Freitag, 16. November 2018, 23:52 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Franky22

leeres Blatt

  • »Franky22« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 5. August 2011, 21:34

Abzeichnen oder selbst erfinden?

hi, ich bin neu hier im forum und hab auch grade erst mit dem comiczeichnen angefangen, und da wollte ich mal wissen ob man am anfang lieber vorhandene zeichnungen (zb. aus dem internet) abzeichnet oder lieber selbst figuren erfindet?
außerdem würde ich gerne wissen welches von kims zeichenbücher ich mir kaufen soll da diese hier im forum sehr gelobt werden.
?(

mfg Franky22

Pseudonym

Praktikantin

Beiträge: 605

Wohnort: Großherzogtum Baden

Danksagungen: 272

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 5. August 2011, 22:13

hallo, :D
wen du gerade erst angefangen hast, ist das abzeichnen ne gute übung um ein gefühl dafür zu bekommen.
nur solltest du in eigenen geschichten/cartoons nichts abgezeichnetes verwenden.

was kims zeichenbücher angeht, muss ich gestehen, dass ich nur den "comiczeichenkurs" besitze und daher keinen vergleich zu seinen anderen werken habe.

Es heißt, dass die Zeit jede Wunde im Herzen heilt.
Doch es bleibt immer eine Narbe zurück- die Erinnerung!


Homepage &Facebook



Shariko

Hobbyzeichnerin

Beiträge: 192

Wohnort: In der Nähe des kürzesten Fluß Deutschlands.

Beruf: PTA

Danksagungen: 694

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 5. August 2011, 22:25

Für den Anfang kannste erstmal ruhig von vorhandenen Zeichnungen abzeichnen, um erstmal ein Gefühl dafür zu bekommen. Fast jeder ist so angefangen, so ich auch. Das Erfinden von eigenen Figuren kommt dann schon von alleine, vor allem wenn man zeichentechnisch immer besser wird.

Was die Bücher angeht, da kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass sich die Anschaffung lohnt. Am besten beide, da das erste auf die allgemeinen Comicgrundlagen und das zweite auf das Figurenzeichnen speziell eingeht. Das neueste ist denke ich mal in deinem Fall auch eine gute Investition, da du darin sofort mit dem Zeichnen loslegen kannst.
Fürs erste würde ich aber sagen hol dir erstmal den Comiczeichenkurs, weil darin soweit alles beschrieben wird, von den Figurengrundlagen bis zur ersten Comicseite. Damit haste auf alle Fälle schon mal ein gutes Referenzbuch, welches du dann dir immer wieder zur Rate nehmen kannst. Ob du dir dann die anderen auch noch holst, ist natürlich dir überlassen, aber einen Blick sollteste auf alle Fälle mal reinwerfen.

Ich bin bis jetzt jedenfalls mit den beiden Büchern sehr gut gefahren und habe mir schon einige Tipps rauslesen können. Hoffentlich hab ich dir mit dieser Antwort weiterhelfen können. Auf jedenfall ist eines besonders wichtig: Üben, üben, üben. Denn noch ist kein Meister vom Himmel gefallen ;).
Die wahre Entdeckungsreise beginnt erst, wenn man die Welt mit anderen Augen sieht.

Franky22

leeres Blatt

  • »Franky22« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 6. August 2011, 13:14

danke für die tipps werde mir jetzt beide bestellen

Keks

leeres Blatt

Beiträge: 4

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Schülerin

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 13. August 2011, 20:46

Wenn du wirklich eine klare Vorstellung von der Figur hast, die du zeichnen möchtest, dann würde ich an deiner Stelle mal versuchen das zu zeichnen. Hast du allerdings keine Ahnung was oder wen du zeichnen willst, dann ist das Internet und/oder Lehrbücher das Beste was du tun kannst. Auch das Lesen von Comics verhilft dir zu Ideen. :D Sogar die besten Zeichner haben sich schon mal in Büchern und ähnlichem Anregungen geholt.

"Comicfiguren zeichnen - step by step" hab ich mir von einer Freundin geliehen. Darin werden (wie von Shariko schon erwähnt) eher die Figuren beschrieben. In jedem Fall eine gute Investitation, wenngleich "Comiczeichenkurs" fürs Erste wahrscheinlich super wäre.

Viel Glück und viele Ideen! LG
Wenn es kein Wasser gäbe, könnten wir nicht schwimmen lernen, und dann würden viele Menschen ertrinken.

Herzinfarkt

Scribblerin

Beiträge: 179

Beruf: Knöpfchendrücker

Danksagungen: 160

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 14. August 2011, 20:42

hi, ich bin neu hier im forum und hab auch grade erst mit dem comiczeichnen angefangen, und da wollte ich mal wissen ob man am anfang lieber vorhandene zeichnungen (zb. aus dem internet) abzeichnet oder lieber selbst figuren erfindet?
außerdem würde ich gerne wissen welches von kims zeichenbücher ich mir kaufen soll da diese hier im forum sehr gelobt werden.
?(

mfg Franky22

Was mal ein ziemlich toller künstler (ich weiss seinen Namen leider nicht mehr D:) vorgeschlagen hat, ist, das man zum Anfangen am besten erstmal suchen geht, was für Bilder einem gefallen. Die speichert man alle in einen Ordner, dann, wenn man glaubt, genug gesammelt zu haben, schaut man sich die Bilder nochmal alle ganz genau an und fragt sich: "Was mag ich daran?" Das was du magst, integrierst du dann in (d)eine Figur oder in dein Bild. gehen wir mal davon aus, du zeichnest eine Figur: Wenn du die Figur fertig gezeichnet hast, schaust du dir sie genau an und fragst dich weiter: "Was passt nicht" und "Was müsste ich anpassen?" Nachdem du das hinter dir hast, hast du eigentlich einen neuen, möglichen Stil, den du ab da immer wieder verfeinern kannst.
Warum funktioniert das? Weil du dann alles in deiner Figur hast, dir dir persönlich entsprechen, die deinen Geschmack treffen. Und wenn du sie aufeinander abgleichst, also die verschiedenen Elemente aus verschiedenen Zeichnungen machst du was ganz natürliches: Du beginnts einen eigenen Stil zu entwickeln, ohne das du es eigentlich merkst.

Ich würde mal so anfangen, dann hättest du schon eine Grundlage auf der du aufbauen und lernen kannst.
(nur so'n Tip)

Aber am wichtisten ist, das du überhaupt anfängst und dann auch dran bleibst D:
Dinge zum angucken:
Gib mir Instafame
Oder sei meine Tumblerina

Wenn du gerne redest, dann schreib mir. Ich mag rechnungsfreie Post.

Klee

Moderine

Beiträge: 2 785

Wohnort: Hamburg

Beruf: 2D-Animatorin und Comiczeichnerin

Danksagungen: 18

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 20. August 2011, 09:20

@ Herzinfarkt,
da fällt mir ein! Etwas ähnliches haben wir damals im dritten Semester in Fotografie gemacht. Jeder sollte in Moodboard erstellen und präsentieren warum welche Bilder darauf sind um dies bei unseren eigenen Fotoserien zu berücksichtigen. Auch heute noch repräsentiert dieses Moodboard gut meine Vorlieben in der Fotografie und generell. Das kann in der Tat sehr sinnvoll sein um sich darüber klar zu werden welche Richtung man einschlagen will.

