Donnerstag, 18. Oktober 2018, 22:04 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pervitin

leeres Blatt

  • »Pervitin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

1

Freitag, 24. April 2015, 16:43

Comic Filmintro

-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pervitin« (14. Mai 2015, 19:44)


Beiträge: 4 501

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 10934

  • Nachricht senden

2

Freitag, 24. April 2015, 17:15

Hallo Jacob,

das ist keinganz harmloses Thema. Crystal Meth ist eine der gefährlichsten Drogen, die derzeit existieren. Und Pervitin wurde, wie ich gerade gelesen habe, in der Frühphase des Zweiten Weltkriegs verwendet, um deutsche Soldaten "leistungsfähiger" zu machen.

Deshalb wäre ich dafür, daß Du erzählst, was für ein Film Dir da vorschwebt. Natürlich kann ich niemanden daran hindern, bei Deinem Projekt mitzumachen. Aber einen Werbefilm für Drogen fände ich nicht gut.

Pervitin

leeres Blatt

  • »Pervitin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

3

Freitag, 24. April 2015, 18:28

-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pervitin« (14. Mai 2015, 19:44)


Beiträge: 4 501

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 10934

  • Nachricht senden

4

Freitag, 24. April 2015, 22:15

Bin gar nicht sicher, ob die zerstörerische Wirkung der Droge den Soldaten nur verschwiegen wurde. Als Drogen in den 196ßer Jahren als Teil der Jugendkultur wiederkamen, wußten die meisten Leute einfach nicht, welche Schäden die hervorrufen können - selbst viele Ärzte nicht.

Heute weiß man das, aber die Konsumenten sagen: "Was soll's? Ich will gut drauf sein." ...

Pervitin

leeres Blatt

  • »Pervitin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

5

Freitag, 24. April 2015, 23:16

-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pervitin« (14. Mai 2015, 19:45)


ichwillschauen

leeres Blatt

Beiträge: 144

Danksagungen: 1369

  • Nachricht senden

6

Samstag, 19. September 2015, 14:11

Ist das noch aktuell? Falls ja
es geht doch um Suchtprävention?

Beiträge: 4 501

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 10934

  • Nachricht senden

7

Samstag, 19. September 2015, 15:51

Hallo und willkommen bei uns!

Tja, "Pervitin" hat seine Beiträge selbst gelöscht. Sieht also eher so aus, als ob das Projekt nicht mehr aktuell ist - auch weil die Posts immerhin schon ein halbes Jahr alt sind.

Hier treffen sich eigentlich hauptsächlich Leute, die selbst zeichnen. Also wenn Du Zeichnungen von Dir postest oder dazu fragen hast, bekommst Du eher und rascher Antworten. Du kannst aber auch gern mitmachen, wenn Du "nur" Comicfan bist.

ichwillschauen

leeres Blatt

Beiträge: 144

Danksagungen: 1369

  • Nachricht senden

8

Samstag, 19. September 2015, 16:15

Wir sind jetzt im irgendwo. Also in einem alten Thread.
Wir zeichnen.
Wir animieren.
Wir lesen Comics.
Uam.
Weil Du gefragt hast.
Interesssant ist oben der Thread zusammen zeichnen.

***
Aber jetzt zum Thema: Warum nicht einen Comic zum Thema Drogen machen. Mit oder ohne Ton. Wenn Ihr animiert, dann mit Sound?

Beiträge: 4 501

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 10934

  • Nachricht senden

9

Samstag, 19. September 2015, 16:36

Aha, Ihr seid mehrere.

Es gibt übrigens einen berühmten Spider-Man-Comic zum Thema Drogen: Amazing Spider-Man # 97 bis 99. Es gab damals Ärger, weil die Selbstzensur vorschrieb, daß Drogen niemals erwähnt werden durften. Der Autor, Stan Lee, sagte: Aber es ist doch ein Comic gegen Drogen. Also wurde ASM # 97 ohne das Okay der Zensurbehörde veröffentlicht. Und er wurde ein großer Erfolg und ASM # 98 und 99 auch..

ichwillschauen

leeres Blatt

Beiträge: 144

Danksagungen: 1369

  • Nachricht senden

10

Samstag, 19. September 2015, 16:42

Du kennst Dich aus. Toll. Es geht doch oft bei Spidi um Drogen, wenn auch nicht so direkt wie in den Heften 97. Liest Du in Englisch oder bei Panini?

Die Hefte sind auf dem Markt oder sind sie zensiert worden?

Beiträge: 4 501

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 10934

  • Nachricht senden

11

Samstag, 19. September 2015, 17:48

Hab' mich übrigens geirrt. In USA war das # 96 bis 98.

Hier ist das erste der drei Hefte auf deutsch: www.comicguide.de/index.php/component/co…y=long&id=45821 (unten steht auch eine Inhaltsangabe). Das Heft ist vor etwa 35 Jahren erschienen. Marvel Deutschland hat vor etwa zehn Jahren Jahrgangsbände herausgebracht, in denen die drei Ausgaben enthalten sein müßten. Da müßte ich aber genauer nachschauen. In USA gibt es eine "Essential"-Reihe, durch die man da relativ preisgünstig rankommt. Die Originalausgaben (auch die deutschen von Williams) sind dagegen recht teuer.

Ich bin generell nur bei diesen älteren Sachen bewandert. Heute lese ich die Serie nicht mehr.

ichwillschauen

leeres Blatt

Beiträge: 144

Danksagungen: 1369

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 20. September 2015, 09:44

Bist Du jetzt sauer weil wir diskutieren?
Also erstmal
mindestens einer hier findet Spidi geil
uralt und von 2015
auch hier wirst Du Stapel von Comic DVDs finden auch den beschimpften Reynolds.

Also Lee sagt Supi ist Honig und Parker ist brutal
Deswegen wenn Du magst warum magst Du neue Spidis nicht wir finden Sie gut also brutal also der Zeit angemessen.
Klar auch Zeichnung total anders. Abe wir sagen cool. Hoffe Du bist nicht sauer.

Was ist bitte Marvel ist dachte es gibt nur Panini.


EDIT
Wegen Drogen
wir machen mal Skizzen mit Text.
Thema erstmal: Crystal Meth und die Idee ist Kryptonit.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ichwillschauen« (20. September 2015, 09:53)


Beiträge: 4 501

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 10934

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 20. September 2015, 10:10

Woraus lest Ihr heraus, ich wäre sauer? Bin ich keineswegs.

Gegen neuere Spider-Man-Comics habe ich überhaupt nichts, abgesehen davon, daß ich sie häufig nicht verstehe (habe einfach durch meinen Ausstieg den Faden verloren) und mich in der Tat die extrem betonte Action nicht so anspricht. Klar, daß eine neue Generation, die dadurch geprägt ist, diese Comics anders liest.

"Marvel Comics" - so heißt der Verlag seit etwa 1961. Er hat sich damit nach dem ersten Comicheft benannt, das er produziert hat. Ähnlich heißt der Verlag DC nach einem seiner ersten Comichefte, nämlich "Detective Comics". In Deutschland wurden Marvel Comics zuerst vom Bildschriftenverlag unter dem Titel "Hit Comics" herausgegeben (das ist so lange her, daß selbst ich das nicht mehr mitbekommen habe), dann kam der Williams Verlag (der die Hefte sehr originalgetreu veröffentlicht hat und als bisher einziger Verlag in der richtigen Reihenfolge), dann kam Marvel Deutschland, dann der Dino Verlag und dann schließlich Panini (hat ursprünglich fast nur Klebe-Sammelbilder verkauft).

Ich empfehle Leuten immer, wenn sie rankommen, auch mal Spider-Man-Comics aus den 1960er Jahren zu lesen. Damals waren die Superhelden noch nicht so mächtig; Probleme wurden weniger durch Gewalt gelöst als durch Einfallsreichtum. Das Neue an Marvel war damals, daß die Helden eigentlich Durchschnittsmenschen waren und sich selbst auch nicht so ernst nahmen. Das finde ich in heutigen Superheldencomics jedenfalls viel weniger.

Social Bookmarks


Thema bewerten