Samstag, 23. Juni 2018, 9:52 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

PAZ

Praktikant

  • »PAZ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 735

Wohnort: Wien

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 22. Juni 2006, 19:02

Newcomer-Comicbuch

Ich hatte da so ne idee:
Viele hier drinnen sind cartoonistisch stilistisch sowie gag-mäßig schon allererste sahne- Hiller, Zarni, JoJo, Salz, Neo, (...) ...und in ein paar monaten vllt auch ich :D :P
Was haltet ihr von dem Vorschlag, zusammen ein Buch zu machen?
Ich hab mir das so vorgestellt: jeder hat - je nach belieben - 2-3 Seiten zu verfügung; 1/2 seiten für toons und onepager, eine seite für eine kleine biographie/steckbrief mit bild/avatar. das ganze könnten wir dann im nichtlustig-format publizieren, welches sich dafür meiner meinung nach anbieten würde.
Dann bräuchten wir nur noch einen Verlag :P
Aber wie gesagt: bei dem, was viele von uns schon auf dem Kasten haben, stelle ich mir das - ganz im ernst - nicht so schwer vor. Es kann sich ja jeder nach verlagen in seiner nähe erkundigen und sie löchern!

Warum?
- Es ist ein tolles Gefühl, etwas publiziert zu haben
- Man wird bekannter
- Es motiviert
- Man kann damit angeben :P
- Will man mal etwas selbstgemachtes publizieren, hat man schon etwas vorzuzeigen und "Drähte" zum Verlag

Also, wer mitmachen will, möge das hier kundtun! Freue mich über jeden einzelnen!
Wundertolle Grüße, p a z

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PAZ« (22. Juni 2006, 19:03)


Der Daniel

Moderone

Beiträge: 2 865

Wohnort: Mehr Stuttgart

Beruf: Praktikant

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. Juni 2006, 19:44

Wenn das mit dem Verlag suchen wirklich so leicht wäre, hätte hier wohl jeder schon ein Buch veröffentlicht ;)
Ich würde eher eine Seite wie nichtlustig.de vorschlagen, wo jeder die Comics zeigt... Ach moment, das ist ja Toonlight schon. Mist:D

PAZ

Praktikant

  • »PAZ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 735

Wohnort: Wien

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. Juni 2006, 19:49

Zitat

Wenn das mit dem Verlag suchen wirklich so leicht wäre, hätte hier wohl jeder schon ein Buch veröffentlicht

Ich meinte ja auch, das wir es schaffen, wenn j e d e r nur seine
b e s t e n toons reingibt.
Hach gottchen, seid ihr alle destruktiv... :rolleyes:
Na gut. Wech mit dem thread denn.

Tom Sausen

Tuscher

Beiträge: 1 884

Beruf: Designer/Illustrator

Danksagungen: 84

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 22. Juni 2006, 19:50

Und "Toonlight" hat ja sogar auch schon ein Buch ;) Aber Verlagssuche ist nicht einfach, besonders bei so Newcommern.. grenzt da fast an nen Ding der Unmöglichkeit, da die Leute auch unterschiedlich gut sind.

Erklär mal dem Verlag, wieso hunderte oder tausende Leute gerade dieses Buch kaufen werden.

Also halte ich das für sehr unwahrscheinlich, wenn es trotzdem klappt, umso besser.

PAZ

Praktikant

  • »PAZ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 735

Wohnort: Wien

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. Juni 2006, 19:54

Zitat

Original von Tom Sausen
Und "Toonlight" hat ja sogar auch schon ein Buch ;)

Ja, aber das ist ja zu einem bestimmtem thema, und die aktiven toonlightler sind ja auch schon alle profis...

aber was wollt ihr denn noch...

...ich hab doch schon alles aufgegeben...!

...

*dramatisch*

Der Daniel

Moderone

Beiträge: 2 865

Wohnort: Mehr Stuttgart

Beruf: Praktikant

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 22. Juni 2006, 19:55

Zitat

Original von PAZ
Hach gottchen, seid ihr alle destruktiv... :rolleyes:


Das war nicht destruktiv, das war ein Vorschlag. Eine Internetpräsenz ist nur von Vorteil. So kannst du
1. Leser auf ein Buch vorbereiten (Ich kauf mir auch nicht jeden Comic von Unbekannten)
2. Den Verlag von dem konsequenten Arbeiten überzeugen.

PAZ

Praktikant

  • »PAZ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 735

Wohnort: Wien

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 22. Juni 2006, 19:57

Achso... dachte, das wäre ironisch. Naja egal... wird eh nix :rolleyes: :( ;(

Tom Sausen

Tuscher

Beiträge: 1 884

Beruf: Designer/Illustrator

Danksagungen: 84

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. Juni 2006, 19:58

Zumindest ist man gemeinsam ja stärker als alleine. Von daher keine schlechte Idee. Chancen würden dann geringfügig steigen. Wenn man die Sche mal nen Jahr am Start hat, schön weiter übt etc., ist ma dann zumindest in einer besseren Position.

PAZ

Praktikant

  • »PAZ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 735

Wohnort: Wien

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 22. Juni 2006, 19:59

...

naja. Wer lust hat, kann hier trotzdem seine sachen posten. Vielleicht wirds ja doch was!

Miguel

Tuscher

Beiträge: 2 484

Wohnort: bei Hannover

Beruf: Cartoonist, Illustrator

Danksagungen: 159

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 23. Juni 2006, 00:08

Hey, Leute, das ist eine super Idee! Werdet selbst aktiv! Egal ob bei Carlsen veröffentlicht oder aus dem Copyshop: Das wohlige Gefühl ist das Gleiche!

Meine Fresse, selbst wenn es hinterher kein Verlag nehmen sollte, habt ihr dann etwas geschafft, was Euch vielleicht den ein oder anderen Auftrag bringt, die Bewunderung Eurer Freunde sichert, was ihr Euch in vielen Jahren noch gern anschaut und mal ehrlich: schaden kann es doch nicht! Ich bin überzeugt davon, dass es Kim unheimlich freuen würde, wenn aus seinem Forum Gedrucktes entstehen würde.

Vielleicht wäre es gut, wenn ihr Euch ein Thema ausguckt, was genügend Spielraum für Ideen lässt und eine Deadline, damit man nicht in zwei Jahren noch postet. Dann werden von jedem die besten Cartoons genommen, ein paar Euro investiert und ab dafür!

Die Internetpräsenz kann ja parallel dazu entstehen!

Leute, ran an die Zeichentische! Ich fasse es nicht, dass der Vorschlag nicht begeisteter aufgenommen wurde!

An dieser Stelle danke für das "Profis", PAZ - wir arbeiten dran ;O)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Miguel« (23. Juni 2006, 00:12)


alburak

Scribbler

Beiträge: 254

Wohnort: Ruhrgebiet; NRW

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 23. Juni 2006, 00:49

also, miguel... du hast an einem buch gearbetet und es gibt leute die such vor dir aufstellen, nur damit du irgendwas signierst.
deine sachen sind erste sahne.

DU BIST EIN PROFI

ansonsten stimme ich tom zu, das mit dem verlag dürfte sehr schwer sein, vorallem wenn man noch nicht lange zeichnet bzw keine guten arbeiten vorlegen kann.
eine webseite a la comiquarium schon eher.

was braucht man dafür:
webspace
einige leute die mitmachen
und nen netten namen/domain

wesentlich einfacher zu beschaffen.
würde sowas zum anfang machen und mit mehr erfahrung kann man ja mal irgendwo anfragen..
mfg
alburak

war lange offline und site wurde gehackt, deswegen keine HP X(

>> zu meinen Bildern hier im Forum <<

Bonk

Chefradierer

Beiträge: 1 225

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 23. Juni 2006, 00:59

RE: Newcomer-Comicbuch

Hehe, das Toonlight-Modell macht Schule. :D
Na dann wünsche ich euch viel Erfolg!

Ich glaube, einen Verlag zu finden wird richtig, richtig schwer. Wenn man anschaut, was es für Genies gibt, die es zu keinem eigenen Buch schaffen, dann haben es auch unsere Talente aus dem Comiczeichenkurs schwer. ;)
Letztlich kommt's aber auf die Gags an. Da müsste man halt die Besten der Besten raussieben.

Aber wie Miguel schon sagte: Auch wenn's nur im Copyshop "gedruckt" wird, ist das trotzdem ne tolle Sache!

PAZ

Praktikant

  • »PAZ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 735

Wohnort: Wien

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 23. Juni 2006, 07:02

aaaber... wenn wir alles schon auf einer WebSite präsentieren, kauft das buch dann ja keiner! (?)

Zitat

Original von Bonk
Na dann wünsche ich euch viel erfolg!

Du kannst ja auch mitmachen! :)

Ich bedanke mich bei miguel für seine aufheiterung und schließe mich seiner meinung an (--> tolles gefühl wenn man was gedrucktes hat)

Wie gesagt, wer mitmachen will, möge das hier posten. Ich mach sicher mit.
Brauchen wir nur noch ein thema. Vorschlage? (Auch von denen, die nicht mitmachen?)

alburak

Scribbler

Beiträge: 254

Wohnort: Ruhrgebiet; NRW

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 23. Juni 2006, 07:07

also, das mit der webseite was ja auch nur dafür gedacht, weiter erfahrung zu sammeln, untereinander tips gibt und sich einen namen macht.

und warum sollte es neben toonlight und comiquarium nicht noch eines für anfänger geben.
man sieht ja das so ein model erfolg hat ;)
mfg
alburak

war lange offline und site wurde gehackt, deswegen keine HP X(

>> zu meinen Bildern hier im Forum <<

Frogger

leeres Blatt

Beiträge: 1 997

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 23. Juni 2006, 07:20

Ich finde die Idee super!!!!!
Verstehe garnicht, warum ihr ale so ne depri-kritische Einstellung habt!?
Das wir einen Verlag finden, halte ich auch für sehr unwarscheinlich.
Aber scheiß drauf!
Miguel hat recht, das können wir doch selber! Schließlich ist er der Profi!
Also von mir aus könnt das mit dem Druck unsd dem Heft ich machen.
Ich hab QuarkXPress, und hab sowas auch schonmal gemacht, so eine Art Buch.
Und das mit den Cartoons, Zeichnungen usw. ist doch eh kein Problem!!!
Denn jeder hier hat sdchon ganz tolle Cartoons oder/zund Comics gemacht! Und jetzt sind ja auch Ferien, da sind ja sehr viel Zeit!!!
Also macht alle mit! Wenn jeder mit macht, haben wir ganz schnell ein tolles Buch zusammen. Und da bis jetzt bestimmt jeder von uns den Traum hatte, einmal seine Werke zu veröffentlichen, ist das doch jetzt die Chance! Denn grade so ein Buch bilddt dochj die perfekte Basis für eine Karriere! Schließlich wird man dadurch auch bekannter!
Also "Don't Worry, be Happy"!!!

Und das mit dem Verkaufen sehe ich nicht als das Problem, jeder hat ja verwandte, Freunde usw. Irgendwie kriegen wir die schon los!


@Alburak: Comiquarium ist doch unter anderem auch für Anfänger!
Das mit der Website ist auch ne Idee, die können wir ja paaralel machen, oder danach. Aber hey, hier sind doch schon unsere Werke ausgestellt. Und zwar von jedem!
MFG
Frogger

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frogger« (23. Juni 2006, 07:24)


ferdi

Praktikant

Beiträge: 632

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 23. Juni 2006, 09:24

Ach ja, die Begeisterung der Jugend ;) :D

Also meiner Efahrung nach würde bei einem solchen Projekt kein Weg am Selbstverlegen vorbeiführen. Das heißt dann aber, dass das ganze Projekt erst mal (nicht wenig) Geld kostet. Das ist ja erst mal kein Hindernis, sollte aber allen klar sein. Das zweite große Problem wird dann der Vertrieb sein. Ich meine, so schön es ist, wenn man sein eigenes Buch in den Händen hält, eigentlich sollen es dann ja doch andere lesen ;) Oder natürlich, jeder der Autoren bezahlt seine Teilauflage von 100 Exemplaren selbst und bestreitet davon die nächsten zehn Jahre lang seine Weihnachtsgeschenke :D :D Und das dritte Problem ist das der Koordination. Glaubt einfach mal einem in solchen Dingen erfahrernen älteren Herren, dass es ein Naturgesetz ist, dass sich eine größere Gruppe von Autoren automatisch in einen Hühnerhaufen verwandelt, wenn es um die termingerechte Zusammenarbeit an einem Buch geht :) :)

Aber natürlich sind das alles keine Gründe, es nicht trotzdem zu versuchen :) :) Los, Leute, haut rein!!

alburak

Scribbler

Beiträge: 254

Wohnort: Ruhrgebiet; NRW

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 23. Juni 2006, 09:33

wer nicht wagt, der nicht gewinnt (oder wie heisst es noch gleich)

also, ich fände es auch klasse mein helper in einem buch zu sehen, aber ich habe nicht mal ne handvoll gute zeichnungen die es in ein buch schaffen würden.

aber ich denke weiterehin das man erstmal mit einer webseite anfangen sollte. schliesslich muss man auch zeigen was man so drauf hat. keiner kauft ein buch von einem unbekannten, aber das wurde ja schon gesagt.
ausserdem kann man sehen wie die toon ankommen, anschliessen weisst man auch in welchem rahmen/stückzahl man das buch druckt.

ich will die buchidee nicht nieder machen, die idee ist toll.
mfg
alburak

war lange offline und site wurde gehackt, deswegen keine HP X(

>> zu meinen Bildern hier im Forum <<

Frogger

leeres Blatt

Beiträge: 1 997

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 23. Juni 2006, 11:06

Zitat

aber ich denke weiterehin das man erstmal mit einer webseite anfangen sollte. schliesslich muss man auch zeigen was man so drauf hat. keiner kauft ein buch von einem unbekannten, aber das wurde ja schon gesagt.

Ich dachte eh erstmal daran, dass wir die an unsere Freunde, Bekannte, Familie, usw. verkaufen.
Denn eine Website "mal so eben" zu machen, ist ja auch nicht einfach, wenn die dann auch überzeugen soll.
MFG
Frogger

Tom Sausen

Tuscher

Beiträge: 1 884

Beruf: Designer/Illustrator

Danksagungen: 84

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 23. Juni 2006, 11:19

So viele Verwandte, Freunde etc. hast Du gar nicht. Zumal gerade die Freunde da oft kritisch sind, da die irgendwie erwarten, ein Buch geschenkt zu bekommen.

Ist also alles echt nicht so einfach, wie sich manche das hier vorstellen. Gerade auch der Einwurf vom Ferdi ist da zu berücksichtigen. Spreche da aus Toonlight-Erfahrung und das Buch war schon ein Kampf und Ferdis Probleme kamen auch bei uns vor.

Natürlich klingt das Projekt schön, natürlich ist es gut, wenn man mit Optimusmus dran geht. Aber den Realismus sollte man dabei nicht vergessen, sonst ist später die Enttäuschung umso größer.

Dirk

Chefradierer

Beiträge: 1 252

Wohnort: Duisburg

Beruf: Stadtknecht

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 23. Juni 2006, 12:01

Zitat

Original von ferdi

in solchen Dingen erfahrernen älteren Herren, dass es ein Naturgesetz ist, dass sich eine größere Gruppe von Autoren automatisch in einen Hühnerhaufen verwandelt, wenn es um die termingerechte Zusammenarbeit an einem Buch geht


Kann dem Ferdi nur zustimmen! Und Michael kann ein Lied davon singen! Vielleicht tut er es ja auch noch hier?!

Trotzdem finde ich ein diesbezügliches Engagement klasse!
"Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum!"
DIPI jetzt auch mit eigener Homepage! Guckst du hier: www.smartoon.de

Social Bookmarks


Thema bewerten