Sonntag, 21. Oktober 2018, 20:59 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

der Leo

Freihandkünstler

  • »der Leo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 536

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3676

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. Mai 2015, 15:41

Leos Affenkram und Mehr

Moin Leute,
Ich habe grade durch meinen alten Thread geblättert und musste feststellen, dass er über die Jahre doch recht unhandlich geworden ist. ^^
Ich bin jetzt in der frohen Lage, die Tage, die ich mich noch für die Schule anstrengen muss an einer Hand abzählen zu können und freue mich natürlich auf den Leerlauf zwischen Abschluss und Ausbildung.
Viel unterwegs und viel Zeit fürs Zeichnen! :thumbsup:

Und weil ich in nächster Zeit so viel Zeit zum Zeichnen hab, wollte ich mir mal einen neuen Fred basteln, damit alles mehr im aktuellen Kontext und übersichtlicher ist.

Gleich als kleinen Appetizer ein kleiner Teaser des Comics, der sich mit der Herkunft meines Affen beschäftigen soll.
Und diesmal hab ich sowohl die zeit und die Ambitionen, die Geschichte aufs Papier zu bannen. :D

Bild nicht mehr Vorhanden, aber Comic hier zu finden


Text füge ich noch ein.
Mit dem Stil bin ich jetzt durchaus zufrieden und werde ihn wahrscheinlich behalten. Zumindest für diese kleine Origin-Story. ^^

mfG Leo

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »der Leo« (11. Dezember 2015, 16:23)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Derryl (07.05.2015)

Beiträge: 4 507

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 10943

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. Mai 2015, 16:06

Es ging gerade durch die Presse, daß künftig am Max-Planck-Institut für Kybernetik in Tübingen künftig keine Affenversuche mehr stattfinden. Mitbekommen?

der Leo

Freihandkünstler

  • »der Leo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 536

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3676

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 7. Mai 2015, 09:06

Hm, dann sinkt die Gefahr, irgendwann von Cyborg-Affen angegriffen zu werden :D

SteamINK2.0

Hobbyzeichner

Beiträge: 138

Wohnort: Osterode/Lerbach

Beruf: Altenpflege / angehender Grafik Designer XD

Danksagungen: 569

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. Mai 2015, 20:02

Sieht echt klasse aus :thumbup: .
Wirkt richtig Profezionell :)

der Leo

Freihandkünstler

  • »der Leo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 536

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3676

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 30. Oktober 2015, 17:37

Hupps, da ist wohl was abhanden gekommen ^
Egaal, für den Comic hab ich ja nen eigenen Thread. Deshalb hier mal wieder ne kleine Spielerei.

ichwillschauen

leeres Blatt

Beiträge: 144

Danksagungen: 1369

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 31. Oktober 2015, 09:16

Meinungen dazu erwünscht?

C.Simpson

Chefradierer

Beiträge: 569

Wohnort: konstanz

Beruf: schüler, angehender Klugscheißer

Danksagungen: 2645

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 31. Oktober 2015, 16:29

Deshalb hier mal wieder ne kleine Spielerei.
Ja, der spielt schön mit seinen Läusen :D Mit welchem Programm hast du diese animation (gif?) gemacht?
"Huba huba huba Huba, huba, Huba!"

das Marsupilami(1953)

der Leo

Freihandkünstler

  • »der Leo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 536

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3676

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 2. November 2015, 13:07

Die hab ich mit Photoshop gemacht, ist eigentlich ganz einfach.
Einfach mal googlen, wie man das macht. Da findet man ganz leicht hilfreiche Videos. :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

C.Simpson (03.11.2015)

der Leo

Freihandkünstler

  • »der Leo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 536

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3676

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 11. Dezember 2015, 16:27

Nun mal was ganz und gar unaffiges:
Hab letztens für meine Oma einen Gutschein gebastelt. Mit diesem Bild vorn drauf. Also nicht für sie, sondern für sie von ihr, für jemand anderes :D




etwa 2 Stunden in Photoshop mit dem nasses Öl (?) standard Pinsel.

Wie auch immer, ist wohl ganz gut angekommen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

grünerSchmetterling (18.07.2016)

Beiträge: 4 507

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 10943

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 11. Dezember 2015, 16:48

Man kann Ölfarbe auch pastos auftragen. Nasses Öl ergibt wohl einen flächigeren Auftrag.

der Leo

Freihandkünstler

  • »der Leo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 536

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3676

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 11. Dezember 2015, 17:01

Ähh, genau.
Wie gesagt, so hieß der Pinsel. Ich hab keine Ahnung von der analogen Materie :D

(musste erstmal Google fragen, kannte pastos nicht. Hab auch plötzlich so ein Hungergefühl :D )

Beiträge: 4 507

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 10943

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 11. Dezember 2015, 17:20

Das Wort pastos (gr., lat., it. Mehlteig, Brei) bezeichnet in der Malerei die Technik, bei der ein Malmittel, im Besonderen Ölfarbe, im zähflüssigen Zustand so aufgetragen wird, dass durch diesen dicken Farbauftrag die Farben reliefartig auf dem Malgrund stehen. Die Farbe kann mit dem Pinsel, dem Spachtel oder dem Malermesser aufgetragen werden. Man spricht dabei auch von einem „pastosen Farbauftrag“.

Das sage nicht ich, sondern wikipedia.

Läffi

leeres Blatt

Beiträge: 20

Danksagungen: 171

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 12. Dezember 2015, 00:01

Sowas kann man in Photoshop erstellen 8| ?
Sieht cool aus.. Deluxe Gutschein würde ich mal sagen...

der Leo

Freihandkünstler

  • »der Leo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 536

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3676

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 13. Juli 2016, 19:39

Huppsi, ja, das kann man ;)

Ich wollte ja eigentlich Pause machen, aber irgendwie hats mich gekribbelt. Also mal wieder nen Affen gezeichnet, aber etwas anders diesmal.



lG vom Leo

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (18.07.2016)

Kim

großer Meister

Beiträge: 2 854

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 6747

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 14. Juli 2016, 08:29

Hi Leo, echt analog und voll gut. :)
Ausdrucksstarke Mimik. Der braucht wohl ne Stärkung.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (18.07.2016)

der Leo

Freihandkünstler

  • »der Leo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 536

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3676

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 15. Juli 2016, 17:47

Danke :)
Die Mimik erinnert ein wenig an Raucher, die grade auf Entzug waren, fiel mir jetzt so auf. :D

Analog zeichnen tu ich ja sonst auch, aber analog kolorieren hat auch was. Kann man mal öfter machen. ^^

Beiträge: 10

Danksagungen: 89

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 18. Juli 2016, 08:53

etwa 2 Stunden in Photoshop mit dem nasses Öl (?) standard Pinsel.

Hallo,

das ist ja richtig gut geworden. ich frag mich immer, warum ich das nicht so gut hinbekomme :(
darf ich fragen wie du vorgegangen bist?

LG
"Die Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen."


- J.W. von Goethe

Rosa

Chefradiererin

Beiträge: 491

Wohnort: Graz

Beruf: Pensionistin

Danksagungen: 2499

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 18. Juli 2016, 14:07

Wow, sehr gut geworden! Das Kerlchen scheint mit seiner fliehenden Stirn stark konzentriert beim Bananen schälen zu sein. ;-)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

der Leo (19.07.2016)

der Leo

Freihandkünstler

  • »der Leo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 536

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3676

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 19. Juli 2016, 18:58

Danke :)

@grünerSchmetterling: Grundsätzlich erstmal Übung ^^ Ich weiß, das ist eine sehr unbefriedigende Antwort, aber ich bin ja noch nicht fertig :P
Wenn ich mich richtig dran erinnere, dann war es, wie auch unter dem Bild steht, der PS Pinsel "nasses Öl" den ich auf konstanter Größe (hab ich natürlich für die Feinheiten auch kleiner gedreht) mit variablem Druck benutzt habe.
So habe ich dann unter der Skizze, die ich drüber gelegt hatte erstmal den Hintergrund gemalt, dann den Teller komplett.

Dabei hab ich mir echte Teller für die Lichtbrechung angesehen und auch im Internet nach guten Vergleichsbildern gesucht.
Die Farbwahl hab ich da immer so gemacht, dass ich in den Grundton einen etwas anderen, dunkleren oder helleren reingemischt habe. Dabei allerdings nicht stur Schwarz oder Weiß nehmen, das wirkt unrealistisch, vor allem da der Untergrund grün ist. Einfach statt schwarz ein helles Grün als dunkle Seite reinmischen, da die Reflexionen auf dem Porzellan immer heller kommen, gerade bei der Lichtsituation, die ich in dem Bild gewählt habe. Dafür muss man allerdings auch erst ein Gefühl entwickeln.
Glas ist immer so eine Sache für sich, auch dafür hab ich ein paar Referenzen herangezogen. Die Schwierigkeit besteht hier darin, nicht zuviel zu malen, heißt nicht zuviel Grau nutzen um das Glas sichtbar zu machen. Gerade so viel, dass es sich vom Hintergrund abhebt. Bei anderer Hintergrundfarbe wäre es wieder etwas anderes. Da müsste man die Grundfarbe etwas aufhellen und Weiß als Highlights benutzen.
Das essbare Zeugs war dann doch recht dankbar, da es wenig bis gar nicht reflektiert ^^

Ich hoffe, das hilft dir ein wenig. :rolleyes: Und egal, wie dein Ergebnis aussieht. Man kann so etwas nicht von hier auf gleich. das ist wie bei allen Zeichnern und Malern ein langer Prozess. Da hilft nur üben.
üben
üben :cursing:


Aber das ist es wert 8o

der Leo

Freihandkünstler

  • »der Leo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 536

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3676

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 21. Juli 2016, 19:54

Noch was von zwischendurch:




lG vom Leo

Social Bookmarks


Thema bewerten