SteamINK

Praktikant

Beiträge: 420

Wohnort: Osterode

Beruf: angehender SIPO

Danksagungen: 1088

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 12. September 2011, 11:47

Ich habe auch mit dem Abzeichnen angefangen, damls in der Grundschule ...bzw. Vorschule hatte ich einige alte Wernercomic geschenkt bekommen und da ich schon immer gerne malte, hatte das Glück das mein Vater bei der Post war und er damals immer das Papier mitgebracht hat was zwischen den Zeitungen lag, was ich auch in massen verbrauchte ^^
Also Fing ich dan an Werner nach zu zeichen und über die jahre habe ich mich dan weiter entwickelt und irgenwie auch zu einem eigen Stil gefunden. wobei ein Großes vorbild von mir Adam Warren ist. Leider erscheint seine Serie Twillight X nicht mehr in Deutschland ( gab zwei Bände ) vermutlich wegen diesem Weichspüler Vampir :P

jokey

Chefradierer

Beiträge: 891

Wohnort: Ostfriesland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 473

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 12. Oktober 2011, 21:42

Hallo Franky22,
Wie die anderen auch bin ich definitiv dafür das du
wenn du anfängst mit dem Abzeichen beginnst das es dir ein
gutes Gefühl dafür gibt die Realität auf dem Papier auszusehen hat
[schön gesagt was =)] .. Zu Kims Büchern würde ich definitiv sagen ..
"Kims Comiczeichenkurs" da es das komplette Thema "Comics zeichnen" umfasst
und auch sehr gut strukturiert ist also auf jeden Fall ein guter einstieg und auch ein
gutes Buch zum "immer wieder reingucken".
Allerdings solltest du dir auch andere Comiczeichenbücher (von anderen Zeichnern) kaufen damit
du dich nicht zu sehr auf einen Styl konzentrierst und diesen letztendlich unbewusst "nachäffst"
;)

lg jokey

Beast

Anspitzerin

Beiträge: 41

Beruf: Berufsfachschule : Schülerin

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 15. Oktober 2011, 20:15

Ich werd auch mal meine meinung dazu sagen ^^

Definitiv ist es leichter erst abzuzeichnen und das gefühl für alle details zu bekommen ABER Selbst Figuren zuerfinden und ihnen eigenes leben einzuhauchen bringt dich zum selben ergebniss...
Du findest leichter deinen eigenen stil! Welche zeichen art dir am leichtesten fällt und wo du besonders geschickt bist. Probier alle arten einfach aus und finde eine "Gesunde" Mischung zwischen abzeichnen und selbst erfinden.
Beim Abzeichen lernst du alles erst einmal kennen und beim selber erfinden benüzt du deine Fantasie und entwickelst gleich zeitig ein Gefühl fürs zeichnen...
Manchen leuten fällt das abzeichnen einfach leichter das gibts auch

Irgendwann habe ich einfach nur noch gezeichnet was mir gerade in den sinn kam aber ich muss schon sagen ich habe auch mit abzeichnen angefangen es hilft einen einfach mehr es wird einem gezeigt wies aussehen soll und das ist eine sehr große hilfe! Jetzt sage ich aber das Freies Zeichnen einfach schöner ist...

ich hoffe ich konnte einwenig helfen ^^
euer Beast :thumbsup:

Wenn ich meine Rechte hand verlieren würde :thumbdown: ;( Ö.ö ich würd versuchen mit

links zu zeichenen und würde das nicht klappen ;( ohhhhh gott was würd ich

dann machen warscheinlich lernen mit den füßen zu zeichen xDD :thumbup: :thumbup: ^^

Scip

Scribbler

Beiträge: 161

Wohnort: Schleswig-Holstein

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 24. Oktober 2011, 16:02

Also ich hab mit abzeichnen angefangen, ganz klar. Ich erinnere mich noch gut daran, dass ich ziemlich oft die verschiedenen Gesichtsausdrücke aus Kims erstem Comiczeichenbuch abgemalt habe. Dann habe ich begonnen die Figuren leicht zu verändern, Körper dazuzuzeichnen und so sind mit der Zeit eigene Figuren entstanden die ein immer eigenständigeres Aussehen hatten.

Ich kann dir auch echt Kims Workbook empfehlen, da kannst du im Buch Dinge nachzeichen, vervollständigen usw. Das funktioniert besonders gut da es ein Ringbuch ist, also nicht gebunden. Empfehlenswert.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten