Dienstag, 23. Juli 2019, 21:49 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

oskar

Freihandkünstler

Beiträge: 3 246

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

201

Dienstag, 11. Juli 2006, 17:30

Zitat

Original von Der Daniel
Ich war zwar für die Franzosen, aber die können sich nicht freuen (warum denn nicht? Die sind zweiter! Ich weiß noch, was vor 4 Jahren auf Deutschlands Straßen los war, obwohl wir verloren hatten).


Hmm, nur das bei uns das letzte mal das Finale das einzige schön anzusehende Spiel war (ok, gegen SaudiArabien wars auch recht unterhaltsam :D). Für Frankreich wäre da eindeutig mehr drin gewesen, bei einem etwas besseren Spiel.
Insgesamt die Italiener ziemlich glücklich, denke ich. Schwache Vorrunde und insgesamt relativ leichte Gegner. Letztendlich kann man sich aber trotzdem nicht beschweren, es hat halt keiner geschafft gegen sie zu gewinnen. :D

Dan

Hobbyzeichner

Beiträge: 318

  • Private Nachricht senden

202

Dienstag, 11. Juli 2006, 20:41

"Lippenablesen" wird wohl defintiv nicht als Beweis reichen.
Und Tonaufnahmen gibts so wie so nicht von der Szene.
Außer es hat irgend jemand im Publkum ein Richtmikrofon benutzt und dieses auch noch zufällig in den richtigen Quadrahtmeter auf dem Platz.
Das sind alles wage Vermutungen.
Doch selbst wenn man Zidane so beleidigt haben sollte ist es noch lange kein Grund körperlich zu werden.
Vorallem nicht von einem erfahrenen Spieler wie er es ist.
Solche Spieler haben schon alles mögliche auf dem Platz gehört und sollten sich langsam an solche Unarten gewöhnt haben.
Allerdings ist Zidane immer schon etwas negativ aufgefallen, was Tätlichkeiten betrifft.
Schade ist nur, dass so ein Weltfussballer auf solch einer Art und Weise abtritt.
Zidane ist übrigens von der FIFA auch zum Spieler der WM gekürt wurden.
So viel zum Thema FIFA und ihre Politik. :rolleyes:
Trotzalledem finde ich den Titel für Italien nicht nachvollziehbar.
Es gab kein einziges Spiel von Italien, was mich überzeugt hat - im Gegenteil.
Italien hat durch Nichtstun und Ergebnisfussball den Pokal gewonnen.
Auf so ein Gewinn würde ich großzügig verzichten.
Für mich waren Spanien, Deutschland und zu letzt auch Frankreich die Teams der WM gewesen.
Frankreich hat anfangs auch noch stark geschwächelt - dennoch haben sie sich gesteigert und dann mit Fussballkönnen ins Finale geschossen.
Das ist beachtlich und demzufolge gehört der Pokal eigentlich nach Frankreich.
"Noch eigentlicher" aber nach Deutschland, denn keine Manschafft hat derart viel Fussball gezeicgt wie wir.
Fast alle Spiele gewonnen und nur durch Pech oder nennen wir es eine Unachtsamkeit verloren.
Und jedes unserer Spiele war 90 Minuten Arbeit und kein Ausruhen, wie es viele andere Teams mehrfach gezeigt haben.
Coach der WM ist übrigens Klinsi.
Youngstar der ist Poldi und Torschützenkönig ist Klose.
Ebenso Team der WM Deutschalnd.
Das sagt einiges aus wie ich finde.
Dennoch muss ich sagen war es wirklich die geilste WM aller Zeiten.
Schon vom Wetter und die unvergessenen Tage auf der megafetten Fanmeile in Berlin.
Und Platz 3 ist ja auch net so schlecht ;) - er ist wenigstens zu 100% verdient!


Dieser Beitrag wurde 999999 mal editiert, zum letzten Mal von Dan, da nun seine Maus kaputt ist!

Husky

Stiftehalter

Beiträge: 149

Wohnort: Clervaux

  • Private Nachricht senden

203

Dienstag, 11. Juli 2006, 22:17

@ Dan: Nein, Zidane ist nie negativ aufgefallen, im Gegenteil. Den Titel "Fussballer der WM" hat er glaube ich verdient. Ohne ihn wäre Frankreich nicht bis ins Finale gekommen, das ist sicher. Er hat Frankreich mehrmals gerettet, und trotzdem haben sie bewiesen, dass sie auch ohne den "Meister" gewinnen können, wie z.B gegen Togo.

Tom Sausen

Tuscher

Beiträge: 1 884

Beruf: Designer/Illustrator

Danksagungen: 102

  • Private Nachricht senden

204

Dienstag, 11. Juli 2006, 22:19

Na nen Kopfstoß machte er schon einmal und auch nen Tritt in den Rücken eines Gegenspielers.

Bonk

Chefradierer

Beiträge: 1 225

  • Private Nachricht senden

205

Donnerstag, 13. Juli 2006, 20:34

Zitat

Original von Hillerkiller
Hässlich und unehrlich Fußball? Wie geht das denn bitte? :D
Können nur lange Bälle und Standartsituationen... dafür gewinnen die Deutschen kein Spiel "normal" sondern müssen sich immer aufs Elfmeter verlassen...
Aber ich hör lieber auf, sonst artet das wieder in eine seitenlange Diskussion aus :D

Ich kann mich von Natur aus nicht für Fußball erwärmen, da könnts ihr nichts dafür :D aber ich finde es unfair jetzt die anderen Mannschaften zu beschimpfen, sie würden keinen "ehrlichen" Fußball spielen... außerdem, so schlech tkönnen die Italiener nicht sein, immer hin sind sie... öhm... Weltmeister??!!


Macht keinen Sinn darüber zu diskutieren. Ich hab meine subjektiven Gründe, dass ich nicht für Italien bin. Und die wirst du mir auch nicht nehmen können. Ich mag die Theatralik einfach nicht bei den Italienern. Wie ein sterbender Schwan ist der nach dem Kopfstoß gefallen. Und nach Fouls heulen sie immer extra lange rum. Außerdem schrecken sie auch nicht vor taktischen Fouls, Schwalben und Handspiel zurück. Nach meinem Empfinden hat sich der Italiener bei dem 1:1 ganz klar aufgestützt! Das meine ich mit unehrlichem Spiel.
Ich weiß, dass das meine persönliche Einschätzung ist und keine allgemeine Gültigkeit hat. Deine Begründung mit der Pasta war aber auch nicht wirklich besser. :P

Achja: ich kann die Reaktion von Zidane voll und ganz nachvollziehen, das war durch und durch menschlich. Grundsätzlich bin ich zwar gegen Gewalt, doch Gewalt fängt schon bei Worten an.
Der Kopfstoß war ja noch harmlos. Ich hätte es auch nachvollziehen können, wenn er Materazzi die Zähne ausgeschlagen hätte. So hätten die das beim Eishockey geregelt und der Schläger hätte zwei Minuten Zeitstrafe bekommen. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Bonk« (13. Juli 2006, 20:39)


Jpx

Hobbyzeichner

Beiträge: 472

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Praktikant

  • Private Nachricht senden

206

Donnerstag, 13. Juli 2006, 20:51

natürlich war es nicht in ordnung, was zidane da gemacht hat. aber bei so einem wichtigen spiel, bei so einer großen anspannung kann ich halbwegs verstehen, dass er so reagiert hat. die beleidigung hat halt wahrscheinlich das fass zum überlaufen gebracht.
ich denke es bringt jetzt nichts mehr über den weltmeistertitel zu reden, "factum infectum fieri non potest!". immerhin sind wir weltmeister der herzen und das zählt für mich mehr als der titel an sich...und jetzt werden wir halt mit löw 2010 weltmeister :D !

jojo

Freihandkünstler

Beiträge: 2 790

Wohnort: hessen

Beruf: nix!

  • Private Nachricht senden

207

Donnerstag, 13. Juli 2006, 22:06

aber ohne klinsmann :( :( :(
w w w . f r i s c h g e s t r i c h e n . n e t

Bonk

Chefradierer

Beiträge: 1 225

  • Private Nachricht senden

208

Freitag, 14. Juli 2006, 12:47

Ich denke, dass Löw gerade auf dem taktischen Bereich schon mehr Ahnung hat. Klinsmann war halt mehr der Motivator, der mit seiner positiven Einstellung vorgelebt hat, wie man an so ein Ereignis rangehen muss.
Löw ist halt mehr so ein intelligenter Grüblertyp, die beiden haben sich echt gut ergänzt. Wichtig find ich, dass die Spielphilosophie fortgeführt wird. Manche meinen, es zählt nur das Ergebnis. Aber das stimmt nicht. Der deutsche Fußball hat durch die Art und Weise ihrer Auftritte viel Respekt in der Welt gewonnen.
So ein Sammer hätte halt gleich wieder den Zeitlupenfußball eingeführt, was auch nicht mehr Erfolg verspricht, sondern im Gegenteil: man hat nach vorne fast keine Durchschlagskraft. Damit is halt gleich alles immer im Eimer, wenn man in Rückstand kommt. Wenn man spielerische Mittel hat, dann hat man immer noch Möglichkeiten, was zu drehen. Find ich persönlich besser.
Und ein alter Trainer wie Hitzfeld oder Daum, die hätten auch nix bewegt. Die haben's einfach nicht drauf. Diese Trainergeneration ist dafür verantwortlich, dass Deutschland die letzten Jahre im internationalen Vergleich abgebaut hat, weil sie immer noch ihren alten Stiefel von annodazumal kicken. Die haben meinem Empfinden nach nicht so viel Verständnis von modernem Fußball.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Bonk« (14. Juli 2006, 12:53)


jojo

Freihandkünstler

Beiträge: 2 790

Wohnort: hessen

Beruf: nix!

  • Private Nachricht senden

209

Freitag, 14. Juli 2006, 12:57

da geb ich dir vollkommen recht!

ich finds den frischen wind echt super!
..meiner meinung nach haben die deutschen sich diese wm mit einem 3. platz um weiten mehr respekt verschafft als bei der letzten wm mit einem 2. !
..auch wenn ich den guten rudi auch sehr cool fand..

der klinsi und der löw waren schon ein sehr perfektes team!
..ich könnte mir aber sehr gut vorstellen, dass der klinsi trotzdem noch an dem geschehen in der deutschen mannschaft teilhaben wird.. wenn auch nur inoffiziell..

..ich bin jetzt schon sau gespannt auf die EM :D
w w w . f r i s c h g e s t r i c h e n . n e t

oskar

Freihandkünstler

Beiträge: 3 246

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

210

Samstag, 15. Juli 2006, 11:25

Wenn wir schon gerade bei italienischem Fußball waren:
Zwangsabstieg für Juventus, Lazio und Firenze. Was sagt ihr dazu?

Sir Kay

Chefradierer

Beiträge: 1 440

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

211

Donnerstag, 27. Juli 2006, 13:16

Zitat

Original von oskar
Wenn wir schon gerade bei italienischem Fußball waren:
Zwangsabstieg für Juventus, Lazio und Firenze. Was sagt ihr dazu?


dass es sich geändert hat. Abstieg nur für Juve ---> Lazio & Milan minus 30 Punkte, glaubich ;)
Denkt euch hier nen Link zu irgendwas lustigem

Social Bookmarks


Thema bewerten