Mittwoch, 12. Dezember 2018, 13:19 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Christoph

unregistriert

1

Mittwoch, 28. Juni 2006, 12:45

Christophs Scribble-Thread

So nu is es soweit.
Ich mach hier jetzt mal einen Thread auf, wo ich ab und an mal ein Scibble oder so einwerfen kann.

Bei Gelegenheit werde ich auch noch ein Showcase (mit Meckerecke) für meine besseren Sachen aufmachen.

Zu Anfang etwas eher hingeschmiertes von Gestern. Die Idee kam als ich Neo's Vampier-Thread las.
»Christoph« hat folgendes Bild angehängt:
  • 060627-003.jpeg

Christoph

unregistriert

2

Mittwoch, 28. Juni 2006, 12:51

Gleich noch einer hinterher.
Da hab ich neulich einfach nur einwenig rumprobiert.
Ich hab vor einem Jahr oder so, mal über eine Strip-Reihe nachgedacht. Sollte eine Parodie auf Star Trek werden. So ganz ist noch nicht aus dem Kopf.

P.S.: Ja, jetzt ist es raus: Ich bin Trekkie.
»Christoph« hat folgendes Bild angehängt:
  • 060623-003.jpeg

pyro15

Tuscher

Beiträge: 1 838

Wohnort: Graz in Österreich

Beruf: Ich missioniere afrikanische Golfschläger

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. Juni 2006, 14:05

die locke is ein bisschen zu............mit zu .....ähhm........viel....ach was, ich finde sie passt da irgendwie nicht rein.......sonst isses gut geworden =)

night

Vollprofi

Beiträge: 4 072

Wohnort: Aurich (urspr.Frankfurt)

Beruf: Kfm. Angestellte

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. Juni 2006, 23:13

Nee, die scribbels find ich super... das sind nur scribbels???? Die sind so sauber gezeichnet.
Zensur der schlimmsten Art, ist die Angst vor dem eigenen Wort. (Heinrich Heine)

markus da painta

Freihandkünstler

Beiträge: 3 355

Wohnort: Innsbruck - Tirol :-)

Beruf: Offsetdrucker der in seiner Freizeit gerne zeichnerisch kreativ ist ^^

Danksagungen: 14

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 29. Juni 2006, 12:31

Hey Christoph...nette Scribbels...! Hoffe das waren nicht die letzten die du zeigst :-)

Kann dir empfehlen mal die Skelettvorscribble zu versuchen,
manchmal erleichert es schwierige Posen hin zu bekommen :-)

Im Anhang ein altes Beispiel von mir :
Und weiteres im Zeichenstunde-Thread von Kim : Zeichenübung 22
»markus da painta« hat folgendes Bild angehängt:
  • RyanCharakterSkizzen1.jpg

Let's paint the World :P !!

Christoph

unregistriert

6

Donnerstag, 29. Juni 2006, 18:09

@pyro:
Ja, die Tolle. Ist mir jetzt auch aufgefallen.
Das ist ein schöner Nebeneffekt an der Computer-Nachbearbeitung. Wenn man die Zeichnung eingescannt hat, kriegt man einen ganz anderen Blickwinkel auf die Zeichnung.
Die Tolle sollte eigentlich so etwas tedmäßig sein. Ich glaub ich werde mir noch einmal den Vorspann von "Greas" anschauen.

@night:
Eines meiner Probleme. Ich bin zu selbstkritisch. Wenn mir eine Zeichnung nicht gefällt, bin ich schnell dabei das Blatt zu zerknüllen, und in die Ecke zu klitzen. Daher zeichne ich meist von Anfang an sehr sauber.
Ein anderes meiner Probleme ist, daß ich zu klein zeichne. Der Star Trek-Charakter ist auf einem A5-Blatt gezeichnet. Daß das zum Problem, wird habe ich bei dem Vampir erkannt. Nach dem Nachziehen der Outlines, hat es ihn die Eckzähne gekostet.

@markus:
Danke für den Tip. Und danke für den Link.
Gehört bzw gelesen habe ich davon schon. Bloß mit der Umsetzung hat es nie so geklappt.
Nachdem ich jetzt Kim's Tut gelsen habe, habe ich schon eine klarere Vorstellung davon. Ich weiß schon, was ich heute Abend vor der Glotze mache. :o)

LG
Christoph

Christoph

unregistriert

7

Sonntag, 30. Juli 2006, 10:13

So, ich hab mal wieder etwas Zeit, Muße, und Inspiration gehabt.

