Samstag, 17. November 2018, 5:52 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Freitag, 18. September 2015, 07:38

In Buchläden gibt es in der Restekiste immer wieder günstige Bücher. Habe echt tolle, große Bücher für wenig Geld erstanden.
Was ich vor allem mag, ist das Stöbern, wobei man auf Bücher trifft, die man gar nicht im Sinn hatte...

Beiträge: 4 523

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 11737

  • Private Nachricht senden

22

Freitag, 18. September 2015, 08:07

Was ich vor allem mag, ist das Stöbern, wobei man auf Bücher trifft, die man gar nicht im Sinn hatte...


(Ja, das ist der Unterschied zwischen analoger und digitaler Welt.)

Derryl

Praktikant

Beiträge: 564

Wohnort: Köln

Beruf: Student

Danksagungen: 652

  • Private Nachricht senden

23

Freitag, 18. September 2015, 11:48

Hier ein kleiner Auszug aus Kims Comic Figuren Zeichnen (ich hoffe das stellt kein Problem dar ;) )





Wie du siehst liegt das allgemeine Vorgehen schon sehr nah an dem von Leo vorgestelltem.
Wo ich früher immer nach gegangen bin ist wohl das Motto "Weniger ist mehr". Wenn du wirklich einen Comiclook haben willst und nicht das realistischste Bild auf Erden zaubern willst, dann müssen nicht unendlich viele Details mit rein.
2-3 Primärfarben genügen meistens + eventuell klare Schattenlinien.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blackiven (18.09.2015), Rosa (05.01.2016)

der Leo

Freihandkünstler

Beiträge: 1 538

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3863

  • Private Nachricht senden

24

Freitag, 18. September 2015, 13:23

Da kann ich Derryl nur zustimmen, möglichst vereinfachen, wenn du den Comic-Look möchtest. Das hatte ich wie gesagt nur überlesen ^^

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (05.01.2016)

blackiven

leeres Blatt

  • »blackiven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Danksagungen: 283

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 18. September 2015, 16:02

Hi, danke, ich warte erstmal auf die Bücher, bevor ich hier was zeichne. Sonst wird das nichts. Vielen Dank für den Auszug aus dem Buch.

der Leo

Freihandkünstler

Beiträge: 1 538

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3863

  • Private Nachricht senden

26

Freitag, 18. September 2015, 18:49

Mach das, aber versuch es trotzdem mal auch, wenn du die Bücher noch nicht konsumiert hast. Wenn sie dann angekommen sind, kannst du dann ja mal analysieren, was du falsch gemacht hast, bzw. was du besser machen kannst. :)

lG vom Leo

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (05.01.2016)

blackiven

leeres Blatt

  • »blackiven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Danksagungen: 283

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 18. September 2015, 20:00

Hi Leo, das habe ich hiermit getan. Wo meine Problemzonen liegen, sieht man ja. ;)
Gesicht, Beine, Fell, Ohren usw., eigentlich alles, aber ich fange ja erst an.
Würde mich freuen, wenn Du auch mal was skizzieren könntest.
An die Feinheiten gehen wir dann zusammen ran, wenn Du möchtest. ;)
Vielen Dank !!!
»blackiven« hat folgendes Bild angehängt:
  • skizze.gif

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »blackiven« (19. September 2015, 08:19)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (05.01.2016)

jacko

leeres Blatt

Beiträge: 2

Danksagungen: 29

  • Private Nachricht senden

28

Samstag, 19. September 2015, 10:09

@blackiven: Sieht doch gar nicht so übel aus. An deiner Stelle würde ich mit "rot" und "grün" weiterarbeiten,
sieht am ehesten nach einem Comic aus. Besorge dir aber unbedingt Bücher zum Thema, wurde hier ja auch schon
mehrfach angesprochen. Mehr Tipps können dir sicherlich die Maestros dazu geben, da ich auch erst gerade anfange.
Leo wollte dir ja heute auch mögliche Ergebnisse präsentieren. Bin gespannt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blackiven (19.09.2015)

blackiven

leeres Blatt

  • »blackiven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Danksagungen: 283

  • Private Nachricht senden

29

Samstag, 19. September 2015, 19:04

Jetzt habe ich also alle mit meinen furchtbaren Skizzen vergrault. ;)

Beiträge: 4 523

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 11737

  • Private Nachricht senden

30

Samstag, 19. September 2015, 19:25

Nein, wir warten auf den nächsten Versuch... ;)

blackiven

leeres Blatt

  • »blackiven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Danksagungen: 283

  • Private Nachricht senden

31

Samstag, 19. September 2015, 19:36

Ich weiß im Moment nicht weiter.

der Leo

Freihandkünstler

Beiträge: 1 538

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3863

  • Private Nachricht senden

32

Samstag, 19. September 2015, 20:17

Nee, vergrault haste mich nicht, war nur beschäftigt ;)



Aber hier wie versprochen meine schnellen Entwürfe, mit den Schritten zur Abstraktion. Jedes mal hab Ich die einzelnen Merkmale mehr hervorgehoben und nebensächliches weiter verringert. Das ist eine sehr hilfreiche Übung, mit der man auch lernen kann, kennzeichnende Merkmale von Personen z.B. für Karikaturen hervorzuheben.

Wenn du nicht weiter weißt, dann versuch mal, mit den Informationen aus dem Foto andere Posen zu skizzieren. Ich weiß, das ist schwierig, aber so bekommt man ein Auge für Proportionen. Und das ist es, was einem am Ende hilft, jede Figur, egal ob Comic oder realistisch darzustellen. Die Proportionen bleiben im Grnde immer gleich, nur werden sie Übertrieben.
Z.B. wenn jemand einen riesigen Zinken im Gesicht hat, dann macht man ihn für eine Karikatur oder einen Comic noch größer usw.

Ich hoffe, das konnte dir irgendwie helfen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blackiven (19.09.2015), Rosa (05.01.2016)

blackiven

leeres Blatt

  • »blackiven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Danksagungen: 283

  • Private Nachricht senden

33

Samstag, 19. September 2015, 22:55

Danke. Einfach grandios !!!! Das sind wirklich Comics ! Ganz toll ! Wenn ich das auch nur könnte !!!
Ist natürlich klar, daß das Übung braucht. Ich warte noch auf die Bücher von Kim (alle 3), dauert dieses Mal echt ziemlich lange.
Nr. 5 sieht aus, als wenn er etwas aushecken will. ;)

HoneyRisuke

Chefradierer

Beiträge: 1 171

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Procastinator (Student)

Danksagungen: 463

  • Private Nachricht senden

34

Sonntag, 20. September 2015, 03:03

WOAH endlich zahlen sich meine Erfahrungen unter den Furries aus haha

okay so
ich hab mal ne kurze Skizze von deinem Hund gemacht wie ich ihn umsetzen würde (hab mich nicht an die Pose in deinem Beispiel gehalten s orry) und hab dazu mal gezeichnet wie ich Hunde immer 'aufbaue' weil man so am schnellsten die dynamischsten Ergebnisse erzielen kann. Genau so kannst du das quasi auch ins Realistische ziehen, aber das wär dann schon nen Schritt weiter (auch wenn ichs nur empfehlen kann ;) wenn eine Sache meine Comic-Fähigkeiten erweitert hat dann Realismus)
Auch eine sehr gute Idee ist es natürlich, das Internet nach Hundezeichnungen zu durchkämmen, einfach zur Inspiration dazu wie Andere es gemacht haben. Nicht dass dus machen sollst, wie die Anderen oder sowas- aber es hilft einem ungemein wenn man noch nicht genau weiß, wie man es überhaupt umsetzen möchte. Ich hab auf meinem Deviantart ne collection mit Bildern mit denen sich 'arbeiten' ließe, darunter auch etliche Vierbeiner (die auch auf vier Beinen laufen), falls du Interesse hast :0 (Der Satz ist ein Link) und auch als tip: die Resultate auf Google sind meistens nicht die stärksten, deshalb: wenn dir was gutes über die Füße läuft, speicher es dir irgendwie. Sammel. Nennt man Referenzen sammeln und wird von den Meisten betrieben <:

Erklärung zu den Bildern: Du fängst mit den Kreisen an. Kopf, Brustkorb, Hinterteil, je nachdem wo du sie haben willst. Dann 'verbindest' du die Teile und haust die direkt sichtbaren Beine dran (ist Übungssache, natürlich kann man da noch viel viel weiter skizzieren aber das kann man immer, das hier ist nur wirklich grob). Die Hinteren Beine, die Schnauze und alles sind im Vergleich zu dem Kleinkram. Mit mehr Haaren siehts dann auch mehr Hund aus und bekommt mehr Charakter. Genauso kannst du auch mit jeglichen anderen Hunden vorgehen, geht dann nur darum die Beine länger zu ziehen oder ne Schnauze dran zu hängen oder die taille breiter zu machen, für Diversität. (das zweite Bild da unten)

dann, bei anderen Perspektiven musst du dir vorstellen die Kreise seien nicht in 2-dimensionalem sondern in 3-Dimensionalem Raum und schiebst sie quasi hintereinander (woah ich hoffe das ist verständlich....) wie im dritten Bild. dann verbindest du sie quasi genauso und haust genauso die direkt sichtbaren Beine dran (in diesem Fall warens beide vorderen und das eine hintere)

sehr gut für die Entwicklung von nem cartoon character ist es auch, verschiedene Posen zu benutzen, für die Dynamik. dann merkt mans auch direkt wenn etwas geplantes mit bestimmten posen oder von der Seitenansicht her oder so nicht ganz funktioniert.

wenn irgendwas nicht klar ist, kannst du mich gern fragen ;3;
»HoneyRisuke« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 1.jpg
Ich habe momentan keinen Schlafrythmus falls ihr euch über die Urzeit meiner Posts wundert,,,,,,

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Derryl (20.09.2015), blackiven (20.09.2015), Rosa (05.01.2016)

blackiven

leeres Blatt

  • »blackiven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Danksagungen: 283

  • Private Nachricht senden

35

Sonntag, 20. September 2015, 11:36

Hallo ! Ihr seid klasse. Mit einer solchen Unterstützung habe ich nicht gerechnet.
Ich muß mich ja fast schämen, wenn man dann meine Bilder dagegen sieht. Oje !!!
Da wartet eine Menge Arbeit auf mich. Das mit den Kreisen scheint eine gute Hilfe zu sein.
Hier habe ich noch eine Anleitung gefunden: http://de.wikihow.com/Zeichne-einen-Hund
Trotzdem alles irgendwie nicht so einfach. Abzeichnen kann ich das zwar, aber Ziel muß
ja sein, eigene Comics zu zeichnen. Ich werde mir ein paar gute Referenzen zusammensuchen,
auch von Deiner Seite, HoneyRisuke. ;)
Eine Katze habe ich auch, vielleicht werde ich da mich da jetzt mal rantrauen.
Wie bereits geschrieben, ich hoffe, daß mir da Kims Bücher weiterhelfen werden.

der Leo

Freihandkünstler

Beiträge: 1 538

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3863

  • Private Nachricht senden

36

Sonntag, 20. September 2015, 14:01

Ich glaube, da muss ich das Feld räumen, Honey scheint sich schon deutlich mehr mit Hunden befasst zu haben. ^^
Wenn ich meine Kritzeleien damit vergleiche, bekomm ich das Bedürfnis, mich weinend unter mein Bett zu verziehen. :D


Ich bin mehr so auf Zweibeiner fixiert, die kann ich, falls du da mal Hilfe brauchen solltest. ;):P
Ich merke auch gerade, das klassische Cartoonfiguren gar nicht so mein Metier sind :whistling:


lG vom Leo

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (05.01.2016)

HoneyRisuke

Chefradierer

Beiträge: 1 171

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Procastinator (Student)

Danksagungen: 463

  • Private Nachricht senden

37

Sonntag, 20. September 2015, 14:17

Aaaaach schähmen brauchste dich nicht!! :0 ich hab auch mal irgendwo angefangen. wenn dus Forum nach meinem Kram durchkämmst WIRST du n paar absolute Katastrophen finden, das garantier ich dir hahahaha oh gott ich war so ein anime Kind....
Das Wiki-how ist rest Solide wenn man grad erst anfängt, aber schränkt einen meines Erachtens nach auch sehr ein was Formenvariationen angeht. zum Beispiel haben die Hunde eigentlich alle relativ lange Beine und deiner ziemlich kurze, etc
lässt sich aber sicher drauf aufbauen deshalb ist das gar keine schlechte Idee

Üb am besten mal. Katzen sind da auch ne gute Idee weil Katzen und Hunde von mir auch ganz gern über einen Kamm geschoren werden- einfach weil sich beide so ziemlich gleich zeichnen.

und Leo neiiiiiiin komm unter dem Bett raus, ich hab nur 2 Jahre Hölle Kunstschule hinter mir, da muss ja irgendwas bei rumkommen :y
Ich habe momentan keinen Schlafrythmus falls ihr euch über die Urzeit meiner Posts wundert,,,,,,

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blackiven (20.09.2015)

blackiven

leeres Blatt

  • »blackiven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Danksagungen: 283

  • Private Nachricht senden

38

Montag, 21. September 2015, 17:13

Hallo ! Also, heute sind die Bücher von Kim gekommen. Ich bin ziemlich enttäuscht. Für mich als Anfänger absolut ungeeignet. Es stehen zwar Tipps drin, aber eine
Schritt für Schritt-Anleitung ist das nicht. Aber gut, ich werde sie trotzdem für später behalten.
Vielleicht finde ich für den Einstieg noch etwas besseres. ;)

Beiträge: 4 523

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 11737

  • Private Nachricht senden

39

Montag, 21. September 2015, 18:07

Kann ich mir eigentlich gar nicht vorstellen, daß Du mit Kims Büchern nichts anfangen kannst. Vielleicht traust Du Dir zu wenig zu. Es gibt ja viele Leute, die behaupten: Ich kann nicht zeichnen. Zeichnen kann aber jeder. Nur muß der eine etwas mehr üben, bis es richtig gut aussieht, und der andere weniger. Manche trauen sich aber nur ganz wenig zu - da hilft dann aber die beste Zeichenschule nichts. Ich kann nur empfehlen: Setz Dich hin und probier's - notfalls immer wieder. Es wird bald besser, allein durch die Übung. Und dann helfen Dir die Tips von Kim, noch besser zu werden.

Wenn Du aber zum Üben keine Lust hast oder Dich von der Meinung nicht abbringen läßt, Du hättest kein Talent zum Zeichnen, dann such' Dir vielleicht lieber ein anderes Hobby.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (05.01.2016)

Derryl

Praktikant

Beiträge: 564

Wohnort: Köln

Beruf: Student

Danksagungen: 652

  • Private Nachricht senden

40

Montag, 21. September 2015, 20:12

Also ich habe selber mit Kim's Büchern angefangen und fande die perfekt!
Wie Peter schon sagte, trau dir einfach mehr zu. Schritt für Schritt lernt man a echt viel , ansonsten einfach Youtubevideos ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (05.01.2016)

Social Bookmarks


Thema bewerten