Freitag, 22. Juni 2018, 5:26 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

kleines grünes

Chefradiererin

  • »kleines grünes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 377

Wohnort: stuttgart

Beruf: mediengestalter (bild/ton)

Danksagungen: 336

  • Private Nachricht senden

41

Dienstag, 6. Februar 2018, 17:57

Hui, vielen Dank! Also ich finde ja nicht dass sich "Kinderbuch" und "Zombies" grundsätzlich widersprechen... Aber ich hab auch aus gutem Grund keine Kinder. :D

Was ich noch fragen wollte: Vermisst jemand auf der Doppelseite Zombiegeräusche? Und falls ja, was könntet ihr euch besser vorstellen - Sprechblasen? Oder eher ein lautes "Moooooargh" oder so ähnlich über die ganze Seite weg...? Andererseits macht das Auto auch kein Geräusch bisher. Irgendwie tu ich mich schwer mit Geräuschen. :huh:
aldi kaffee SOLL anders schmecken als die original wagner steinofenpizza!

Beiträge: 4 425

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 9563

  • Private Nachricht senden

42

Dienstag, 6. Februar 2018, 20:11

Ich denke, wenn Soundwords, dann sollten die sich durch den ganzen Comic ziehen. Es wäre überbetont, wenn es die nur auf dieser Seite gäbe. Du hast recht, man braucht sie auch hier nicht unbedingt.

Kim

großer Meister

Beiträge: 2 839

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 5877

  • Private Nachricht senden

43

Mittwoch, 7. Februar 2018, 08:27

Seh ich genau so wie Peter L.
Soundwords können auch schnell albern wirken und sind in Deiner Story auch nicht nötig. Insgesamt macht sich der Comic! Wo soll der veröffentlicht werden? Hast Du eine Deadline?

Rosa

Chefradiererin

Beiträge: 442

Wohnort: Graz

Beruf: Pensionistin

Danksagungen: 2152

  • Private Nachricht senden

44

Mittwoch, 7. Februar 2018, 12:34

Für junge Leser ist sowas allemal spannend und ich lese ebenfalls gerne Deine Super Szenen. Sie sind so gut gezeichnet, dass es mich schmerzt, wenn ich sehen muss, dass ganz brutal einem Zombie der Kopf abgeschnitten bzw. er überhaupt durchgeschossen wird.

Auf einer Seite ist ein s zuviel. ;-)

FrrFrr

Freihandkünstlerin

Beiträge: 1 179

Wohnort: NRW

Danksagungen: 6015

  • Private Nachricht senden

45

Mittwoch, 7. Februar 2018, 21:44

Hui, vielen Dank! Also ich finde ja nicht dass sich "Kinderbuch" und "Zombies" grundsätzlich widersprechen... Aber ich hab auch aus gutem Grund keine Kinder.

:D

Soundwords können auch schnell albern wirken


Das wäre ein Grund, sie eher in einem Kinderbuch zu benutzen. (Ich würde das dann aber trotzdem nur einem abgebrühten Balg schenken. :) )
Stumm daher wankende Zombies ;( sind viel unheimlicher, finde ich.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (08.02.2018)

kleines grünes

Chefradiererin

  • »kleines grünes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 377

Wohnort: stuttgart

Beruf: mediengestalter (bild/ton)

Danksagungen: 336

  • Private Nachricht senden

46

Mittwoch, 7. Februar 2018, 23:02

Danke für eure Meinungen, dann verzichte ich weiterhin auf unnötige Soundwörter.

@Rosa: meinst du "alles Untote"? Oder hab ich noch irgendwo was übersehen?

@Kim: Meine selbst gesetzte Deadline ist Mitte Juni weil ich vorhabe es in gedruckter Form zur Comic Con Stuttgart mitzunehmen (Kommt alle vorbei und besucht mich!). Ich lasse mittlerweile viele meiner Comics als Broschüren drucken und versuche sie dort loszuwerden. Erfolgreich verkaufen tun sich aber eher Postkarten und es ist immer noch ein Verlustgeschäft. Aber egal, das kann ich alles von der Steuer absetzen, yay! 8o
aldi kaffee SOLL anders schmecken als die original wagner steinofenpizza!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (08.02.2018)

Rosa

Chefradiererin

Beiträge: 442

Wohnort: Graz

Beruf: Pensionistin

Danksagungen: 2152

  • Private Nachricht senden

47

Donnerstag, 8. Februar 2018, 07:55

Ja-der Kandidat hat 100 Punkte! ;-)

Kim

großer Meister

Beiträge: 2 839

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 5877

  • Private Nachricht senden

48

Donnerstag, 8. Februar 2018, 08:29

Meine selbst gesetzte Deadline ist Mitte Juni
Termine sind immer gut. :D
Kannst Du evtl. was zu Deiner Technik schreiben? sind das mit Markern colorierte Bleistiftzeichnungen, oder wie arbeitest Du?

kleines grünes

Chefradiererin

  • »kleines grünes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 377

Wohnort: stuttgart

Beruf: mediengestalter (bild/ton)

Danksagungen: 336

  • Private Nachricht senden

49

Donnerstag, 8. Februar 2018, 18:34

@Rosa: Danke für den Hinweis!

@Kim: Schön dass es danach aussieht - ist aber tatsächlich 100% digital auf dem iPad Pro mit Apple Pencil gezeichnet, als App hab ich Procreate (kostet ca. 5€ im AppStore). Panelrahmen und Text mache ich dann hinterher in Clip Studio Paint (ehemals MangaStudio).
Gerade das Bleistiftwerkzeug fühlt sich auf dem iPad äußerst realistisch an, was zum Teil wahrscheinlich an der Form des ApplePencils liegt - mit dem entscheidenden Vorteil der "Rückgängig"-Funktion und dass so nervige Dinge wie Anspitzen und verwischen der Vergangenheit angehören... :thumbup:
aldi kaffee SOLL anders schmecken als die original wagner steinofenpizza!

der Leo

Freihandkünstler

Beiträge: 1 526

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3314

  • Private Nachricht senden

50

Donnerstag, 8. Februar 2018, 19:02

Hey, kleines Grünes!

