Mittwoch, 21. November 2018, 19:01 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

night

Vollprofi

Beiträge: 4 072

Wohnort: Aurich (urspr.Frankfurt)

Beruf: Kfm. Angestellte

  • Private Nachricht senden

61

Donnerstag, 16. August 2007, 18:55

Ich find das eine total geile Plattform. Sich einfach aktuelle Dinge aus der Heimatstadt vornehmen zu können, wenn auch teilweise vorgegeben. Ich find das ganze Projekt super. Der erste Toon kommt mir gar nicht soooo skizzenhaft vor. Das wird bestimmt gut. Aber soll das wirklich immer über die eine Person sein, nicht ein paar mehr?
Zensur der schlimmsten Art, ist die Angst vor dem eigenen Wort. (Heinrich Heine)

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 530

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 11741

  • Private Nachricht senden

62

Donnerstag, 16. August 2007, 19:12

Danke für die Anmerkungen.

Das wird keine Comicserie ÜBER das Papiermännchen, sondern höchstens MIT ihm. Er ist sozusagen die Brille, durch die ich irgendwelche städtischen Themen betrachte, und das Sprachrohr, das dann dazu Kommentare abgeben soll.

Stripserien brauchen normalerweise eine Titelfigur (Hägar, Garfield, Flash Gordon, Spirit, Öde...). Das hebt auch den Seriencharakter hervor.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter L. Opmann« (16. August 2007, 19:13)


Kellerkind

Tuscher

Beiträge: 2 505

Wohnort: München

Beruf: Linguistikstudent

  • Private Nachricht senden

63

Donnerstag, 16. August 2007, 23:45

Haha du solltest dich statt Peter Opmann lieber Peter Lustig nennen. Der Witz taugt mir ehrlich.

Und mit den typischen Opmannschen offenen Sprechblasen, die dürfen nicht fehlen. Ich beneide dich übrigens um diese Plattform, würde ich auch gerne mal machen.

Karl

Tuscher

Beiträge: 2 399

Wohnort: Wien

Beruf: Irgendwannmal Cartoonist

  • Private Nachricht senden

64

Donnerstag, 16. August 2007, 23:53

also kellerkind, wenn ich dein alter bedenke, solltest du das, wenn du dich ranhältst und nicht zuviel vikingblack metal hörst, auch in der einen oder anderen form schaffen. :)

@peter: respekt und soo skizzenhaft kommt mir das gar nicht vor....
jedenfalls halt ich dir alle daumen, daß dein comic bald nicht mehr aus fulda wegzudenken ist!
Wer regelmäßig vorbeischaut, wird beinahe jede Woche (wenn sichs ausgeht) mit einem frischen Cartoon belohnt!


Graymen

Praktikantin

Beiträge: 677

Wohnort: Sauerland

Beruf: Allrounderin im FTB

  • Private Nachricht senden

65

Freitag, 17. August 2007, 00:58

Ich drück Dir die Daumen für den Job.
Viel Fun und reichlich folge Projekte.


Gestrichelte Grüße
Grayman

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 530

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 11741

  • Private Nachricht senden

66

Freitag, 17. August 2007, 08:11

Zitat

Original von Kellerkind
Haha du solltest dich statt Peter Opmann lieber Peter Lustig nennen.


Den gibt's doch schon! :rolleyes:

Ich halt Euch auf dem Laufenden, wie's mit dem Strip weitergeht.

67

Samstag, 18. August 2007, 12:57

hallo peter. den comic finde ich supergut! mir sind nur die striche ein bißchen zu dick. oder du hast das zu klein gezeichnet. hast du noch einen?

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 530

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 11741

  • Private Nachricht senden

68

Samstag, 18. August 2007, 14:21

Also für die "Papiermännchen"-Serie ist das der Prototyp. Und, klar, ich hab den Strip in Originalgröße gezeichnet, er soll nur eine ungefähre Vorstellung vermitteln, wie künftige Folgen aussehen (und ich erhebe auch keinen Anspruch auf besondere Witzischkeit).

Weiter oben in diesem Thread findest Du ein paar Folgen meiner Comicserie "Richie der Gerissene" für die Augsburger Obdachlosenzeitschrift "Riss". Diese Sachen zeichne ich doppelt so groß, wie sie abgedruckt werden.

69

Samstag, 18. August 2007, 15:59

habe ich mir grad angeguckt. blöd von mir, dich kritisieren zu wollen. top arbeiten an denen es kaum was zu verbessern gibt. doppelt so groß gezeichnet sieht es perfekt aus.

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 530

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 11741

  • Private Nachricht senden

70

Samstag, 18. August 2007, 16:13

Ich stelle meine Sachen hier schon auch rein, um konstruktive Kritik zu bekommen.

Sicher, ich bin kein Anfänger, aber perfekt bin ich ganz bestimmt nicht. Selbst in der Fanszene gibt's eine Menge Leute, die besser zeichnen als ich.

Miguel

Tuscher

Beiträge: 2 484

Wohnort: bei Hannover

Beruf: Cartoonist, Illustrator

Danksagungen: 198

  • Private Nachricht senden

71

Samstag, 18. August 2007, 17:47

Huhu

Was hältst Du denn davon? War eben schnell gemacht. :)
»Miguel« hat folgende Datei angehängt:
  • peter-l.jpg (64,87 kB - 314 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. November 2018, 02:12)

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 530

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 11741

  • Private Nachricht senden

72

Samstag, 18. August 2007, 18:20

Ui, ja, nicht schlecht.

Von wegen schnell gemacht - immerhin erzeugst Du ja durch Farbabstufungen Räumlichkeit.

Bei Farbe kann man auf die Betonung der Wangenknochen und den tiefschwarzen Schatten unterm Kinn verzichten.

Darf ich mich bei Dir melden, wenn "Riss" mal zu Farbdruck übergehen sollte? ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter L. Opmann« (18. August 2007, 18:21)


  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 530

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 11741

  • Private Nachricht senden

73

Montag, 20. August 2007, 17:28

So, hier ist nun der neue "Richie". Wir dachten uns, wir machen mal was zum Thema Gesundheit. Da steckt noch mehr Potenzial drin, etwa wie mit Obdachlosen beim Arzt und im Krankenhaus umgegangen wird. In Augsburg gibt es freilich einen Arzt, der regelmäßig in der Wärmestube vorbeischaut und sich um die Leute dort kümmert.
»Peter L. Opmann« hat folgende Datei angehängt:
  • 0709riss.jpg (170,44 kB - 344 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. November 2018, 01:27)

night

Vollprofi

Beiträge: 4 072

Wohnort: Aurich (urspr.Frankfurt)

Beruf: Kfm. Angestellte

  • Private Nachricht senden

74

Montag, 20. August 2007, 19:51

Wie wahr.... sehr schön detailreich gezeichnet. Was mich nur stört, ist die untere Sprechblase in dem zweiten Panel, dadurch dass die offen ist und die aus dem nächsten Panel ebenfalls sieht das im ersten Moment so aus, als wäre es eine. Das irritiert.

@Miguel: sehr schöne Farbgebung!
Zensur der schlimmsten Art, ist die Angst vor dem eigenen Wort. (Heinrich Heine)

Wasty

leeres Blatt

Beiträge: 1 187

  • Private Nachricht senden

75

Montag, 20. August 2007, 19:53

Ganz übersehen.
Sehr nette Ecke. Der arme Obdachlose tut einen irgendwie auch Leid. Super gezeichnet.
Fußnote: Eine schwache Hand gehört gebrochen;
vielleicht wächst sie ja stark wieder zusammen!
-Die Partei

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 530

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 11741

  • Private Nachricht senden

76

Montag, 20. August 2007, 20:01

Ich weiß gar nicht mehr, wo ich den Spleen mit den offenen Sprechblasen herhabe. Ich vermute, das wurde teilweise in den Marvel-Comics so gemacht. Jedenfalls fand ich das immer todschick, und heute ist es einfach Gewohnheit.

Ich glaube eigentlich, daß die beiden Sprechblasen, die aneinander grenzen, doch voneinander unterschieden werden können. Aber danke für den Hinweis. Muß ich nächstens vielleicht besser aufpassen.

Der Egon kann einem natürlich schon leidtun, aber er soll vor allem illustrieren, daß ohne die moderne medizinische Versorgung die Vergreisung wesentlich früher einsetzen würde. Mir fällt auch ein, daß der SF-Autor Philip K. Dick im Vorwort zu einem seiner Bücher mal schrieb: "Ich bin jetzt 50 und empfinde das als sehr alt." Er starb übrigens mit 54.

Kellerkind

Tuscher

Beiträge: 2 505

Wohnort: München

Beruf: Linguistikstudent

  • Private Nachricht senden

77

Montag, 20. August 2007, 22:42

Sehr schöne Seite, toll. Aber etwas zu wenig schwarze Flächen für einen s/w Comic, hab ich den Eindruck. Und der permanente Wechsel der Perspektiven würde in meinem Hirn in die Kategorie "Unnötig verwirrend" fallen. Vielleicht gibts aber auch den Extrabonus Dynamik, hm.

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 530

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 11741

  • Private Nachricht senden

78

Montag, 20. August 2007, 23:01

Mir geht's eigentlich mehr um die Geschichte und die Dialoge als um die Grafik. Ob es genug Schwarzflächen gibt, würde ich mich nie fragen. Die Perspektivwechsel habe ich auch unbewußt angelegt. Generell fährt die "Kamera" allmählich auf die beiden Alten zu. Daß sie sich auch mal um sie dreht, hat sich irgendwie ergeben.

Das erste Bild habe ich übrigens nach einem Foto gezeichnet. Augsburger wissen, wo sich die beiden Figuren befinden, nämlich in einem in Augsburg ziemlich bekannten Park.

Schwierig fand ich, den beiden Männern ein Gesicht zu geben. Beide sollten ziemlich alt aussehen, "Egon" zudem ein bißchen abgerissen, aber nicht so sehr, daß sich der andere nicht zu ihm auf die Bank setzen würde. Ich habe mit der Comicseite schon am Samstag angefangen, aber bis heute morgen bin ich nicht weit gekommen. Dann habe ich die beiden Gesichter entworfen, die mir glücklicherweise gleich so gefallen haben, und ab da ging's relativ schnell.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter L. Opmann« (20. August 2007, 23:02)


Karl

Tuscher

Beiträge: 2 399

Wohnort: Wien

Beruf: Irgendwannmal Cartoonist

  • Private Nachricht senden

79

Montag, 20. August 2007, 23:13

mir gefällts total gut.

die schwarzflächen fehlen eigentlich nicht, von der stimmung her würde so knalliges schwarzweiß eh nicht passen.
Wer regelmäßig vorbeischaut, wird beinahe jede Woche (wenn sichs ausgeht) mit einem frischen Cartoon belohnt!


Kellerkind

Tuscher

Beiträge: 2 505

Wohnort: München

Beruf: Linguistikstudent

  • Private Nachricht senden

80

Montag, 20. August 2007, 23:34

Hm ja stimmt eigentlich schon. Große s/w Flächen wären hier zu knallig, hab grad von meinem Stil fälschlicherweise auf diesen hier geschlossen.

Social Bookmarks


Thema bewerten