Mittwoch, 17. Januar 2018, 19:01 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

FrrFrr

Tuscherin

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 111

Wohnort: NRW

Danksagungen: 3743

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 28. April 2013, 11:40

Papiertheater

Eine schöne Möglichkeit, sich zeichnerisch und erzählerisch auszutoben, bietet auch das Papiertheater. Ihr könnt da noch zusätzlich Licht, Ton, Raumwirkung kombinieren, oder alles ganz einfach halten. Ihr könnt selbst als Akteure um die Bühne herumspringen, oder hinter einem Vorhang versteckt die Aufmerksamkeit allein auf das Bühnengeschehen lenken. Ihr habt den Nervenkitzel einer Aufführung und eine direkte Reaktion von eurem Publikum.

Das Magische am Papiertheater ist vielleicht der Sog, mit dem man in die kleine Bühne hineingezogen wird und dann alles viel größer erlebt. Diesen visuellen Effekt kann man schwer beschreiben. Muss man sich mal ansehen. Im norddeutschen Preetz gibt es ein regelmäßiges Festival: http://www.preetzer-papiertheatertreffen.de

Hier könnt ihr die etwas experimentelleren, zeitgemäßen Arten von Papiertheater sehen. Macht vielleicht Laune, es selbst mal zu probieren: http://www.youtube.com/watch?v=y-tm6vQUq…ature=endscreen

FrrFrr

Tuscherin

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 111

Wohnort: NRW

Danksagungen: 3743

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 28. April 2013, 12:12

Alex Mitchell: Paper Theater Magic


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (20.03.2016)

Lesemaus

Chefradiererin

Beiträge: 585

Wohnort: Universum

Beruf: Schülerin

Danksagungen: 1186

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 28. April 2013, 12:31

Sieht ziemlich cool aus :)

FrrFrr

Tuscherin

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 111

Wohnort: NRW

Danksagungen: 3743

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 28. April 2013, 18:07

Hallo Lesemaus,

freue mich über deine Reaktion! Deine gelungene 3D-Illu hat mich nämlich dazu gebracht, das Thema ins Forum zu stellen.

Übrigens: Die Engländerin Sarah Peasgood von Sarah's Paper Theatre bringt Comic-Klassiker wie George Herrimans "Krazy Kat" und Winsor Mc Cays "Little Nemo in Slumberland" als Papiertheaterstücke heraus und spielt sie u.a. beim Preetzer Papiertheatertreffen (Preetz liegt bei Kiel). Eine Aufführung von Krazy Kat konnte ich mir mal ansehen. Die Grafik hält sich total an die alten Zeichnungen. Gespielt wird auf einer kleinen Drehbühne mit 3 oder 4 Bühnenbildern. Sarah und ihre Eltern sprechen die Figuren - und wie! Drei große Kinder haben Spaß beim Comic-Nachspielen! Der alte Mr. Peasgood spielt dazu noch auf 'nem alten Banjo und das passt. Die erwecken einen alten Comic wirklich zum Leben. Man hat keine vergilbten Zeitungsseiten vor Augen, sondern ein farbiges, frisches Szenario. Ich finde, diese witzige Art der Präsentation betont auch besonders die Originalität und den Charme der einfachen Zeichnungen. Leider ist mein Englisch nicht so super und die Peasgoods sprechen auch nicht gerade Oxford-English. Kann also nix zur sprachlichen Umsetzung sagen. Aber es war auch so eine runde Sache. Hat Lust gemacht, die alten Comics auszugraben.

http://www.preetzer-papiertheatertreffen…iv/11sarah.html - und dann runterscrollen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FrrFrr« (29. April 2013, 10:15) aus folgendem Grund: Link hinzugefügt


FrrFrr

Tuscherin

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 111

Wohnort: NRW

Danksagungen: 3743

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 1. Mai 2013, 09:44

Little Nemo in Slumberland

Hier nochmal Sarah's Paper Theatre: http://www.preetzer-papiertheatertreffen…iv/04sarah.html - und dann runterscrollen!

FrrFrr

Tuscherin

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 111

Wohnort: NRW

Danksagungen: 3743

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 20. Mai 2013, 16:12

Kamishibai - Vorläufer des Manga?

Falls es jemand interessiert - die japanische Version des Papiertheaters hat ein wenig Ähnlichkeit mit dem, was wir uns unter der Darbietung eines Moritatensängers vorstellen, d.h. es wurden zu wechselnden Bildtafeln in einem Holzrahmen Geschichten erzählt. Anfangs waren es wohl Süßigkeitenverkäufer, die mit dem Kamishibai auf dem Gepäckträger durch Dörfer und Städte radelten.

Bis in die 50er-Jahre des 20sten Jhdts. soll es ungefähr 10.000 Kamishibai-Erzähler und täglich 5 Millionen Zuschauer in Japan gegeben haben und in Tokio mehr als 20 Unternehmen, die Kamishibai-Bilder herstellten. Später bekannte Comic-Zeichner begannen in solchen Unternehmen.

Der Manga "Billy Bat" von Naoki Urasawa und Takashi Nagasaki (Verlag Carlsen Manga) nimmt darauf Bezug, wenn der Held, ein junger Comic-Zeichner, auf der Suche nach dem Ursprung einer mysteriösen Zeichnung einem alten Mangaka begegnet, von dem es heißt: "Er hat früher Bilder fürs Kamishibai gezeichnet, aber er meinte, das Zeitalter des Manga sei angebrochen. Deshalb ist er darauf umgestiegen."

Kim

großer Meister

Beiträge: 2 795

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 3748

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 21. Mai 2013, 07:15

Ich find das echt interessant! Hab sowas zwar schon mal irgendwo gesehen, aber dass es eine so große Szene und so viele kreative Sachen gibt, war mir nicht klar. Besonders cool finde ich dabei natürlich die Kombination Comics und Theater. Und Preetz liegt ja bei mir umme Ecke! Das werde ich mir glaub ich im September mal anschauen.

FrrFrr

Tuscherin

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 111

Wohnort: NRW

Danksagungen: 3743

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 26. Mai 2013, 13:12

Preetzer Papiertheatertreffen 2013

Hallo, Kim! Noch scheint ja der Spielplan nicht fertig zu sein. Auf jeden Fall empfiehlt es sich, frühzeitig Karten vorzubestellen. Kriegst du über die Volkshochschule Preetz, wie auch alle anderen Infos. Dass irgendeiner am jeweiligen Aufführungsort nach der Eintrittskarte fragt, ist zwar ungewiss, war zumindest vor 2 oder 3 Jahren noch so, aber die Plätze sind aus naheliegenden Gründen begrenzt.

FrrFrr

Tuscherin

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 111

Wohnort: NRW

Danksagungen: 3743

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 3. Juni 2013, 09:18

Erste Infos zum Preetzer Papiertheatertreffen 2013 auf der Startseite der Volkshochschule: http://www.vhs-preetz.de/

Fraro

Tuscher

Beiträge: 1 148

Wohnort: Garlstedt

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 2928

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 3. Juni 2013, 14:47

Das ist ja geckig. Davon habe ich noch nie etwas gehört.

Das macht aber durchaus Lust auf mehr, ich werd' mir noch mal ein paar Sachen angucken!
Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner, grüner Haufen.
(Kermit, 1976)

Hate

leeres Blatt

Beiträge: 438

Danksagungen: 308

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 11. Juni 2013, 01:31

Ich habe auch was über Papiertheater gefunden. In Köln:
http://www.kölner-kästchentreffen.de/rhenania.html

Heribert Schulmeyer!

Beiträge: 4 285

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 6145

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 11. Juni 2013, 09:42

Wer ist Heribert Schulmeyer? Muß man den kennen?

Hate

leeres Blatt

Beiträge: 438

Danksagungen: 308

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 11. Juni 2013, 15:48

Heribert Schulmeyer zeichnete in den 80er Jahren in Magazinen wie "Fantastrips", "Zomix", "Rad ab" und "SI-Kartuun". Oft Comics mit einem Held, der aussah wie Harold Lloyd. Ein sehr eleganter Zeichenstil, aufwendig mit viel Schraffur.

Leider gab es nie ein Buch mit seinen frühen Arbeiten.

Später arbeitete er erfolgreich für Zeichentrickserien ("Jim Knopf"-Trickfilmserie), und ab dann sind die Schraffuren natürlich weggefallen.

Sein Wikipedia-Eintrag ist lesenswert:
http://de.wikipedia.org/wiki/Heribert_Schulmeyer

FrrFrr

Tuscherin

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 111

Wohnort: NRW

Danksagungen: 3743

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 13. Juni 2013, 20:42

politisches Papiertheater


Beiträge: 4 285

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 6145

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 13. Juni 2013, 22:05

@ Hate:

Ein Ciomiczeichner, der eher wie ein Illustrator arbeitet - der ist mir tatsächlich nicht im Gedächtnis haften geblieben.

FrrFrr

Tuscherin

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 111

Wohnort: NRW

Danksagungen: 3743

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 15. Juni 2013, 15:55

Illustrator? Comic-Zeichner?

Hallo Peter L. Opmann,

habe den Wikipedia-Eintrag über Heribert Schulmeyer gelesen, aber immer noch nicht verstanden, worin denn der Unterschied zwischen dem Comic eines Illustrators und dem eines Comic-Zeichners liegt. Dass ein Illustrator "sorgfältig strichelt" und eine "konservative Panelanordnung" zeigt?

Beiträge: 4 285

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 6145

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 16. Juni 2013, 07:17

@ FrrFrr:

Die Bemerkung hat nicht die Bedeutung, die Du ihr zuschreibst. Zunächst mal müßte ich mir nochmal einen Comic von Schulmeyer ansehen - was ja für mich nicht ganz einfach ist (Comic-Keller).

FrrFrr

Tuscherin

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 111

Wohnort: NRW

Danksagungen: 3743

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 16. Juni 2013, 23:43

Hier sind Szenenbilder aus dem Stück "Die Planetenfahrt des Giancarlo di Parma" vom Theater in der Pappschachtel / Microtheater Fin de Siècle, an dem ich selbst beteiligt bin.

(Das erste Bild wurde mit Blitzlicht frontal von vorne aufgenommen. Dadurch geht leider einiges an Tiefenwirkung verloren.)
»FrrFrr« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schiff__1.jpg
  • Mond_2.jpg
  • Schaenke_2.jpg
  • Schreibtisch_2.jpg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (20.03.2016)

FrrFrr

Tuscherin

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 111

Wohnort: NRW

Danksagungen: 3743

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 17. Juni 2013, 12:18

Das erste Stück des Theaters in der Pappschachtel / Microtheater Fin de Siècle: "Ute bei den Ute". Entstanden als Geburtstagsgeschenk für eine Frau namens...
»FrrFrr« hat folgende Bilder angehängt:
  • Entdeckung-Amerikas-kl.jpg
  • Wikinger-Nachfahren-kl.jpg
  • Hueter-des-Runensteins-kl.jpg
  • Postkutschen-Haltestelle-kl.jpg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (20.03.2016)

dot...

leeres Blatt

Beiträge: 179

Danksagungen: 196

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 17. Juni 2013, 13:11

Wow, sehr liebevoll das Ganze! Gefällt mir! :thumbup:
Wie ist das koloriert? Mit Aquarell und Buntstiften?

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten