Donnerstag, 18. Juli 2019, 17:50 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Stachi

Hobbyzeichner

  • »Stachi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 289

Wohnort: Unter der Brooklin Bridge

Beruf: Kommunikationsdesigner

Danksagungen: 16

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. August 2013, 15:34

Neuer Comicverlag sucht Talente

Hallo zusammen,

ich würde euch gerne ein Projekt vorstellen, welches meine Abschlussarbeit gewesen ist,
nun aber auch auf dem Weg ist tatsächlich real zu werden.

Und zwar handelt es sich um einen Verlag. Dabei soll das Programm nicht nur auf Comics
eingeschränkt sein, es soll Illustratoren die Möglichkeit geboten werden die eigenen Arbeiten
auf vielen weiteren Medien veröffentlichen zu können.

Aus diesem Grund biete ich euch an einfach die Facebookseite zu besuchen und dort die
Nachrichtenfunktion zu nutzen, wenn ihr ein Projekt einreichen wollt, einen Vorschlag oder
Fragen habt!

Selbstverständlich dürft ihr die Seite auch liken um immer auf dem neusten Stand zu bleiben ;)

Freue mich auf eure Rückmeldungen! :)

like mich!

Fraro

Freihandkünstler

Beiträge: 1 170

Wohnort: Garlstedt

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 5369

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 8. August 2013, 16:17

Ich will's mal so ausdrücken:

Besuche mich

Like mich

:D :D
Fraro ^^
Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner, grüner Haufen.
(Kermit, 1976)

JosH

Chefradierer

Beiträge: 912

Wohnort: Wien

Beruf: student

Danksagungen: 1298

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. August 2013, 18:32

Sehr cooles Projekt!
Muss sehr muehsam gewesen sein das zu realisieren, da steckt sicher viel Papierkram dahinter.
Was genau planst du jetzt? Comicalben veroeffentlichen und die dann an die Einzelhaendler weiterverkaufen? Internetpublikationen?
Und wie finanzierst du den druck und so, dass muss doch eine ziemliche Spekulationssache sein.
Meine Bewundereng fuer deine arbeit hast du schon mal!

Ich werde dir in unabsehbarer Zeit auch ein paar Ideen/fertige Comics schicken, bezweifle aber das die sich auch verkaufen wuerden...

Und deine Facebook seite gefaellt mir auch schon mal, damit ich nichts verpasse :)
...

Stachi

Hobbyzeichner

  • »Stachi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 289

Wohnort: Unter der Brooklin Bridge

Beruf: Kommunikationsdesigner

Danksagungen: 16

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 9. August 2013, 10:49

Zuerst, danke für den like :)
Also mühsam war bzw. ist es noch und ich glaube das bleibt auch weiterhin so^^
Wie ich bereits gesagt hab, werden zu den Produkten nicht nur Comics gehören
da es auch Illustratoren gibt, die ebenfalls gute Sachen bringen und nichts mit comic
zu tun haben, da wären dann andere Formate wie Plakate oder Postkartenserien etc.
interessanter, hängt dann ganz vom Stil ab.
Es wird einen Internetstore geben, auf dem man sich alles bestellen kann und ich wollte
auch in ausgewählten Buchhandlungen und Comicshops im Raum Düsseldorf/Köln
kooperationen anstreben.
Und wenn es sich in Zukunft gut entwickelt, dann wird es auch eine App geben, in der man
sich auch alles als eBook downloaden kann, aber zuerst müssen sich noch die Leute finden
die auch was veröffentlichen möchten :)
Und wie ich das alles finanziere bleibt meine Sache, aber es geht klar ;)

@Fraro ich sehe mir deine Arbeiten übers Wochenende in Ruhe an, seit ich gestern für den
Verlag ein wenig werbung gemacht hab, quellen sämtliche Postfächer bei mir über^^

Flo

Chefradierer

Beiträge: 701

Wohnort: NRW

Beruf: Schüler

Danksagungen: 2019

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 9. August 2013, 13:06

Hallo Stachi.

Sag mal, würdest du auch Mangas annehmen?

P.S: Ich habe dich mal bei Skype angefragt.

LG
Flo
www.livestream.com/flodrawing

Man sollte Dinge die man sich vornimmt auch erledigen! Nicht wie ich!

Stachi

Hobbyzeichner

  • »Stachi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 289

Wohnort: Unter der Brooklin Bridge

Beruf: Kommunikationsdesigner

Danksagungen: 16

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 9. August 2013, 14:00

Heya,

Manga passen leider nicht ins Verlagsprogramm.

Gruß,
Sebastian

Piscator

Hobbyzeichner

Beiträge: 179

Wohnort: NRW

Beruf: Inventurelf

Danksagungen: 865

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 9. August 2013, 19:14

Manga passen leider nicht ins Verlagsprogramm.
Irgendwie wundert mich das jetzt etwas. Welche anderen Comic-Stile sind denn ebenfalls ausgeschlossen?

Stachi

Hobbyzeichner

  • »Stachi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 289

Wohnort: Unter der Brooklin Bridge

Beruf: Kommunikationsdesigner

Danksagungen: 16

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 9. August 2013, 21:54

Ach echt? Das es dich wundert, wundert mich jetzt.

Für Manga gibt es Verlage deren Programm speziell darauf ausgerichtet ist.

Ausser Manga ist eigentlich alles möglich, solang ich darin Potenzial sehe
und es mein Interesse weckt :)

Piscator

Hobbyzeichner

Beiträge: 179

Wohnort: NRW

Beruf: Inventurelf

Danksagungen: 865

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 9. August 2013, 23:06

Es scheint mir nur komisch einen bestimmten Comicstil pauschal auszuschließen, zumal die Grenzen ja prinzipiell fließend sind. Mir ist natürlich bewusst, dass es einen Trend dazu gibt das, was wir hierzulande Manga nennen, stilistisch abzuschotten, aber diese Unterscheidung ist doch reichlich künstlich.
Ich fände interessant zu wissen wo du die Bis-hier-hin-und-nicht-weiter-Linie ziehen würdest. Reichen schon spitze Haare um sich zu disqualifizieren oder braucht man dazu noch große Glitzeraugen? Ich finde das schwierig. :)

Stachi

Hobbyzeichner

  • »Stachi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 289

Wohnort: Unter der Brooklin Bridge

Beruf: Kommunikationsdesigner

Danksagungen: 16

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 10. August 2013, 00:06

Findest du?

Ich finde es nicht komisch einen bestimmten Comicstil auszuschliessen, wenn die Palette viele andere Stile
zulässt und dieser einfach nicht reinpasst und die Zielgruppe auch eine andere ist.

Ausserdem sind die Grenzen nicht so fließend wie du denkst. Ich weiß nicht was für dich nicht Manga ist,
aber normalerweise beginnt sowas schon mit der Leserichtung von rechts nach links. Ich hoffe ich konnte ein
wenig klarheit in deine Definition von Manga bringen ;)

Piscator

Hobbyzeichner

Beiträge: 179

Wohnort: NRW

Beruf: Inventurelf

Danksagungen: 865

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 10. August 2013, 02:33

Leider nein.

Das mit der Leserichtung finde ich zum Beispiel nicht nachvollziehbar, da es üblich ist, oder zumindest war, japanische Comics bei der Übersetzung zu spiegeln und das Resultat dadurch nicht weniger "manga" ist als das Original. Das ist also kein Unterscheidungskriterium. Und das mit der Zielgruppe ist mir leider auch unklar, da es Manga im Prinzip für alle möglichen Zielgruppen gibt.

Versteh mich jetzt bitte nicht falsch, ich will hier keinen Kreuzzug für Manga starten. Ich bin nicht mal ein sonderlicher Fan und finde das meiste von den Kinderbüchern, die man hier so in den Bücherregalen findet auch eher abschreckend. ^^ Es scheint mir nur ein wenig voreilig einen Comic ungeachtet der Qualität und des Inhalts von vorneherrein abzulehnen, nur weil er asiatisch aussieht.

Ein Comic wie MarryMe um nur mal ein Beispiel zu nehmen, ist glasklar im Mangastil gehalten, hat aber sonst eine normale Leserichtung und Sprechblasen, keine extrem übertriebene Mimik und Proportionen, und sollte thematisch eigentlich jedem zusagen, der auch eine gute Hollywoodkomödie zu schätzen weiß. Ich wüsste nicht, warum nicht auch ein Freund klassischer euro-amerikanischer Comics seinen Spaß an so etwas haben sollte. Objektiv betrachtet ist die stilistische Differenz zu einem (vermutlich akzeptablen) Superheldencomic deutlich geringer als die zwischen letzterem und einem (vermutlich ebenfalls akzeptablen) Comic wie "Garfield".

Stachi

Hobbyzeichner

  • »Stachi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 289

Wohnort: Unter der Brooklin Bridge

Beruf: Kommunikationsdesigner

Danksagungen: 16

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 10. August 2013, 12:10

Ich finde nicht das dein Beispiel im Mangastil gehalten ist. Vllt. ist es ein wenig beeinflusst,
aber für mich ist es kein Manga.
Nur weil die Characktere etwas größere Augen haben ist es nicht grad ein Manga. Ich bin
jetzt auch kein Experte was Manga angeht, da meine Zeiten in dem Genre schon sehr lange
zurück liegen und sich in der Zwischenzeit bestimmt auch einiges geändert hat, aber wenn
ich einen Manga sehe, erkenne ich ihn schon.

Und zur Zielgruppe, ich denke bevor die Diskussion sich hier ewig in die länge zieht, sollte
gesagt werden das meine Zielgruppe bei einem alter ab etwa 20+ liegt. Ich kenne niemanden
in diesem Alter der noch Manga liest. Vllt. packt sich der ein oder andere einen klassiker aus
seiner Jugend wieder aus dem Bücherregal und liest sich wieder durch paar Bände durch,
aber ich kenne niemanden der noch zur Buchhandlung geht und sich die Sachen kauft ;)

Flo

Chefradierer

Beiträge: 701

Wohnort: NRW

Beruf: Schüler

Danksagungen: 2019

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 10. August 2013, 13:38

Ich finde beide haben sehr gute Argumente gebracht und ich finde es sehr schön das Piscator seine Meinung hierzu geäußert hat.
Ich kann schon verstehen, dass vllt nicht so viele ältere Leute Mangas kaufen, aber ich würde sagen es gibt genug junge Mangafans. Ich finde es wäre schon ein Versuch wert, es wenigstens zu probieren sie zu verkaufen.
Letztendlich liegt es an Stachi wie er es macht. ^^
www.livestream.com/flodrawing

Man sollte Dinge die man sich vornimmt auch erledigen! Nicht wie ich!

Piscator

Hobbyzeichner

Beiträge: 179

Wohnort: NRW

Beruf: Inventurelf

Danksagungen: 865

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 11. August 2013, 14:13

Dass Leute über zwanzig (überwiegend) nicht mehr zur Buchhandlung gehen um sich Mangas zu kaufen stimmt. Das liegt aber nicht daran, dass Manga generell unattraktiv wären für Erwachsene, sondern daran, dass Manga die für Erwachsene interessant wären, in den meisten Buchhandlungen schlicht und einfach nicht angeboten werden (ich rede hier übrigens nicht von den "unanständigen Tentakeln" ;) ).
Der hiesige Markt wird hauptsächlich von Massenware für Kinder und Jugendliche dominiert, was leider zu einem stark verzerrten Bild von Manga in der Öffentlichkeit führt und in einer Rückkopplung bewirkt, dass Manga weiterhin als für an Erwachsene nicht vermarktbar gilt. Manga leidet somit unter dem selben Phänomen, von dem bis vor wenigen Jahren noch das Medium Comic als Ganzes betroffen war und vielleicht noch ist.

Mit diesen Dingen im Hinterkopf möchte ich daher zu behaupten wagen, dass du einen Manga eben nicht erkennst, wenn du ihn siehst; was natürlich absolut verständlich ist, wenn man den überwiegenden Teil des Manga-Spektrums überhaupt nie zu sehen bekommt. Das verlinkte Werk zum Beispiel würde ich als astreines Beispiel für einen amerikanischen Manga anführen; Augen, Brauen, Nasen, Gesichtsform, Haare, Mimik etc. sind geradezu typisch.

Da es sich nun aber abzuzeichnen scheint, was jeweils gemeint war, möchte ich die Diskussion nicht weiter vom Wege abbringen als nötig. Ich würde nur abschließend empfehlen potentiell interessierte Künstler nicht mit einer Aussage wie "kein Manga" abzuschrecken, wenn damit eigentlich nur das Segment für (Prä-)Teenager gemeint ist.
Ich denke "Zielgruppe 20+" ist da weit weniger missverständlich. ;)

Aber wie Flo schon sagte, als Herausgeber kann man das natürlich halten wie man will, oder vielleicht noch wichtiger, wie es der Kunde will. :D

Wandkrabbler

Chefradierer

Beiträge: 654

Wohnort: Saarland

Beruf: Schülööör

Danksagungen: 2251

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 11. August 2013, 20:07

Ich hätte auch eine frage...rein theorethisch...ich zeichne cartoons guckst du hier seite 6...ABER..und das ist das großgeschriebene ABER...ich bin 14...und deshalb dürftest du nichts alzu professionelles erwarten ^^
Wenn ich also jemals mit einem Band fertig werden würde...würde dich das überhaupt interessieren...zumal hinzu kommt das es nartürlich ein spezielleres format ist...cartoons eben...ich keine ahnung habe wie sowas ablaüft :D ...und puplikationen im bereich düssldorf/köln für mich recht uninteressant ist :(
Deshalb nurmal rein theortisch..
LG Claudius

Karpav0li

Hobbyzeichnerin

Beiträge: 229

Wohnort: Westerscheps

Danksagungen: 463

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 12. August 2013, 09:30

Habe mich mal als Illustratorin angeboten. Bin gespannt ob mein Stil zusagt :)

Projekt hört sich nämlich sehr interessant an. Und ich finde es btw gut, dass jemand Manga trennt. Zusätzliche Sympathiepunkte : D

Karpav0li

Hobbyzeichnerin

Beiträge: 229

Wohnort: Westerscheps

Danksagungen: 463

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 14. August 2013, 13:22

Hmh, also ich bin auch abgelehnt worden ^^'

Vllt. würde es eher was bringen, wenn man genau beschreibt was für Kuntstile gesucht werden - oder besser: Was nicht.

Hillerkiller

Hillerious

Beiträge: 4 811

Wohnort: Leipzig

Danksagungen: 1174

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 14. August 2013, 19:04

Das tut mir leid, Karpav0li. Ein bestimmter Geschmack lässt nur leider immer schwer beschreiben. Ich denke, Stachi weiß selber erst, was genau er sucht, wenn er es vor sich sieht. Er hat es ja zumindest schonmal grob eingegrenzt, indem er diesen Mainstream-Mangastil ausschließt.

Karpav0li

Hobbyzeichnerin

Beiträge: 229

Wohnort: Westerscheps

Danksagungen: 463

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 14. August 2013, 19:44

Ist doch kein Ding, letztenendes sogar gut, da ich nun die Zusage von 2 Kinderbuchverlagen bekommen habe und dementsprechend zu tun haben werde.

Erst hieß ja... Dann bei der Projektvorstellung nein. Also lags nur am Projekt : D

Kiwazo

Praktikant

Beiträge: 269

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Werbetexter, SEO, Cartoonist

Danksagungen: 775

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 23. September 2013, 14:42

So, ich hab mich jetzt auch mal per PN bei Facebook an Stachi gewandt. Mal schauen :)
Eiskalt auf Facebook!

Wir sind doch nicht zum Spaß hier!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten