Sonntag, 18. November 2018, 9:26 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Maxim S.

Tuscher

  • »Maxim S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 106

Wohnort: Einbeck, Niedersachsen

Beruf: Schüler

Danksagungen: 3715

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 24. November 2012, 19:27

Bamboo Tablett oder GALAXY Note?

Hallo Leute! :)

Ich stehe vor einer schweren Entscheidung: Was für ein Zeichentablett soll ich mir besorgen?


Ich habe mich anfangs für das Wacom Bamboo Fun M Pen & Touch (http://de.shop.wacom.eu/produkte/bamboo/…nd-touch?c=1149) entschieden. Doch dann sah ich im Elektrofachmarkt (<--keine ahnung, wie ich das anders ausdrücken soll :D ) das Samsung GALAXY Note (http://www.amazon.de/dp/B008UTJ3GA/ref=a…&hvptwo=&hvqmt=), auf welchem man gleich sieht, was man zeichnet.

Stellt sich also die Frage: Welches Tablett soll ich nehmen)

Ich möchte es nutzen, um kleine Zeichentrickfilme zu erstellen.
Beide haben ihre Vor- und Nachteile:




Wacom Bamboo Fun M Pen & Touch

Vorteil: Es ist aufs Zeichnen spezialisiert.
Nachteil: Man kann erst auf dem PC sehen, was man zeichnet; was evtl. beim neuansetzen des Stiftes zu Problemen führen könnte...








Samsung GALAXY Note




Vorteil: Man sieht sofort, was man zeichnet (wie normalerweise auf einem Blatt Papier), was sehr praktisch ist. :)



Nachteil: Zeichnen ist für das Teil nur eine Nebensache...



Ich frage euch also: Kennt sich hier jemand im Forum mit Tabletts aus (bestimmt :) ) und welches würdet ihr mir empfehlen?

Danke schonmal im Vorraus! :D

Maxim S.

Tuscher

  • »Maxim S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 106

Wohnort: Einbeck, Niedersachsen

Beruf: Schüler

Danksagungen: 3715

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 24. November 2012, 19:30

P.S.: Sorry, wegen der sch*** Zeilensetzung, aber das ist bei mir irgentwie immer so, wenn ich auf "Bearbeiten" klicke... :(

Piscator

Hobbyzeichner

Beiträge: 179

Wohnort: NRW

Beruf: Inventurelf

Danksagungen: 705

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 24. November 2012, 21:07

Ich hab leider von der Materie nicht sonderlich viel Ahnung, doch würde ich es an deiner Stelle nicht überbewerten, den Strich direkt auf der Zeichenfläche zu sehen. Es ist wirklich kein großes Problem sich daran zu gewöhnen, die Zeichnung auf dem Monitor entstehen zu sehen. Das Neuansetzen des Stifts ist übrigens auch kein Problem, da die Stiftposition in der Regel durch einen Cursor markiert sein dürfte (auch wenn der Stift das Tablett noch nicht berührt).

Du solltest auch berücksichtigen, dass du dein Bild vielleicht auch noch weiter bearbeiten möchtest. Ich habe keine Ahnung wie komfortabel sich dies auf einem portablen Gerät gestaltet.

BonePen

Tuscherin

Beiträge: 1 691

Wohnort: Irland

Beruf: Mutti

Danksagungen: 2175

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 25. November 2012, 12:55

Also ich würde lieber das wacom bamboo nehmen. Wie du schon geschrieben hast ist der fuer das zeichnen ausgelegt, ausserdem, hat das Galaxy eigentlich auch ein drucksensitives Stift (der Stift merkt das du mehr aufdrückst und macht die Linie deswegen dicker)?
Ich denke es ist nicht so schwer die Linie neu anzusetzen, wenn du schon kannst mit der maus auf Sachen zu klicken ohne dabei auf die maus sondern nur auf Monitor zu gucken, sollte das eigentlich kein Problem mit Stift sein, du kannst ja immer noch auf dem Monitor den Zeiger sehen.

Klar ist es einfach zu sehen was man zeichnet aber wenn dann du auf andere Probleme stöst, zb. die Bilder könnten zu klein sein weil die Tabletts nur eine gewisse groesse gewähren wegen Speicher, das könnte zu Verlusten der Bildqualitat kommen.

Und manchaml haben die Wacom produkte noch ein nettes programm drinne, ich hatte bei meinem wacom das coral gehabt was leider nicht mehr laeuft weil es halt dann doch langsam alt wurde und mein rechner zu modern :pinch: (immer diese neuen betriebsysteme :P )

Aber es ist und bleibt halt immer noch deine entscheidung :)
"Es ist so laut, ich konnte dein Nicken nicht hören!"

Alter Blog!

Der Neue:


Mein LIVESTREAM Channel :)

JosH

Chefradierer

Beiträge: 912

Wohnort: Wien

Beruf: student

Danksagungen: 1171

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 25. November 2012, 14:25

Ich mache gute Erfahrungen mit dem Wacom Bamboo Tablet, kann aber uebers Galaxy tablet nix sagen...
...

SteamINK

Praktikant

Beiträge: 420

Wohnort: Osterode

Beruf: angehender SIPO

Danksagungen: 1088

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 17. Dezember 2012, 00:47

Hm.. gut das hier schon drüber geredet wird.. da ich mich, auch im neuen Jahr ( wenn es den noch kommt ) ganz ( naja langsam ) digitalisieren will und ich nicht den großen Geldbeutel habe :( habe ich die Auswahl zwischen dem http://de.shop.wacom.eu/detail/index/sArticle/513 und dem http://www.airbrush-zeitschrift.de/digit…-bamboo-pen?c=7 (wobei ich wohl eher dann zum günstigeren tendiere ) nur ist die Frage kann man mit dem billigen Bambo Pen Zeichen oder nicht oder gibt es noch ein anderes günstiges und geeignetes ( und bin immer noch XP sp3 Nutzer ? )

der Leo

Freihandkünstler

Beiträge: 1 538

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3863

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 17. Dezember 2012, 13:39

Ähm ja, man kann denke ich mit beiden zeichnen... ;)
Also, soweit ich das verstanden habe ist das Manga nur mit der Touchfunktion versehen, was meiner Meinung nach den einzigen Unterschied ausmacht.( Ich hab sie nie benutzt )
Und natürlich die Software-Downloads die dabei sind, das ist aber jedem seine Geschmackssache und kann ich nix zu sagen.
Ansonsten kann ich die Teile nur empfehlen, auch wenn es einiger Gewöhnung bedarf, bis mans so richtig drauf hat damit... :P
Wacom hat bisher nur sehr hochwertiges produziert, jedenfalls was das Bamboo Fun Pen & Touch und das Cintiq 12wx angeht. Welche ich beide besitze und wo ich das Bamboo Pen & Touch noch irgendwie, nicht allzu teuer los werden möchte...( falls es dich interessiert, es ist zwar gebraucht, hat aber keine zu argen Benutzungsspuren, meld dich einfach per PN )

philippine

Hobbyzeichner

Beiträge: 197

Wohnort: olching

Beruf: professioneler Hobbycomiczeichner

Danksagungen: 832

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 19:46

Also ich hab das Bamboo und kann es nur empfelen! Habe aber keine Ahnung von dem Galaxie !

XD-Productions

Chefradierer

Beiträge: 579

Wohnort: Lörrach

Beruf: Schlosser (Metallbauer)

Danksagungen: 1952

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 9. Januar 2013, 19:07

also wenn ich auch mal was sagen darf: ich denke wenn es dir wirklich um ein zechentablet geht würd ich sagen du nimmst das bamboo.. natürlch hat das note sicher noch ein paar tolle funktionen aber über 600 EUROOOOO ist ein bisschen viel für en zeichentablet....bzw anwendungssmartphonetabletpc... das wäre natürlich meine meinung
Mando Media
Wöchentlich neue Videos über Cosplay, Conventions & Events , sowie allem möglichen Geek Kram!

JosH

Chefradierer

Beiträge: 912

Wohnort: Wien

Beruf: student

Danksagungen: 1171

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 10. Januar 2013, 14:36

Also ich hab jetzt ein Bamboo Tablet zum Geburtstag bekommen und bin vollkommen zufrieden.
Ich glaube nicht, dass es klug wäre gleich mit einem sehr teuren Tablet anzufangen, wenn man noch nicht mal sicher ist ob man mit einem Tablet die gewünschten Ergebnisse erzielen kann.
...

SteamINK

Praktikant

Beiträge: 420

Wohnort: Osterode

Beruf: angehender SIPO

Danksagungen: 1088

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 10. Januar 2013, 16:41

Ja dem kann ich mich nur anschließen. Da ich mir jetzt auch eines zugelegt habe , dank Leo :)
Und mich nun mehr mit Digital painting befasse ist denke ich ein gutes einfache für den einstig am besten ( vor allem weil ich nicht das Geld habe für ein Cinqit 24HD ^^ )
Eines habe ich mittlerweile so ... für mich zumindest festgestellt, das ich die besten Ergebnisse erziele wenn ich mir entweder viel zeit lasse oder aber analog vor skizziere und das ganze dann digital weiter bearbeite.

XD-Productions

Chefradierer

Beiträge: 579

Wohnort: Lörrach

Beruf: Schlosser (Metallbauer)

Danksagungen: 1952

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 13. Januar 2013, 21:05

http://www.amazon.de/Wacom-Bamboo-Pen-Ge…sim_computers_2 also ich könnte auch noch eine kundenrezension zu dem her machen, is auch marke bamboo... kommt so nächste woche denk ich...
Mando Media
Wöchentlich neue Videos über Cosplay, Conventions & Events , sowie allem möglichen Geek Kram!

Lesemaus

Chefradiererin

Beiträge: 586

Wohnort: Universum

Beruf: Keine Ahnung. Bald Student?

Danksagungen: 1892

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 13. Januar 2013, 21:10

Ich hab auch ein wacom bamboo pen und bin voll kommen zufrieden!
(meine mutter die mit einem intous 4 A4 arbeitet findet es nur in ordnung:D)

XD-Productions

Chefradierer

Beiträge: 579

Wohnort: Lörrach

Beruf: Schlosser (Metallbauer)

Danksagungen: 1952

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 16. Januar 2013, 20:03

natürlich hab ich jetzt nicht das gleiche tablet, aber ich muss sagen die bamboo reihe hat ansich etwas... mein tablet gefällt mir total hat nur 50€ gekostet und man kann sich auch so spiele mit dem pad runterladen, du kannst mit jedem programm dort zeichnen einfach alles... total genial
Mando Media
Wöchentlich neue Videos über Cosplay, Conventions & Events , sowie allem möglichen Geek Kram!

xcarver

leeres Blatt

Beiträge: 9

Danksagungen: 42

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 31. Januar 2014, 11:53

Also ich arbeite schon seit einiger Zeit mit dem Galaxy Note 10.1, was als größeres Note einfach eine größere Fläche und damit mehr Freiraum bietet. Allerdings ist es im Vor- und Nachteil abwägen schon richtig erwähnt: Wer sich den Tablet NUR für das Zeichnen zulegen möchte, ist mit einem Bamboo weitaus besser dran. Bei mir war es eben auch das "Zulegen" eines Tablets an sich. Und das sofort sehen, was man eigentlich tut, finde ich auch, ist der größte Vorteil. Gekauft habe ich mir das 10.1 auf dieser Seite.

LG

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Maxim S. (31.01.2014)

Maxim S.

Tuscher

  • »Maxim S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 106

Wohnort: Einbeck, Niedersachsen

Beruf: Schüler

Danksagungen: 3715

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 31. Januar 2014, 17:15

Vielen Dank für deine Antwort, xcarver. Ich habe jedoch schon seit letztem Jahr das Bamboo-Tablet und muss auch sagen, dass es eine sehr gute ivestition war! Es erleichtert das Colorieren un ein Vielfaches! :)

Kim

großer Meister

Beiträge: 2 855

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 7199

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 31. Januar 2014, 20:04

Für das iPad habe ich mir eine Zeichen-App zugelegt, Art Studio heißt die. Funktioniert in etwa so wie Photoshop. Bin da noch am Rumprobieren. Das Ganze eignet sich glaub ich am ehesten fürs Skizzieren unterwegs...

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten