Samstag, 21. Oktober 2017, 1:21 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

arno

Hobbyzeichner

  • »arno« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Leichlingen

Beruf: Dipl.-Bibliothekar

Danksagungen: 480

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 6. August 2013, 13:08

Steppke

Hallo,

auch als etwas "älteres Semester" habe ich noch Spaß am Zeichnen. Will mal versuchen, ein Beispiel meines
Comic Strips "Steppke" hochzuladen. Ich hoffe es klappt.
»arno« hat folgendes Bild angehängt:
  • Käsedieb, erweiterte Fassung (FILEminimizer).jpg

Captain

Praktikant

Beiträge: 612

Wohnort: Franken!

Beruf: Student

Danksagungen: 746

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 6. August 2013, 13:35

Ersteinmal herzlich willkommen hier im Forum. Zum Zeichnen ist man auf jeden Fall nie zu alt, lass dir das gesagt sein ;)

Dein Steppke-Comic gefällt mir ganz gut. Ließt sich auf jeden Fall flüssig, bzw. die Aufteilung der Panels ist gut durchdacht. Zwei Dinge stören mich: 1. Im zweiten Panel sollten die Sprechblasen von der Reihenfolge her getauscht werden, da man immer von links nach rechts liest. Also habe ich erst gelesen, dass er Fingerabdrücke nehmen will und dann, ob er schon Fortschritte macht ;)
Und 2.: Du kannst ansich sehr gut die Hintergründe, wie man zB am ersten und vierten Panel gut sehen kann. Doch beim zweiten und letzten fehlt mir da zuviel. Nur die Köpfe finde ich da ein bisschen wenig. Bzw. nur die Köpfe würden schon langen, aber dann größer und bis zum Rand des Panels jeweils.

So, das wars erstmal. Ich hoffe, du zeigt noch mehr hier :)

LG Captain
"Lächeln ist das Tor zum Glück der Welt"
-Frank Marquardt-

"Lächle, auch wenn es regnet, und wenn Du durch die Hölle gehst - dann bleib nicht stehen, sondern geh entschlossen weiter."
-Bear Grylls-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

arno (06.08.2013)

arno

Hobbyzeichner

  • »arno« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Leichlingen

Beruf: Dipl.-Bibliothekar

Danksagungen: 480

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 6. August 2013, 17:04

Hallo Captain, danke für den freundlichen Empfang. Vielen Dank auch für
die Kritik, ich habe jetzt die Sprechblasen und die jeweiligen "Sprecher" im zweiten Panel tatsächlich
einfach vertauscht, denn der von dir angemerkte Punkt ist schon mal anderweit angesprochen worden.
(Wobei "einfach" bei mir leicht untertrieben ist, denn mit Photoshop hab' ich immer noch so meine Schwierigkeiten.)

Maxim S.

Tuscher

Beiträge: 1 106

Wohnort: Einbeck, Niedersachsen

Beruf: Schüler

Danksagungen: 2134

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 6. August 2013, 17:52

Ein schöner Comic!
Das mit den Sprechblasen kann man ja ganz einfach ändern.
Interessant wäre es vielleicht, etwas über dich zu erfahren: Wie lange zeichnest du schon? Hast du eine Website? Veröffentlichst du Steppke irgendwo?

Flo

Chefradierer

Beiträge: 701

Wohnort: NRW

Beruf: Schüler

Danksagungen: 1161

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. August 2013, 09:26

Von mir auch ein herzliches Willkommen! :D

Mir gefällt der Comic Steppke auch sehr gut. Der schwarz weiß Look ist sieht auch gut aus.
www.livestream.com/flodrawing

Man sollte Dinge die man sich vornimmt auch erledigen! Nicht wie ich!

arno

Hobbyzeichner

  • »arno« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Leichlingen

Beruf: Dipl.-Bibliothekar

Danksagungen: 480

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. August 2013, 12:35

Danke erst mal für die netten Kommentare. Zu den persönlichen Fragen: Eigentlich zeichne ich seit Kindertagen , mit mehr
oder weniger Unterbrechungen. Jetzt, wo ich aus dem aktiven Arbeitsleben ausgestiegen bin, hab ich halt etwas mehr Zeit
dafür. Da ich kein Profi am PC bin, habe ich auch leider keine Website und ,ja, Veröffentlichungsmöglichkeiten , die suche
ich nach wie vor. Ein paar Sachen sind in einer Comic-Zeitschrift ("Sammlerherz") erschienen, aber das scheint jetzt aus
verschiedenen Gründen einzuschlafen.

CocoNad

Hobbyzeichnerin

Beiträge: 213

Danksagungen: 270

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. August 2013, 12:58

Gefällt mir gut! Finde ihn aber a bisserl kurz geraten, kaum angefangen, kennt man den Täter, fast ohne wenn und aber ;)
Finde besonders schön, wie der Steppke am Ende da steht und dann dieses 'Rastermuster' :thumbsup:

Beiträge: 4 196

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 5356

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. August 2013, 15:10

Der Witz ist ja wohl, daß der Täter offensichtlich ist - andere Mütter finden ihn ohne Detektivhilfe, oder?

Mir gefällt der Comic auch ziemlich gut. Nur das dritte Panel stört mich etwas. Ich denke, damit soll die Geschichte einfach nur etwas verzögert werden; es steht für den Beginn der routinemäßigen Detektivarbeit. Aber wer nimmt denn da eigentlich die Fingerabdrücke von wem ab? Steppke hat doch ein gerastertes Hemd an, also ermittelt hier wohl jemand anderer. Und wer ist der Verdächtige? Ich weiß, das tut bei dieser Geschichte eigentlich nichts zur Sache. Aber als Leser bin ich etwas irritiert.

Außerdem finde ich die Blasenschrift nicht ganz einfach zu lesen. Vielleicht findest Du dafür noch eine andere Schriftart.

Aber insgesamt: Gute Arbeit! :thumbup:

arno

Hobbyzeichner

  • »arno« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Leichlingen

Beruf: Dipl.-Bibliothekar

Danksagungen: 480

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 7. August 2013, 19:13

Der Witz ist ja wohl, daß der Täter offensichtlich ist - andere Mütter finden ihn ohne Detektivhilfe, oder?
Ja, stimmt genau.

Mir gefällt der Comic auch ziemlich gut. Nur das dritte Panel stört mich etwas. Ich denke, damit soll die Geschichte einfach nur etwas verzögert werden; es steht für den Beginn der routinemäßigen Detektivarbeit. Aber wer nimmt denn da eigentlich die Fingerabdrücke von wem ab? Steppke hat doch ein gerastertes Hemd an, also ermittelt hier wohl jemand anderer. Und wer ist der Verdächtige? Ich weiß, das tut bei dieser Geschichte eigentlich nichts zur Sache. Aber als Leser bin ich etwas irritiert.
Der Verdächtige soll halt besagter Ludwig sein. Mit dem fehlenden Raster hast du natürlich völlig recht, hab ich grade geändert.


Aber insgesamt: Gute Arbeit! :thumbup:
Danke, dieses Lob aus berufenem Munde freut mich natürlich besonders.

Fraro

Tuscher

Beiträge: 1 142

Wohnort: Garlstedt

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 2639

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. August 2013, 21:20

Ich brauche ja häufig ein bißchen länger, um mir ein Urteil zu bilden. Gerade bei neuen Sachen, die ich noch nicht in einen Kontext einordnen kann, fällt es mir nicht immer leicht. Insofern hat es mir Steppke auch nicht leicht gemacht, einen Zugang zu ihm zu finden. Daß ich mir einer Berlinerin verheiratet bin, macht es nicht leichter- denn ein "Steppke" ist in deren Ductus ein kleiner Junge. Für mich sah es daher zunächst so aus, als würde sich ein Junge in die Rolle eines Detektivs hineinträumen.

Insgesamt finde ich die Zeichnungen recht gelungen, und was mir so auf den ersten Blick auffiel, wurde schon genannt (vor allem das beachten der Leserichtung macht vieles verständlicher). Nur die Ausarbeitung finde ich stark schwankend. Während einige Zeichnungen recht ausgearbeitet sind, wirken andere auf mich(!) so, als hätte der Zeichner mittendrin die Lust verloren. Wie gesagt, das ist meine ganz persönliche Wahrnehmung, jemand anderes kann das ganz anders empfinden.

Im Detail:

1. Ist eine der detailreicheren Zeichnungen. Ich habe aber einen gewissen Moment gebraucht, bis ich sie begriffen habe. Das muß nichts heißen, weil ich eh zu Begriffsstutzigkeit neige, und ein Gag ist ja oft umso besser, je weniger er sich auf den allerersten Blick erschließt. Ich habe mich nur gefragt "Warum fliegt der Herr auf die Tür zu?" gefolgt vom Gedanken "Achso, der fliegt nicht- der rennt. Und er hat den Hausschlüssel von Familie Frosta in der Hand. Warum aber rennt er?". Und erst bei dritten Hinsehen habe ich erkannt, daß Herr Steppke kniend mit der Lupe eine Kühlschranktür untersucht. Ich habe das schwarze Dings unten am Bildrand für Schattenwurf gehalten.

Hier würde es helfen, mit gängigen Klischees zu arbeiten. Die allermeisten Kühlschränke haben keine Klinke, und wenn die Lupe die Fingerabdrücke etwas rechts oder links von der Mitte der "Klinke" finden würde, dann hätte das viel weniger Ähnlichkeit mit einem Türschloß. Oder die Fingerabdrücke sind gleich AUF dem Griff- da würde man sie auch logischerweise am ehesten vermuten.

Schön finde ich das Muster des Fußbodens.

2. Ist eine der Zeichnungen, die auf mich wirken, als wenn die Motivation nicht mehr für den Rest gereicht hätte. Warum schweben da zwei Torsos in der Luft, und warum stehen die schief? Das sind die zwei Fragen, die mir sofort einfielen. Hier hätte es viel ausgemacht, wenn ein bißchen Hintergrund wenigsten angedeutet sein würde. Und wenn es nur eine Horizontale Linie ist- oder besser: Eine Zimmerecke. Das sind drei Linien, und die machen das Bild viel ... viel... viel... "kompletter". Ich weiß nicht, wie ich es sonst ausdrücken soll. Vollständige Personen sind für die Dialogszene nicht notwendig, die Arbeit hätte ich mir wahrscheinlich auch geschenkt. Es wäre trotzdem hübscher (im Sinne von "den Sehgewohnheiten entsprechend"), wenn sie gerade stünden. Dadurch, daß man keinen Unterleib sieht, kann man nicht auf die Pose der Personen schließen. Es wirkt ein wenig so, als würden die sich angeekelt voreinander wegbeugen. Es würde schon helfen, ein bißchen mehr Mensch zu zeigen, vielleicht so etwa bis zum Bauchnabel- und das dann bis zum unteren Bildrand runterzuziehen.

Ich versuche mal anzudeuten, was ich meine. Ich bin kein Computerheld, daher ist das reichlich schlecht- aber nur mal zum gucken, was ich sagen will. Ich habe die linke Figur etwa 45° im Uhrzeigersinn gedreht, die rechte 25° entgegengesetzt:




3. Ich weiß jetzt nicht, wie ich es sagen soll, ohne falsch verstanden zu werden. Glaube mir einfach, daß ich nichts von dem, was ich jetzt sage, böse meine, wirklich gar nichts. Ich gebe nur meine ganz eigene Ansicht wieder, und die kann auch völlig falsch sein. Stelle Dir vor, ich würde Dir das folgende mit einem Lächeln auf den Lippen ins Gesicht sagen!

Die dritte Zeichnung halte ich nicht nur für die Schwächste im Strip, ich halte sie für mißlungen. Da stimmt nichts- die Proportionen nicht, die Perspektive nicht, die Anatomie nicht. Das wäre an sich nicht so wild und ich würde es einfach abhaken als "das ist nunmal sein Stil, seine Handschrift" oder "…er kann es nicht besser." In beiden Fällen hätte ich nichts gesagt. Aber schon in der nächsten Zeichnung beweist Du, daß dies eben NICHT Deine Handschrift ist- und daß Du es VIEL besser kannst. Diese Zeichnung wirkt auf mich wie lieblos hingepfuscht. Sie fällt daher im Kontext der sie rahmenden viel besseren Zeichnungen negativ auf.

4. Ist wieder vieeeeel besser. Eine interessante Perspektive, schwungvoll in Szene gesetzt. Keine riesigen leeren Flächen im Hintergrund, dafür schöne Details beim Mobiliar. Das einzige, was man wirklich bekritteln könnte, wäre, wenn man fragte, warum der Bilderrahmen im Hintergrund nicht perspektivisch dargestellt ist wie Stuhl und Tisch. Aber das wäre wirklich kleinlich.

Eine schöne Zeichnung!

5. Auch eine sehr schöne Zeichnung, allerdings ist für meine Augen ein "Hoppla!" drin: Der linke Arm des Jungen. Ich gehe davon aus, das Herr Steppke dem Dieb nicht den Arm gebrochen hat- dann ist er aber unglücklich "montiert"… ^^ Aber nicht so schlimm, der Schmiß im Bild reißt das locker wieder raus.

6. Ist für mich wieder eine Zeichnung, bei der der liebe Arno keine Lust mehr hatte und schnell fertig werden sollte. ^^

Herr Steppke wirkt hier (wie sein Name mir ja eh suggerieren will) wie ein kleiner Junge. Aber worauf steht er da? Ist das ein Teppich? Wenn ja, warum fliegt der? Oder ist das eine Treppenstufe? Und warum hat Herr Steppke eine Hose an, die aus dem gleichen Material besteht wie der Fußboden? Mama und Filius sind gut getroffen, aber ich finde es immer ein wenig "unvollständig", wenn eine Figur so unmotiviert mitten im Bild aufhört. Schieb die einfach bis an den unteren Bildrand, wenn Du keine Lust mehr hast, auch noch Unterkörper zu zeichnen. Das ist eine viel elegantere Lösung! ^^

Das war meine Einzelkritik. Wie ich schon sagte: Nichts davon ist böse gemeint. Wenn ich alles doof fände, hätte ich jetzt nicht fast eine Stunde lang an dieser Kritik getippt. Vielleicht habe ich ja auch nur Dein Konzept nicht begriffen (ich neige zu… s. o.). Ich habe nur aufgezeigt, was ich anders gemacht HÄTTE. Aber meine Meinung muß nicht die allein selig Machende sein, im Laufe der Diskussion stellt sich vielleicht noch heraus, daß andere gerade DAS, was MIR nicht so gut gefällt, besonders gelungen finden. Der größte Zeichner des Forums bin ich eh nicht.

In erster Linie ist aber eh der Spaß am zeichnen wichtig- und der sprüht einem aus einigen Bildern sehr entgegen. Gerade auch die Retro-Optik Deiner Zeichnungen finde ich ganz toll. So ähnlich sahen Zeitungsstrips in den 50ern aus, und die gefallen mir sehr.

Gutmütige Grüße

Fraro
Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner, grüner Haufen.
(Kermit, 1976)

FrrFrr

Tuscherin

Beiträge: 1 067

Wohnort: NRW

Danksagungen: 3189

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 8. August 2013, 13:04

Hier nun also auch mein Senf, nur viel oberflächlicher :) als die obigen sorgfältigen Kommentare.

Der Comic hat ein bestimmtes Flair, wirkt auf mich wie aus den 30er-Jahren, nicht nur wegen der Ballonmütze des Detektivs, sondern wohl vor allem wegen der Einfachheit der Geschichte, des "unmodernen" Strichs, der eingesetzten Raster und des Querformats. Das hat ein wenig die Anmutung eines alten Zeitungsstrips. Zeichnerisch gefallen mir Bild 4 und 5 am besten. Der zurückgerissene Junge ist schön dynamisch in Szene gesetzt. Bild 1 und 6 finde ich nicht so gut. Bild 1 wirkt gestaucht, und ist vom Bildaufbau misslungen, weil du offenbar einen Zimmerausschnitt unter Vermeidung einer Perspektive darstellen wolltest.;) (Sobald du dieses Kunststück überzeugend beherrschst, bring's mir bitte, bitte bei! :D ) Bild 6 wurde ja auch schon von den anderen bemeckert.

Womit ich mich nie niemals nicht anfreunden kann, sind die Sprechblasen und Textkästen. Bitte nicht an den Bildrand quetschen, wenn's nicht nötig ist. Auch sind die Sprechblasen selbst nicht immer harmonisch geformt und mit ihrem jeweiligen Text nicht organisch verknüpft. Ja, und vielleicht habe ich da einen Spleen, aber ich habe auch im Forum sonst noch nie eine Computerschrift gesehen, die ich richtig gut fand und die sich schön ins Gesamtbild fügte. Auch Bildelemente wie der aufgehängte Bilderrahmen im vierten Panel würde ich niemals aus einer Grafiksammlung nehmen (das ist bäääh, igittigitt, pfuiteufel!!! :pinch: ) - es sei denn, genau dadurch gewinnt das Ganze an Witz. Auch nicht mit dem Lineal rumwerkeln. Das ist böse, böse, böse, und darf man nur im Architekturbüro, oder wenn man Jean Graton heißt. :D )

Die Raster bzw. Strukturen sind mir etwas zu grob und flächig eingesetzt. Wäre besser, sich genau zu überlegen, wo sie der Zeichnung wirklich etwas hinzufügen, was nicht auch mit einer gezeichneten Schraffur oder Schwarzfläche zu machen wäre.

Klingt jetzt viel negativer als gemeint. Finde den Comic nämlich lebendig, lustig und schwungvoll.

Fraro

Tuscher

Beiträge: 1 142

Wohnort: Garlstedt

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 2639

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 8. August 2013, 16:25

(...) Bild 1 wirkt gestaucht, (...)



Stimmt, das wollte ich auch noch anmerken, hab's aber gestern im Tippwahn vergessen. Die zeichnung ist ein bißchen ZU sehr in die Breite gezogen, wahrscheinlich, damit sie ins Panel paßt (nehme ich an). Ich habe Bild 1 mal um fast 50% seitlich gestaucht- und siehe da: Herr Steppke fliegt und rennt nicht mehr! ^^



Ich bin sicher, die originalzeichnung sieht viel besser aus als die breite im Strip! :thumbup:
Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner, grüner Haufen.
(Kermit, 1976)

arno

Hobbyzeichner

  • »arno« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Leichlingen

Beruf: Dipl.-Bibliothekar

Danksagungen: 480

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 16. August 2013, 19:07

Danke für die vielen Reaktionen, das hat mich überrascht und findet man selten. Die harsche Kritik war z. T.
berechtigt, die versuche ich nach und nach zu verdauen.

Nachfolgend mal ein neuer Versuch:
»arno« hat folgendes Bild angehängt:
  • Steppke, Benzinpreise.jpg

FrrFrr

Tuscherin

Beiträge: 1 067

Wohnort: NRW

Danksagungen: 3189

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 16. August 2013, 21:44



Die harsche Kritik (...) versuche ich nach und nach zu verdauen.

Ohjeh! :S Da werde ich wohl auch mit gemeint sein, schätze ich. Tut mir echt leid. Harsch sollte es nicht ankommen. Ich hoffe, du nimmst dir das alles nicht zu sehr zu Herzen und lässt dir den Spaß nicht verderben. Wenn man präzise formulieren und nicht zu viel labern will, kommt's manchmal fieser rüber, als es gemeint ist. Nochmal sorry!

Fraro

Tuscher

Beiträge: 1 142

Wohnort: Garlstedt

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 2639

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 16. August 2013, 23:59

Oje, das war aber gar nicht harsch gemeint. Ich habe nur versucht, aufzuzeigen, was man noch besser hätte machen können. ;(

Ich halte mich jetzt auch brav zurück, und schreibe nur noch eine ausführliche Kritik, wenn Du sie auch haben willst. Versprochen! ^^
Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner, grüner Haufen.
(Kermit, 1976)

arno

Hobbyzeichner

  • »arno« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Leichlingen

Beruf: Dipl.-Bibliothekar

Danksagungen: 480

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 18. August 2013, 17:59

Steppke, Benzinpreise

Hallo, also : Ich wollte niemand verprellen und mich hier auch nicht als Mimose darstellen. Das Adjektiv "harsch" ist hiermit
gestrichen, es war Kritik, nicht mehr und nicht weniger. Bitte also weiterhin um Kommentare.

Und jetzt versuche ich mal, die 2. Version des obigen Streifens anzuhängen:
»arno« hat folgendes Bild angehängt:
  • Steppke, Benzinpreise August 2013.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »arno« (18. August 2013, 18:11) aus folgendem Grund: falsche Version


Beiträge: 4 196

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 5356

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 18. August 2013, 18:05

Dieses Bild kann ich nicht aufrufen. ?(

Ah, da wird wohl nachgebessert...

dot...

leeres Blatt

Beiträge: 179

Danksagungen: 179

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 19. August 2013, 00:38

Nimm's mir nicht übel aber ich finde deine Strips vom Stil her nicht gerade harmonisch. Die Zeichenstile wechseln von Panel zu Panel und haben eine sehr durchwachsene Qualität, von eher stümperhaft zu geübt und gut ausgearbeitet.

Irgendwie wirkt es so, als hättest du dich einfach an irgendwelchen bereits vorhandenen Bildern bedient und sie zu einem neuen Strip angeordnet. Diese Annahme scheint durch verschiedenste Merkmale bestätigt.
Neben bereits genannten fiel mir beispielsweise noch auf, dass der Fahrer im Auto (anscheinend ein einmontiertes Bild) Steppke kein bisschen ähnlich sieht. Der Mann trägt Brille und Schnurrbart (soweit man das erkennen kann) und ein anderes Hemd.

Solltest du diesen Mann gezeichnet haben sind meine Fragen an dich:
Warum hast du Steppke plötzlich wie einen alten Mann dargestellt?
Was hat es mit diesen Stilunterschieden und Qualitätsschwankungen auf sich?

Wäre schon, wenn du mir darüber Auskunft geben könntest (vielleicht hattest du wie Fraro annahm ja wirklich keine Lust ;) ), denn mir gefallen die Gags und die Zeichnungen haben stellenweise wirklich Potential.

Beiträge: 4 196

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 5356

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 19. August 2013, 07:37

Naja, an dem Käfer ist es zu erkennen: Das Auto ist fertig ins Bild einmontiert und dann etwas perspektivisch verzerrt worden. In der ersten Version hast Du das Auto selbst gezeichnet.

Es gibt glaube ich im Forum nicht viele Leute, die diese Technik anwenden. Deshalb finde ich es interessant, mir das anzusehen. Vielleicht gelingt es Dir, Arno, diese Technik zu perfektionieren. Aber ich denke auch, daß es überzeugender ist, wenn eine Zeichnung wirklich vom Zeichner selbst stammt.

wan_fang_lin

Scribbler

Beiträge: 266

Wohnort: Linz

Danksagungen: 38

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 19. August 2013, 09:06

Ich glaube, es ist einfach nicht so leicht, immer wieder die selbe Figur gleich zu zeichnen. Ich hab da auch so meine Probleme. Arno, bei der verbesserten Version deines Strips mit dem Auto gefällt mir gut, dass in jedem Panel ein Hintergrund (zumindest angedeutet) vorkommt. Das verleiht dem Bild sofort eine gewisse Tiefe. Es reichen, wie im letzten Panel, ja schon ein paar Linien.
Eine Sache gilt es noch zu verbessern - und das ist wirklich unumgänglich: die Schrift!
Versuche immer die gleiche Schriftgröße zu verwenden, solange das Gesagt im Normalton gesprochen wird. Beim Flüstern und Brüllen kann man logischerweise größere/kleinere Schriftgröße verwenden. Außerdem solltest du Schrift niemals stauchen. Es wird schwer zu lesen, und hält den Betrachter davon ab sich selbst mit der Lektüre zu quälen (ich spreche aus Erfahrung).
Ansonsten finde ich die Sachen gut und sollte etwas ins Bild montiert worden sein, stört mich das keineswegs - das kann durchaus stilvoll aussehen.

Lg Wan Fang Lin

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten