Montag, 21. August 2017, 19:55 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

SteamINK

Praktikant

  • »SteamINK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Wohnort: Osterode

Beruf: angehender SIPO

Danksagungen: 600

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 28. Juli 2013, 09:04

Wie groß muss ein Comic Gezeichnet sein

Hallo ich habe da eine Frage ( und hoffe das ich nicht nur dumme antworten bekomme ^^ )

Mich würde einfach mal Interessieren wie groß muss ein Comic gezeichnet sein um als Comic durchzugehen ?

der Leo

Tuscher

Beiträge: 1 504

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 1926

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 28. Juli 2013, 14:30

Comic ist Comic oder nicht? ( <<<~~~~dumme Antwort ^^ )

Naja, ich denke generell sollte ein Comic so groß gezeichnet sein, dass man alles erkennen und lesen kann. Wie groß man den dann zeichnet und später drucken lässt kann jeder Autor für sich entscheiden. Wenn du eine Comic zeichnest und dann auf Größe eines Pixxie-Buches druckst, ist das ja immer noch ein anständiger Comic. Kommt ja schließlich auf Inhalt und nicht Form an ( Experimentelle Comics kann man da nicht reinzählen, die können auch die Bindungsform mit einbeziehen.)
Aber bei normalen Comics sollte das wie gesagt nach Leserfreundlichkeit beurteilen. Wenn du jetzt son Comic auf 1 Meter mal 1 Meter druckst dann bleibt das ein Comic, wird jedoch nur schlecht lesbar sein und sich wahrscheinlich schlecht verkaufen. :D

Um so eine Comic Massentauglich zu gestalten, sollte man nicht größer als Din A4 drucken. Beim zeichnen kannst du dir dank moderner Technik aber behelfen und riesengroß, wie dir beliebt, zeichnen und dann klein kopieren.

Ich hoffe ich habe richtige Antworten gegeben und deine frage nicht missverstanden 8|

Und ich seh grade, ist Tipps ins Web nicht die falsche Rubrik? Da könnte ein Moderator ja mal ein bisschen schubsen ;)

Hillerkiller

Hillerious

Beiträge: 4 811

Wohnort: Leipzig

Danksagungen: 477

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 28. Juli 2013, 19:55

Der Leo hats eigentlich schon soweit beantwortet :D Die einzige Definition von Comics ist, dass es aufeinander folgende Bilder sein müssen. Den genauen Wortlaut von Scott McCloud bekomm ich gerade nicht mehr zusammen, aber das ist die Kernaussage :D
Zeichenstil, Text oder kein Text, farbig oder schwarz-weiß oder eben das Format sind völlig offen.
Hin und wieder haben sich Genres gebildet, die auch ein bestimmtes Buchformat miteinbeziehen, zum Beispiel die frankobelgischen Alben wie Asterix in A4 und 46 Seiten oder Mangas, die meistens aus Kostengründen in A5, schwarz-weiß und sehr dünnem Papier gedruckt werden. Was es auch langsam immer öfter gibt, sind Comics außerhalb des festen Din-Formats, in der Regel etwas breiter. Das kommt meistens bei künstlerisch etwas anspruchsvolleren Büchern vor, einfach, weil die Din-Formate nicht wirklich schön sind sondern eben nur einen praktischen Sinn haben. Reprodukt ist da ganz vorn mit dabei.
Für den Anfang würde ich dir trotzdem empfehlen, bei den Normgrößen zu bleiben, weil es einfach billiger und beim selbst Drucken angenehmer ist. Wie Leo schon bemerkt hat, ist es immer eine gute Idee, seine Seiten zum Beispiel auf A4 zu zeichnen und dann für den Druck auf A5 zu verkleinern. Das sieht schicker aus und kleine Fehler verschwinden

Flo

Chefradierer

Beiträge: 701

Wohnort: NRW

Beruf: Schüler

Danksagungen: 1005

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 31. Juli 2013, 13:49

Da möchte ich noch eine Frage von meiner Seite einwerfen:D
Wie ist das, wenn man einen Manga drucken lassen will? Der muss ja genau andersrum als ein Comic sein. Machen die Druckereien das oder wie wird das dann gemacht? Müsste ich dann die letzte Seite die ich gezeichnet habe nach vorne legen?
Ich hoffe die Frage ist nicht zu dämlich:D
www.livestream.com/flodrawing

Man sollte Dinge die man sich vornimmt auch erledigen! Nicht wie ich!

Hillerkiller

Hillerious

Beiträge: 4 811

Wohnort: Leipzig

Danksagungen: 477

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 31. Juli 2013, 14:17

Ne, wenn du einen Comic in asiatischer Leserichtung machen willst, musst du ihn auch genauso zeichnen. Das betrifft ja nicht nur die Reihenfolge der Seiten sondern auch die Leserichtung der Panels und Sprechblasen, etc.
Wie du die Seiten anordnest, kommt dann darauf an, wie und wo du das drucken lassen willst. Ein Manga-Verlag kennt sich damit ja aus, wenn dus selber im Copyshop machen willst oder bei Onlinedruckerein, nummerierst du die Dateien halt genau umgekehrt bzw informierst dich da einfach mal, vielleicht können die das auch automatisieren.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flo (03.08.2013)

Flo

Chefradierer

Beiträge: 701

Wohnort: NRW

Beruf: Schüler

Danksagungen: 1005

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 3. August 2013, 09:13

Alles klar! Dankeschön.:)
www.livestream.com/flodrawing

Man sollte Dinge die man sich vornimmt auch erledigen! Nicht wie ich!

DonalTruck

leeres Blatt

Beiträge: 11

Danksagungen: 39

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 11. April 2016, 09:31

Hat jemand von Euch schon einmal seinen eigenen Comic drucken lassen und wie viel habt ihr dafür geblecht?
“Socrates should have written comics.” - Mark Waid

Beiträge: 4 157

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 4168

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 11. April 2016, 12:00

Hallo Don,

willkommen hier bei uns.

Gedrucktes Werk - das ist ein umfangreiches Thema. Da geht's nicht nur darm, was das kostet, es sei denn, es genügt Dir, wenn das Buch/Album/Heft bei Dir selbst im Regal steht. Du mußt auch überlegen: Wer liest und kauft das? Wie bringe ich es in den Verkauf?

Ich schaue mal nach, ob wir darüber schon etwas gemacht haben (haben wir bestimmt) und gebe Dir dann den Link. Habe nur im Moment nicht viel Zeit. Vielleicht morgen. Oder jemand anders weiß jetzt schon mehr.

DonalTruck

leeres Blatt

Beiträge: 11

Danksagungen: 39

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 11. April 2016, 16:30

Hi Peter L. Opmann: Danke für den lieben Gruß und die Antwort. Eigentlich wäre das nur so privat zum Lesen bzw. als Geschenk. Meine Schwester malt nämlich sehr gerne Mangas und ich wollte ihr eines (von ihr gemaltes) ausdrucken lassen zum Geburtstag. Ich dachte, das geht vllt auch mit einem online Fotoservice wie diesem hier: whitewall.com oder eben als Fotobuch bei dm oder Rossman. Aber eventuell irre ich mich und das würde nach hinten losgehen.
“Socrates should have written comics.” - Mark Waid

Beiträge: 4 157

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 4168

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 11. April 2016, 22:19

In diesem Fall fände ich ein Fotobuch prinzipiell auch eine gute Lösung. Ich habe aber selbst mit sowas keine Erfahrungen. Sonst jemand vielleicht?

DonalTruck

leeres Blatt

Beiträge: 11

Danksagungen: 39

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 12. April 2016, 09:42

Danke :) Hoffe, dass sich vllt noch jemand meldet
“Socrates should have written comics.” - Mark Waid

lila

Hörnchen

Beiträge: 4 450

Wohnort: NRW

Beruf: Nüsse sammeln

Danksagungen: 1708

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 13. April 2016, 22:38

Hallo DonalTruck!
Das mit dem gedruckten Comic für deine Schwester ist wirklich ne schöne Geschenkidee ^^ (Hach ja, wenn mein Bruder doch nur so weit denken würde...)

Fotobücher hab ich schon öfters gemacht und war damit eigentlich immer zufrieden (hab auch schon viele Anbieter durch, vom Drogerie-Angebot bis hin zu Fuji). Ich weiß allerdings nicht, wie geeignet das für einen Comic wäre, da das Papier für gewöhnlich recht dick und so beschichtet ist, sodass Fotos gut zur Geltung kommen. (Vielleicht ist das ja für farbige Comics ja sogar ganz gut?)


Vielleicht hast du aber auch Lust, generell mal zu probieren wie man sich so ein Comic-Heft drucken kann, besonders wenn die Comics deiner Schwester schwarz-weiß sind?
Je nach dem wie groß und umfangreich der Comic ist und wie viel du dafür ausgeben möchtest, kannst du dich ja mal schlau machen wie eine Fadenheftung (oder sogar einfach nur ein getackertes Heftchen) gemacht werden kann und selber ein bisschen Buchbinder spielen (macht super viel Spaß und es gibt tolle Anleitungen zu dem Thema). :)

Wenn es tatsächlich richtige Comics sind und genug davon, um einige Seiten zu füllen, kannst du die Seiten in einem Layoutprogramm (Als Freeware gibt es da zum Beispiel Scribus. Wenn du schnell lernst und das ganze eine einmalige Sache ist, kannst du aber auch was professionelles wie InDesign in der kostenlosen (kurzen) Probezeit nutzen (danach wird's teuer :whistling: ) so zusammenstellen, dass du mit nem Druck-PDF zu einem Drucker/Copy Shop gehst und dann das Ergebnis zusammen tackerst/"nähst" und gegebenenfalls am Ende noch mal die Ränder schön grade abschneiden (dann am Rand extra Platz lassen) (einfach lieb in ner Druckerei fragen wegen dem Schneiden, die machen das kostenlos).

Fotobuch geht aber natürlich deutlich einfacher und schneller, kommt also ganz darauf an, auf was so so Lust hast und wie das Endergebnis aussehen soll. ;)


"I never let schooling interfere with my education." - Mark Twain

Beiträge: 4 157

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 4168

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 13. April 2016, 22:55

In einem Copyshop kann man so ein Heft auch fertig falten, schneiden und heften lassen. Das ist meine Erfahrung - liegt allerdings 15 Jahre zurück. Ich hatte damals ein Fanzine, das ich ab etwa 2000 dann im Offsetdruck produzieren ließ. Für Offset braucht man eine halbwegs hohe Auflage. Kopieren geht auch mit einem Exemplar.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (04.05.2016)

DonalTruck

leeres Blatt

Beiträge: 11

Danksagungen: 39

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 27. April 2016, 09:12

Vielen Dank für eure Tipps. Ich schaue mir die unterschiedlichen Optionen mal genauer an und überlege alles gründlich.
“Socrates should have written comics.” - Mark Waid

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten