Donnerstag, 18. Juli 2019, 3:19 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

comicphil

Hobbyzeichner

  • »comicphil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 510

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 3. September 2008, 18:42

Ich hab Problem mit der Tusche

Hi Leute

Ich hab ein Problem. Wenn ich mit Zeichentusche zeichne siehts ziemlich doof aus. Die Ränder sind dick aufgetragen und verschmiert.

Villeicht könnt ihr mir helfen wenn ihr Tuschezeichner seit.

Das wäre super :thumbsup: :thumbup:

Rastafisch

Super Moderator

Beiträge: 4 755

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Illustrator/Comiczeichner

Danksagungen: 34

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. September 2008, 00:31

Hab mir letzte Woche Zeichenfedern und Tusche für einen Job gekauft. Der Kunde möchte das Ganze gerne in einem politischen Karikatur-Stil. Da wollte ich mal die alte Schule versuchen. Wenns nicht klappt, nehme ich wieder meine Fineliner und Pilot G1 Rollballdinger (die sehen aus wie Tuschefeder) ;)

Mr.Manga

Tuscher

Beiträge: 2 385

Wohnort: NF

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. September 2008, 04:41

Das verschmieren ist die übung. Tusche braucht man ewig viel Training :S und die dicke wird bestimmt durch die spitze ,menge der aufgenommenen Tusche und dein Handdruck. Was für Tusche du hast auch noch Relevant, ist sie zu dick kannst Tuscheberge tropfen und ist sie zu dünn kannst du dicke der linien nicht variieren.

Mein Schmusekätzchen ^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mr.Manga« (10. September 2008, 04:46)


Karl

Tuscher

Beiträge: 2 399

Wohnort: Wien

Beruf: Irgendwannmal Cartoonist

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 10. September 2008, 08:55

Auch das Papier ist wichtig, es muß saugstark sein, aber nicht zu saugstark. Ists zu glatt, wartest du immer Ewigkeiten, bis das Ganze trocken ist. Und wenn man (so wie ich) eher wenig Geduld hat, verschmiert man die Zeichnung.

Ein nicht unwesentlicher Risikofaktor sind auch Katzen, die auf den Zeichentisch springen und die Tuscheflasche umschmeissen. :D
Wer regelmäßig vorbeischaut, wird beinahe jede Woche (wenn sichs ausgeht) mit einem frischen Cartoon belohnt!


Rastafisch

Super Moderator

Beiträge: 4 755

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Illustrator/Comiczeichner

Danksagungen: 34

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 10. September 2008, 13:03

Ich bringe alle Anforderungen mit: Bin ungeduldig und habe ne Katze, die sich gerne die Schreibtischlampe auf den Bauch scheinen lässt :D

Klee

Moderine

Beiträge: 2 785

Wohnort: Hamburg

Beruf: 2D-Animatorin und Comiczeichnerin

Danksagungen: 19

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 10. September 2008, 14:25

Dazu braucht man doch keine Katze, ich habe viel Erfahrung damit volle Tuschfässchen über meinem Schreibtisch auszuleeren. Mein aktueller Schreibtisch besteht jedoch zum Glück nur aus einer beschichteten Spanplatte auf zwei Holzböcken, wenn mir also mal danach sein sollte, kann ich die Platte einfach wenden ;)

Hillerkiller

Hillerious

Beiträge: 4 811

Wohnort: Leipzig

Danksagungen: 1174

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. September 2008, 14:35

Ich hab auch mal eine Zeit lang mit Tusche und Feder gezeichnet. So schwer ist das nämlich gar nicht; mich haben zum Schluss nur das ständige Reinigen der Federspitze nach jedem Zeichnen und die fetten Flecken auf meinem Teppichboden gestört. Der Trick beim Zeichnen selber ist übrigends die Feder nach dem Eintauchen in die Tusch nochmal am Rand etwas abzustreifen. Dann tropft sie nicht auf das Papier und recht viel Geschmiere solltest du auch nicht haben, da sie ja relativ schnell trocknet. Dass du nicht sofort die Bleistiftlinien wegradieren kannst versteht sich auch von selbst.

Rossonieri

Hobbyzeichner

Beiträge: 420

Wohnort: 50°50´ 18.54´´ N und 7°12´29.56´´ E nach Google

Beruf: Schüler(Ächz!)

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 10. September 2008, 15:05

Ich hab lang mit der Feder gezeichnet, aber ich musste die Feder nachher sauber machen. Darauf hatt ich dann keinen Bock, und bin zum Tuschepinsel gewechselt.

Karl

Tuscher

Beiträge: 2 399

Wohnort: Wien

Beruf: Irgendwannmal Cartoonist

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 11. September 2008, 18:37

Das Umwerfen der Tuscheflasche hab ich natürlich auch ohne Kater schon geschafft. :D
Wer regelmäßig vorbeischaut, wird beinahe jede Woche (wenn sichs ausgeht) mit einem frischen Cartoon belohnt!


mili1994

Scribbler

Beiträge: 177

Wohnort: Schweiz

Beruf: Detailhandelsfachmann

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 11. September 2008, 20:15

wie bei mir, gerade als wir ein neues rotes Tischtuch hatten, das nacher dank mir schwarz war. :thumbsup: :whistling:
http://cybermantic.tumblr.com eine richtige Homepage hab ich noch nicht zusammengebastelt 8|

Rastafisch

Super Moderator

Beiträge: 4 755

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Illustrator/Comiczeichner

Danksagungen: 34

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 15. September 2008, 18:58

Habe mir jetzt ein Bild gemacht. Und dann hab ich es weggeschmissen. Tusche mit Feder ist sooo...soooo ahhhch. Das ist so als wenn man mit dem Ochsenkarren auf die Autobahn fährt. Wozu sind denn unsere Vorfahren gestorben? Doch nur um die Wissenschaft weiter und weiter zu entwickeln und Fineliner in allen möglichen Varianten immer weiter zu optimieren. Mein Opa hat an der Griffelfront gekämpft damals am Stabilo-POINT-Blank, damit wir uns heute modernster Technik bedienen können und nicht wie im Mittelalter leben müssen. Tusche pah! Ferder pfui! Für nichts und wieder nichts. An Euch Tuscher, geht in den Wald und lebt vom Jagen und Sammeln, wenn ihr schiss vorm Fortschritt habt.
Und wehe hier behauptet einer, ich hätte es auf Anhieb nicht hinbekommen und hätte dann die Lust verloren. Und keiner wird mir bitte vorwerfen, ich finde das jetzt nur doof, weil ich dafür zu doof bin. Weil das stimmt nämlich nicht. Die Tusche ist doof. Superdoof. Tusche oinkoink. Rasta klugklug.

;)

Karl

Tuscher

Beiträge: 2 399

Wohnort: Wien

Beruf: Irgendwannmal Cartoonist

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 15. September 2008, 19:18

Oh nein Rasta, du hast nicht recht! Tusche ist super, wenn ich die Ungläubigen aus dem Morgenland vertrieben habe, dekorier ich damit immer die Wände meiner Burg! :D
Ich hab auch jahrelang mit dem Zeug gekämpft, aber dann hat Copic mir die Erleuchtung gebracht! Schon alleine das Eintunken und mitten während dem Zeichenfluß geht der Feder wieder die Tusche aus... ?( :cursing:
Wer regelmäßig vorbeischaut, wird beinahe jede Woche (wenn sichs ausgeht) mit einem frischen Cartoon belohnt!


13

Donnerstag, 18. September 2008, 07:41

Bin ich die einzige die Tusche liebt? :D Mit Tusche braucht man ein wenig Übung (und sollte vielleicht Rechthänder sein...) aber wenn es dann einigermaßen klappt, dann kommen schöne geschwungen und vorallem tiefschwarze Linien heraus. Etwas was ich mit einem Fineliner nicht hinkriegen würde. Für Leute, die ihre Linearts und schwarß/weiß einscannen und die dann am PC weiterverarbeiten, ist die Tusche nicht so wichtig, aber für welche wie mich, die sogar ihre Comicseite traditionell colorieren, denen ist es sehr lieb, wenn das Ergebnis dann auch wirklich schwarz ist :D

Der Basler

Anspitzer

Beiträge: 51

Wohnort: Basel

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 18. September 2008, 21:33

Ich liebe Tusche auch. Mit Feder und Pinsel kann mann am meisten machen.
natürlich sieht nachher der tisch und der boden gepunktet aus, ist es mir aber wert.
blablabla etwas kluges oder lustiges blablabla

15

Donnerstag, 18. September 2008, 22:14

Letzens ist mir mein Tuschegläschen auf den Boden gefallen... hat sich auf Teppich gepunktet und auf Parkett pfützenartig verteilt und meine Mutter sehr sauer gemacht :O Man sieht immer noch die Spuren auf dem Boden... den Teppich sauber zu machen war eine Schweinearbeit und trotzdem ist der Teppich hinüber. Seitdem stelle ich mich nicht mehr so tollpatschig an...

Der Basler

Anspitzer

Beiträge: 51

Wohnort: Basel

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 19. September 2008, 13:28

Dafür hab ich mit Knetmasse eine Halterung gemacht.
Ist echt gut.
blablabla etwas kluges oder lustiges blablabla

amaidon

Hobbyzeichner

Beiträge: 361

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 31. Januar 2009, 16:46

Ich liiiiiebe Tusche, vor allem mit Pinsel!
Die Linie hat einfach mehr Dynamik, Tusche wird supertiefscharz und ist dazu noch kostengünstig.
Und glaubt es, oder nicht: Ich habe noch nie ein Tuschefass umgeworfen.

Radiographen oder Fineliner sind zwar ganz nett, aber gegen eine Federzeichnung kommen sie nicht an.

Das Verwischen ist ganz einfach zu vermeiden: Von links oben nach rechts unten arbeiten, nicht mit dem Handballen aufs Papier aufsetzen wenn es geht. Dann vorm Radieren etwa 20 Minuten warten, dass die Tusche gut getrocknet ist.
Papier ist auch wichtig, ich nehme immer weniger saugfähiges, weil das die Linie am definiertesten läßt.
Ach ja: auf einer ebenen Fläche arbeitet es sich für mich am bequemsten, wenn es um Tusche geht.

Klee

Moderine

Beiträge: 2 785

Wohnort: Hamburg

Beruf: 2D-Animatorin und Comiczeichnerin

Danksagungen: 19

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 31. Januar 2009, 17:21

Ich schmiere seit diesem Semester ja gern mit einer fetten Rohrfeder und schwarzer oder brauner Tusche Aktzeichnungen aufs Papier, das macht ordentlich lockere Bilder. Kann ich jedem empfehlen, vor allem denen die dazu neigen Bilder tot zu zeichnen.

excalibube

Scribbler

Beiträge: 228

Wohnort: berlin

Beruf: schüler

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 31. Januar 2009, 17:34

Was für Marken an Pinseln benutzt man denn eig. am häufigdten?
Aller Anfang ist schwer , doch ohne ihn kein Ende wär...

amaidon

Hobbyzeichner

Beiträge: 361

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 31. Januar 2009, 17:50

DaVinci sind gut und der Preis ist auch fair.
Größe 3 ist ideal, spitz und rund.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten