Sonntag, 16. Dezember 2018, 20:35 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

sir kay

Chefradierer

  • »sir kay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 440

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 17. Juni 2005, 20:09

outlines....???

wenn ich die bleistiftzeichnung fertig habe dann mach ich die outlines mit schwarzen stiften noch schwärzer
das ist ganz klar
aber wenn ich die dort dann nachgefahren bin dann radier ich die bleistiftzeichnung damit nur noch die outlines sind
aber wenn ich üer die schwarzen outlines radiere werden die plötzlich
grau
irgendwie radier ich die schwarze farbe auch noch grade weg
bis jetzt hab ich einfach immer im programm dann das bild viel dunkler gemacht damit die linien dann wieder schwarz sind
das problem dort ist dann aber das man die nicht soo perfekt wegradierten letzten teile der bleistiftzeichnung noch sieht und dann muss ich alles auf dem computer noch wegmachen
oder ich geh nach dem radieren auf dem batt nochmal mit dem schwarzen stift drüber dass es wieder ganz schwarz ist
aber ich bin sicher da gibt es irgendein trick oder so wie man das einfach kann......
aber ich hab gesehn das noch einige andere dieses problem haben....
deshalb der thread
wenn jemand irgendwas darüber weiss oder sogar weiss wie man das beheben kann soll er das vieleicht sagen
wär nett.... =)
Denkt euch hier nen Link zu irgendwas lustigem

2

Freitag, 17. Juni 2005, 20:23

Die Bleistift zeichnug abpausen!

Edit: Mod? Gehört das nicht in nen anderen Bereich?*klugscheiß*

mfg Kane

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kane« (17. Juni 2005, 20:27)


Ichhalt

Scribbler

Beiträge: 176

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 17. Juni 2005, 20:42

Radierfeste Materialien (gute Tusche oder bessere Liner) verwenden oder die Bleistiftzeichnung einscannen,cyan färben und auf deren Ausdruck inken.Durchpausen ist ohne Leuchttisch sehr ungünstig,und Transparenzpapier als Alternative ist gerade bei Tusche nicht zu gebrauchen.

sir kay

Chefradierer

  • »sir kay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 440

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 17. Juni 2005, 20:49

du sagst ich soll bessere stifte nehmen
im moment benutz ich den
mein arbeitsablauf beim outlinen geht eigentlich so:

-mit besagtem stift alles nachfahren
-mit dickerem stift einige stellen nachfahren
-radieren
-fertig

und ich nehm im moment den und mir wurde gesagt der sei nîcht schlecht
»sir kay« hat folgendes Bild angehängt:
  • edding-stift.jpg
Denkt euch hier nen Link zu irgendwas lustigem

Ichhalt

Scribbler

Beiträge: 176

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 17. Juni 2005, 20:58

Dann frage ich mich doch was für einen Radierer du benutzt,bzw. wie fest du mit dem Bleistift aufdrückst,dass du so stark radieren musst.Ich benutze diese Stifte selbst manchmal und habe beim Radieren keine solchen Probleme,was nimmst du denn für die dickeren Outlines?Auch den Profipen?

Hillerkiller

Hillerious

Beiträge: 4 811

Wohnort: Leipzig

Danksagungen: 1022

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 18. Juni 2005, 11:29

Genau den Gleichen benutz ich auch und hab keine Probleme, da
kanns eigentlich nur am Radierer oder an der Radiertechnik liegen :P

dusel

Praktikant

Beiträge: 613

Wohnort: CH

Beruf: schueler

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 18. Juni 2005, 12:50

ich bentuz pwlikan tusche und muss warten bis die trocken is oder ich nehm so en pinsel ding namens fabercastellpitt artist pen oder auch den profipen 0.3 und ich habe da keine probleme (benutze einen Läuferplast radierer mit dem geht bestimmt nichts schief)

Rastafisch

Super Moderator

Beiträge: 4 755

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Illustrator/Comiczeichner

Danksagungen: 33

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 19. Juni 2005, 17:46

Das Problem kenne ich.
Am besten benutzt Du dann einen weichen (B oder 2B) Bleistift. Der geht besser zu radieren. Radiergummi würde ich das SW-Läufer empfehlen. Die Radietechnik kann ich jetzt schlecht erklären. Immer mit leichtem Druck anfangen und dann bei gleichmäßigen Radierbewegungen fester aufdrücken...
Du solltst beim nachzeichnen erst nur die Wichtigsten Striche zeichnen, dann Radieren, wieder Nachzeichnen und so weiter. Dann malst Du die grauen Outlines einfach nochmal nach...
;) Hoffe ich konnte Dir helfen :)

soomp

Scribbler

Beiträge: 265

Wohnort: Augsburg

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 23. Juni 2005, 14:17

hat jetzt nicht ganz mit deinem problem zu tun, aber zu deiner reihenfolge:

bleistift (skizze)
erster ink
zweiter ink
radieren

ich weiss nicht wie sketchy du zeichnest, aber mich stören die bleistiftzeichnungen beim inken. finde

bleistift
erster ink
radieren
kleine feher verbessern da man manches nicht genau sieht
dann erst fett nachfahren. hat auch den vorteil das man die linien genauer sieht da man eben nicht vom sketch abgelenkt wird.
find üsch jetzt :)

www.soomp.de
Idiot Tale - Das idiotische Online Comic

Rastafisch

Super Moderator

Beiträge: 4 755

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Illustrator/Comiczeichner

Danksagungen: 33

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 23. Juni 2005, 14:37

Zitat

Original von soomp
ich weiss nicht wie sketchy du zeichnest…


Wie zeichnet man den sketchy ?( =)

Dirk

Chefradierer

Beiträge: 1 252

Wohnort: Duisburg

Beruf: Stadtknecht

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 23. Juni 2005, 15:06

Zitat

Original von soomp

ich weiss nicht wie sketchy du zeichnest, aber mich stören die bleistiftzeichnungen beim inken. finde

bleistift
erster ink
radieren
kleine feher verbessern da man manches nicht genau sieht
dann erst fett nachfahren.


Kann mich nur Soomps Ausführungen anschließen, genauso sieht auch meine Arbeitsweise aus. Manchmal gehe ich auch noch hin, scanne die Zeichnung ein, wähle die Striche als Auswahl (Photoshop) und fülle die Konturen noch mal mit Schwarz.
DIPI jetzt auch mit eigener Homepage! Guckst du hier: www.smartoon.de

soomp

Scribbler

Beiträge: 265

Wohnort: Augsburg

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 23. Juni 2005, 15:16

da muss ich wiederum dirk zustimmen, sowas passiert mir auch manchmal :D

www.soomp.de
Idiot Tale - Das idiotische Online Comic

Rastafisch

Super Moderator

Beiträge: 4 755

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Illustrator/Comiczeichner

Danksagungen: 33

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 23. Juni 2005, 15:29

…und mir ;)

sir kay

Chefradierer

  • »sir kay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 440

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 23. Juni 2005, 17:14

hab da was verwechselt
ich mach das auch so wenn auch erst seit kurzem
ich mach sowieso erst seit kurzem verschiedenen outlines
auch das mit den outlines mit schwarz nachfüllen mach ich viel
damits dann auch schwarz ist (genau mein problem)
aber im moment mal ich gerade mit dem copic-stift (wer hat mich denn darauf gebracht ? :D :D)
und da hab ich das problem nicht mehr und ausserdem hab ich früher mit dem bleistift voll fest aufgedrückt da musste ich viel fester radieren und das mach ich auch nicht merh so
Denkt euch hier nen Link zu irgendwas lustigem

soomp

Scribbler

Beiträge: 265

Wohnort: Augsburg

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 24. Juni 2005, 08:38

gut das du es dir abgewöhnt hast, sowas geht ja gaar nicht :P

übrigens hilft es manchmal helligkeit und kontrast etwas zu ändern! natürlich gleich nach dem scannen, erspart oft das schwarz nachfüllen und macht dazu noch übrig gebliebene bleistiftstriche weg.

www.soomp.de
Idiot Tale - Das idiotische Online Comic

Der Daniel

Moderone

Beiträge: 2 865

Wohnort: Mehr Stuttgart

Beruf: Praktikant

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 24. Juni 2005, 11:59

Zitat

Original von soomp
übrigens hilft es manchmal helligkeit und kontrast etwas zu ändern! natürlich gleich nach dem scannen, erspart oft das schwarz nachfüllen und macht dazu noch übrig gebliebene bleistiftstriche weg.


bei mir wird die Zeichnung dann immer so pixelig.. :(

Ichhalt

Scribbler

Beiträge: 176

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 24. Juni 2005, 13:07

@Daniel: Das Bild größer einscannen,und dann,wenn du den Kontrast hochgeschraubt hast,verkleinern.
Ich persönlich mache die ganze Nachbearbeitung aber lieber auf diese Weise (klick)

soomp

Scribbler

Beiträge: 265

Wohnort: Augsburg

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 24. Juni 2005, 13:13

- 300 dpi scannen (oder 600 wenns der rechner packt)
- helligkeit/kontrast ändern
- dann RGB modus
- normal arbeiten
- 75 dpi

und ich garantiere dir es ist nicht pixeliger als es ohne helligkeit/kontrast wäre!

www.soomp.de
Idiot Tale - Das idiotische Online Comic

Miguel

Tuscher

Beiträge: 2 484

Wohnort: bei Hannover

Beruf: Cartoonist, Illustrator

Danksagungen: 198

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 24. Juni 2005, 13:39

1. Geinkte Seiten im Bitmap-Modus scannen, also schwarz/weiß, keine Graustufen.
2. Das Ganze mit 1200 dpi (muss leider sein, weil Schwarz dummerweise auch bei 300 dpi Treppchen bildet. Allermindestens 800 dpi!)
3. Das fertige Bild umwandern > erst Graustufen, dann RGB (CMYK für Druckereien, aber das ist erstmal egal)
4. verkleinern auf 300 dpi (zum Ausdrucken, für den Monitor sind 72 dpi richtig)
5. nun sind Linien wirklich schwarz, Weiß wirklich weiß, und wenn man nah rangeht, sind ihre Kanten so abgemildert, dass keine Treppchenbildung mehr möglich ist.

Das habe ich mir nicht ausgedacht, das ist die gängige Methode, Pixel und Treppchenbildung zu verhindern. Sorry für's Klugscheißen, Soomp! Magst Du mich trotzdem noch?
;)

Beiträge: 257

Wohnort: Baltrum

Beruf: Tierärztin

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 16. November 2005, 10:57

Den JoschaFlixMiguel-Outline-Trick

... hab ich gestern zum ersten Mal angewendet - für eine Weihnachtskarte: Outlines im Hintergrund grau einfärben um mehr Tiefe zu schaffen und die Figur im Vordergrund hervorzuheben.
Alles gut und schön, ich mach die Colorierung im Photoshop, dass heißt Outline-Ebene multipliziert, Farbe liegt darunter. Ist die Outline nu aber nicht mehr 100% schwarz sondern grau, vermengt sie sich mit der dahinterliegenden Farbe und es entstehen so Überfüllungsränder. Das ist jetzt für meinen schnabulösen Stil nicht wirklich dramatisch aber geht das auch in schön? Gibt's da irgendwelche Tricks?


PS: So ist das wenn man Fieber hat: Ich schlafe gestern nacht, nachdem ich das Teil koloiert habe, mit dem Gedanken ein "Mensch, poste das doch mal ins Forum, vielleicht weiß jemand Rat". Und dann liegt meine ebenso fiebrige kleine Tochter neben mir im Bett, wacht 25mal in der Nacht auf, und ich schlafe jedesmal erneut mit diesen grauen Outlines ein und träume 25mal, wie ich hier sitze und diese Zeilen schreibe!
Gottseidank ist endlich morgen!
»Herr Schnabulak« hat folgendes Bild angehängt:
  • graueoutlines.jpg

Social Bookmarks


Thema bewerten