Montag, 15. Oktober 2018, 23:34 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Comiczeichner1

Chefradierer

  • »Comiczeichner1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 654

Wohnort: Saarland

Beruf: Schülööör

Danksagungen: 1854

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 13. Oktober 2012, 15:18

Spiderman und seine fantastische Marvelwelt

Disskusionen rumnd um Marvel

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Wandkrabbler« (20. Oktober 2013, 21:39)


Beiträge: 4 501

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 10934

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 13. Oktober 2012, 20:40

Bin auch Spider-Man-Fan!

Allerdings kenne ich eigentlich nur Peter Parker als Spider-Man (hab' mal gehört, da gab's auch einen Ben Reilly...). :D

Bin den neuen Sachen gegenüber eigentlich ziemlich skeptisch. Aber ich freue mich, daß es immer noch Leute gibt (wahrscheinlich beeinflußt durch die Kinofilme), die diese Superheldenstory gut finden - nach inzwischen 50 Jahren. Das ist ein bißchen so wie "Fünf Freunde", das gab's auch schon, als ich noch Kind war.

:thumbup:

Comiczeichner1

Chefradierer

  • »Comiczeichner1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 654

Wohnort: Saarland

Beruf: Schülööör

Danksagungen: 1854

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 14. Oktober 2012, 13:16

hey peter man merkt das du dich nicht mehr im aktuellen marvel universum bewgst denn seit einigen jahren gibt es eine art alternativ universum mehr genannt das ultimative universum es wurde erschaffen weil das normale marvel-universum schon sehr alt ist und für neue fans schwer zu erfassen.im u.u ist alles anders und teilweise moderner die anfänge spidermans spielen nun endlich in unserer zeit.es gibt aber auch nachteile zum beispiel gefalen mir die rächer (sie heisen im u.u übrigens DIE ULTIMATIVEN :thumbdown: )nicht.um aber mal wieder aufs thema zu kommen vor kurzem ist n eben diesem universum unser peter parker gestorben (aaaahhh buhuuuuuuu heul schluchz wimmer elend ;( naja so schlimm is es nicht)und miles morales wurde der nachfolger diese comics sind sehr empfelenswert (ein bisschen schleichwerbung ich hoffe du verzeist mir) so schluss mit demm gesabbel :D danke für deine antwort Ps: ich hoffe du verzeist mir die schlechte groß und kleinsch

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wandkrabbler« (20. Oktober 2013, 21:39)


Comiczeichner1

Chefradierer

  • »Comiczeichner1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 654

Wohnort: Saarland

Beruf: Schülööör

Danksagungen: 1854

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 14. Oktober 2012, 19:36

ich hoffe die letzte naricht wirkte nicht arrogant auf dich... wenn doch tschuldige

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wandkrabbler« (20. Oktober 2013, 21:39)


Beiträge: 4 501

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 10934

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 14. Oktober 2012, 21:27

Nein, nein, mach Dir keinen Kopf.

Ich habe Spider-Man etwa vor 40 Jahren kennengelernt - ewig lang her, aber da war ich zumindest vermutlich noch deutlich jünger als Du.

Die Serie hieß damals hierzulande "Die Spinne", und es wurden die immerhin schon zehn Jahre alten US-Hefte nochmal ganz von Anfang an abgedruckt. Man bekam die Entwicklung der Serie quasi lückenlos mit. Das ging bis 1979, dann wurde "Die Spinne" eingestellt. Danach wurde von einem anderen Verlag ziemlich wahllos weiteres Material gebracht. Man sprang sogar zwischen verschiedenen Serien hin und her (damals gab's dann auch "Spectacular Spider-Man", "Web of Spider-Man" und "Marvel Team-up" mit Spider-Man und jeweils einem zweiten Helden). Da verlor man den Überblick, was eigentlich genau in Peter Parkers Privatleben vorging und was sich sonst so veränderte. Deshalb hatte ich nach ein paar Jahren endgültig keine Lust mehr weiterzulesen. Das ist bis heute so geblieben.

Aber natürlich ist es von heute aus gesehen schwierig, alles von Anfang an zu verfolgen (inzwischen gibt's glaube ich allein 650 Ausgaben "Amazing Spider-Man"). Deshalb verstehe ich, daß jüngere Leute Spider-Man schätzen, wie er heute ist. Für mich aber sind die ersten 137 Hefte (das war "Die Spinne" bis zur Einstellung der Serie) eindeutig die besten und wichtigsten.

Comiczeichner1

Chefradierer

  • »Comiczeichner1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 654

Wohnort: Saarland

Beruf: Schülööör

Danksagungen: 1854

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 15. Oktober 2012, 15:38

ich habe die KOMPLETTE spiderman serie durch meinen vater vor mir (also amazing die spinne der erstaunliche ultimate der spectaculäre einfach alles)und ich glaube du hast einen gro?en fehler gemacht.Denn die Hefte kamen nicht wahlos raus sondern zwei serien parralel so zum Beispiel sagen wir es kahm der erstaunliche spiiderman12 raus dann kam im selben monat z.B Peter Parker Spiderman12 raus.Dann wiederrum gingen einige serien in eine andernahmige serie über und wurde eingestellt.aber ich sag dir das ist sowas von KOMPLIEZIRT ich habe nähmlich fast die komplete serie eben nach daten sotiert omannoman und im keller liegen dann mal noch so knapp 700 (oder mehr)andere Marvel-hefte.deswegen bin ich froh zwischendrin zur abwechslung auf das ultimative universum zurück zu greifen

Beiträge: 4 501

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 10934

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 15. Oktober 2012, 16:09

Ich rede vom Verlag Condor. Da hieß die Serie "Der große New Yorker Superheld Spider-Man, genannt Die Spinne" (ziemlich idiotisch), und da wurde zwischen 1979 und 1996 wirklich wahlos gedruckt, was spannend zu sein schien oder was am einfachsten greifbar war. Kann sein, daß bei Marvel Deutschland und Panini dann wieder mehr Ordnung drin war. Aber den Anschluß an "Die Spinne" # 137 bekam man nie mehr. Man mußte halt an irgendeiner späteren Stelle neu einsteigen.

Marvel Deutschland hat sich übrigens verdient gemacht: Da kamen Jahrgangs-Schuber raus, also die zwölf Spider-Man-Ausgaben des Jahres 1963, und dann Jahrgang 1964, 1965 und so weiter. Die Schuber waren allerdings doch recht teuer - ich glaube 50 oder 60 D-Mark. Es gab auch noch "Marvel Klassik"-Bücher, auch nicht gerade billig. Es war aber wohl so, daß die alle keine Verkaufsschlager wurden. Die meisten Leute wollen eben neues Material lesen und nicht die Comics, die vor Jahrzehnten rauskamen.

Aber ich habe den Eindruck, Du kannst ein bißchen nachvollziehen, wie ich das sehe. :D

Comiczeichner1

Chefradierer

  • »Comiczeichner1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 654

Wohnort: Saarland

Beruf: Schülööör

Danksagungen: 1854

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 15. Oktober 2012, 16:31

Da hast du recht diese spiderman komplett ordnerhabe ich auch gelesen doch unsereins achtet halt auch stark auf die zeichnungen und die waren damals halt so naja.ein guter neu anfang ist wenn man bei SPIDER-MAN DIE SPINNE (also nicht nur spinne)anfängt.
»Comiczeichner1« hat folgendes Bild angehängt:
  • SpiderMan.Spinne_Panini001_1st.1997.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wandkrabbler« (20. Oktober 2013, 21:41)


Beiträge: 4 501

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 10934

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 15. Oktober 2012, 22:29

Die Qualität der Zeichnungen kann man aber unterschiedlich betrachten.

Klar, das Artwork in Marvel-Comics heute ist in der Regel sehr detailliert, sehr effektvoll. Da können alte Hefte schon deshalb nicht mithalten, weil die Zeichner früher weder die Zeit noch die technischen Möglichkeiten hatten, so etwas zu machen. Aber ich finde solche bombastischen Zeichnungen gar nicht so günstig. Ich finde eine Zeichentechnik gut, die beim Lesen nicht besonders auffällt. Genauer gesagt: Sie sollte weder so schlecht noch so bombastisch sein, daß sie auffällt.

Das Wichtigste ist für mich die Story. Es lenkt von der Story ab, wenn ich dauernd denke: Oh Mann, wie toll das gezeichnet ist! Das Ideal hat für meine Begriffe John Romita sr. verwirklicht. Er zeichnet ziemlich gut - er hat bis in die 90er Jahre die Standards gesetzt, wie Spider-Man und die Figuren der Serie aussehen sollten. Aber die Zeichnungen unterstützen nur die Story; man muß extra Distanz schaffen, um sich die Zeichnungen mal bewußt anzusehen. Romita übernahm ASM mit # 39; seine beste Phase war etwa von # 60 bis 120. Sein Inker war Jim Mooney, der selbst auch ein guter Spider-Man-Zeichner war.

Da kommt kein Todd McFarlane oder Jim Lee oder irgendein aktueller Zeichner mit, dessen Namen ich gar nicht kenne. So sehe ich das jedenfalls. :D

Maxim S.

Tuscher

Beiträge: 1 106

Wohnort: Einbeck, Niedersachsen

Beruf: Schüler

Danksagungen: 3530

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 19. Januar 2013, 18:11

Ich habe mir gestern mal aus Neugierde den ersten Teil der neuen "offiziellen Marvel-Comic-Sammlung" gekauft. Dieser fängt mit dem Spidey-Comic "Heimkehr" mit J Michael Straczynski als Texter und John Romita jr als Zeichner an.
Es war mein allererster Marvel- und somit auch Spider-Man-Comic. Er hat mich von Anfang an gefesselt! Diese geniale Story! 8| Und die Zeichnungen erst! 8| 8| 8| Ich glaube, ich mutiere noch zum Spiderman Fan! :D

P.S.: Und jetzt verstehe ich auch warum du Wandkrabbler heisst! Intilligente Anspielung! :D

HoneyRisuke

Chefradierer

Beiträge: 1 171

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Procastinator (Student)

Danksagungen: 448

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 20. Januar 2013, 12:03

*kriecht als nicht-mavel-fan in den Thred*

Ich war, als Josha Sauer im Frankfurter Comicladen bei dessen Jubiläum signiert hat dort und die haben Jubiläumsspidermanheftchen gratis ausgeteilt
Was Honey umsonst bekommt, nimmt honey sich auch uvu

Und ich muss sagen, ich finde den Stil sehr, sehr gut- aber die Mimik ist mir etwas zu krass. Die haben, wie ich festgestellt hatte, bei nem normalen Aussagesatz die Mimik meiner Mutter wenn ich unangekündigt nachts um zwei erst nachhause komme.
Das hat mich beim Plot etwas verwirrt, weil es nicht etwa einen genaueren Eindruck von der Emotion gibt sondern eine ganz extreme Emotion hervorruft- die dort aber gar nicht rein passt.
Mein Großvater sammelt Comics in seinem Keller und er hat auch noch ziemlich alte Spiderman ausgaben, da hatte ich 1/2 mal reingeschaut und da war das noch nicht so, deshalb finde ich, als nicht-Leser, die älteren Comics schöner uvu

*kriecht wieder aus dem Thred*
Ich habe momentan keinen Schlafrythmus falls ihr euch über die Urzeit meiner Posts wundert,,,,,,

Wandkrabbler

Chefradierer

  • »Wandkrabbler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 654

Wohnort: Saarland

Beruf: Schülööör

Danksagungen: 1854

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 20. Januar 2013, 13:11

@Maxim Ja,das ist sogar in manchen Comics sein Spitzname neben Netztkopf,Netzschwinger,Insekt,Weberknecht und Krabbeltier.
Da die Marvel Geschichten dóch sehr verworren sind empfele ich dir Der Ultimative Spiderman es ist ein neustart der Spiderman geschichten in der moderne und die Paperpacks sind noch gut zu erhalten so das du dir die Serie von Anfang an besorgen kannst!Den zu Neueistieg ist das sehr viel leichter.Kuks dir hier doch mal an.Es gibt davon auch ultimate fantastic four und ultimate x-men, die ultimativen Rächer find ich nich so toll!

@Hony das mit den emotionen ist ein thema über das man sich streiten kann den marvel hatte schon soooo viele unterschiedliche zeichner
beispiel 1 beispiel 2
3 4 5 6

Beiträge: 4 501

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 10934

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 20. Januar 2013, 14:47

@ Honey: Stimme Dir voll zu! Früher konnten die Marvel-Zeichner wenigstens noch zeichnen!

Nee, im Ernst: Da liegt sicher auch ein Stilwandel vor. Innerhalb von 50 Jahren verändern sich der Geschmack und die Betrachtungsweise - nicht nur bei Comics, sondern auch in anderen visuellen Medien, besonders deutlich wohl in der Werbung.

Übrigens: Ich habe gerade eine Verlagsgeschichte von Marvel gelesen und was drüber geschrieben (in einem anderen Forum): http://www.comicforum.de/showthread.php?…he-Untold-Story. Da könnt Ihr mehr über die Entwicklung von den klassischen Spider-Man-Comics bis zu Straczynski & Co. erfahren.

Wandkrabbler

Chefradierer

  • »Wandkrabbler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 654

Wohnort: Saarland

Beruf: Schülööör

Danksagungen: 1854

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 20. Januar 2013, 15:04

Also mir hat Marvel gefallen und gefällt mir immer noch genau so gut....nur auf eine andere art :D

Hillerkiller

Hillerious

Beiträge: 4 811

Wohnort: Leipzig

Danksagungen: 966

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 20. Januar 2013, 15:08

Ich muss zugeben, dass ich bei Comics sehr oft ein ziemlich optischer Mensch bin, d.h. eher auf tolle Zeichnungen als Story achte. Und der Marvel-Stil hat es mir noch nie besonders angetan, weshalb ich in von diesem Universum auch absolut keine Ahnung habe. Das einzige mal, dass ich mir tatsächlich welche gekauft hab, war die von Humberto Ramos gezeichnete "Spektakulärer Spiderman"-Reihe. Seine Zeichnungen hatten es mir damals richtig angetan.

PS: Wandkrabbler, das mag grade nur eine persönliche Empfindung von mir sein, aber ich würde dich bitten, ein kleeein wenig auf Satzzeichnen zu achten :D Ich hab große Probleme damit, deine Beiträge ohne Punkt und Komma zu lesen.

Wandkrabbler

Chefradierer

  • »Wandkrabbler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 654

Wohnort: Saarland

Beruf: Schülööör

Danksagungen: 1854

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 20. Januar 2013, 15:28

Kein .Problem.Hiller. ich. werds. versuchen. :D ;)

der Leo

Freihandkünstler

Beiträge: 1 536

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3673

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 20. Januar 2013, 15:30

PS: Wandkrabbler, das mag grade nur eine persönliche Empfindung von mir sein, aber ich würde dich bitten, ein kleeein wenig auf Satzzeichnen zu achten :D Ich hab große Probleme damit, deine Beiträge ohne Punkt und Komma zu lesen.
Na, die Satzzeichen sind doch größtenteils alle da, nur kein Leerzeichen dahinter :D

Aber was dazu: Ich mag von Marvel nur ganz wenig, da es mir auch eher um die Zeichnungen geht, aber manchmal sticht eine Zeichnung besonders heraus, die ich dann stundenlang ansehen könnte.
Aber von Marvel hab ich eigentlich keine Ahnung :P

Wandkrabbler

Chefradierer

  • »Wandkrabbler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 654

Wohnort: Saarland

Beruf: Schülööör

Danksagungen: 1854

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 27. April 2013, 20:10

WoW gerade wieder gelesen der (alte) ultimative spiderman....G E N I A L !!!!!!!!!!!
An Peter und all die anderen holt euch die Paperpacks zu den alte ultimativer spiderman comics....hier zum beispiel ;) :D

maceo

Anspitzer

Beiträge: 10

Wohnort: berlin

Beruf: student

Danksagungen: 89

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 28. Mai 2013, 14:51

Gibt es die alle einzeln auch als Verfilmungen? Höchstwahrscheinlich wenn nur auf englisch, oder? Muss später mal im Net auf http://www.watchever.de/ schauen, ob man da nicht etwas zu findet...
Was du heute kannst besorgen, geht auch morgen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maceo« (28. Mai 2013, 16:27)


Beiträge: 4 501

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 10934

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 4. Juni 2013, 11:58

Hallo Maceo,

in gewissem Sinn gibt es eigentlich gar keine Comicverfilmungen. Naja, der "Kick-Ass"-Film hat sich schon einigermaßen an die Comicvorlage gehalten, aber auch nicht immer. Die Spider-Man-Filme greifen das Comicmaterial auf, machen aber neue Storys daraus. Die Comics sind eigentlich eine Soap-Opera, also Episoden, die nach und nach eine Comicwelt mit bestimmten Figuren und Beziehungen aufbauen. Würde "Spider-Man" originalgetreu verfilmt, dann würde also eher eine TV-Serie daraus - mit 600 Folgen oder so.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten