Samstag, 19. Oktober 2019, 9:01 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Rastafisch

Super Moderator

Beiträge: 4 755

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Illustrator/Comiczeichner

Danksagungen: 34

  • Private Nachricht senden

61

Dienstag, 28. Juni 2005, 10:25

Hier in der Firma, werden schon Alltagssituationen mit Deinen Cartoons verglichen.
"…und dann saß er da wie die Indianer die Versteckengespielt haben in diesem Comic…"

Der Redneck Toon is geil - Wortspiele mag ich ja gerne… :D ;)

Miguel

Tuscher

  • »Miguel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 484

Wohnort: bei Hannover

Beruf: Cartoonist, Illustrator

Danksagungen: 290

  • Private Nachricht senden

62

Dienstag, 28. Juni 2005, 11:20

SCH, Uhu, Jojo, Dirk und Rasta - vielen Dank für Eure Meinung, die mir wichtiger ist, als ihr es wahrscheinlich glaubt.

Fuchsi, ob die Welt auf Deine Meinung gewartet hat, weiß ich nicht, aber ich freue mich darüber. Es ist so, dass ich selber schlecht beurteilen kann, ob ein Gag gut ist oder nicht, dabei benötige ich immer Hilfe aus dem Forum. Schlechte möchte ich natürlich aussortieren. Wenn mal einer nicht so toll ist, kannst Du das auch ruhig sagen. (Meistens merke ich das daran, dass nichts gepostet wird - auch okay.)

Fuchsi

Freihandkünstlerin

Beiträge: 3 936

Wohnort: München

Beruf: Germanistin, Psychotherapeutin, Autorin - das Leben ist zu kurz für nur einen Job. ;)

  • Private Nachricht senden

63

Dienstag, 28. Juni 2005, 18:31

Hi Miguel,

schön, wenn es dich freut - dann ist es ja für was nutze.
Ich kann auch nie beurteilen, ob meine Comic gut oder schlecht sind... Geht wahrscheinlich den meisten Leuten so.
Just because you're necessary doesn't mean you're important.


Tom Sausen

Tuscher

Beiträge: 1 884

Beruf: Designer/Illustrator

Danksagungen: 114

  • Private Nachricht senden

64

Dienstag, 28. Juni 2005, 18:53

Gehört zwar nicht hier rein, mich würde aber wissen, woran es liegt, dass ihr eure eigenen Sachen nicht beurteilen könnt? Ich selber hatte damit nie Probleme und daher interessieren mich eure Gründe.

oskar

Freihandkünstler

Beiträge: 3 246

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

65

Dienstag, 28. Juni 2005, 19:06

Also bei mir ist es oft so, dass ich eine Idee hab, die mir sehr gut gefällt, die zeichne ich dann. Aber je länger ich mir das fertige Machwerk dann anschaue, desto unsicherer bin ich mir, ob das irgendjemand sonst genauso lustig findet wie ich.:D

Miguel

Tuscher

  • »Miguel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 484

Wohnort: bei Hannover

Beruf: Cartoonist, Illustrator

Danksagungen: 290

  • Private Nachricht senden

66

Dienstag, 28. Juni 2005, 19:12

Wieso gehört das nicht hier rein? Klar!

Manchmal muss ich länger nachdenken, bis ich auf eine Idee komme ("Der-sich-den-Kopf-zerbricht"). Wenn ich dann eine habe, bin ich nicht in der Lage zu beurteilen, wie er auf andere wirkt.

Ist er wirklich gut oder freue ich mich nur so über eine Idee?

Ob er nun sehr gut oder sehr schlecht ist, kann ich nicht sagen, weil ich nicht mehr auf den Gag "reinfallen" kann - also sowieso nicht drüber lachen kann. Das ist, als ob ich mir eine Kitzeltechnik ausdenke - die könnte ich ja auch nur an anderen testen.

Ich kann nur schätzen, aber am ehesten sehe ich das an der Reaktion anderer. Ist, wie ich finde, auch okay so, denn das machen ja Ruthe/Sauer/Flix meines Wissens nach mit ihren Cartoons auch so... und die haben doch sehr viel mehr Erfahrung.

Fuchsi

Freihandkünstlerin

Beiträge: 3 936

Wohnort: München

Beruf: Germanistin, Psychotherapeutin, Autorin - das Leben ist zu kurz für nur einen Job. ;)

  • Private Nachricht senden

67

Dienstag, 28. Juni 2005, 19:12

Hm, gute Frage...
Ich denke, es liegt daran, dass ich mich immer frage, ob irgendjemand das selbe lustig findet wie ich oder ob alle meinen Humor für abseitig halten... :rolleyes:
Und dann find ich die Umsetzung immer schlechter als die Idee und und und...
Vielleicht sind's Minderwertigkeitskomplexe... ;)
Just because you're necessary doesn't mean you're important.


Tom Sausen

Tuscher

Beiträge: 1 884

Beruf: Designer/Illustrator

Danksagungen: 114

  • Private Nachricht senden

68

Dienstag, 28. Juni 2005, 20:04

Natürlich ist der einzige echte Gradmesser das Publikum. Aber ich persönlich habe eigentlich keine Probleme. Lache aber über meine Sachen nicht.. gut über Joaschas, Ruthes, (Liste aller Cartoonisten die es gibt bitte anfügen) lachen lache ich auch nicht. Allenfalls kommt mal ein Schmunzeln, mehr aber nicht.

Ich schaue bei meinen Sachen meistens erstmal aufs handwerkliche, feile dann an den Texten, Rhythmus und sowas. Betrachte also die technische Seite von Grafik und Text. Wenn ich damit zufrieden, wird evtl. noch am Gag gearbeitet. allerdings führe ich ja eh nur Ideen bis dahin aus, von denen ich überzeugt bin.

Überlege also vorher eh, ob so ein Gag funktionieren kann oder eben nicht und ob er überhaupt zu den Figuren passt. Bei der aktuellen Folge war ich sicher, dass sie sehr gut angenommen wird. War ich bei Amateur oder "Scheiß Wetter" und paar anderen auch. Mittlerweile mache ich aber auch Folgen, wo ich mir eher unsicher bin (Catman oder die morgige), die sind dann wirklich nur als Tester fürs Publikum gedacht. Aber in 90% der Fälle weiß ich schon, dass eine Folge funktioniert (Frage bleibt natürlich dann, wie gut sie funktioniert). Es gibt natürlich beim Humor keine Sachen, die allen gefallen, aber es gibt schon einfache Regeln, die dafür sorgen, dass die Sache wohl als witzig angesehen wird. So arbeiten ja alle Komiker.

Miguel

Tuscher

  • »Miguel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 484

Wohnort: bei Hannover

Beruf: Cartoonist, Illustrator

Danksagungen: 290

  • Private Nachricht senden

69

Dienstag, 28. Juni 2005, 22:41

Dann gehst Du ja ähnlich analytisch an die Sache ran wie ich, dann solltest eigentlich gerade Du das Problem kennen, würde ich vermuten. Aber nun gut, vielleicht bin ich auch eine Spur zu selbstkritisch. Ich frage mich, wie z.B. Rasta mit seinen sehr geil abgefahrenen Ideen vorgeht. Intuitiv oder auch grübelnd?

In Sachen Geschmack stimme ich Dir völlig zu. Was dem einen sein Lieblingscartoon ist, ist für den anderen nicht mal ein Schmunzeln wert. Man kann nicht jeden Geschmack treffen. Muss man auch gar nicht.

Tom Sausen

Tuscher

Beiträge: 1 884

Beruf: Designer/Illustrator

Danksagungen: 114

  • Private Nachricht senden

70

Dienstag, 28. Juni 2005, 22:45

Also analytisch vorgehen heißt ja nicht, dass man nicht auch innovativ oder so sein kann. Habe ja gerade bei der Arbeit auch mal eine gute Spontanidee. Verfolge halt beim Gagaufbau etc. nur ein paar Regeln. Außerdem gehört wohl auch ein gewisses Talent dazu. Denke nicht, dass ejder mal paar Comicstrips/Cartoons etc. texten oder zeichnen kann. fllt mir mittlerweile sehr leicht und dir ja wohl auch, wenn man deinen Output betrachtet. All dies sollte dazu führen, dass du selbstsicherer wirst. Von daher denke ich, dass du evtl. doch eine Spur zu selbstkritisch bist... einfach mal machen und nicht zu sehr auf andere hören, denn du bist schon sehr gut.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom Sausen« (28. Juni 2005, 22:46)


Miguel

Tuscher

  • »Miguel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 484

Wohnort: bei Hannover

Beruf: Cartoonist, Illustrator

Danksagungen: 290

  • Private Nachricht senden

71

Dienstag, 28. Juni 2005, 22:51

Dankeschön!
:)

Beiträge: 257

Wohnort: Baltrum

Beruf: Tierärztin

  • Private Nachricht senden

72

Mittwoch, 29. Juni 2005, 10:57

Hi Miguel, hi Tom!
Ich glaube, Gags zu produzieren ist ne reine Trainingssache. Es dauert Jahre, aber irgendwann hat man sich eingespielt und seinen ganz persönlichen Humor entwickelt.
Und dann ist es immernoch so, dass 50% den Gag total geil finden und die anderen 50% damit gar nix anfangen können - also immer mehrere Personen fragen, wenn man sich nicht sicher ist. Und es gibt immer Leute, die keine Comics lesen können, die lesen von hinten nach vorne, sagen: "süüß!" und kapieren's einfach nicht! Die nicht fragen!
Ich verschicke jede Woche meine Cartoons per Email, jedesmal findet irgendein anderer irgendwas gut oder langweilig, eine wirkliche Hilfe ist das nicht. Aber ein Anreiz zum Weitermachen.

Meine größte Schwierigkeit am Anfang war der Text: Zuviel Geschwafel, zuviel Sprechblasen, zuviele Erklärungen. Ein Cartoon muss mit einem Blick erfassbar sein. Joscha hingegen hat es raus, durch drei Sprechblasen drei aufeinanderfolgende Gags hinzubekommen, wenn ich das versuche, wird's ein Kalauer, wenn er das macht, wird's ein Running Gag!

Tom Sausen

Tuscher

Beiträge: 1 884

Beruf: Designer/Illustrator

Danksagungen: 114

  • Private Nachricht senden

73

Mittwoch, 29. Juni 2005, 11:05

Kann dir eigentlich nur beipflichten, was Trainingssache und so angeht.
Aber du verschickst deine Cartoons per E-Mail und ich bin nicht im Verteiler? Um ein trauriges Würmchen zu zitieren "Voll doff das".

Zuviel Geschwafewl und zuviele Sprachblasen? Na bei nen Cartoon sicher ein Problem. Ich habe insofern das Glück, dass ich alles auf 4 Panels ausdehnen kann.

Beiträge: 257

Wohnort: Baltrum

Beruf: Tierärztin

  • Private Nachricht senden

74

Mittwoch, 29. Juni 2005, 11:18

Zitat

Original von Tom Sausen
und ich bin nicht im Verteiler?


Jetzt schon. Aber die gleichen sind auch bei toonsters unter "Montagscartoons" anzukucken.

Zitat

Ich habe insofern das Glück, dass ich alles auf 4 Panels ausdehnen kann.


Stimmt natürlich. Comicstrips funktionieren meiner Ansicht nach mit einer ganz anderen Art von Humor. Das ist mehr so'n Ursache - Wirkung -Prinzip: Zwei, drei Bilder Vorgeschichte, im letzten Bild die Überaschung. Ähnlich wie beim Witze erzählen "Kommt'n Mann zum Arzt ..." In einem Cartoon hat man dafür keine Zeit. Da heißt das Prinzip eher "Was wäre wenn ... Indianer verstecken spielen?"

Beiträge: 257

Wohnort: Baltrum

Beruf: Tierärztin

  • Private Nachricht senden

75

Mittwoch, 29. Juni 2005, 11:28

Nochwas, was mir gerade auffiel:
Der "nass um die Blase"-Cartoon. Hier hat der clevere Cartoonist den Bildgag versteckt, um ihn nicht zu verraten! Mit nur einer Sprechblase und einer gezeigten nassen Hose hätte der Gag nicht funktioniert. Der Leser hätte sich dreimal verlesen (so wie ich auch), weil er ja den anderen Satz (blass um die Nase) "erwartet", und sich dann auf die Stirn gepatscht "Achsoo! haha lustig!" und aus!
So wie er jetzt ist, lenkt der Gag genau in die richtige Richtung, gibt mit "leider nicht!" eine unglaubliche Würze und lässt dem Leser die Fantasie, sich die nasse Hose vorzustellen. Das ist geil!

Fuchsi

Freihandkünstlerin

Beiträge: 3 936

Wohnort: München

Beruf: Germanistin, Psychotherapeutin, Autorin - das Leben ist zu kurz für nur einen Job. ;)

  • Private Nachricht senden

76

Freitag, 8. Juli 2005, 16:09

Hi Miguel,

ich find den Yeti-Comic einfach nur spitze - steh total auf diesen trockenen Humor...
*immernochleisekicherndvormlaptopsitze* :D
Just because you're necessary doesn't mean you're important.


Neve

Praktikantin

Beiträge: 831

Wohnort: Hamburg

Beruf: Industriedesign Studentin

  • Private Nachricht senden

77

Samstag, 9. Juli 2005, 13:17

Hey Miguel,

Also, ich finde ebenfalls superklasse, daß die nasse Hose versteckt ist :) Ich Doofpatz hätte sie wahrscheinlich sichtbar gemalt. Aber vielleicht konzentriert man sich auf sowas eher, wenn die zeichnerische Technik schon recht störungsfrei fließt.

Und der Yeti ist schön aktuell :)
Erinnert mich ein wenig an die Yetiserie von nichtlustig.de

Well, im vergleich ist die nasse Hose für mich einfach supererer. Den Yeti verstehen eben nur die, die den Insider kennen. Meine Eltern sicher nicht :)
Und die nasse Hose ist verdammt trickreich.

Wie kommst Du nur auf so dämliche Ideen? =)

Wir müssten eigentlich mal sowas wie ein Ideenstorming machen, in dem sich begriffe weiterentwickeln und anderen Anstöße geben, auf die sie selbst nie gekommen wären...schade, daß wir nicht alle näher beieinander wohnen....
Von hier nur einen Herzschlag weit entfernt



**Jeden Montag und Donnerstag ein neuer Webcomic**

sir kay

Chefradierer

Beiträge: 1 440

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

78

Samstag, 9. Juli 2005, 17:19

was zum teufel meinst du mit "nasse hose" ???
Denkt euch hier nen Link zu irgendwas lustigem

Neve

Praktikantin

Beiträge: 831

Wohnort: Hamburg

Beruf: Industriedesign Studentin

  • Private Nachricht senden

79

Samstag, 9. Juli 2005, 17:31

naja, nass um die blase gibt nasse hose....

oder hab ich da was falsch verstanden?
Von hier nur einen Herzschlag weit entfernt



**Jeden Montag und Donnerstag ein neuer Webcomic**

sir kay

Chefradierer

Beiträge: 1 440

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

80

Samstag, 9. Juli 2005, 17:33

also beim yeti-gag ?
Denkt euch hier nen Link zu irgendwas lustigem

Social Bookmarks


Thema bewerten