Mittwoch, 18. Juli 2018, 20:22 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Kellerkind

Tuscher

Beiträge: 2 505

Wohnort: München

Beruf: Linguistikstudent

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 16. April 2008, 10:56

An Patrick: Es gibt drei Möglichkeiten: Entweder man erzählt die Edda nach (was bei euch natürlich nicht in Frage kommt) oder man hält die Figuren und Sagen aufrecht oder man wirft es komplett übern Haufen und macht eine Geschichte, die höchstens an die Mythologie angelehnt ist. Ihr habt euch für letzteres entschieden, ist euer gutes Recht. Euer Buch nimmt die Elemente der Mythologie und fügt sie in einen (größtenteils) komplett anderen Kontext ein. Das ist Tatsache, keine Streitfrage.
Ich denke nur, dass die vielen guten Sachbücher zu dem Thema einem die Arbeit erleichtern, die Edda zu verstehen und zu interpretieren, oft nehmen sie einem die Arbeit sogar ab. Abgesehen davon gibt es leider nicht nur die eine Lieder-Edda.
Nicht, dass es für die Geschichte notwendig wäre (für ein rein unterhaltendes Kinderbuch ist es wirklich nicht, das meine ich nicht ironisch), aber hast du die Edda gelesen? Nur aus Interesse.
Thors Mutter heißt Jörd, nicht Frigg. Quelle ist jeder Asenstammbaum, der im Netz zu finden ist, einschließlich Wikipedia. Zum Beispiel hier.
Sehr gelungen finde ich aber den Kampf Odin-Tyr. Die beiden Gottheiten haben sich ja wirklich einmal um die Vorherrschaft in Midgard gebalgt (bzw die Leute haben zwei unterschiedliche "höchste" Gottheiten verehrt). Das ist ein sehr authentischer Aspekt in dem Buch, finde ich.

An Karl: Mythen und Mythologien sind wirklich nix fixes (die christliche ebenso), aber in jeder Mythologie gibt es einen (großen) Kern, der einfach fest ist. Zum Beispiel die Form des Hammers, seine Herstellung, der Stammbaum der wichtigsten Götter usw usf.
Lustigerweise gibt es hier aber nicht mal Einigkeit darüber, wie denn jetzt die Menschen geschaffen wurden, in dem Sinne hast du natürlich Recht.

Kim

großer Meister

  • »Kim« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 844

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 5883

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 16. April 2008, 11:47

@ Kellerkind: Hast du darüber mal promoviert, oder was? ;) Über die Mutterfrage haben wir an anderer Stelle ja bereits debattiert. Du hast recht, Frigg ist nicht Thors leibliche Mutter, aber Odins Frau. Insofern find ich unsere Darstellung OK.

@Patrick: Stimmt nicht - am Wochenende zeichne ich nur bis 16.00 Uhr. Danach gewähre ich Familienaudienz! :D Nee, aber ernsthaft: So ein Projekt wie Thor kann einem wirklich ne Menge Lebenszeit rauben. :rolleyes:

der Szenarist

leeres Blatt

Beiträge: 12

Wohnort: Von auf der Geest

Beruf: freianschaffender Künstler

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 16. April 2008, 16:38

@Kim: Beim Thema Familienaudienz kommt mir eine hervorragende Idee!Einer deiner Söhne heiratet meine Tochter, und SCHWUPS gehöre ich mit zur Familie. Und wir können uns endlich altherrenmässig einen genehmigen, während die Frauen auf`n Tisch tun.
Was meinst?

@Kellerkind: Nein, ich habe die Edda bewusst nicht gelesen, um genügend Freiraum in meinem Kopf zu behalten. Gegenfrage: Spielst du Hnefatafl?

Kellerkind

Tuscher

Beiträge: 2 505

Wohnort: München

Beruf: Linguistikstudent

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 16. April 2008, 17:13

An Patrick: Krass.
Was das Spiel angeht: Ne, nie. Aber danke für den Hinweis, das sieht sehr interessant aus.

FabulaNova

Scribbler

Beiträge: 203

Wohnort: Krefeld

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 16. April 2008, 18:20

Mal meine Meinung zur Thematik :D

Zwar kannte ich Patricks Werke nicht so detailiert wie manch anderer hier (ja ja.. Asche auf mein Haupt ^^) aber ich denke mal, das man ruhig fundierte Thematiken für seine Comics aufgreifen kann und sie dann NICHT 100% nach mythologischem Aspekt auseinander pflücken und wiedergeben muss. Das ist halt nunmal die künstlerische Freiheit. 8)
Ein solcher Comic ist ja auch der Geschichte und der Zeichnungen wegen zu lesen und nicht als Lexikon zu sehen. Sicher verlassen sich einige Leser auf die Richtigkeit des Inhaltes, doch sehe ich bei solchen Werken eher den künstlerischen Aspekt und was der Autor / Zeichner mit seiner Geschichte aussagen will.

Soweit ich es beurteilen kann, stellt eine Zusammenarbeit von Patrick und Kim eine Symbiose dar, die nach mehr schreit.. sprich: setzt euch zusammen und macht mehr davon (-mit dem dezenten Hinweis, das der Inhalt nicht einer exakten Wiedergabe mythologisch, geschichtlicher Fakten entspricht :P -)
Vielleicht ist ja auch hier im verschlafenen Südhessen mal eines dieser Bücher zu finden. Wobei mich die Sketches auch mal sehr interessieren würden..

So far..
Euer Fabula

Ein wenig Werbung in eigener Sache:

www.Giddeon.de

(Anmerkung: Seite noch nicht aktiviert. Bitte um Geduld.)

Karl

Tuscher

Beiträge: 2 399

Wohnort: Wien

Beruf: Irgendwannmal Cartoonist

  • Private Nachricht senden

26

Mittwoch, 16. April 2008, 19:47

Ich meinte ja nur, wenn in der Prosaedda vorkommt, daß die Asen eigentlich aus Troja in den Norden gewandert sind, ist ein Golem auch nicht so schlimm... ;)

Obwohls die Theorie gibt, daß das (wie auch der sehr christliche Anfang) erst bei einer Abschrift dazugekommen ist.
Wer regelmäßig vorbeischaut, wird beinahe jede Woche (wenn sichs ausgeht) mit einem frischen Cartoon belohnt!


der Szenarist

leeres Blatt

Beiträge: 12

Wohnort: Von auf der Geest

Beruf: freianschaffender Künstler

  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 17. April 2008, 08:10

@FabulaNova: Danke für deine Ermunterungen was Kim und mich angeht.
Wenn Dich Skizzen, Entwürfe und ähnliches interessieren, so schau dir doch mal den Blog zu "kleiner Thor" an. Viel ist da noch nicht, aber Kim hat mir versprochen, mich so bald wie möglich mit neuem Material zu versorgen. :D

Danke für eure Aufmerksamkeit. :]

@Kellerkind: Wenn du dir weitere Aufregung ersparen willst, kauf dir den zweiten Band am besten gar nicht erst. ;)

www.kleinerthor.blogspot.com/

Kim

großer Meister

  • »Kim« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 844

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 5883

  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 17. April 2008, 13:21

Was, schon vorbei? OK, danke dir, Patrick, dass du dir die Zeit hier für uns genommen hast. Und, hey, Material für den Blog ist unterwegs.
@ KK: Hör nicht auf Patrick - kauf ihn doch! :D

Social Bookmarks


Thema bewerten