Als ich vorgestern zur Arbeit gefahren bin, kam mir ein ... etwas beleibterer Herr auf seinem Fahrrad entgegen. Demonstrativ hatte er nur den 2., 3. und 4. Knopf seines Hemdes geschlossen. Der Fahrtwind ließ sein Hemd flattern, und präsentierte der Welt diese Plautze, die über den Gürtel hing. Uuah.
Spontan fiel mir dann auch gleich die Steigerung davon ein.
Auf Colo hatte ich gestern keine Lust mehr. War mir zu viel Aufwand.
Ich weiß, die vBa linke Hand ist etwas krüppelig geraten.

Das Bild trägt den Titel:
"morgens halb zehn in Deutschland - oder - Widerwertigkeiten, die Menschen der Welt zumuten"

@Miguel:
Du hast zu meinem "Hülsenfrüchte-Baby" geschrieben, die Perspektive sei etwas steif. Trift das auf den Bauarbeiter auch zu? Wenn ja, woran liegt es? Wie kann ich Abhilfe schaffen?

@Markus:
Die Sache mit dem Skelettscribbel will einfach nicht so klappen. Der Bauarbeiter ist auch wieder ohne entstanden. Sag nichts, ich weiß schon, üben üben üben...
»Christoph« hat folgendes Bild angehängt:
  • 060729-003.jpeg

Miguel

Tuscher

Beiträge: 2 484

Wohnort: bei Hannover

Beruf: Cartoonist, Illustrator

Danksagungen: 198

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 30. Juli 2006, 11:55

Huhu! Nein, auf den Bauarbeiter trifft das natürlich nicht zu, weil Du keine Perspektive untergebracht hast. Die Perspektive von Körpern meinte ich bei Deinem Baby ja gar nicht, sondern das Bett, bei dem die perspektivischen Linien nicht auf einen imaginären Punkt zulaufen, sondern parallel sind. Ich kenne das unter dem Namen "Militärperspektive" und meist wird sie eingesetzt für irgendwelche Pläne oder Karten. Bei Cartoons nimmt man ja meist eine Fluchtpunktperspektive.

Christoph

unregistriert

9

Montag, 31. Juli 2006, 10:08

Hi!

Ich konnts dann doch nicht lassen. Ich hab ihn noch bunt gemacht.

Also ich hab mir gestern noch mal den "Natke" und Kim's "Comicfiguren zeichnen" vorgenommen.
Der Natke geht da etwas kompliziert vor. Etwas zu mathematisch. Davon mal ab. Bei einer graden Straße, die in der ferne verschwindet, ist das mit dem Fluchtpunkt ja noch ziemlich klar. Aber bei einem relativ kleinen Ding, wie einem Kinderbett, check ich das irgendwie nicht. Keine Ahnung, wo ich da die Fluchtpunkte hinsetzen soll. :o(
»Christoph« hat folgendes Bild angehängt:
  • 060729-004.jpeg

Bonk

Chefradierer

Beiträge: 1 225

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 31. Juli 2006, 11:42

Bei dem Bauarbeiter sind mir ein paar Kleinigkeiten aufgefallen:

Ich glaub die Poste stimmt nicht ganz.

Sein rechtes Bein wirkt auf mich irgendwie länger. Wenn man sich so auf ein Bein stützt, dann ist der Ansatzpunkt am Standbein höher als am anderen Bein. Das heißt, die Hüfte ist schräg zum Horizont und nicht parallel wie bei dir.
Wenn er sich auf einen Gegenstand stützt, dann fände ich es besser, wenn der Oberkörper sich auch ein Stück in diese Richtung rüberbeugt.

Bei der Haut bin ich noch am Grübeln, ob das jetzt Sonnenbrand oder eine Schattierung sein soll?! :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bonk« (31. Juli 2006, 11:45)


Christoph

unregistriert

11

Montag, 31. Juli 2006, 11:55

Stimmt, was die Haltung angeht. Er sollte tatsächlich etwas mehr schräglage haben. Quasi so eine Art Pisa-Studie.

Die Haut soll in den grauen Bereichen Schatten haben. In den rötlichen Bereichen soll es Sonnenbrand sein.

Miguel

Tuscher

Beiträge: 2 484

Wohnort: bei Hannover

Beruf: Cartoonist, Illustrator

Danksagungen: 198

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 31. Juli 2006, 12:25

Der Fluchtpunkt muss ja nicht im Bild sein. Fluchte doch die Linien für das Bett mal 20 cm NEBEN das Bild! Die Fluchtpunkte sind übrigens immer auf der Horizontlinie.

Das Buch von Natke finde ich nicht unbedingt empfehlenswert.

Christoph

unregistriert

13

Sonntag, 6. August 2006, 01:59

Sö, mal wieder was neues.
Das war heute ein so besch... langweiliger Arbeitstag. Da konnte ich mal wieder richtig kreativ sein.

Das erste ist nur so hingescribbelt. Diese Krähe saß so super dekorativ auf der Dachkante. Und über der ganzen Situation stand ein imaginäres "Zeichne das, das sieht gut aus!"
»Christoph« hat folgendes Bild angehängt:
  • 060805-001a.jpeg

Christoph

unregistriert

14

Sonntag, 6. August 2006, 02:09

Auf Markus anraten hin, übe ich jetzt Figuren mit Skelett vor zu zeichnen. Ist echt nicht so einfach.
Das hier ist mein zweiter, vorzeigbarer Versuch.
Ich weiß, der gesamte rechte Arm, von der Achselhöhle bis zur Hand ist mir nicht so gelungen. Der Kopf ist eine Winzigkeit zu groß, und der Fuß am ausgestreckten Bein müßte etwas mehr nach außen gedreht sein. Egal. Es ging mir auch nur darum, zu üben, wie man mit dem Skelett klarkommt. Der nächste Schritt wird sein, das Wissen auf einen Funny-Stil zu übertragen.
»Christoph« hat folgendes Bild angehängt:
  • 060805-002a.jpeg

night

Vollprofi

Beiträge: 4 072

Wohnort: Aurich (urspr.Frankfurt)

Beruf: Kfm. Angestellte

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 6. August 2006, 16:04

wenn einer sagt, rechter Arm, oder rechter Fuß oder was auch immer, weiss ich nie ob recht beim draufgucken oder rechte Seite von der Figur aus gesehen gemeint ist ?(

Ich find das immer super, wenn man etwas hat was man überhaupt üben kann, wenn man sich an irgendwas langhangeln kann
Zensur der schlimmsten Art, ist die Angst vor dem eigenen Wort. (Heinrich Heine)

Christoph

unregistriert

16

Sonntag, 6. August 2006, 20:01

Oh sorry Night, jetzt wo Du es sagst.
Ich meinte vom Betrachter aus rechts. Also der Arm bei dem die Hand auf der Hüfte aufliegt.

pyro15

Tuscher

Beiträge: 1 838

Wohnort: Graz in Österreich

Beruf: Ich missioniere afrikanische Golfschläger

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 7. August 2006, 12:18

bauarbeiter mit sonnenbrand.......aus dem leben gegriffen ;)

Christoph

unregistriert

18

Donnerstag, 10. August 2006, 09:10

Habe gestern bei der Arbeit mal wieder etwas Zeit gehabt, und drauflos gescribbelt.

Wow, hätte nie gedacht, daß zwei Punkte und zwei Striche soviel Ausdruckskraft haben.
Und mir ist aufgefallen, daß "Beinchen-heben" eine echt komplizierte Haltung ist.

Von vorne und von hinten gefällt er mir noch nicht so.
»Christoph« hat folgendes Bild angehängt:
  • 060809-002.jpeg

Fuchsi

Freihandkünstlerin

Beiträge: 3 936

Wohnort: München

Beruf: Germanistin, Psychotherapeutin, Autorin - das Leben ist zu kurz für nur einen Job. ;)

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 10. August 2006, 15:44

...wie niedlich. :)
Kann man das mal größer sehen?
Just because you're necessary doesn't mean you're important.


Uhu

Tuscherin

Beiträge: 2 441

Wohnort: früher Mannheim, jetzt Düsseldorf

Beruf: Däumchendreher

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 10. August 2006, 16:09

8o Sind die süüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüß!!!!
Mach mal unbedingt größer!!!

Zitat

Original von Christoph Und mir ist aufgefallen, daß "Beinchen-heben" eine echt komplizierte Haltung ist.


Deshalb brauchen die Rüden ja auch so lang bis es endlich umfallfrei klappt. ;) :D
Das Einzige, was ich in meinem Leben bedaure, ist,
keine Comics gezeichnet zu haben.
Pablo Picasso

Social Bookmarks


Thema bewerten