Mittwoch, 26. Juni 2019, 9:26 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Carp3tman

Hobbyzeichner

  • »Carp3tman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Wohnort: Schleswig Holstein

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 23. Februar 2007, 22:57

Merkwürdige Striche

Hey,
ich hoffe ich schreib das hier nicht doppelt, wenn ja, könnte bitte jemand so freundlich sein, mich auf den richtigen Theard hinzuweisen? Suchmaschine hab ich benutzt.

Also, es geht um folgendes:
Bei der Coloration von eingescannten Bildern fange ich jetzt erstmal eher als Angänger an, hab jetzt erste Bilder eingescannt (schwarzweiß) und ein Problem:
Die Striche wirken total "porös", das sieht einfach nur merkwürdig aus, wenn ich das ganze mit Farbe fülle. Hab mal als Beispiel eins angehängt.
Gibt es da ne einfache Option, bei GIMP z.B. um die wieder "richtig" hinzukriegern, anders einscannen, oder was mache ich falsch?

Wäre sehr dankbar, für Antowrten, bzw. Tipps etc :)
Nein, ich bin kein Cartoon. Ich bin nur dimensional benachteiligt.

2

Freitag, 23. Februar 2007, 23:07

Hast du die Zeichnung in Schwarzweiß, oder Strichzeichnung gescannt, 600 oder 1200 dpi und dann in deinem Graphikprogramm auf 300 verkleinert, auf RGB Modus gestellt und alles? Also wenn ja muss ich gar nicht mehr schreiben. :) ;) Geb mal bei der Suche "scannen" ein, da müsste was kommen,. ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stern« (23. Februar 2007, 23:08)


Carp3tman

Hobbyzeichner

  • »Carp3tman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Wohnort: Schleswig Holstein

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 23. Februar 2007, 23:10

Schwarzweiß, 800 Dpi..auf 300 umstellen? ich skaliere das Bild immer auf die gewüschte Pixelgröße???x??? Pixel, kann man das auch mit Dpi iwie verkleinern? UNd RGB, jo..aber danke schonmal für die schnelle Antwort :)

Und sry, auf dem Gebiet null Ahnung
Nein, ich bin kein Cartoon. Ich bin nur dimensional benachteiligt.

mulk

Chefradierer

Beiträge: 1 648

Wohnort: Salzburg

Beruf: Produktionsassistent für Film und Video

Danksagungen: 52

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 24. Februar 2007, 12:50

am besten wärs du siehst dir das tutorial von Miguel an, wenn du dich da dran hältst kannst du eigentlich nichts mehr falsch machen ;)

Link zum Tut

Carp3tman

Hobbyzeichner

  • »Carp3tman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Wohnort: Schleswig Holstein

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 25. Februar 2007, 14:29

(Sorry für die späte Antwort:)

Aufjedenfall danke euch beiden erstmal, dass mit dem tutorial werd ich mir mal durchlesen, vllt klappts dann ja besser, wenn nich, noch ein bisschen ausprobieren ;)

Verdribt halt nur ein bisschen die Laune, wenn man das eingescannte Bild nochmal ne gute Stunde auf die Pixel genau bearbeiten muss, um überhaupt ersteinmal anzufangen :rolleyes:

edit:

So, jetzt funzt alles..endlich.. :)
Momentan privat alles ein bisschen durcheinander geraten, deswegen gibts noch nicht viele überzeugende Ergebnisse davon, dass ich mich, wie ich finde, im Colorieren doch ein wenig verbessert habe...kommt aber noch ;)
Nein, ich bin kein Cartoon. Ich bin nur dimensional benachteiligt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Carp3tman« (13. März 2007, 20:52)


Frogger

leeres Blatt

Beiträge: 1 997

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 5. Juli 2007, 13:10

Ich hab da noch ne Frage. Ich weiß nicht, ob das hierhin gehört, aber ich hab keine Lust, dafür 'nen neuen Thread zu erstellen. Also, es wird ja immer gesagt (Hiller, Miguel usw. zumindest), dass man beim einscannen beachten muss, s/w bei min. 600 DPI zu scannen (klar), danach in RGB umzuwandeln (auch klar), und die DPI auf 300 runterzuscallieren. So, beim letzten Schritt frage ich mich, warum ich das machen soll. Kann ich das nicht auf 600 lassen? Weil sonst wird mein Bild automatisch auch kleiner (beim Scannerprogramm kann ich außer DPI nicht einstellen wie groß das Ergebnis werden soll), und das will ich manchmal nicht, wenn ich das Bild aufwendig kolorieren möchte. Ist dieses runterskalieren der DPI also wirklich so wichtig?
MFG
Frogger

mulk

Chefradierer

Beiträge: 1 648

Wohnort: Salzburg

Beruf: Produktionsassistent für Film und Video

Danksagungen: 52

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 5. Juli 2007, 13:28

Möglich ist es schon, aber das geht halt ziemlich auf den Arbeitsspeicher, du könntest einfach alles doppelt so groß zeichnen, selber Effekt und weniger Speicherverbrauch :D

Jänkii

Chefradiererin

Beiträge: 1 282

Wohnort: München

Beruf: Reisende

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 5. Juli 2007, 17:14

Zitat

Original von mulk
Möglich ist es schon, aber das geht halt ziemlich auf den Arbeitsspeicher, du könntest einfach alles doppelt so groß zeichnen, selber Effekt und weniger Speicherverbrauch :D


Warum braucht man denn, wenn man alles doppelt so groß zeichnet weniger Speicherplatz?
Ich hab das alles mit den Dpi und Pixeln und so noch nicht so ganz verstanden. Hier wird die ganze zeit von Dpi geredet, un bis auf "dots per inch" weiß ich auch nicht, was das eigentlich ist. Was zeigt das an, außer die genauigkeit beim scannen? Was hat das ganze mit der Bildgröße zu tun?
Kann mich bitte jemand aufklären?
(warscheinlich stell ich mich einfach nur dumm an, oder? :( )
danke, lG, jänkii

noobody

Praktikant

Beiträge: 633

Wohnort: Hildesheim

Beruf: Ratgeber

Danksagungen: 823

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 5. Juli 2007, 17:31

also ich habe sin ähnliches problem wie Carp3tman...
neuerdings werden die striche nach dem einscannen imer uneben,
sprich was mal eine gerade linie sein sollte ist jetzt eine huckelige....

deswegen muss ich immer die ganze panels im computer nachziehen.
das mag bei einbilder sachen net so schlimm sein, aber be mir sind s immer comic seiten von 6 - 10 bildern...


desweiteren wandelt mein photoshop das schwarzweiß bild immer sofort in rgb um, ohne das ich etwas mache..
(denke mal das liegt an den voeinstellungen...)

danke mfg nobody 8)

mulk

Chefradierer

Beiträge: 1 648

Wohnort: Salzburg

Beruf: Produktionsassistent für Film und Video

Danksagungen: 52

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 6. Juli 2007, 08:13

wie scannst du denn ein? vielleicht is ja da das Problem :)

@jänki

DPI sagt wieviele Bildpunkte es pro inch gibt, je mehr dpi ein Bild hat, desto mehr pixel hat es. Die Unterschiede erkennst du wirklich gut wenn du ein normal (Digital) Foto und ein Foto aus dem Internet vergleichst. Beim Normalen Foto kannst du öfters ranzoomen ohne das das Bild auspixelt, beim Webfoto siehst du die Pixel meistens schon nach einmal Zoomen :rolleyes: :) :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mulk« (6. Juli 2007, 08:19)


Jänkii

Chefradiererin

Beiträge: 1 282

Wohnort: München

Beruf: Reisende

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 6. Juli 2007, 17:25

also ist es das gleiche wie pixel?

noobody

Praktikant

Beiträge: 633

Wohnort: Hildesheim

Beruf: Ratgeber

Danksagungen: 823

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 6. Juli 2007, 17:28

Zitat

Original von mulk
wie scannst du denn ein? vielleicht is ja da das Problem :)


wenn du mich meinst;

ische scanne 600 dpi schwarz weiß ein....

mfg nobody 8)

Hillerkiller

Hillerious

Beiträge: 4 811

Wohnort: Leipzig

Danksagungen: 1174

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 6. Juli 2007, 21:19

Noobody, hast du dir das Tutorial von Miguel durchgelesen und machst du's so, wie er's vorschlägt?
Wenn nicht: um Himmels Willen, mach das bevor du mit genau derselben Frage wie der Threadersteller kommst.

Jänkii, dpi sind auf jedenfall nicht dasselbe wie Pixel. Sonst würde man Pixel dazu sagen. Dpi beschreiben einfach die Auflösung. Je mehr Pixel auf einem Fleck (inch), desto schärfer ist das Bild, wie ja Mulk eigentlich schon gesagt hat.
Einfach mal öfters bei Wikipedia nachschlagen, die haben da wirklich viele hilfreiche Artikel.
Und ein tolles Beispiel:

Je weniger dpi, desto weniger Pixel auf einem Fleck, desto unschärfer das Bild.

Bonk

Chefradierer

Beiträge: 1 225

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 6. Juli 2007, 23:06

DPI ist eigentlich ein Maß für die Qualität von Ausdrucken oder gescannten Bildern. Beim Drucker bedeutet 600 DPI ("Dots per Inch"), dass er 600 Punkte pro Zoll (etwa 2,5 cm) druckt. Der Drucker macht also pro Zoll 600 mal einen winzigen Farbklecks.
Beim Einscannen hat es eine etwas andere Bedeutung, nämlich dass aus einem Zoll der einzuscannenden Seite 600 Punkte gemacht werden. Und die 600 Punkte, die beim Einscannen erzeugt werden, die heißen "Pixel". Ein Pixel ist der kleinste Einheit eines digitalen (Pixel)bildes. Ein Monitor baut sein Bild nämlich (ähnlich wie ein Drucker) auch aus ganz vielen winzig kleinen (quadratischen) Punkten auf. Eine Standardmonitorauflösung stellt ca. 72 DPI dar. Also auf einem Zoll etwa 72 Punkte. Diese Auflösung ist für einen Drucker aber zu wenig, da würde es bescheiden aussehen. Wenn man ein Bild drucken möchte, dann sollte man deshalb immer bei einer Qualität von mindestens 300 bleiben. Wenn man nur ein Bild für's Web braucht, dann reichen 72 DPI.

Ein Bild im Computer hat im Prinzip kein DPI, weil es nicht darüber entscheiden kann, wieviel "Dots per Inch" wirklich dargestellt werden. Das entscheidet der Monitor, bzw. kann man dem Monitor sagen, indem man seine "Auflösung" ändert. Ein digitales Bild hat aber eine fest vorgegebene Größe an Pixeln. Wenn das Originalbild z.B. 10 Zoll breit ist und man scannt 600 DPI ein, dann hat es eine Breite von 600 * 10 = 6000 Pixeln.
"Auf 300 DPI verringern" heißt hier umgangsprachlich, die Bildbreite und die Bildhöhe jeweils zu halbieren. Das Bild ist dann 1/4 mal so groß wie vorher. Und wenn ihr es mit 300 dpi ausdruckt, dann hat es in etwa die selbe Größe wie das Originalbild. Ihr könnt das Bild auch noch weiter verkleinern (z.B. auf 25% der Höhe und 25% der Breite) und mit 300 DPI ausdrucken. Dann ist das ausgedruckte Bild aber nur noch halb so groß wie das Originalbild. Oder ihr druckt mit 150 DPI aus, dann ist das Bild wieder genauso groß wie das Original, aber dafür mit schlechter Qualität.

Ich hoffe, das war jetzt nicht zu verwirrend, sondern ist eher hilfreich gedacht. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Bonk« (6. Juli 2007, 23:12)


Jänkii

Chefradiererin

Beiträge: 1 282

Wohnort: München

Beruf: Reisende

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 7. Juli 2007, 14:04

GENIAL!!!
Danke Bonk, das hat mir echt geholfen, super.
Ich habs verstanden :D .
Danke für die Mühe.. auch an Hiller und an Mulk natürlich.
lllG, jänkii

noobody

Praktikant

Beiträge: 633

Wohnort: Hildesheim

Beruf: Ratgeber

Danksagungen: 823

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 8. Juli 2007, 14:45

so jetzt habe ich mal ein beispiel wie es bei mir wird -.-

ich scane 600 dpi schwarz/ weiß und das kommt dabei heraus.

es sollte ein gerader strich sein 8o

wisst ihr vlt woran das liegen könnte?
schonmal im voraus danke.

mfg nobody 8)
»noobody« hat folgende Datei angehängt:
  • linie.jpg (4,72 kB - 276 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. Februar 2019, 11:35)

Hillerkiller

Hillerious

Beiträge: 4 811

Wohnort: Leipzig

Danksagungen: 1174

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 8. Juli 2007, 17:26

Das? Das is ganz normal. Weil der Filzstift auf dem Papier etwas zerfasert. So siehts bei mir auch aus, wenn ich das Bild ganz groß im Computer hab. Aber nach der Koloration und dem Verkleinern merkt man das so gut wie gar nicht mehr.

noobody

Praktikant

Beiträge: 633

Wohnort: Hildesheim

Beruf: Ratgeber

Danksagungen: 823

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 8. Juli 2007, 17:46

Zitat

Original von Hillerkiller
Das? Das is ganz normal. Weil der Filzstift auf dem Papier etwas zerfasert. So siehts bei mir auch aus, wenn ich das Bild ganz groß im Computer hab. Aber nach der Koloration und dem Verkleinern merkt man das so gut wie gar nicht mehr.


naja ganz groß ist es da shon net mehr..
da sind es 300 dpi, also 50% verkleinert...

ich habe schon überlegt ob es vlt an den stiften und der beschaffenheit des papier liegen könnte 8o
aber bisher war ich zu faul das zu testen....

mfg nobody 8)

THAZumi

Hobbyzeichner

Beiträge: 411

Wohnort: CH

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 8. Juli 2007, 19:02

Also perfekt kriegst du das von hand nicht hin^

noobody

Praktikant

Beiträge: 633

Wohnort: Hildesheim

Beruf: Ratgeber

Danksagungen: 823

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 8. Juli 2007, 19:07

Zitat

Original von THAZumi
Also perfekt kriegst du das von hand nicht hin^


ja mitr ist schon klar das ich etwas nachbearbeiten muss.
ich bi froh das ich das kann ^^

aber es kann doch eig nicht sein das ich jedes panel / rahmen nochmal am rechner nachziehen muss...
dann brauche ich die ja erst gar nicht inken..

mfg nobody 8)

Social Bookmarks


Thema bewerten