Donnerstag, 15. November 2018, 2:53 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 521

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 11075

  • Private Nachricht senden

101

Sonntag, 31. August 2008, 09:00

Hier nach längerer Zeit wieder mal ein Obdachlosen-Comic von mir. Seit ich wieder aus dem Krankenhaus raus bin, habe ich allerdings inzwischen schon wieder drei Folgen gezeichnet.
»Peter L. Opmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0808riss.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter L. Opmann« (31. August 2008, 17:40)


Lupino

Scribbler

Beiträge: 287

  • Private Nachricht senden

102

Sonntag, 31. August 2008, 09:56

Gut gezeichnet und getextet. Aber: das JPG ist viel zu groß, muss man zuviel scrollen.
Wie zeichnest du die Hintergründe - aus dem Kopf, nach Foto?

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 521

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 11075

  • Private Nachricht senden

103

Sonntag, 31. August 2008, 17:44

So ist es glaube ich besser. Ich mußte heute morgen schnell aus dem Haus und konnte die Grafik nicht mehr ändern.

Die Hintergründe sind in diesem Fall natürlich nach Fotovorlagen gezeichnet; das Ganze spielt sich an meiner Wohnanlage ab. Ich hätte also auch im Hinterhof eine Staffelei aufbauen können. Fotos waren dann aber doch praktischer.

Sonst verwende ich kaum Fotovorlagen.

Danke natürlich für das Lob.

DMJ

Chefradierer

Beiträge: 1 059

Danksagungen: 195

  • Private Nachricht senden

104

Montag, 1. September 2008, 14:28

Nette Episode (optisch sowieso tadellos) - erinnert an "American Splendor" (soweit ich das nach Kenntnis nur eines einzigen AS-Strips beurteilen kann). ;)
Webcomics für unbestimmte Zielgruppen - beim Buddelfisch!

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 521

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 11075

  • Private Nachricht senden

105

Montag, 1. September 2008, 17:49

Na, das ist ja wirklich ein dickes Lob. "American Splendor" wurde zumindest teilweise von Robert Crumb gezeichnet. Mit dem lasse ich mich gern vergleichen... :thumbsup:

Keller

Tuscher

Beiträge: 2 505

Wohnort: München

Beruf: Linguistikstudent

  • Private Nachricht senden

106

Montag, 1. September 2008, 18:51

Tadellos, sauber. Der Hintergrund wirkt auch sehr glaubwürdig, das macht hier viel aus.
Aber wer ist der Kerl in dem Mantel am Ende?

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 521

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 11075

  • Private Nachricht senden

107

Montag, 1. September 2008, 18:56

Ach ja, das ist Richie, die Titelfigur ("RISS" heißt die Zeitschrift). Meistens setze ich ihn als Erzähler ein, manchmal erlebt Richie auch das selbst, worum es in dem Comic geht. Hier hatte ich am Ende das Gefühl, er müßte doch irgendwo noch auftauchen, obwohl ich in diesem Fall sozusagen selbst der Erzähler bin.

Richie habe ich ursprünglich zusammen mit einem Sozialarbeiter entwickelt. Er ist einem Obdachlosen nachempfunden, der wirklich mal in Augsburg gelebt hat. Ich habe versucht, ihn so zu zeichnen, wie der Sozialarbeiter ihn mir beschrieben hat - was aber offenbar nicht ganz hinhaut.

comicphil

Hobbyzeichner

Beiträge: 510

  • Private Nachricht senden

108

Mittwoch, 3. September 2008, 13:43

Hi

Als ich deínen Comic gesehen hab, bin ich vom Stuhl gefallen. Der ist so geil gezeichnet. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :!: :!: :!: :D

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 521

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 11075

  • Private Nachricht senden

109

Mittwoch, 3. September 2008, 16:46

Danke sehr. Ich habe schon viele Jahre des Übens hinter mir, aber ich bin überzeugt, man könnte das noch viel besser zeichnen.

Rastafisch

Super Moderator

Beiträge: 4 755

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Illustrator/Comiczeichner

Danksagungen: 33

  • Private Nachricht senden

110

Mittwoch, 3. September 2008, 16:57

Sehr gut! Ist das wirklich so wie Du es erzählst passiert? Also das bist doch Du, wenn ich Dich recht aus Erlangen im Kopf habe. Schön finde ich, dass es keine blöde Unterhaltung ist. Es regt viel mehr zum Nachdenken an und wendet sich schön am Schluss. Ich dachte erst, die vorletzte Sprechblase sei böse gemeint ... aber im Gegenteil. Find ich gut! Das ist wirklich echte alte Comic Schule.

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 521

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 11075

  • Private Nachricht senden

111

Mittwoch, 3. September 2008, 17:40

Doch, ist so passiert. Ich habe die Episode auch deshalb genau im Gedächtnis behalten, weil ich mich hinterher erstmal gefragt habe: Hätte ich dem Mann irgendwie helfen sollen? Es ist aber natürlich nur meine Interpretation, daß der nach was weiß ich was gestochert hat. Allerdings habe ich wirklich schon öfter Leute in unserem Müll wühlen sehen - dieser hier war nur der erste, der mich auch angesprochen hat.

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 521

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 11075

  • Private Nachricht senden

112

Freitag, 21. November 2008, 08:30

Hier wieder mal was Neues von mir. Habe ich den Strip "Papiermännchens Perspektiven" hier eigentlich schon mal gezeigt? Den zeichne ich für das amtliche Mitteilungsblatt der Stadt Fulda (meiner Heimatstadt). Außerdem hänge ich einen neuen "Richie" an - im letzten Panel habe ich die Perspektive völlig verhunzt. Wie negativ fällt Euch das auf? Leider hatte ich keine Zeit, das Panel nochmal neu zu zeichnen.
»Peter L. Opmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1papiermännchen10.jpg
  • 1richie11.jpg

Karl

Tuscher

Beiträge: 2 399

Wohnort: Wien

Beruf: Irgendwannmal Cartoonist

  • Private Nachricht senden

113

Freitag, 21. November 2008, 17:50

Mir fällt die verhunzte Perspektive jetzt nicht so auf.

Gefallen mir beide gut, den Richie find ich noch besser.
Wer regelmäßig vorbeischaut, wird beinahe jede Woche (wenn sichs ausgeht) mit einem frischen Cartoon belohnt!


  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 521

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 11075

  • Private Nachricht senden

114

Freitag, 21. November 2008, 18:26

Danke für das Urteil. Daß Dir das Papiermännchen nicht so gut gefällt wie Richie, finde ich symptomatisch. Im einen Fall wird die Geschichte vom Pressesprecher der Stadt Fulda geschrieben, der zwar ein Freund von mir ist, aber irgendwie eine automatische Beißhemmung zu haben scheint. Das heißt, er liefert mir keine bissigen Gags, was man von einem Pressesprecher vielleicht auch nicht verlangen kann. Zu Richie liefern Sozialarbeiter die Stories, die nur das Problem haben, zu nah am Thema dran zu sein, so daß ihnen manchmal nichts einfällt, aber wenn, dann sind das meist schon recht kritische Themen. Oder ich texte den Richie auch selbst, und ich nehme bestimmt keine Rücksichten.

Keller

Tuscher

Beiträge: 2 505

Wohnort: München

Beruf: Linguistikstudent

  • Private Nachricht senden

115

Freitag, 21. November 2008, 19:43

Ich will ja nicht den Miesepeter mimen, aber mir gefallen beide nicht besonders. Wenn du fremde Skripte umsetzen musstest, wäre das schon einmal ok für den zweiten, wobei der generell in Ordnung ist. Den ersten finde ich allerdings dazu noch extrem schludrig gezeichnet. Die Frau hat von Panel zu Panel praktisch keinen Wiedererkennungswert und die Perspektiven wechseln grundlos chaotisch (die scheinen permanent im Stehen ihre Position zu wechseln und ihre Größe zu ändern, sogar das Schild verschwindet plötzlich). Naja, ist ja für nen guten Zweck, also Respekt.

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 521

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 11075

  • Private Nachricht senden

116

Freitag, 21. November 2008, 20:40

Guter Zweck? Nee nee, das ist der bisher erste Comic, für den ich Honorar bekomme!

Tja, schlechte Wiedererkennbarkeit und Perspektivenwechsel - da muß ich Dir schon recht geben. Wobei die Frau ja überhaupt nur zwei- oder dreimal auftaucht. Man kann wohl aus dem Zusammenhang erschließen, daß sie es sein muß. Ich habe mich zudem bemüht, ihr jeweils den passenden Gesichtsausdruck zu geben, aber die Kehrseite davon ist wohl, daß sie nicht mehr dieselbe ist... Und die Perspektivwechsel habe ich gemacht, damit die Geschichte, die ja nur aus einem kurzen Dialog besteht, etwas aufgelockert und interessanter wird. Das Schild fehlt, stimmt. Aber mehr reingefallen bin ich beim Richie-Comic, wo der Titelheld am Ende plötzlich in einem unglaublich tiefen Raum sitzt...

Danke für die Anmerkungen!

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 521

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 11075

  • Private Nachricht senden

117

Samstag, 20. Dezember 2008, 10:12

Mit meinem Papiermännchen-Comic (siehe mein Posting oben) hat es unerwartet Ärger gegeben - ich sehe das Ganze aber eher amüsiert. Der Kinderhort, dessen Namen ich auf den Gartenzaun geschrieben habe, um den lokalen Bezug zu Fulda herzustellen, fühlt sich angegriffen. Erstmal entlud sich die Aufregung beim städtischen Mitteilungsmagazin, in dem mein Comicstrip erschienen ist. Der Chefredakteur hat sich dann gestern an mich gewandt, um die Sache wieder einizurenken. Ich mußte der Leiterin gestern abend versichern, daß ich nicht den Hort gezielt angreifen wollte.

Es handelt sich um den Hort der FH (nennt sich heute "Hochschule"), und es gab wohl schon länger Vorwürfe, dort würden die Kleinkinder alles mögliche lernen, die Erzieherinnen hätten aber Schwierigkeiten mit den normalen Dingen wie Füttern oder Wickeln. Davon wußte ich aber nichts (bin ja weit vom Ort des Geschehens entfernt). Was dort aber noch mehr Argwohn erregt hat, ist, daß es im Hort tatsächlich eine Erzieherin namens Gabi gibt, die auch noch genauso aussieht wie die, die ich im Comic gezeichnet habe. Ich kenne die Frau überhaupt nicht. Die Leiterin hat mir aber dann doch geglaubt, daß ich viele 100 Kilometer von ihrem Hort entfernt wohne und schon von daher kaum auf ihre Einrichtung gezielt haben kann (ich habe den Hortnamen im Internet gefunden). Witzig!

LilaLaunemary

Hörnchen

Beiträge: 4 514

Wohnort: NRW

Beruf: Nüsse sammeln

Danksagungen: 4243

  • Private Nachricht senden

118

Samstag, 20. Dezember 2008, 13:22

So viele Zufälle auf einmal?
Vielleicht ist es auch einfach Schicksal. xD


"I never let schooling interfere with my education." - Mark Twain

Hillerkiller

Hillerious

Beiträge: 4 811

Wohnort: Leipzig

Danksagungen: 969

  • Private Nachricht senden

119

Samstag, 20. Dezember 2008, 13:56

Hehe :D Mit sowas hab ich schon meine Erfahrungen gemacht und war auch sehr amüsiert um nicht zu sagen stolz :D Reaktionen auf sein Werk zu bekommen ist doch genau das, was ein Künstler will. Wenn du tatsächlich diese ganzen Sachen mit Absicht eingebaut hättest, wäre der Comic doppelt so lustig, aber die Reaktion von diesem Kinderhort ist doch ein bisschen überzogen. Es ist doch auch Werbung für sie ;)

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 521

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 11075

  • Private Nachricht senden

120

Samstag, 20. Dezember 2008, 15:37

Also Fulda hat ein sehr gut gemachtes Mitteilungsblatt - das ist ein Hochglanzmagazin. Ich war aber nie so sicher, ob das wirklich wer liest. Insofern ist mir diese Reaktion auch willkommen. Andererseits ist es mir etwas peinlich, daß gleich mehrere Indizien darauf hindeuten, ich hätte mich über jemanden gezielt lustig gemacht, und zwar in abwertender Weise. Aber irgendwo oben habe ich glaube ich auch geschrieben, daß dem Strip etwas der Biß fehlt. Es ist doch letztlich ein recht harmloser Gag. Ich würde gern etwas so richtig aufspießen - aber da suche ich mir als Opfer lieber jemand anderen als arme Erzieherinnen, die schon genug um die Ohren haben und für ihre Arbeit zu schlecht bezahlt werden.

Social Bookmarks


Thema bewerten