 2004, 23:37)


Kim

großer Meister

Beiträge: 2 795

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 3748

  • Private Nachricht senden

40

Sonntag, 4. Januar 2004, 16:57

Unterschiedliche Strichstärken einzusetzen ist immer gut, das verleiht einer Figur mehr Dynamik. Ich würde die aber nicht zu dogmatisch einsetzen, bei den Möwen oder kleinen Details kann man dann auch wieder viel zukleistern mit dicken Strichen. Daß die Zeichnung trotzdem noch etwas atmosphärenlos erscheint, kann auch an der computercolorierung liegen, die immer irgendwie klinisch aussieht.
Vielleicht solltest du die einzelnen Akteure auch noch stärker von einander trennen, sie sollten sich nicht so überlappen, das macht eine Zeichnung schnell unübersichtlich. Auch der Mast in der Bildmitte ist recht dominant, den würde ich vielleicht mehr an dern Bildrand setzen.

Social Bookmarks


Thema bewerten