Dienstag, 25. September 2018, 18:50 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

blackiven

leeres Blatt

  • »blackiven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Danksagungen: 243

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. September 2015, 12:37

Eigenen Hund als Comic zeichnen

Hallo !

Ich bin totaler Anfänger und würde gerne das Comiczeichnen lernen. Bücher dazu habe ich noch nicht gelesen.
Im Anhang mal ein Graustufenbild von meinem Hund, den ich gerne als lustigen Comic zeichnen möchte.
Wie fängt man da am besten an ? Ich habe keinen Plan. Natürlich würde ich gerne mein Ergebnis hier
Schritt für Schritt präsentieren. Ich arbeite mit einem Grafiktablett in Photoshop.
Nachher soll das Comic dann auch noch coloriert werden..
Vielleicht kann ich mit Euch zusammen einen schönen Comichund aus dem Foto zeichnen.

Vielen Dank !!

LG
»blackiven« hat folgendes Bild angehängt:
  • hund.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »blackiven« (17. September 2015, 08:09)


blackiven

leeres Blatt

  • »blackiven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Danksagungen: 243

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. September 2015, 16:18

Hier mein erster Versuch, eine grobe Skizze. Ich weiß, sieht nicht gut aus, aber es ist ein Anfang.
Wer kann mir helfen ?
»blackiven« hat folgendes Bild angehängt:
  • comic.gif

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »blackiven« (16. September 2015, 18:35)


jacko

leeres Blatt

Beiträge: 2

Danksagungen: 25

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. September 2015, 19:17

Ich würde gern, aber bin auch noch Anfänger. Vielleicht kann da jemand von den Profis mal was vorschlagen.

der Leo

Freihandkünstler

Beiträge: 1 532

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3496

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. September 2015, 20:01

Gerne ^^
Erstmal herzlich Willkommen hier im Forum!


Da ihr wie ihr sagt blutige Anfänger seid, würde Ich erstmal generell anfangen. Nicht das Bild abzeichnen, sondern erstmal herausfinden, was auf dem Bild zu sehen ist.
Anfangen sollte man da mit den Grundformen, aus denen der Hund besteht. In dem Fall wären Das Kopf, Körper und Beine. Alle diese Teile haben eigene Formen, die erkannt werden sollten.
Daraus kann man dann den Grundkörper entwickeln. Im nächsten schritt kann man schon mal die Details wie Augen, Schnauze und den sichtbaren Grenzverlauf der Körperteile grob anordnen und ein wenig andeuten, wo es mit der Zeichnung hingehen wird. Im nächsten Schritt definiert man diese Details dann weiter und im Letzten Schritt, der Reinzeichnung nimmt man sich den Fineliner oder das bevorzugte Werkzeug, oder eine Neue Ebene, je nach dem, wie man arbeitet und arbeitet die Umrisse und Linien heraus. Fertig. :P






So würde Ich das machen, allerdings bin ich ein schlechter Lehrer, was sowas angeht. Aber Ich hoffe ich habe euch eine kleine Stütze geliefert. und wenn es erstmal nicht klappt, nicht aufgeben. Zeichnen ist "learning by doing", immer dran bleiben und man wird besser und das Gewünschte Ergebnis kommt dann auch irgendwann.


lG vom Leo

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blackiven (16.09.2015), Kim (17.09.2015), Rosa (05.01.2016)

blackiven

leeres Blatt

  • »blackiven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Danksagungen: 243

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. September 2015, 20:24

Hi, danke, das trifft es ja schon sehr gut, tut mir leid, wenn ich hier noch was anmerken darf, ich hoffe, ich darf das, aber wie ein Comichund sieht das Endresultat irgendwie auch noch nicht aus, das Fell wird dann ja im Prinzip gar nicht mitgezeichnet, sondern da wird dann nachher beim Einfärben mit Schattierungen gearbeitet oder ? Es wird dann ja vereinfacht und übertrieben, markante Stellen werden besonders stark hervorgehoben.

der Leo

Freihandkünstler

Beiträge: 1 532

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3496

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 16. September 2015, 20:35

Das stimmt, das ist kein wirklicher Comic-Hund. Dafür müsste man wie du es angemerkt hast, mehr vereinfachen und übertreiben. Das hatte Ich überlesen ^^

Und man sollte eventuell weniger Fell zeichnen und in den Outlines, also den Umrisslinien nur einige gut Platzierte Zacken setzen, die dad Fell andeuten.
Ich versuch das morgen nochmal, wenn du es bis dahin auch nochmal übst, dann können wir Probleme bei unseren Zeichnungen finden und vergleichen.

Achso, Anmerkungen solcher kritischer Art sind im diesem Forum erwünscht. Hier darf alles gesagt werden :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blackiven (16.09.2015)

blackiven

leeres Blatt

  • »blackiven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Danksagungen: 243

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. September 2015, 20:59

Hallo ! Ich hatte schon ein schlechtes Gewissen. ;)
Gut, ich werde mich auch dran versuchen, aber bitte nicht lachen. ;)
Jeder ist mal klein angefangen. Das sind meine ersten Gehversuche.
Ich habe mir gerade auch die Bücher von Kim bestellt und hoffe, daß sie mir
dabei helfen werden. Schönen Abend. Lg

Beiträge: 4 477

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 10286

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 16. September 2015, 21:02

Hier darf alles gesagt werden :)


Naja, alles nicht. Bitte keine persönlichen Beleidigungen, rechte Parolen, Spam oder solche Sachen.

Auch wenn jemand jemand anderen kritisiert, sollte er darauf achten, ob der nicht empfindlich ist. Lieber auf eine ehrliche Kritik mal verzichten, als jemanden aus dem Forum vergraulen, finde ich. Aber natürlich hat hier jeder am meisten davon, wenn er ein ehrliches Urteil hört statt irgendeine Beweihräucherung. :rolleyes:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (05.01.2016)

der Leo

Freihandkünstler

Beiträge: 1 532

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3496

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 16. September 2015, 21:13

Naja, alles nicht. Bitte keine persönlichen Beleidigungen, rechte Parolen, Spam oder solche Sachen.

Auch wenn jemand jemand anderen kritisiert, sollte er darauf achten, ob der nicht empfindlich ist. Lieber auf eine ehrliche Kritik mal verzichten, als jemanden aus dem Forum vergraulen, finde ich


Das dachte ich wäre dem impliziert, zumal es sich einfach nicht gehört, Menschen zu beleidigen und sich gewisses Benehmen einfach gehört, im echten Leben wie im Netz

blackiven

leeres Blatt

  • »blackiven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Danksagungen: 243

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 16. September 2015, 21:30

Durfte ich das nicht sagen ? Es war ja auch keine Kritik an Deiner Zeichnung, daß Du sehr gut zeichnen kannst, wissen hier ja alle.
Um kritisieren zu dürfen, muß man auch erstmal selbst gut auf dem Gebiet sein, und das, das wissen auch alle, bin ich nun mal überhaupt
nicht, weil ich erst mit dem Zeichnen angefangen habe. Also, falls ich Dich gekränkt haben sollte, dann tut es mir sehr sehr leid.
Kein guter Einstieg ! :S

der Leo

Freihandkünstler

Beiträge: 1 532

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3496

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 16. September 2015, 21:36

Nein, alles ist gut :D
Ich weiß, das die Zeichnung nicht die beste ist, hör auf dich zu rechtfertigen :D

Kritik ist wie gesagt erwünscht und in diesem Fall auch berechtigt. Mach dir da mal keine Gedanken drüber.

Das hat nichts mit einem schlechten Einstieg zu tun, war wohl von mir schlecht formuliert.

Alles ist in Ordnung :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blackiven (17.09.2015)

blackiven

leeres Blatt

  • »blackiven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Danksagungen: 243

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 16. September 2015, 22:17

Deine Zeichnung ist sehr gut ! :)

Beiträge: 4 477

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 10286

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 16. September 2015, 22:50

Meine Bemerkung war ganz allgemein und in keiner Weise auf blackiven bezogen. Sorry, wenn das mißverständlich war.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blackiven (17.09.2015)

blackiven

leeres Blatt

  • »blackiven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Danksagungen: 243

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 17. September 2015, 07:37

Alles gut, Peter!:)

blackiven

leeres Blatt

  • »blackiven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Danksagungen: 243

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 17. September 2015, 17:43

Hallo ! Also, ich habe einen weiteren Versuch gestartet. Das Gesicht bereitet mir die meisten Probleme.
Deshalb erstmal kein Gesicht. Bin etwas frustriert. Ich habe Deine Skizze (in rot) als Vorlage genommen.
Gut sieht anders aus. :(
Ich habe die Zeichnung direkt in GIMP gemacht. Die grobe Skizze machst Du wahrscheinlich vorher
per Hand auf Papier oder ?
»blackiven« hat folgendes Bild angehängt:
  • hundv4sbe.png

der Leo

Freihandkünstler

Beiträge: 1 532

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3496

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 17. September 2015, 18:33

Na, so schlecht sieht das doch garnicht aus. :)

Aber mir fällt auf, dass du direkt perfekte Linien zu zeichnen versuchst, das ist so nicht wirklich hilfreich um zu lernen. Jedenfalls Ich empfehle immer erstmal eine oder mehrere Skizzen anzufertigen, die muss nicht perfekt sein. Irgendwann schaffst du es dann das gewünschte Ergebnis schon mal zu skizzieren. Dabei besonders die Anordnung der Details üben!
Wie du schon schriebst sind eben diese Details schwierig an den richtigen Ort zu bekommen. Da hilft leider nur probieren und üben, üben, üben. :pinch:

Beim skizzieren ist wichtig, dass du Freihand arbeitest, um ein Gefühl für die Zeichnung zu bekommen. Dein Bild sieht mir eher nach Vektoren aus, die zwar cool sind, aber wieder ganz anders funktionieren.

So als Übung würde Ich dir mal vorschlagen, dass du dir ein Blatt Papier nimmst (Analog oder Digital, ist egal) und einfach mal drauf los skizzierst. Deinen Hund natürlich ;)
So dass du am Ende das Blatt mit mindestens 5 Skizzen voll gezeichnet hast. Um Sauberkeit musst du dich dabei noch nicht bemühen, das kommt später.


Und wenn du digital arbeitest, würde ich dir empfehlen, deinen Pinsel auf höchstens 50% Deckkraft zu stellen, das hilft beim Skizzieren. Beim Bleistift auf echtem Papier ist ja auch kein schwarzer sauberer Strich zu finden. :P


Das wird, nur nicht den Mut verlieren. :)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blackiven (17.09.2015), Rosa (05.01.2016)

blackiven

leeres Blatt

  • »blackiven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Danksagungen: 243

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 17. September 2015, 19:13

Gut, werde ich tun. Und Du machst auch mit ? ;)

der Leo

Freihandkünstler

Beiträge: 1 532

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3496

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 17. September 2015, 19:31

Ja, aber ich kann erst Samstag Ergebnisse zeigen. Morgen hab ich nicht viel Zeit. :P

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blackiven (17.09.2015)

19

Freitag, 18. September 2015, 07:16

Guten Morgen!
Ich habe da mal eine Frage:
Warum hast du noch keine Bücher darüber gelesen? Ich habe hier bei mir Zuhause etliche Bücher über die menschliche Anatomie, Perspektivisches Zeichnen, Fachbücher über verschiedene Maltechniken, Bildbände berühmter Maler, Tierbücher als Vorlagen, etc.

Es ist eine riesige Hilfe, mit Büchern an seinen Fähigkeiten zu arbeiten.
Es ist sozusagen Teil der Ausformung des eigenen Talents, sich mit diesem Thema auch über Bücher zu beschäftigen.

blackiven

leeres Blatt

  • »blackiven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Danksagungen: 243

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 18. September 2015, 07:28

Ich habe mir vorgestern welche bestelt. Ohne geht es nicht, dann mußte ich einsehen. ;)

Social Bookmarks


Thema bewerten