Donnerstag, 13. Dezember 2018, 14:55 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Kim

großer Meister

  • »Kim« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 857

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 7202

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 31. Januar 2004, 13:51

Zeichenübung 14

die gelungene Profilaufnahme eines markanten Gesichtes, bestens geeignet zum abzeichnen.
Quizfrage: Wer kennt diese Frau? 1. Preis für die richtige Antwort: Ein Comicbuch von Kim, handsigniert. Bei mehreren richtigen Antworten entscheidet das Los! Also los!
»Kim« hat folgendes Bild angehängt:
  • RL.jpg

Mangaka D

Praktikant

Beiträge: 888

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 31. Januar 2004, 18:31

Marie Cüry(Ich weis nicht wie man cdas schreibt)oder?
mein Bleistift verrichtet Schwerstarbeit!
mein Radiergummi ist ganz aufgelöst!
und ich bin der Sklaventreiber!!! :P

bastman

Anspitzer

Beiträge: 70

Wohnort: erlangen

Beruf: student

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 31. Januar 2004, 21:48

ich würd auch sagen mme curie, elle a trouvè la radioactivitè.
nimals sand in den kopf stecken

Mangaka D

Praktikant

Beiträge: 888

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 1. Februar 2004, 15:34

nachreden kann jeder!!!!(oder wusstest du das?)
mein Bleistift verrichtet Schwerstarbeit!
mein Radiergummi ist ganz aufgelöst!
und ich bin der Sklaventreiber!!! :P

5

Sonntag, 1. Februar 2004, 20:09

RE: Zeichenübung 14

hallo liebe leute! :))

... mein erster beitrag hier und gleich klugschei**en ... ;)
lila? zartgrün? bläulich?? nein: rosa.
rosa luxemburg?? :D

viele grüße
von thomas

Lucem

Scribbler

Beiträge: 154

Wohnort: Hessen

Beruf: Schüler eines Gymnasiums der Klasse 10, schwerer Job

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 1. Februar 2004, 20:17

ohh, schwarzweiß foto, wir jungen kennen die dame ja gar nicht.....
das nächste mal bitte ne modernere Figur, damit wir auch raten können, mach aber gleich ma ne skizze.....

oskar

Freihandkünstler

Beiträge: 3 246

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 1. Februar 2004, 20:26

Naja, aber dass es ein Schwarzweißfoto ist und wir wissen dass es niemend "modernes" ist machts doch schon wieder leichter.
Vieleicht......Kleopatra?
Im Ernst, ich weiß nicht wer das ist, ich weiß nur dass die Frau verdammt schwer zu Zeichnen ist: Mein erster Versuch ging daneben.

8

Sonntag, 1. Februar 2004, 21:35

RE: Zeichenübung 14

hallo nochmal,
ich war so frei: :D

leider habe ich zur zeit
keine tusche greifbar -
deshalb nur eine erste
bleistiftskizze ... :)
»Thomas« hat folgendes Bild angehängt:
  • meinerl.jpg

Abramaal

leeres Blatt

Beiträge: 31

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 1. Februar 2004, 21:43

Hallo
Also die Nase find ich echt klasse :] von der Curie.Hatte sie nicht n Nobelpreis?
Grüsse ABM
»Abramaal« hat folgendes Bild angehängt:
  • curie.gif
ABR

Krustowsky

Stiftehalter

Beiträge: 102

Wohnort: Hamburch

Beruf: Buchstabenschuppser, Schmierfink

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 1. Februar 2004, 22:18

Schön geworden, ABM. Aber das ist nicht die Frau Curie, sondern Rosa Luxemburg.

j.r.

Hobbyzeichner

Beiträge: 475

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 2. Februar 2004, 09:42

Hallo,

ich würde sagen, dass ist Rosa Luxemburg, 1871-1919.

Etwas zur Gesichte:
Rosa Luxemburg

1871
5. März: Rosalia Luxemburg wird in Zamosc in Russisch-Polen als Tochter des Holzhändlers Eliasz Luxemburg und dessen Frau Line (geb. Löwenstein) geboren.
1880
Nach der Übersiedlung der Familie nach Warschau besucht sie das Zweite Warschauer Mädchengymnasium.
Schon als Schülerin engagiert sie sich in illegalen politischen Zirkeln.
1889
Vor einer drohenden Verhaftung flieht sie in die Schweiz.
1890/91
Immatrikulation an der Philosophischen Fakultät der Züricher Universität.
In den folgenden Semestern besucht sie Seminare zur Staatswissenschaft, zur mittelalterlichen Geschichte sowie zur Geschichte der Wirtschafts- und Börsenkrisen.
1893
Unterbrechung des Studiums wegen politischer Aktivitäten wie der Gründung der polnischen sozialdemokratischen Zeitschrift "Sache der Arbeiter" in Paris.
1894
Erster (illegaler) Kongreß der sozialdemokratischen Arbeiterpartei des Königreichs Polen in Warschau. Luxemburg gehört mit Leo Jogiches zu den führenden Mitgliedern dieser Partei.
1897
Promotion in Zürich zum Thema "Die industrielle Entwicklung Polens".
1898 - 1903
Scheinehe mit dem deutschen Staatsbürger Gustav Lübeck. Durch die Heirat erhält sie die deutsche Staatsbürgerschaft, die ihr die Mitarbeit in der deutschen Arbeiterbewegung ermöglicht.
1898
Übersiedlung nach Berlin.
Luxemburg schließt sich der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) an.
Oktober: Am SPD-Parteitag in Stuttgart nimmt sie als Expertin für polnische Angelegenheiten teil.
1900
Durch ihre Broschüre "Sozialreform oder Revolution?" greift sie in die "Revisionismusdebatte" ein. Sie verteidigt den revolutionären Standpunkt gegen den revisionistischen Eduard Bernsteins und fordert den Ausschluß der "Reformisten" aus der Partei.
In Zeitungsartikeln nimmt Luxemburg zu wirtschaftlichen und sozialpolitischen Problemen in Rußland, Österreich-Ungarn, Belgien, England, Frankreich und Deutschland Stellung.
Immer wieder greift sie den deutschen Militarismus und Imperialismus an.
1904
Januar: Sie wird wegen Majestätsbeleidigung zu drei Monaten Gefängnis verurteilt.
1906
12. Dezember: Sie wird in Weimar zu zwei Monaten Haft wegen "Anreizung zum Klassenhaß" verurteilt.
1907
Mai: Teilnahme am V. Parteitag der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Rußlands (SDAPR) in London zusammen mit Jogiches.
Oktober: Beginn ihrer Lehrtätigkeit an der SPD-Parteischule in Berlin.
1910
Bruch mit Karl Kautsky aufgrund politischer Differenzen, u.a. bezüglich der Frage des Einsatzes des Generalstreiks als Kampfmittel.
1913
Bei einer Kundgebung in Frankfurt/Main ruft Luxemburg zur Kriegsdienstverweigerung auf.
1914
20. Februar: Wegen dieses Aufrufs wird gegen sie Anklage wegen "Aufforderung zum Ungehorsam gegen Gesetze und gegen Anordnungen der Obrigkeit" erhoben. Sie wird zu einem Jahr Gefängnis verurteilt.
29. - 30. Juli: Die Teilnahme an der Sitzung des Internationalen Sozialistischen Büros bringt für sie die Ernüchterung, daß auch innerhalb der sozialistischen Parteien der Nationalismus stärker ist als die internationale Solidarität.
1915
Februar: Das Gerichtsurteil des vorangegangenen Jahres wird vollstreckt: Luxemburg wird im Frauengefängnis in Berlin inhaftiert.
Juli: Hoch- und Landesverratsverfahren in Düsseldorf.
1916
Entlassung aus dem Frauengefängnis.
10. Juli: Beginn der "Sicherheitsverwahrung", die bis November 1918 dauert. Luxemburg wird zweimal verlegt, zuerst in die Festung Wronke in der Provinz Posen, dann nach Breslau.
1918
9. November: In Breslau aus der Haft entlassen, fährt Luxemburg nach Berlin und arbeitet als Redakteurin bei der "Roten Fahne", der Zeitung des Spartakusbunds.
17. Dezember: In ihrem Artikel "Nationalversammlung oder Räteregierung?" in der "Roten Fahne" tritt sie für eine Räteregierung ein. Obwohl sie die Revolution unterstützt, behält sie ihren grundsätzlichen pazifistischen Standpunkt bei.
1918/19
30. Dezember - 1. Januar: Beteiligung an der Gründung der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD). Luxemburg steht auf der Seite derer, die eine Beteiligung an den Wahlen zur Nationalversammlung fordern, aber von der Mehrheit überstimmt werden.
1919
Bei den Januarunruhen muß sie wegen Verhaftungsgefahr ständig ihre Wohnung wechseln, weigert sich aber, Berlin zu verlassen.
15. Januar: Gemeinsam mit Karl Liebknecht wird sie von Soldaten der Garde-Kavallerie-Schützendivision verschleppt. Sie werden im Eden-Hotel verhört und mißhandelt. Wahrscheinlich beim Abtransport wird Rosa Luxemburg ermordet. Ihre Leiche wird in den Landwehrkanal geworfen.
31. Mai: Im Landwehrkanal wird ihr Leichnam gefunden

Gruss

j.r.

12

Donnerstag, 5. Februar 2004, 15:08

strebäääär-......;)

Mr.Manga

Tuscher

Beiträge: 2 385

Wohnort: NF

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 5. Februar 2004, 15:23

Sei doch froh das du was hier lernst. :D

Mein Schmusekätzchen ^^

Kim

großer Meister

  • »Kim« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 857

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 7202

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 7. Februar 2004, 10:41

Bing! Die Zeit ist um. Ja, die gute ist niemand anderes als Rosa Luxemburg. Dank an JR für den kleine historischen Exkurs. Es gab 3 richtige Antworten, hm, da muß das Los entscheiden... ;) Mein Sohn wird Glücksfee spielen und den Gewinner unter Ausschluß der Öffentlichkeit ziehen.

bastman

Anspitzer

Beiträge: 70

Wohnort: erlangen

Beruf: student

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 7. Februar 2004, 15:38

die alte dame (rosa ) erinnert mich an die beiden alten chef-göttinen aus "chihiros reise ins zauberland". darf ich hier eigentlich ein original-bild aus dem film posten, oder gibt`s da ärger mit dem copyright?
bastman
nimals sand in den kopf stecken

Jan

Webmaster

Beiträge: 406

Wohnort: London, UK

Beruf: Freelance Graphic Designer

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 8. Februar 2004, 00:15

Mit dem Copyright gibts solange keinen Ärger, wie du nich behauptest, das Bild sei von dir ;-)

also immer munter posten, aber auch immer dazu sagen, woher das Bild ist...


lg Jan

17

Sonntag, 8. Februar 2004, 11:56

RE: Zeichenübung 14

hallöchen! :))

hier nochmal rosa -
in strengem schwarz/weiss. :]

grüße von
thomas
»Thomas« hat folgendes Bild angehängt:
  • rosa_in_sw.gif

Kim

großer Meister

  • »Kim« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 857

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 7202

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 8. Februar 2004, 14:50

Die Ziehung ist gelaufen - das handsignierte comicbuch geht an Krustowsky.

19

Sonntag, 8. Februar 2004, 17:25

meinen glückwunsch! :D

Mangaka D

Praktikant

Beiträge: 888

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 8. Februar 2004, 22:15

Meinen GLückwunsch!


Kommt man sonst noch wie an ein Handsigniertes Buch?
mein Bleistift verrichtet Schwerstarbeit!
mein Radiergummi ist ganz aufgelöst!
und ich bin der Sklaventreiber!!! :P

Social Bookmarks


Thema bewerten