Sonntag, 20. Januar 2019, 13:54 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Kim

großer Meister

Beiträge: 2 864

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 7602

  • Private Nachricht senden

141

Dienstag, 9. Januar 2018, 08:08

Kim Jung Gi ist auch für mich ein echtes Phänomen. Da kann mn nur staunend zusehen, was bei ihm aus dem nichts entsteht. Deine Zeichnungen stehen dem allerdings kaum nach: Richtig gut! :thumbup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Qualle (09.01.2018)

Qualle

Chefradierer

  • »Qualle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Danksagungen: 2175

  • Private Nachricht senden

142

Dienstag, 9. Januar 2018, 10:10

Ja, ich glaube dieses Zusehen bei seinen Videos macht einen großen Teil der Faszination aus. Und vielen Dank! 8)

Rosa

Tuscherin

Beiträge: 492

Wohnort: Graz

Beruf: Pensionistin

Danksagungen: 2805

  • Private Nachricht senden

143

Dienstag, 9. Januar 2018, 13:45

Qualle, Deine Zeichnungen sind spitze!

Ich sehe mir derzeit nach und nach Jens Hübner seine Zeichenpraktiken auf Youtube an. Die sind auch sehr zum empfehlen, wie z.B.für MICH! ;-)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Qualle (10.01.2018)

Qualle

Chefradierer

  • »Qualle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Danksagungen: 2175

  • Private Nachricht senden

144

Mittwoch, 10. Januar 2018, 13:21

Vielen Dank, Rosa! :)
Herrn Hübner kenne ich noch nicht. Den schaue ich mir vielleicht auch mal an, wenn ich etwas Zeit habe. Auf alle Fälle gut, wenn er dir helfen kann!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (11.01.2018)

Qualle

Chefradierer

  • »Qualle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Danksagungen: 2175

  • Private Nachricht senden

145

Dienstag, 18. Dezember 2018, 11:07

Oha, ich hab hier wieder mal lange nichts gemacht. 8|
In diesem Semester, also seit September, biete ich an meiner Hochschule einen Theoriekurs an. Der ist freiwillig, ich bin quasi ehrenamtlich dabei, und man kriegt keine credit points, wenn man sich jede Woche dahin bequemt. Von daher ist es keine Überraschung, dass nicht viele Studierende davon angelockt worden sind... Ich zeig mal die Zeichnung, mit der ich Anfang des Semesters Flyer und Plakate gestaltet habe:
»Qualle« hat folgendes Bild angehängt:
  • 181218 schoen-und-gut.jpg

FrrFrr

Vollprofi

Beiträge: 1 268

Wohnort: NRW

Danksagungen: 7984

  • Private Nachricht senden

146

Dienstag, 18. Dezember 2018, 11:34

Das macht neugierig. Um was geht's denn in dem Kurs?

Qualle

Chefradierer

  • »Qualle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Danksagungen: 2175

  • Private Nachricht senden

147

Dienstag, 18. Dezember 2018, 11:53

Ich zitiere vom Flyer: "Unter dem Titel "schön und gut" lade ich euch in diesem Semester ein, wöchentlich über Fragen rund ums Gestalten ins Denken und ins Gespräch zu kommen; ausgehend von der Frage: "Was macht ein Design schön und gut?". Ich werde jeweils mitbringen, was mir dazu in den letzten Jahren wichtig und hilfreich geworden ist, und freue mich auf spannende Stunden!".
Es ist inzwischen natürlich schon Einiges passiert: Ich habe am Anfang mich vorgestellt mit Zeichnungen von mir und von Zeichnern, die ich gut finde. Die Leute haben jeweils was mitgebracht, das sie schön und/oder gut finden. Ich habe die Schwierigkeit vorgestellt, dass Schönheit irgendwie nicht ganz subjektiv und nicht ganz objektiv ist. Dass man Schönheit nicht beweisen kann. Dass sie von Erwartungen und auch von historischen Kontexten abzuhängen scheint. Und die Leute sollten eigentlich jeweils einen Vorschlag machen, was Schönheit ist, den wir dann besprochen hätten; darauf ist aber kaum jemand eingegangen. Und nun lesen wir das "Symposion" von Platon als einen klassischen Text über Schönheit.

Beiträge: 4 640

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 12440

  • Private Nachricht senden

148

Dienstag, 18. Dezember 2018, 15:00

Mein Studium liegt zwar gut 25 Jahre zurück, aber sowas haben wir auch gemacht.

Wir haben uns damals mit Themen beschäftigt, die im regulären Studium nicht vorkamen (und wir waren ziemlich links :D )...
»Peter L. Opmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • autonomesseminar.jpg

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Qualle (18.12.2018), kurisuno (18.12.2018)

Qualle

Chefradierer

  • »Qualle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Danksagungen: 2175

  • Private Nachricht senden

149

Dienstag, 18. Dezember 2018, 15:23

Ja, das Thema Schönheit kommt in unserem regulären Studium auch nicht vor - teilweise wurde gesagt, dass wir das Wort "schön" nicht mal benutzen sollen. Oder gleich, dass man aufhören soll, zu viel nachzdenken.
Politisch ist mein Kurs jetzt nicht unbedingt angelegt :D
Ich find's schön, wie dein/euer Flyer noch analog zusammengeklebt ist, nicht irgendwie in Photoshop.

Beiträge: 4 640

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 12440

  • Private Nachricht senden

150

Dienstag, 18. Dezember 2018, 15:33

Ich find's schön, wie dein/euer Flyer noch analog zusammengeklebt ist, nicht irgendwie in Photoshop.


Das liegt auch an mir. Hätte ich Ahnung von Grafikprogrammen, dann hätte ich das sicher auch damals schon anders machen können,

Wieso kommt das Thema "Schönheit" in Deinem Studium nicht vor? Mir scheint Ästhetik für Deine Arbeit sehr wichtig zu sein. Oder heißt das, schön ist das, was der Kunde schön findet?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Qualle (18.12.2018)

Qualle

Chefradierer

  • »Qualle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Danksagungen: 2175

  • Private Nachricht senden

151

Dienstag, 18. Dezember 2018, 16:04

Ästhetik ist ohne Zweifel wichtig. Was ich meinte, ist, dass es dazu keine belastbare Theorie gibt. Man liest hier und da mal einen Text von irgendjemandem, aber das wirkt dann mehr wie "von historischem Interesse".
Man kann deshalb über Schönheit nicht sprechen. Alle arbeiten irgendwie ästhetisch, aber schweigend, wenn man so will. Kann von daher gut möglich sein, dass am Ende oft wirklich einfach dem Kunden nach dem Mund geredet wird. Das wird aber so nun auch wieder nicht gelehrt; der Designer gilt schon als der Sachverständige.

FrrFrr

Vollprofi

Beiträge: 1 268

Wohnort: NRW

Danksagungen: 7984

  • Private Nachricht senden

152

Sonntag, 23. Dezember 2018, 14:28

Naja, ein paar Erkenntnisse aus der Wahrnehmungspsychologie gibt es schon, also zumindest dazu, was Menschen als harmonisch etc. empfinden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Qualle (29.12.2018)

Qualle

Chefradierer

  • »Qualle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Danksagungen: 2175

  • Private Nachricht senden

153

Samstag, 29. Dezember 2018, 22:00

Ja, natürlich. Ich hab nur von meiner Erfahrung an meiner Hochschule sprechen wollen; wo ich es als Mangel empfinde, dass kaum Theorie zur Sprache kommt. Wenn es generell keine Theorie gäbe, dann hätte ich wohl auch nicht versuchsweise einen eigenen Theoriekurs angeboten :D

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten