Dienstag, 27. Juni 2017, 3:55 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

FOX

Scribblerin

  • »FOX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 197

Danksagungen: 8

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. Mai 2011, 20:07

Manga Buch

Hi, ich würde gerne lernen wie man Manga zeichnet aber nicht diese Shojo Mangas (Shojo heist doch Mädchen Manga oder? :D). Soweit ich weiß ist z.B. One Piece Shonen Manga und so in der Art möchte ich gerne zeichnen lernen. Ich habe das Buch Manga für Dummies auf Amazon angeschaut und mir kommt es recht gut vor. Gibt es noch empfehlenswerte Bücher zum lernen von Shonen Manga? :)

Marv :)

Stiftehalter

Beiträge: 126

Beruf: Schüler

Danksagungen: 23

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. Mai 2011, 20:35

ich weis nicht wie dieses manga zeichnen für dummis ist aber ich hab das hier: http://www.amazon.de/How-Draw-Manga-Mang…05743637&sr=1-1 Manga-Skizzen Zeichnen sieht zwar sehr sehr komisch aus :D is aber zeimlich gut und es is so ziemlich alles drin von der perspektive bis zu den Falten in der Kleidung... also mir hats sehr geholfen... :thumbsup:

jokey

Chefradierer

Beiträge: 891

Wohnort: Ostfriesland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 289

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. Mai 2011, 21:23

Das Buch was du dir ausgeguckt hast :
Ich finde es sieht nicht sehr nach Manga aus 8|

Mal zum reinschnuppern habe ich auch extra für dich recherchiert und diese Seite gefunden ...
http://manga-zeichnen-lernen.over-blog.com/
:thumbsup:

DebbieDanger

leeres Blatt

Beiträge: 130

Wohnort: Berlin!

Beruf: Ausgebildet zum Langzeitarbeitssuchenden.

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. Mai 2011, 23:38

Manga Zeichenkurs für Dummies, ist nicht besonders zu empfehlen.
Wenn du ne MEnge geld auf Kante hast, kannst du dir die "Manga Zeichnen leicht gemacht" holen, (ne menge geld weil es X teile gibt)
Was ich ziemlich gut fand ist das:
http://www.amazon.de/Anime-Characters-Ze…n/dp/3935814151

Wenn du im internet ne gute seite suchst kann ich dir http://www.polykarbon.com/tutorials/ empfehlen.

FOX

Scribblerin

  • »FOX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 197

Danksagungen: 8

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 19. Mai 2011, 14:40

@Marv Ich glaube das es dieses Buch bei uns in der Bücherhandlung gibt ich schaue es mir morgen mal an :D
@Jokey Danke für die Seite die schaut super aus ich fange heute mal an
@DebbieDanger Auf Amazon habe ich jetzt 3 Bücher davon gefunden ich frage morgen ob ich mir das Buch zum "anschaun" bestellen kann soll ja angeblich funktionieren

Was mir an dem Buch Manga für Dummies gefallen hat was das im Register vieles erklärt wird. Vielleicht täuscht es ja 8|

DebbieDanger

leeres Blatt

Beiträge: 130

Wohnort: Berlin!

Beruf: Ausgebildet zum Langzeitarbeitssuchenden.

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 20. Mai 2011, 03:54

Also das Buch für Dummies hat auch gute Seiten, es ist ziemlich lustig gestalltet und ich habe auch - wie in den meisten Büchern die man liest - ein paar Sachen dazugelernt, nur ist es halt nicht wirklich sooo lehrreich im bereich Manga, auch da es einen sehr stilisierten Zeichenstil nimmt.

FOX

Scribblerin

  • »FOX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 197

Danksagungen: 8

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 21. Mai 2011, 16:36

auch da es einen sehr stilisierten Zeichenstil nimmt.


Wie meinst du das?

HoneyRisuke-chama

Chefradierer

Beiträge: 1 171

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Procastinator (Student)

Danksagungen: 230

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 22. Mai 2011, 16:27

Moin :D
Zunächst Mal: Ja, Shojou sind Mädchen-Manga, wobei das Wort bloß Mädchen bedeutet, wurde von den Europäern geprägt, aber da wir europäer ein Zeichen von Stärke, Anmut und Ästetik sind, wird das einfach angenommen (Y)

Ich persönlich finde Das Buch "Manga zeichnen für Dummies" Gut, mag man sagen was man will, man muss es nur LESEN und sich nicht, wie in den meisten Zeichenbüchern, die hübschen Bildchen angucken :) Alles ist darin super erklärt.

Dann: Ich finde, es klingt sehr danach, als wolltest du ein Genre an einem Zeichenstil festmachen. Doch der Zeichenstil macht sich am Mangaka (Oder halt Comiczeichner^^) fest. Ein Mangaka ist dazu in der Lage, 30 Bände Shojou zu verfassen und gleich darauf einen Bestseller mit ner Sci-Fi/Mecha Serie zu landen- alles mit ein und dem selben Zeichenstil.
Außerdem klint es auch danach, als wolltest du einfach so zeichnen können, wie jemand anders. Finde doch erstmal deinen eigenen Stil, der geht dir automatisch leichter von der Hand und du musst dich nicht so darauf konzentrieren ("Habe ich jetzt alle 4 Lichtwiederspiegelungen in die Augen gebracht?"-"Nein, der Abstand zwischen Kinn und Nase ist falsch, das ist rein gar nicht wie bei Oda...!") [Eichiro Oda ist der Mangaka von One Piece ^o^]

Was ich damit sagen möchte: Finde deinen Stil. Mit dem kannst du dann grußlos alles zeichnen. Man es nicht am Stil fest, ich meine- sehen die Menschen bei Rosamunde Pilcher Filmen anders aus, als die aus Alien VS Predator? :)

Honey
Ich habe momentan keinen Schlafrythmus falls ihr euch über die Urzeit meiner Posts wundert,,,,,,

Bleistift

Scribbler

Beiträge: 208

Wohnort: mein bett

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 22. Mai 2011, 18:10

dem kann ich nur zustimmen.
als ich begonnen habe zu zeichnen dachte ich, ich sollte wie ZEP (autor und Zeichner von Titeuf)zeichnen.
Dann enteckte das ich besser MAnga zeichnen kann und irgendwann hatte ich dann mein eigenen Stil.

Schaue dir einfach mal die anderen Illustrationen an und arbeite so deinen stil heraus.
ich hoffe ich habe geholfen :D BLEISTIFT

FOX

Scribblerin

  • »FOX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 197

Danksagungen: 8

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 22. Mai 2011, 18:10

Moin :D
Zunächst Mal: Ja, Shojou sind Mädchen-Manga, wobei das Wort bloß Mädchen bedeutet, wurde von den Europäern geprägt, aber da wir europäer ein Zeichen von Stärke, Anmut und Ästetik sind, wird das einfach angenommen (Y)

Ich persönlich finde Das Buch "Manga zeichnen für Dummies" Gut, mag man sagen was man will, man muss es nur LESEN und sich nicht, wie in den meisten Zeichenbüchern, die hübschen Bildchen angucken :) Alles ist darin super erklärt.

Dann: Ich finde, es klingt sehr danach, als wolltest du ein Genre an einem Zeichenstil festmachen. Doch der Zeichenstil macht sich am Mangaka (Oder halt Comiczeichner^^) fest. Ein Mangaka ist dazu in der Lage, 30 Bände Shojou zu verfassen und gleich darauf einen Bestseller mit ner Sci-Fi/Mecha Serie zu landen- alles mit ein und dem selben Zeichenstil.
Außerdem klint es auch danach, als wolltest du einfach so zeichnen können, wie jemand anders. Finde doch erstmal deinen eigenen Stil, der geht dir automatisch leichter von der Hand und du musst dich nicht so darauf konzentrieren ("Habe ich jetzt alle 4 Lichtwiederspiegelungen in die Augen gebracht?"-"Nein, der Abstand zwischen Kinn und Nase ist falsch, das ist rein gar nicht wie bei Oda...!") [Eichiro Oda ist der Mangaka von One Piece ^o^]

Was ich damit sagen möchte: Finde deinen Stil. Mit dem kannst du dann grußlos alles zeichnen. Man es nicht am Stil fest, ich meine- sehen die Menschen bei Rosamunde Pilcher Filmen anders aus, als die aus Alien VS Predator? :)

Honey


Da must du mich falsch verstanden haben. Ich sehe in den Büchern immer wie man Shojo Manga zeichnet und mir gefällt das überhaupt nicht das liegt aber warschienlich an den übertriebenen Augen. Ich würde gerne so ein Manga lernen was etwas realistischer ist da gibt es doch auch einen Namen leider fällt der mir jetzt nicht ein.

HoneyRisuke-chama

Chefradierer

Beiträge: 1 171

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Procastinator (Student)

Danksagungen: 230

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 22. Mai 2011, 19:35

Da must du mich falsch verstanden haben. Ich sehe in den Büchern immer wie man Shojo Manga zeichnet und mir gefällt das überhaupt nicht das liegt aber warschienlich an den übertriebenen Augen. Ich würde gerne so ein Manga lernen was etwas realistischer ist da gibt es doch auch einen Namen leider fällt der mir jetzt nicht ein.



Achso, das ist Marvel- das kommt aus Europa und Amerika, anderer Kontinent ;)

Also, wenn du realistische Comics meinst. Ich sage auch immer dass das Zeichenbuch, welches auch du besitzt eher einen drall zu Marvel als zu Manga hat, auch vom Storybuilding her.

Manga ist durch übertrieben eindrucksvolle, große Augen geprägt, da die Asiaten das als wunderschön erachten (ja, sie vergöttern die europäer richtig^^) deshalb wird in diesem raum alles mit großen Augen gezeichnet (bsp Manga, oder halt Korea mit den Manhwa)

Also suchst du eigentlich ein Buch für Marvel-sachen/ willst marvel-ähnlich zeichnen können.
Das ist natürlich sehr viel schwerer, ich würde da das Buch "Fantasie Welten zeichnen un malen" empfehlen, das ist etwas schwerer erklährt, aber es ist wieder mal ALLES erklährt.

wichtig ist nur dass man bei diesen Büchern begreift, dass sie Grundlagen schaffen und nicht zum abzeichnen da sind. es ist Lehrmaterial- herrje, man tut sein lebenlang wieder mal nichts anderes als lernen, tse...

Honey

PS.: hier nochmal der Unterschied: Manga Marvel
Ich habe momentan keinen Schlafrythmus falls ihr euch über die Urzeit meiner Posts wundert,,,,,,

FOX

Scribblerin

  • »FOX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 197

Danksagungen: 8

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 22. Mai 2011, 20:00

Oh dann bin ja komplett falsch. Ich hab mal was von einem "Erwachsenen Manga" gelesen das soll realistischer sein. Das Buch "Fantasie Welten zeichnen und malen" werde ich mir mal anschaun danke für den Tipp.
Jetzt brauche ich noch ein Buch für die Anatomie da hab ich leider schwierigkeiten was gut sein soll ist "Hogarth´s Zeichenschule" schade das es nicht mehr kaufbar ist in der Bücherhandlung und aus dem Internet darf ich mir ja nichts bestellen.

Pseudonym

Praktikantin

Beiträge: 605

Wohnort: Großherzogtum Baden

Danksagungen: 152

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 22. Mai 2011, 22:46

@Fox
nicht alle Mangas sind so übertrieben dargestellt.
Mangas wie z.B. Akira oder Death Note haben da schon eher einen Realistischeren Bezug.

Es heißt, dass die Zeit jede Wunde im Herzen heilt.
Doch es bleibt immer eine Narbe zurück- die Erinnerung!


Homepage &Facebook



HoneyRisuke-chama

Chefradierer

Beiträge: 1 171

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Procastinator (Student)

Danksagungen: 230

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 23. Mai 2011, 17:36

@Fox
nicht alle Mangas sind so übertrieben dargestellt.
Mangas wie z.B. Akira oder Death Note haben da schon eher einen Realistischeren Bezug.


Aber die Augen spielen eine der wichtigsten Rollen von allen- warum sonst hat Ryuuzaki (DeathNote) diese schwarz-blauen matten Augen mit dem schwarzen Ring darunter? ;D Die Augen spielen ne wichtige Rollen im Künstlerischen Sinn des Manga. Im Europäischen ist man eher auf die Story/auf das Gesamterscheinungbild der Charaktäre fixiert, Bei Manhwa kann ich leider nicht allzu viel dazu sagen, außer dass es ähnlich aussieht und aus nem Land stammt, welches gerade nach dem Prinzip des Nationalsozialismus lebt, weshalb die Manhwa Produktion einigermaßen eingestellt wurde.
Ich habe momentan keinen Schlafrythmus falls ihr euch über die Urzeit meiner Posts wundert,,,,,,

Pseudonym

Praktikantin

Beiträge: 605

Wohnort: Großherzogtum Baden

Danksagungen: 152

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 23. Mai 2011, 22:30

Augen spielen da schon eine große Rolle, sollen ja auch "der Spiegel zur Seele" sein (oder so). Das streit ich auch nicht ab.
meinte eigentlich, dass es auch Mangas gibt, welche allgemein im Design mehr "Realistisch" sind. ;)

Es heißt, dass die Zeit jede Wunde im Herzen heilt.
Doch es bleibt immer eine Narbe zurück- die Erinnerung!


Homepage &Facebook



RockLee99

Stiftehalter

Beiträge: 37

Wohnort: Nideggen

Danksagungen: 225

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 3. Juni 2011, 11:02

Zu dem Stil: Ich kauf mir viele gute Manga Bücher, zeichne damit und vermische die Stiles nachher zu meinem eigenem. ;-)

David Dream

leeres Blatt

Beiträge: 31

Danksagungen: 192

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 24. November 2015, 09:03

Vielen Dank! :love:
Zeichnen für anfänger & zeichnen lernen schritt für schritt: Hund Zeichnen - Affe Zeichnen - Auto Zeichnen :love:

DonalTruck

leeres Blatt

Beiträge: 11

Danksagungen: 31

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 11. April 2016, 09:38

Meine Schwester hat immer gerne diese Shojo Mangas gezeichnet. Sie hat sich damals aber kein Zeichenbuch besorgt, sondern ein Magazin namens Daisuki (ich weiß nicht, ob es das noch gibt). Dort hat sie ein paar Bilder abgemalt bzw. kopiert und so das Zeichnen gelernt. Sie hat auch an einigen Wettbewerben teilgenommen danach :)
“Socrates should have written comics.” - Mark Waid

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten