Sonntag, 17. November 2019, 21:43 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Klee

Moderine

Beiträge: 2 785

Wohnort: Hamburg

Beruf: 2D-Animatorin und Comiczeichnerin

Danksagungen: 19

  • Private Nachricht senden

481

Donnerstag, 16. Juli 2009, 15:11

Das ja schon ein Klassiker, das große Rennen von Belleville!

Keine Filmempfehlung (obwohl eigentlich schon, der Simpsons-Film war schon nicht wenig unterhaltsam), aber ich poste das jetzt trotzdem mal hier: Making of vom Simpsons-Film bei Galileo Haben wir erst gestern entdeckt, als wir uns die Synchronstimmen anschauen wollten, ist ein ganz netter Beitrag (und das von Galileo, uiuiui)

Hillerkiller

Hillerious

Beiträge: 4 811

Wohnort: Leipzig

Danksagungen: 1444

  • Private Nachricht senden

482

Donnerstag, 16. Juli 2009, 17:41

Das ist alles andere als nett :D Die ersten zwei Minuten gehen nur darum, wie unglaublich geheimnisvoll und völlig unbekannt der Entstehungsprozess eines Zeichentrickfilms ist und wie extraordinär exklusiv und affengeil Galileo deshalb ist. Wieso schau ich mir sowas eigentlich an?

Phil

Hobbyzeichner

Beiträge: 510

  • Private Nachricht senden

483

Donnerstag, 16. Juli 2009, 17:46

Typisch Pro Sieben

Klee

Moderine

Beiträge: 2 785

Wohnort: Hamburg

Beruf: 2D-Animatorin und Comiczeichnerin

Danksagungen: 19

  • Private Nachricht senden

484

Donnerstag, 16. Juli 2009, 17:47

Hehe ja der Anfang war unfassbar unterhaltsam, jetzt wo du es sagst :D Der Entstehungsprozess des Simpsonsfilms ist natürlich so special und crazy, dass er keinem anderen gleicht ;) Rasta und ich wollen die zensierte Zeichnerin heiraten.

Da fällt mir ein, falls ihr euch schon gefragt habt was der Galileo-Moderator eigentlich früher so gemacht hat: klicken (Kann sein, dass es ein bisschen dauert, bis er zu sehen ist)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klee« (16. Juli 2009, 17:53)


Hillerkiller

Hillerious

Beiträge: 4 811

Wohnort: Leipzig

Danksagungen: 1444

  • Private Nachricht senden

485

Donnerstag, 16. Juli 2009, 18:06

Ach spar dir doch den Konjunktiv :D Bei dem Zeug, dass du hier im Forum schreibst, kann nur ein täglicher Absturz dahinterstecken.

LilaLaunemary

Hörnchen

Beiträge: 4 583

Wohnort: NRW

Beruf: Nüsse sammeln

Danksagungen: 7631

  • Private Nachricht senden

486

Samstag, 19. September 2009, 21:15

Ich komme grade aus "Oben", richtig super!
Sowohl von der Idee der Geschichte her als auch die Umsetzung.

Und der Kurzfilm vorne dran (Teilweise wolkig) war auch toll.
"I never let schooling interfere with my education." - Mark Twain

Hillerkiller

Hillerious

Beiträge: 4 811

Wohnort: Leipzig

Danksagungen: 1444

  • Private Nachricht senden

487

Sonntag, 20. September 2009, 13:28

Den muss ich auch noch sehen. Die Bilder bisher sahen alle echt fantastisch aus. Und diesen neuen Film mit Till Schweiger und Christian Ulmen (woohoo) brauch ich auch noch. Ich hab zwar vergessen, wie er heißt, aber bei der Vorschau hab ich mich schon kaputt gelacht.
Mein letzter Kinofilm war übrigends "Wicki und die starken Männer". Gar nicht mal so gut. Da hat mich auch das ganze Drumherum mit der Casting-Show genervt.

Klee

Moderine

Beiträge: 2 785

Wohnort: Hamburg

Beruf: 2D-Animatorin und Comiczeichnerin

Danksagungen: 19

  • Private Nachricht senden

488

Sonntag, 20. September 2009, 13:59

Oben werd ich mir am Dienstag anschauen. Ich versprech mir relativ viel davon, eigentlich, hoffentlich werd ich nicht enttäuscht.

Coraline ist auch sehr zu empfehlen für die Kinderbuch-Fantasy-im-Burton-Style-Liebhaber unter uns. Ein bisschen Grotesk, ein bisschen Gruselig und hinreissend gestaltet.
Mein Film des Jahres ist allerdings Inglourious Basterds, so gut unterhalten hab ich mich schon lang nicht mehr gefühlt :D Allein wegen des Bösewichts Hans Landa (gespielt von Christoph Waltz, oder so ähnlich) lohnt sich der Kinobesuch schon.

kleines grünes

leeres Blatt

Beiträge: 1 382

Wohnort: stuttgart

Beruf: mediengestalter (bild/ton)

Danksagungen: 864

  • Private Nachricht senden

489

Sonntag, 20. September 2009, 19:46

dienstag? hehe, dann sehen wir uns vielleicht da. ich versuch noch, nen kollegen zu überreden daß wir das nach dem fußballspielen noch machen... wenn du vorhast, öfter mal in die innenstadt-kinos zu gehen, hol dir auf jeden fall eine cine-plus-card. die kostet nix und gibt einen euro rabatt pro karte.

wickie war wirklich nicht so toll. vor allem bullys spanier hat ziemlich genervt und war auch als rolle völlig unpassend. genau wie die komische chinesin. egal.

was inglourious basterds angeht muss ich klee voll zustimmen, war einer der besten filme des jahres. über die szene mit til schweiger und dem kartenspiel kann ich immer noch laut lachen wenn ich dran denke... :D
aldi kaffee SOLL anders schmecken als die original wagner steinofenpizza!

Mulk

Chefradierer

Beiträge: 1 648

Wohnort: Salzburg

Beruf: Produktionsassistent für Film und Video

Danksagungen: 57

  • Private Nachricht senden

490

Sonntag, 20. September 2009, 23:23

Ich komm auch grad ausm Kino 8) Hab mir mit ein paar Freunden Final Destination 4 in 3D angeschaut, ich hab die bisherigen
Final Destination teile schon immer wieder mal gern gesehen, aber der 4 ist echt die Krönung- und in 3D bekommt das alles einen
Realismus der schon fast Pervers ist- da siehst du wie ein rießiger Motorblock quer durch den Kinosaal fliegt und dann mitten in
einer Frau landet.... und das sieht alles so Realistisch aus dass dort einigen Leuten direkt schlecht geworden ist :D

Seht euch den unbedingt an :thumbsup:

DMJ

Chefradierer

Beiträge: 1 059

Danksagungen: 245

  • Private Nachricht senden

491

Montag, 21. September 2009, 15:48

Wie passend: "Inglourious Basterds" und "Final Destination 4" habe ich auch vor einiger Zeit, kurz nacheinander gesehen, beide für gut befunden und mich dann dafür geschämt, mich bei gleich zwei solcher Gewaltorgien zu amüsieren. Ich Unmensch, ich. :D
Webcomics für unbestimmte Zielgruppen - beim Buddelfisch!

RockyGarg

Chefradiererin

Beiträge: 1 189

Wohnort: Lugau im Erzgebärch (Erzgebirge)

Beruf: Medientechnik Studentin

Danksagungen: 126

  • Private Nachricht senden

492

Mittwoch, 4. November 2009, 00:34

gerade angeschaut:

High Fidelity
Sehr cooler Film meiner Meinung nach, hat zwar schon paar Jahre aufn Buckel hatte ihn aber bisher noch nich gesehn... Schande!
Hauptrolle spielt John Cusack (den ich sowieso sehr gern seh) und interessanter Weiße spielt auch seine Schwester Joan Cusack mit.
Die Story find ich gut und witzig :D den kauf ich mir wohl demnächst mal! :love:

Hillerkiller

Hillerious

Beiträge: 4 811

Wohnort: Leipzig

Danksagungen: 1444

  • Private Nachricht senden

493

Mittwoch, 4. November 2009, 18:41

John Cusack mag ich auch gern und wenn laut Wickipedia Nick Hornby die Buchvorlage liefert, kanns gar nicht schlecht werden. Muss ich mir wohl auch mal anschaun.
Aber wer zum Teufel nennt seine Kinder John und Joan :D

Yabba

Chefradierer

Beiträge: 1 217

Wohnort: eigtl. Sauerland, nun Leichlingen

  • Private Nachricht senden

494

Mittwoch, 4. November 2009, 20:21

Tssss, ihr Kids heutzutage. Wie kann man High Fidelity nicht kennen? Und dabei ist er nicht mal besonders alt. ;(

Toller Film, sehr empfehlenswert :)
meine cartoons online:

(3 mal pro Woche ein neuer Cartoon)

RockyGarg

Chefradiererin

Beiträge: 1 189

Wohnort: Lugau im Erzgebärch (Erzgebirge)

Beruf: Medientechnik Studentin

Danksagungen: 126

  • Private Nachricht senden

495

Mittwoch, 4. November 2009, 20:53

ja ich ärger mich auch schlichtweg drüber das ich den Film bisher nie gesehn hab ;(
Liegt wohl daran das ihn mir noch keiner empfohlen hat oder bzw das Jahr 2000 lag vor meinem Sinn für gute Filme (da war ich grade mal 11) und da ich auf die meisten Filme halt nur durch Zufall oder Empfehlung stoße wenn sie älter als 5 Jahre sind bleiben mir wohl bis heute einige "Schmuckstücke" unbekannt =)

Wenn ihr noch ein paar schöne Empfehlungen habt immer her damit =)

Yabba

Chefradierer

Beiträge: 1 217

Wohnort: eigtl. Sauerland, nun Leichlingen

  • Private Nachricht senden

496

Mittwoch, 4. November 2009, 21:18


Wenn ihr noch ein paar schöne Empfehlungen habt immer her damit =)


Wenn Du sagst, was Du so an Genres bevorzugst oder vieleicht ein paar Filme nennst, die Dir besonders gut gefallen, dann kann man vielleicht besser abschätzen, was vielleicht Deinen Geschmack treffen würde :) Gibt so vieles, Neues und Altes, von komisch über romantisch über skurril oder trashig bis zu brutal-blutig, was gut ist ;)
meine cartoons online:

(3 mal pro Woche ein neuer Cartoon)

Karl

Tuscher

Beiträge: 2 399

Wohnort: Wien

Beruf: Irgendwannmal Cartoonist

  • Private Nachricht senden

497

Mittwoch, 4. November 2009, 21:26

Yabba hat recht, es kommt sehr viel auf den Geschmack an und die Formel alt=gut gilt auch nicht. :D

Wobei ich auch festgestellt habe, daß sich die Sehgewohnheiten, vor allem auch was die Specialeffects betrifft, stark gewandelt haben ...

Aber es gibt durch die ganze Filmgeschichte hindurch sehenswerte Filme.
Wer regelmäßig vorbeischaut, wird beinahe jede Woche (wenn sichs ausgeht) mit einem frischen Cartoon belohnt!


Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 920

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 19687

  • Private Nachricht senden

498

Mittwoch, 4. November 2009, 22:25

Ich denke auch, daß sich das Kino stark verändert hat - insbesondere seit dem Sündenfall "Star Wars", dem ersten Film, bei dem die Special Effects wichtiger waren als die erzählte Geschichte. Das ist leider wegweisend geworden.

Aber mehr als das Kino habe ich mich verändert. Früher bin ich grundsätzlich mehrmals pro Woche ins Kino gegangen und habe akzeptiert, daß viele schlechte Filme dabei waren; die haben mich auch weitergebracht, wie Hans C. Blumenberg mal geschrieben hat:

Zitat

Ich ging gerne in Kinos wie das "Olympia" oder das "City" in der Ehrenstraße: nicht weil die Filme, die dort liefen, von erheblicher Qualität waren, sondern weil sie meinen Blick schärften für bestimmte populäre Erzähltechniken und industrielle Herstellungsmethoden. Wer aufmerksam zwanzig Filme des Hercules- und Maciste-Genres anschaut, merkt rasch, mit welchen Tricks und Versatzstücken da gearbeitet wird, und kann gelegentlich sogar entzückt ein Ausmaß an Sorgfalt und Kino-Verstand entdecken, das der akademische Betrachter nicht wahrnimmt.

Heute habe ich Bedenken, daß ich mich unter Niveau unterhalten könnte, und gehe gleich gar nicht rein. Vielleicht ein Fehler...

LilaLaunemary

Hörnchen

Beiträge: 4 583

Wohnort: NRW

Beruf: Nüsse sammeln

Danksagungen: 7631

  • Private Nachricht senden

499

Mittwoch, 4. November 2009, 22:50

Ich war Sonntag ein gutes Stück nach Kinostart in Wickie und die wilden Männer.

Ich muss zugeben, dass ich positiv überrascht war!
Charaktere, Kostüme, Handlung (leider kannte ich die schon, die haben einfach Folgen der Serie zusammengebastelt, hab es als Kind geliebt :D ) haben gut gepasst und sich weitgehend an das Original gehalten.

Der Film hatte auch nicht so wahnsinnig von diesem aufgesetzten Herbig-Humor, der ja meistens einfach nur platt ist.
Der schaute nur mal zwischendurch als der Spanier (versteht das wer? Nicht spanisch, sondern dass der da ausgerechnet als Spanier reinplatzt) "Ramon Martinez Congaz" rein und hat irgendeinen Kommentar gerissen, aber nur um dann aber wieder zu verschwinden.

Auch die Musik wurde aus dem Original genommen, für alles andere hätten die Produzenten aber auch eins auf den Deckel verdient. ^^


Fazit: Nett für einen bequemen Kinoabend und toll für den Wickie-Liebhaber. :)


Hey hey Wickie, hey Wickie hey...*singt* :D
"I never let schooling interfere with my education." - Mark Twain

Georg

Chefradierer

Beiträge: 1 012

Wohnort: Starnberg

  • Private Nachricht senden

500

Mittwoch, 4. November 2009, 23:27

Ein sehr guter und spannender Film mit interessantem Ausgang, der meines Wissens in Deutschland nicht sooo groß angeprießen wurde war Inside Man.

Es spielen mit:

Clive Owen
Denzel Washington
Jodie Foster.

Der ist aus dem Jahre 2006.

Ist auf den ersten blick ne typische 0815 Bankraubverfilmung. Allerdings fand ich ihn von Anfang bis Ende richtig spannend.

Social Bookmarks


Thema bewerten