Montag, 26. August 2019, 4:40 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

dot...

leeres Blatt

Beiträge: 179

Danksagungen: 372

  • Private Nachricht senden

101

Donnerstag, 1. November 2012, 14:52

Okeeey ich geb mich geschlagen. XD Solltest den Comic auch mal Troll zeigen. ^^
Lass dir von Danny doch nichts einreden. :P
Ich achte da nie drauf, ich denke das wäre anderst sonst langweilig, wenn ich immer nur aus der selben Persbektive zeichne. Wie bring ich denn Dynamik in meinem Comic? Ich weis halt net so recht, wie ich die Panels aufbauen soll und aus welcher Persbektive ich bestimmte Emotionen oder Situationen am besten rüber bringen kann.
Da hast du Recht, der Comic sähe ansonsten recht langweilig aus. Aus diesem Grund bringen Perspektivenwechsel gerade in Plots, die nur eine Konversation beinhalten, eine pikante Prise Dynamik mit sich.
Die variationsreiche Panelaufteilung verstärkt den interessanten optischen Aspekt deines Comics.
Einzige Kritikpunkte wären die etwas misslungene Figurenkomposition auf der ersten Seite im 7. Panel (du hast den Kopf des Hundes ohne Bezug einfach in das Panel eingefügt, was an schlechte Mangas erinnert) und die zu kurzen Beine des Jungen im letzten Panel der zweiten Seite.
Ansonsten weiter so! :)

Danny

Stiftehalter

Beiträge: 55

Wohnort: Nähe Hamburg

Danksagungen: 106

  • Private Nachricht senden

102

Donnerstag, 1. November 2012, 17:47

...nicht verstanden worden ..;(

Perspektivenwechsel und Dynamik war nicht meine Kritik und auch nicht Thema meines kleinen Comics. Das ist wichtig und hat Spacedog ja auch schon gut rübergebracht.
Mir ging es um die "Blickachse".

Wenn ich zum Beispiel lese und die Charakter plötzlich die Seiten tauschen, kann die Szene wie ich sie in meinem Kopf habe evtl. ins stottern kommen.
Charakter 1 ist in meiner Szene rechts und spricht nach links zu Char. 2, im nächsten Panel spricht er nach rechts und steht links. Bricht also die 180°. Finde ich manchmal verwirrend.

Es ist ja auch nichts Weltbewegendes. Manche machen das so und manche nicht. Man muss halt immer schauen obs passt oder stört.

@Spacedog,
es ist jetzt auch eher allgemein gehalten, nicht nur auf deinen Comic. Dein Comic ist toll und ich hoffe du zermarterst dir jetzt nicht den Kopf! :P

Freu mich auf den Nächsten!

SpaceDog

Tuscher

  • »SpaceDog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 912

Danksagungen: 3299

  • Private Nachricht senden

103

Donnerstag, 1. November 2012, 18:29

Einzige Kritikpunkte wären die etwas misslungene Figurenkomposition auf der ersten Seite im 7. Panel

Jaaa, ich wusste halt nicht, wie ichs besser machen sollte. Wenn du ne Idee hast, nur her damit!

und die zu kurzen Beine des Jungen im letzten Panel der zweiten Seite.

Der Platz war eben zu eng. Ich will immer so ca. 1-2cm Platz zwischen Papierrand und Panels haben, sonst sieht es so unordentlich aus. :rolleyes: Und ansonsten hätte ich die oberen Panels kleiner machen müssen damit der Kopf nicht drunter verschwindet und das war mir zu aufwändig.

Wäre vielleicht noch schön gewesen, wenn ihr mir das alles schon zu den Endwurf gesagt hättet und nicht erst nachdem ich ne Woche in Mühevoller kleinarbeit diesen Comic fertiggestellt habe. Wisst ihr wie schwierig es ist vernüftige Schatten und Lichteffekte mit Aquarellstiften/Farben zu malen?
Wozu hab ich wohl sonst die Skizzen hochgeladen? :rolleyes:

...nicht verstanden worden ..;(


Also ich glaub, ich habs schon so ungefär verstanden. :)
Wuff! :D

mein deviantArt

Troll

Hobbyzeichner

Beiträge: 262

Wohnort: Ireland

Beruf: Advisor

Danksagungen: 234

  • Private Nachricht senden

104

Samstag, 3. November 2012, 22:39

Also ich finde es wichtiger, dass die sprechblasen passen und den lesefluss nicht unterbrechen. Bei deinem beispiel ist es im dritten panel ja nicht ganz passend. Ausserdem wenn die charaktere verschieden aussehen, verwirrt das eigentlich nicht. Bei den strihmännchen sehen diese doh ziemlich gleich aus, da kann man eher durcheinander kommen. Es is auch wichtig, dass man sich überschneidende sprechblasen vermeidet. Und durch diese kleinen pfeile an denen weiss man meist sofort, zu wen sie gehören :D
*******************************
Ich wusste nicht, dass es ein Frauenkloster war.
Ich wußte nicht, dass es bewohnt war.
Ich hatte keine Ahnung, dass Bigby´s taktische Atomwaffe zu so etwas in der Lage ist.

(Zitat Igor aus Dork Tower)

mein online RPG: Troll-Höhle

BonePen

Tuscherin

Beiträge: 1 691

Wohnort: Irland

Beruf: Mutti

Danksagungen: 2503

  • Private Nachricht senden

105

Samstag, 3. November 2012, 22:52

Ich finde jetzt nicht das der Lesefluss wirklich beeinflusst wurde, liesst sich doch super :huh: Wenn das mit den Sprechblasen nicht passt dann nutzt auch das beibehalten der Blickachse nichts. Ich finde man liest es doch gut wie halt die Sprechblasen sind sonst haette man ja die Sprechblasen umpositionieren muessen weil man ja von links nach rechts und von oben nach unten liest. Klar, ich verstehe das das man nicht die Blickachse nicht oft wechseln soll aber man setzt doch das Bild so das man dem leser sagt, "du schaust jetzt da hin". Beobachte mal Filme, da wird oft auch der Blickwinkel stark gewechselt, die arbeiten ja auch mit Storyboard (also einer art Comic) zb. der Endkampf von Obiwan und Anakin in Star Wars.
Man kann nicht immer stur sich an regeln halten, wenn der zeichner sich wohlfuehlt dann ist es richtig. Es gibt zwar regeln aber regeln sind auch da um gebrochen zu werden. Manchmal muss es auch mit der Story passen, ist die Geschichte verwirrend und seltsam so kann tatsaechlich auch der Comic im aufbau etwas verwirrend und seltsam sein, es gibt zeichner die konnten das perfekt umsetzen und sogar lesbar machen. Viele Comiczeichner haben regeln durchbrochen und sind damit erfolgreich geworden. Natuerlich kann man das nicht immer anwenden wie gesagt es muss passen und der zeichner muss sich dabei wohlfuhelen. Wenn ich an meinem Comic arbeite, krieg ich oft feedback und ich hatte oft das fast alle sagten, das ist super aber ich war nicht zufrieden mit, ich hab auf mein gefuehl gehoert und eine andere version gemacht und die probelesen lassen und das feedback war dann sogar noch besser.

Spacedog, hoer auf dein gefuehl. es gibt zwar regeln aber man muss sich nicht stur dran halten :)
"Es ist so laut, ich konnte dein Nicken nicht hören!"

Alter Blog!

Der Neue:


Mein LIVESTREAM Channel :)

DMJ

Chefradierer

Beiträge: 1 059

Danksagungen: 219

  • Private Nachricht senden

106

Sonntag, 4. November 2012, 13:57

Pointen, die im blutigen Herausreissen von Herzen bestehen, gefallen mir bekanntlich immer. So auch hier. :D
Webcomics für unbestimmte Zielgruppen - beim Buddelfisch!

SpaceDog

Tuscher

  • »SpaceDog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 912

Danksagungen: 3299

  • Private Nachricht senden

107

Sonntag, 4. November 2012, 15:23

Wenn das mit den Sprechblasen nicht passt dann nutzt auch das beibehalten der Blickachse nichts. Ich finde man liest es doch gut wie halt die Sprechblasen sind sonst haette man ja die Sprechblasen umpositionieren muessen weil man ja von links nach rechts und von oben nach unten liest.

Ja, stimmt. (Gott, ich lass mich immer so leicht von der Meinung anderer beeinflussen. :pinch: )

Spacedog, hoer auf dein gefuehl. es gibt zwar regeln aber man muss sich nicht stur dran halten :)

Das mach ich doch schon, aber ich will auch schon, dass es den Leuten gefällt... und das scheint es ja zutun... irgendwie... denke ich. Kann aber auch sein, dass sich nur keiner traut zusagen das es scheiße ist um mich nicht zu verunsichern.

Freu mich auf den Nächsten!

Ich hab noch eine Vortsetzung geplant, aber ich hab noch nich so richtig im kopf, wie sie enden soll. Sollte sie mir mal aufschreiben. Bin mir aber auch nicht sicher ob ich die wirklich umsetzten soll. Zur besserung der Story wird sie nicht beitragen. Es wird ehr noch verrückter (was denke ich gar nicht so schlecht ist).

Pointen, die im blutigen Herausreissen von Herzen bestehen, gefallen mir bekanntlich immer. So auch hier. :D

Was hab ich nur getan?! :cursing:
Kleiner Scherz. :D
Wuff! :D

mein deviantArt

BonePen

Tuscherin

Beiträge: 1 691

Wohnort: Irland

Beruf: Mutti

Danksagungen: 2503

  • Private Nachricht senden

108

Sonntag, 4. November 2012, 16:44

quatsch, natuerlich sagen wir was wenn was nicht gut ist oder was nicht passt, sonst haettest du auch nicht solche fortschritte gemacht, oder? Aber es liegt ganz auch bei dir was du annimmst oder nicht :)
"Es ist so laut, ich konnte dein Nicken nicht hören!"

Alter Blog!

Der Neue:


Mein LIVESTREAM Channel :)

Danny

Stiftehalter

Beiträge: 55

Wohnort: Nähe Hamburg

Danksagungen: 106

  • Private Nachricht senden

109

Dienstag, 6. November 2012, 08:38

Hey ho,

Zitat

Ausserdem wenn die charaktere verschieden aussehen, verwirrt das
eigentlich nicht. Bei den strihmännchen sehen diese doh ziemlich gleich
aus, da kann man eher durcheinander kommen.
War so gedacht. ;)

Zitat

Man kann nicht immer stur sich an regeln halten, wenn der zeichner sich
wohlfuehlt dann ist es richtig. Manchmal muss es auch mit der Story
passen, ist die Geschichte verwirrend und seltsam so kann tatsaechlich
auch der Comic im aufbau etwas verwirrend und seltsam sein, es gibt
zeichner die konnten das perfekt umsetzen und sogar lesbar machen. Viele
Comiczeichner haben regeln durchbrochen und sind damit erfolgreich
geworden.
Stimme ich vollkommen zu!

Wie gesagt, bei Spacedog ist es voll ok so. Es wurde nach ein wenig Kritik gefragt und das war das erste was mir einfiel. In dem Comic von Spacedog ist es ok so wie es ist. Nur habe ICH so etwas gern mal im Hinterkopf wenn ich einen Comic mache.
Bei manchen passt es, bei anderen wirkt es verwirrend. Wenn es passt, kann man es doch gerne so machen.
Ist ja vielleicht nur mal toll sowas gehört zu haben... :(

Naja, ansonsten sind wir denke ich alle auf was Neues gespannt!

Bis Danny

SpaceDog

Tuscher

  • »SpaceDog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 912

Danksagungen: 3299

  • Private Nachricht senden

110

Mittwoch, 19. Juni 2013, 18:24

Wow der letzte Post ist ja schon wieder n halbes Jahr her. Wird Zeit dass da mal was neues kommt.

Aber ich zeichne auch nur so selten Comics, vondaher ist das auch nicht verwunderlich. :S

Also hie mal ein kleiner Comic den ich gestern angefangen habe. Ich hatte noch vor ihn zu kolorieren. Aber hab nun keine Lust mehr. :/
Das Thema ist denke ich klar, die Hitze die zur Zeit herrscht.

Ich bin mit den Outlins nicht zufrieden. Ich weis was alles nicht stimmt. Mein Problem ist aber wie ich das beim nächstenmal vermeiden kann. Weil meine Hand ist immer zu zittring und ich bekomm damit nie eine grade Linie hin, bzw. ich schaff es nie, die Linien genau so zu zeichnen wie ich es will.
Außerdem schein ich mit dem 0,3 Finliner langsam das gleiche Problem zu bekommen wie mit dem 0,1, dass langsam die Spitze verschwindet und der manchmal nicht mehr richtig zeichnet.

Ach ja und ich hab mir vor kurzem erlaubt ein Wasserzeichnen zu basteln. Weil ich öffters gelesen habe wie schlecht die Leute meine Unterschrift finden.
»SpaceDog« hat folgende Bilder angehängt:
  • zu heiss 1.jpg
  • zu heiss 2.jpg
Wuff! :D

mein deviantArt

Woubel

Hobbyzeichnerin

Beiträge: 131

Beruf: FÖJ

Danksagungen: 885

  • Private Nachricht senden

111

Donnerstag, 20. Juni 2013, 14:45

sieht gut aus aber was steht in den Sprechblasen kanns nicht lesen ;)
mehr gibt es auf : http://wikoscartoons.de.tl/ :)

LIKEN : https://www.facebook.com/wikoscartoons :thumbsup:

R.I.P. Pepper :(

der Leo

Freihandkünstler

Beiträge: 1 546

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser

Danksagungen: 4759

  • Private Nachricht senden

112

Donnerstag, 20. Juni 2013, 15:50

Nett, ich fände aber, (Vorsicht, Kritik) ^^
es sähe besser aus, wenn du die Panelränder mit Lineal vorzeichnest und dann erst Freihand inkst, damit die wenigstens ein bisschen gerade sind.
Und ich habe nicht wirklich erkannt, dass es sich um eine Weibliche Protagonistin handelt, bis der Hund sie Sarah nannte.

lG vom Leo

SpaceDog

Tuscher

  • »SpaceDog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 912

Danksagungen: 3299

  • Private Nachricht senden

113

Donnerstag, 20. Juni 2013, 16:03

@Woubel So besser? ^^

@Leo: Danke.
Ja, ich weis. Hab ich ja sonst auch immer so gemacht. Aber hatte es diesmal vergessen.

Dacht ich mir, dass du das denken würdest. Weil kleine Mädchen schein ich einfach nicht hinzubekommen. Ich hab mich selbst son bissl als Vorlage genommen und da ich kein kleines Mädchen bin war das ja schon klar dass das nix wird. *blush*
»SpaceDog« hat folgende Bilder angehängt:
  • zu heiss 1.jpg
  • zu heiss 2.jpg
Wuff! :D

mein deviantArt

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Woubel (30.06.2013)

Lu Chimera

leeres Blatt

Beiträge: 11

Danksagungen: 6

  • Private Nachricht senden

114

Freitag, 28. Juni 2013, 22:19

Hey Spacedog :)
Wie alt soll dein Mädchen in der Geschichte denn sein?
Ich finde deine Geschichte cool!
Aber die Pointe kommt nicht so zur Geltung,
da das letzte Panel keine Umrandung hat und sehr,
sehr gequetscht wirkt.
Oder sind es zwei? Wenn ja, dann trennt der "Wirbel"
nicht so gut.
Ich würde dir raten, auch für die letzten Panels Umrandungen
anzulegen und darauf zu achten, dass sie mit den Zwischenraum
der Panels auf die Größe der vorherigen kommen.

Das Wasserzeichen finde ich etwas schwer zu erfassen,
unten links oder rechts in klein in die Ecke oder vielleicht
doch lieber die Unterschrift?

Mit besten Grüßen,

Dein Lu ;)
"Gott ist tot." - Friedrich Nietzsche, 1882
"Nietzsche ist tot" - Gott, 25. August 1900

SpaceDog

Tuscher

  • »SpaceDog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 912

Danksagungen: 3299

  • Private Nachricht senden

115

Samstag, 29. Juni 2013, 12:12

"Oder sind es zwei? Wenn ja, dann trennt der "Wirbel"
nicht so gut."

Es sind 2. Die "Wirbel" sollen so ein "kameraschwenk" sein. So ein plötzlicher Szenenwechsel. Sowas wie "Nooiiiiin, jetzt haste mich rausgebracht! :( dabei hatte ich es doch fast!"
Aber stimmt, vielleicht hätte ich die Linien auch dicker machen solln. Aber das war eh nur so hingeklatscht. Mir gings vorallem darum dass ich den Comic am Stück fertig bringe ohne große Pausen dazwischen, weil ich das sonst nie hinbekomme und das hat dann meist zurfolge dass die Poiente darunter leidet, weil ich den Weg dorhin vergesse oder er nicht mehr so rüber kommt wie ich es ursprünglich wollte.

Die Panels mach ich normalerweise alle unterschiedlich groß um eine gewisse dynamik reinzubringen. Ich wollte die letzten Panels besonders hervorheben und größer machen. ;)

Und Sarah sollte so ungefär 14 sein... denke ich. Ich wolte sie etwas reifer machen, aber sie sieht mehr aus wie ich als ich es gewollt hatte, bis auf das Gesicht und die Haare. xD
Ich hab sie sonst immer schlenker gezeichnet, da sah sie irgendwie jünger aus.
Wuff! :D

mein deviantArt

DMJ

Chefradierer

Beiträge: 1 059

Danksagungen: 219

  • Private Nachricht senden

116

Sonntag, 30. Juni 2013, 16:43

Bei technischen Fragen vermag ich wenig zu sagen, da ich von Zeichenwerkzeugen u.ä. auch wenig Ahnung habe, aber zumindest bei der Geschlechterdarstellung greife ich zumeist zu dem Trick, die Wimpern und Lippen weiblicher Figuren zu betonen (bzw. bei meinem kargen Stil überhaupt nur Frauen Wimpern und Lippen zu zeichnen). Das reicht meist schon und erklärt, warum ich nie Anatomiebücher illustriere. :D
Webcomics für unbestimmte Zielgruppen - beim Buddelfisch!

SpaceDog

Tuscher

  • »SpaceDog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 912

Danksagungen: 3299

  • Private Nachricht senden

117

Montag, 1. Juli 2013, 08:43

Sarah ist kein Model und Daniele Katzenberger oder Angelina Jorlie ist sie auch nicht. Sie würde nie Makeup tragen. Und für riesen Brüste ist sie doch auch noch etwas zu jung finde ich. :P
Und ich glaube auch nicht dass alle Frauen so rumlaufen mit übertrieben langen Wimpern und fetten Lippen.
Wuff! :D

mein deviantArt

der Leo

Freihandkünstler

Beiträge: 1 546

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser

Danksagungen: 4759

  • Private Nachricht senden

118

Montag, 1. Juli 2013, 10:19

Hm-hm-hm, ich weiß auch nicht, vielleicht könnte man diese Attribute in stark abgeschwächter Form andeuten? In dem Alter fängt das ja meistens an....

FrrFrr

Vollprofi

Beiträge: 1 393

Wohnort: NRW

Danksagungen: 10245

  • Private Nachricht senden

119

Montag, 1. Juli 2013, 10:44

Wie wird Sarah ein Mädchen

Warum zeichnest du Sarah nicht ein bisschen Brust, wie der Leo schon vorschlägt??? Mit 14 Jahren haben Mädels sowas, habe ich mal gehört. Die Perspektive, aus der sie gezeichnet ist, ist doch ideal dafür. (Das mit den Wimpern und Lippen bei realistischem Zeichenstil finde ich eher bescheuert.) Wenn sie kindlicher sein soll, geht es vielleicht statt über die Anatomie mehr über typische Accessoires wie ein Perlenarmband oder Ohrringe. Oder du lässt sie, wie sie ist. Dann ist sie eben Sarah, die oft für einen Jungen gehalten wird, was sie bis zur Pubertät wahrscheinlich toll fand, jetzt aber eher nervig. (War jedenfalls bei mir so.) Bei einer erwachsenen Frau ist übrigens der Hals oft ein entscheidendes Merkmal. Schmal oder breit kann da über weibliches oder männliches Aussehen entscheiden, wenn es keine anderen klaren Unterscheidungsmerkmale gibt.

SpaceDog

Tuscher

  • »SpaceDog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 912

Danksagungen: 3299

  • Private Nachricht senden

120

Montag, 1. Juli 2013, 13:28

FrrFrr, ich denke auch ich hab sie etwas zu "stämmig" gezeichnet (dicker halts, dicke Arme, allgemein etwas dicker).

Das nächste Mal mach ich sie einfach wieder schlank so wie in den alten Comics. :)
Wuff! :D

mein deviantArt

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten