Montag, 23. Oktober 2017, 15:24 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Piet

leeres Blatt

  • »Piet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Danksagungen: 100

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 31. Juli 2013, 15:03

Welches Tablet eignet sich am besten zum zeichnen?

Hallo, ich habe eine wichtige Frage, welches Tablet eignet sich am besten zum zeichen? ?( Es wäre schön wenn ihr ein paar Links schiken könntet.

Lousiana

leeres Blatt

Beiträge: 267

Wohnort: Schorndorf / BW

Danksagungen: 44

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 31. Juli 2013, 18:58

Ich kann aus eigener Erfahrung die Bamboo Serie von Wacom sehr empfehlen, habe meiner damaligen Freundin eines geschenkt & dies war vom Preis/Leistungs-Verhältnis wirklich genia & sauber verarbeitetl. Die dazugehörige Software war zwar eher Mittelmaß aber in Ordnung. Mittlerweile hat Wacom die Serie auch recht weit ausgebaut.

Link

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dony (23.02.2014)

Captain

Praktikant

Beiträge: 612

Wohnort: Franken!

Beruf: Student

Danksagungen: 746

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 31. Juli 2013, 19:28

Kann ich nur zustimmen. Wacom Bamboo. Sind glaube ich auch Marktführer.
"Lächeln ist das Tor zum Glück der Welt"
-Frank Marquardt-

"Lächle, auch wenn es regnet, und wenn Du durch die Hölle gehst - dann bleib nicht stehen, sondern geh entschlossen weiter."
-Bear Grylls-

Piet

leeres Blatt

  • »Piet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Danksagungen: 100

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. August 2013, 11:23

Danke :) ich habe gehört, dass es auch diese Tablets gibt wo man sehen kann was man zeichnet...

der Leo

Tuscher

Beiträge: 1 515

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 2264

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 1. August 2013, 12:19

Klar gibt es die.
Aber nur wenn du die nötigen Moneten in der Tasche hast. Oder wenn du jemanden kennst, der eins zu verkaufen hat und die Jugend fördern will. ( So bin ich an mein Cintiq gekommen 8o ). Hätte ich mir ein neues gekauft... das hätt nich geklappt. :whistling:

Bei den Bildschirm-Teilen kenn ich nur Wacom, ich weiss nicht ob es noch andere Marken gibt die solche herstellen.
Beim Neupreis musst du schon mit einem Preis rechnen, der mit dem eines gebrauchten Kleinwagens gleichkommt. Die gehen im Wacom shop fürs kleinste bei 1000$ Dollar los und hören beim größten für 3700$ auf... Weisste bescheid wa?
Hier mal ein Link direkt auf die Homepage von Wacom ---> Link

Aber es kommt natürlich immer auf den Verwendungszweck drauf an. Und wie weit man schon analog mit Stiften umgehen kann. Wenn man nur Strichmännchen zeichnet, werden die mit digitalem Gerät auch nicht anders.
Und zu normalen Tablets: Nach etwa einer Woche regelmäßigen Eingewöhnens stört es einen überhaupt nicht mehr, dass man nicht direkt sieht, was man zeichnet. Viele Meister des digitalen Zeichnens nutzen "nur" solche Display-losen Tablets und kommen auch super zurecht. Aber wie gesagt, dass ist jedem selbst überlassen, wie viel Geld er für sein Hobby oder seine Arbeit investieren möchte. 8|

lG vom Leo

bembulak

Hobbyzeichner

Beiträge: 285

Wohnort: Oberösterreich, Österreich

Beruf: Techniker

Danksagungen: 300

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 1. August 2013, 13:19

Ich schließ mich meinen Vorrednern an!
Tablets - nur von Wacom. Trust & Co machen einen einfach nicht glücklich! Ich hab hier vor mir ein kleines Wacom Bamboo liegen und bin eigentlich sehr zufrieden! Die Softwareausstattung war wirklich etwas bescheiden. Ich hatte mal ein Wacom, da wurde ArtRage2 mitgeliefert. Das war ganz in Ordnung - aber eher zum Malen als zum Comic-Zeichnen. Mittlerweile darf ich auch ein Intous3 mein Eigen nennen und auch dort stört es mich nicht, dass Hand und Auge getrennt von einander arbeiten. Wie der Leo schon schrieb: nach der Eingewöhnung stört es nicht mehr und fühlt sich ganz natürlich an.
Grüße, bembulak

Bembulak on DeviantArt
Monte Philippi Creative Studios

Bin nicht immer angemeldet, lese aber TÄGLICH mit!

Piscator

Scribbler

Beiträge: 178

Wohnort: NRW

Beruf: Inventurelf

Danksagungen: 285

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 1. August 2013, 22:02

Für ein Zeichenbrett mit Display würde ich auch kein Geld ausgeben. Die herkömmlichen Geräte sind nicht schwieriger zu bedienen als eine normale Computer-Maus, wo Hand und Auge ja schließlich auch getrennt voneinander arbeiten.

Worauf ich achten würde ist, die Maße des Bretts nicht zu groß zu wählen. Als ich mir mein Gerät zugelegt habe, hatte ich mit dem Gedanken gespielt mir die DIN-A4-Variante zu kaufen, mich dann aber für die nächstkleinere Version entschieden. Im Nachhinein bin ich sehr froh darüber, da selbst so der Platz auf meinem Schreibtisch schon recht knapp wird und eine große Zeichenfläche eigentlich unnötig ist. Schließlich kann man ja den Bildausschnitt an dem man arbeitet nach belieben vergrößern oder verkleinern.

Ich habe übrigens ein Intuos4 (von Wacom).

Piet

leeres Blatt

  • »Piet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Danksagungen: 100

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 2. August 2013, 17:35

Danke für die guten Tipps ich war mir nämlich wirklich nicht sicher ob die "Digitale Zeichnerei" wirklich so praktisch ist...

Captain

Praktikant

Beiträge: 612

Wohnort: Franken!

Beruf: Student

Danksagungen: 746

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 2. August 2013, 19:10

Also ich zeichne immernoch mit Bleistift und mache aber das Inking und die Colo mitm Tablet und will es nicht mehr missen, die Quali ist einfach um Längen besser, als was ich mit analogen Hilfsmitteln hinbekommen habe!
"Lächeln ist das Tor zum Glück der Welt"
-Frank Marquardt-

"Lächle, auch wenn es regnet, und wenn Du durch die Hölle gehst - dann bleib nicht stehen, sondern geh entschlossen weiter."
-Bear Grylls-

Flo

Chefradierer

Beiträge: 701

Wohnort: NRW

Beruf: Schüler

Danksagungen: 1161

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. August 2013, 09:38

Ich habe ein einfaches Tablett aus dem Aldi für 40€. :D
Es reicht mir aber. Ich muss sagen das digitale Zeichnen ist nicht leicht. Man braucht sehr viel Geduld und es dauert sehr lange bis man mal ein Ergebnis hat, mit dem man zufrieden ist. Es ist noch lange nicht das gleiche wie auf dem Papier.
Meine Meinung. :D

LG
Flo
www.livestream.com/flodrawing

Man sollte Dinge die man sich vornimmt auch erledigen! Nicht wie ich!

Etainee

Praktikantin

Beiträge: 442

Beruf: Schlafmütze ^^;

Danksagungen: 751

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 7. August 2013, 13:07

Ich hab jetzt mittlerweile auch das 3. Tablet, mein aller erstes war ein Aiptek aber das war nicht wirklich gut, dann hab ich jemanden ein A4 *das Tablet war allerdings weit größer wie A4 eher A3* Wacom abgekauft und lange damit gearbeitet bis ich mir schließlich ein neues A5 Wacom geholt habe das wirklich sehr schön handlich is. =) Meine Zeichnungen erstelle ich allerdings auch weiterhin mit Bleistift und Papier und erstelle nur die Outlines am PC und einiges andere mehr. ^^

Für den Anfang würde ich evtl. kein allzu teures Tablet nehmen (wie nen super teures Cintiq) falls es nicht klappen sollte, ich schließe mich nämlich einigen meiner Vorredner an, am PC zu arbeiten ist nicht einfach und bedarf wie die meisten Dinge im Leben Übung und Geduld also laß dich von eingien Fehlschlägen nicht sofort entmutigen. ^^
-- Das Größte das du je in deinem Leben machen wirst, wird dich auch am meisten kosten. --

Piet

leeres Blatt

  • »Piet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Danksagungen: 100

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 8. August 2013, 17:19

Ja, ich würde auch nur das Inken und Colorieren am PC machen, denn eine solide Skizze macht man am besten mit Stift und Papier. :)

Herzinfarkt

Scribblerin

Beiträge: 179

Beruf: Knöpfchendrücker

Danksagungen: 101

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 8. August 2013, 18:11

Ich glaube, Windows Surface (transportables Tablet) hat auch eine Mal-Funktion, ich weiss aber da nicht, wie sensitiv die Oberfläche ist und ob das Ding auf Stiftdruck reagiert (ich vermute einfach mal 'Ja').

Wird aber wohl nicht an ein Cintiq und einen auf Grafik ausgelegter PC rankommen.
Dinge zum angucken:
Gib mir Instafame
Oder sei meine Tumblerina

Wenn du gerne redest, dann schreib mir. Ich mag rechnungsfreie Post.

Jeanette

leeres Blatt

Beiträge: 8

Danksagungen: 33

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 7. November 2013, 18:33

Ich schließe mich den anderen an - ich habe eine Freundin, die professionelle Graphikerin ist und sie nutzt immer nur Bamboo. :)
"Zeichnen ist die Kunst, Striche spazieren zu führen." - Paul Klee

Maxim S.

Tuscher

Beiträge: 1 106

Wohnort: Einbeck, Niedersachsen

Beruf: Schüler

Danksagungen: 2134

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 8. November 2013, 20:24

Mit meinem Wacom Bamboo bin ich auch super zufrieden!

Lesemaus

Chefradiererin

Beiträge: 578

Wohnort: Universum

Beruf: Schülerin

Danksagungen: 1074

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 9. November 2013, 12:37

Ich stimme zum Wacom Bamboo zu, das ist super!

Schapy

Scribbler

Beiträge: 122

Wohnort: Vollersode

Beruf: professioneller Löcherindieluftgucker

Danksagungen: 313

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 9. November 2013, 15:31

Für alle die sich jetzt gerade überlegen ein Grafiktablet zu kaufen und auf diesen Thread gestoßen sind hier mal ein kleines Update.
Wacom hat die Produktbezeichnungen geändert.
Was vorher Bamboo war, heißt jetzt Intuos und was vorher Intuos war, heißt jetzt Intuos Pro.

mfg Schapy
DON´T GROW UP, IT´S A TRAP ! :P

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Maxim S. (16.11.2013)

Maxim S.

Tuscher

Beiträge: 1 106

Wohnort: Einbeck, Niedersachsen

Beruf: Schüler

Danksagungen: 2134

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 16. November 2013, 19:41

Mit meinem Wacom Bamboo Intous bin ich auch super zufrieden!

:D

Piet

leeres Blatt

  • »Piet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Danksagungen: 100

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 22. November 2013, 19:06

Danke für das Update .... :D

Hate

leeres Blatt

Beiträge: 434

Danksagungen: 259

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 9. Januar 2014, 22:51

Zwei Comiczeichner beschreiben das Arbeiten mit modernen Tablets:

Sarah Burrini vergleicht das Arbeiten mit Cintiq 13 HD und Surface Pro:
http://sarahburrini.com/wordpress/2014/0…al-mal-digital/

Geier (Jügen Speh) verwendet ein Bosto 22HD:
http://geierheim.blogspot.de/2013/10/bos…-vs-cintiq.html

Social Bookmarks


Thema bewerten