Montag, 19. August 2019, 7:36 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

frizzy

Scribbler

  • »frizzy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 171

Wohnort: Leer (Ostfriesland)

Beruf: programmierer

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 29. März 2006, 13:23

PC-Colorier-Tipp

Hi zusammen,

hab keine Ahnung, ob es hilfreich oder eh schon n alter Hut ist:

Manchmal hat man bei Zeichnungen einen kleinen weissen Rand um die Outlines, bevor die Farbe anfängt. Also zwischen Outlines und Farbfläche.

Tipp zum Vermeiden (ich machs so):

Wenn ihr mit dem Zauberstab o.ä. den zu füllenden Raum einfangt, einfach die Auswahl um einen Pixel ausweiten (in PS kein Problem) und dann füllen. So gibts beim Verkleinern (ich colorier in 300dpi und 20cmx20cm etwa) keine unsauberen Ränder. Voraussetzung ist natürlich eine gewisse Linienstärke, die aber in 300dpi auf jeden Fall dicker als ein paar Pixel sein sollte.

Hoffe es ist hilfreich...
Stell dir vor, es geht, und keiner kriegt es hin.

Bonk

Chefradierer

Beiträge: 1 225

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. März 2006, 13:35

So mach ich das auch. :]
Das spart viel Zeit. Allerdings glaub ich braucht man bei 300 dpi schon zwei oder drei Pixel, aber das kann man ja ausprobieren und kommt darauf an, wie sensibel man den Zauberstab einstellt.
Und wenn noch kleine Stellen weiß bleiben, dann kann man ja auch nochmal mit dem Pinsel drüber.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bonk« (29. März 2006, 13:36)


Frogger

leeres Blatt

Beiträge: 1 997

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. März 2006, 14:50

Thx

Vielen Dank, Frizzy! =) Das hat mir echt weitergeholfen, da das eines meiner haupprobleme bei PS ist. Geht das denn auch bei Painter so?
MFG
Frogger

Schtefan

Chefradierer

Beiträge: 1 078

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. März 2006, 15:12

Man kann doch einfach den Farbmodus auf 2 Farben (s/w) stellen, sprich den ganzen Strich (brand)schwarz machen.
Ist viel einfacher, finde ich. Und soviel ich weiss, kann man das bei jedem anständigen Grafikbearbeitungsprogramm

schnitter

Praktikant

Beiträge: 597

Wohnort: Mainz - ICE - München

Beruf: Administrator, Support, Zeichner

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 29. März 2006, 15:58

Coloration farbton alter Comichefte

Bei dem reinen S/W werden aber die einzelnen Striche unsauber,
daher beworzuge ich mittlerweile Graustufen, da dann auch feine Striche noch sauber zu erkennen sind.

Nach dem Einscannen nicht vergessen die Farbtiefe zu erhöhen!

Da ich PaintShopPro besitzer bin, arbeite ich bei dem Zauberstab mit Toleranzen. Die Toleranz auf 23 gestellt und dann passt das.

Wenn ich eine Zeichnung auf "alt" trimme bei der Coloration (Farbton ähnlich wie bei den Comics aus dem 50 - 60er Jahren (z.B.: Phantom)
Dann setze ich die Toleranz auf 19 -20. das gibt dem ganzen einen leichten Grauschleier um die Striche.

Bei dem Colorieren ist darauf zu achten das man nicht zu grelle Farben nutzt. Gedämpfte Farbe, Pastelltöne und leichte grauschleier über die Farben lassen euren Comic in einem alten Stil erscheinen.

Danach mit dem Weichzeichner Nachbearbeitet.
Fertig.

Aber Achtung: Nicht Jede Figur ist für diese Art von Coloration geeignet!!!
www.schildkroetz.de

Weihnachten beginnt schon im August, wenn die Osterhasen und Schokoeier gegen Weihnachtsmänner und Lebkuchen ausgetauscht werden.

Bonk

Chefradierer

Beiträge: 1 225

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 29. März 2006, 16:17

Zitat

Original von Schtefan
Man kann doch einfach den Farbmodus auf 2 Farben (s/w) stellen, sprich den ganzen Strich (brand)schwarz machen.
Ist viel einfacher, finde ich. Und soviel ich weiss, kann man das bei jedem anständigen Grafikbearbeitungsprogramm


Da muss man aber dann mit einer Vergrößerung arbeiten, z.B. 1200 dpi und da haben viele Computer Performanceprobleme. Deshalb wandle ich das Bild von 1200 dpi S/W sofort in 300 dpi RBG um und arbeite damit weiter.

7

Mittwoch, 29. März 2006, 18:00

wo man grad mal dabei ist, frag ich gleich mal ob hier somewhere mit flash arbeitet!? außer tom natürlich!^^ hab da mal ne frage!

Tom Sausen

Tuscher

Beiträge: 1 884

Beruf: Designer/Illustrator

Danksagungen: 108

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 29. März 2006, 18:00

Und die Frage lautet...

9

Sonntag, 14. Mai 2006, 15:32

Ich hab auch mal noch ne Frage. Passt vielleicht nicht ganz zum Thema aber darf ich trotzdem fragen?

Also ich wollt fragen, in welcher Größe ihr eure fertig kolorierten Zeichnunge ausdruckt, also wenn ihr sie mit einem Kolorierungsprogramm koloriert habt. Weil wenn man das doch in Din A4 Format ausdruckt ist doch die ganz Druckerpatrone gleich leer. :D

Frogger

leeres Blatt

Beiträge: 1 997

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 14. Mai 2006, 17:59

Äh, eigentlich druckt man das in der Größe aus, in der man das BNild braucht, oder?!
MFG
Frogger

snoopinchen

Chefradiererin

Beiträge: 1 288

Wohnort: Nähe Frankfurt

Beruf: Schülerin oder wie sich das gleich nochmal nennt

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 14. Mai 2006, 18:20

und bei gimp? :baby:

12

Sonntag, 14. Mai 2006, 21:59

@Frogger: Ja, das schon. Aber wenn ich ein Bild klein ausdrucke und es in ein Ordner mache sieht das ja total bescheuert aus. Wenn ich ein Bild von Hand kolorieren würde wäre das ja in Din A4 Format. Wollt halt wissen wie es ihr immer macht. Den Gag kann man ansonsten ja auch gar nicht so toll lesen. Und wenn man die Zeichnung mal austellen will sieht das ja so klein dumm aus. :D

PAZ

Praktikant

Beiträge: 735

Wohnort: Wien

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 20. Mai 2006, 15:29

Naja, dir wird wohl nix anderes überbleiben, als auf voller größe zu drucken ... :(
Aber wenn ich mich recht entsinne, kannst du vor dem Drucken unter "Druckeinstellungen" einstellen, weniger Tinte zu benützen.

14

Samstag, 20. Mai 2006, 15:34

Und was ist da dann anders? ?( :)

PAZ

Praktikant

Beiträge: 735

Wohnort: Wien

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 20. Mai 2006, 15:37

Naja... es wird weniger Tinte verbraucht!
Ich glaube, dazu musst du unter "EINSTELLUNGEN" "Entwurf" anwählen.

16

Sonntag, 21. Mai 2006, 19:14

@PAZ: Danke, also sobald mein Labtop wieder lauft (hoffentlich bald)
;-( werd ich´s probieren. Bei dem ist grad leider nur der Akku glaub ich futsch sodass ich ihn gar nicht mehr hochfahren kann. ;(

PAZ

Praktikant

Beiträge: 735

Wohnort: Wien

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 22. Mai 2006, 18:53

?( Wie kann bei einem LapTop der Akku abhanden kommen? Is der nicht immer drinne?

Hillerkiller

Hillerious

Beiträge: 4 811

Wohnort: Leipzig

Danksagungen: 1260

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 22. Mai 2006, 19:01

Da hätt ich eine Tipp: Neuen Akku kaufen ;)

Uhu

Tuscherin

Beiträge: 2 441

Wohnort: früher Mannheim, jetzt Düsseldorf

Beruf: Däumchendreher

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 22. Mai 2006, 19:22

Zitat

Original von PAZ
?( Wie kann bei einem LapTop der Akku abhanden kommen? Is der nicht immer drinne?

Akku futsch ist nicht gleich Akku abhanden.
Auch Akkus futtern im Alter etwas weniger, bis gar nix mehr. ;)
Das Einzige, was ich in meinem Leben bedaure, ist,
keine Comics gezeichnet zu haben.
Pablo Picasso

Tom Sausen

Tuscher

Beiträge: 1 884

Beruf: Designer/Illustrator

Danksagungen: 108

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 23. Mai 2006, 00:51

.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tom Sausen« (23. Mai 2006, 01:05)


Social Bookmarks


Thema bewerten