Dein Comic gefällt mir :thumbup: Deinen leicht knubbeligen Stil hab ich ja schon immer gemocht, genau wie die Art und Weise, auf die du kolorierst. Das sieht immer so schön analog aus, auch wenn es das ja nicht ist.

Das erinnert mich aber jetzt auch daran, dass ich bisher keines meiner Comic-Projekte zuende gebracht habe :cursing: Vielleicht liegt da aber auch etwas in meiner geistigen Schublade, das ich seit ein paar Tagen intensiv zu Papier bringe...

Ich lese schon länger still mit.
Jedenfalls, dein Zombiecomic hat mich wieder zum zeichnen animiert... Danke!


(Das Auto... ist das zufällig ein Skoda? :P )

kleines grünes

Chefradiererin

  • »kleines grünes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 377

Wohnort: stuttgart

Beruf: mediengestalter (bild/ton)

Danksagungen: 336

  • Private Nachricht senden

51

Donnerstag, 8. Februar 2018, 22:48

Hey Leo, das freut mich ja! Anscheinend haben wir einen ähnlichen Geschmack was Comics angeht, denn ich hab bei dir auch regelmäßig mitgelesen weil ich deinen Stil und die Story cool fand... Also wenn ich mit diesem Comic nichts anderes erreicht hab als dass es mit Nr.7 endlich mal weitergeht, dann hat es sich schon gelohnt! :thumbsup:

(Das Auto ist irgendein Kombi in der halbwegs richtigen Perspektive, den ich über die Google-Bildersuche finde und dann nachzeichne... Aber ja, am Ende kriegt er die Front und das Heck von nem Octavia weil das zufällig der war den ich als ersten genommen hab. :whistling: Bei dem roten Auto bin ich noch unentschlossen weil ich vergessen hab die erste Vorlage aufzuheben. Irgendein SUV halt. Wie können Leute überhaupt eine Automarke von ner anderen unterscheiden? Ist mir unbegreiflich, wenn mein eigenes Auto nicht ne ungewöhnliche Farbe hätte würde ich das nie mehr wiederfinden. ?( )
aldi kaffee SOLL anders schmecken als die original wagner steinofenpizza!

der Leo

Freihandkünstler

Beiträge: 1 526

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3314

  • Private Nachricht senden

52

Freitag, 9. Februar 2018, 17:33

Hey,

Diesmal werde ich aber nichts veröffentlichen, bevor ich es nicht fertig hab... :whistling: Mal sehen, ob und wie es mit 7 weiter geht. Vielleicht ist es auch was anderes? :rolleyes: Wir werden sehen :P


Grade als zeichnerin sollten dir doch die Unterschiede von Autos auffallen oder nicht? :D

FrrFrr

Freihandkünstlerin

Beiträge: 1 179

Wohnort: NRW

Danksagungen: 6015

  • Private Nachricht senden

53

Freitag, 9. Februar 2018, 21:09

Grade als zeichnerin sollten dir doch die Unterschiede von Autos auffallen oder nicht?

Da hat er recht. Ich kann sofort einen Smart von einem alten VW-Käfer unterscheiden. :thumbsup: Aber dann fängt's auch schon an, schwierig zu werden. :S
In einem Comic finde ich solche Details auch nur wichtig, wenn über das Auto die Fahrerin/der Fahrer oder eine bestimmte Zeit oder ein Milieu charakterisiert werden soll, oder wenn das Auto eine besondere Rolle spielt, weil es ein seltener Oldtimer ist, oder so.

Beiträge: 4 425

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 9563

  • Private Nachricht senden

54

Freitag, 9. Februar 2018, 21:48

Das sehe ich genauso. Allerdings finde ich es sehr schwer, ein allgemeingültiges Auto zu zeichnen. Man muß sich zumindest für einen Kleinwagen, eine Limousine, ein SUV oder einen Sportwagen entscheiden. Und dann denke ich immer: Der Betrachter wird sich sagen, das ist ein Mercedes oder ein Opel - nur schlecht gezeichnet. Aber leider wird der Fahrer meistens tatsächlich durch sein Auto charakterisiert, und ich will diese falschen Charakterisierungen überhaupt nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter L. Opmann« (10. Februar 2018, 17:08)


Kim

großer Meister

Beiträge: 2 839

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 5877

  • Private Nachricht senden

55

Samstag, 10. Februar 2018, 16:23

Eigentlich ähneln sich die aktuellen Designs der Automarken doch ziemlich, mit fließenden Linien, breiten Fronten und flachen Formen. Da genügt im Grunde die Unerscheidung in Kleinwagen, Kombi oder Limousine.

kleines grünes

Chefradiererin

  • »kleines grünes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 377

Wohnort: stuttgart

Beruf: mediengestalter (bild/ton)

Danksagungen: 336

  • Private Nachricht senden

56

Donnerstag, 22. Februar 2018, 20:40

Neue Seite!
Ich hab noch nie so viel mit Referenzbildern gearbeitet, manchmal hab ich das Gefühl dass es weniger ein Comic als eine Bildercollage ist. :whistling:
Hier hab ich erst ein Bild vom Auto gesucht, dann eins von ner Landstraße auf dem man im Hintergrund noch Häuser sieht, dann Auto-Innenraum von hinten, Auto-Innenraum von vorne, Sixpack...
Bisher hab ich zwar wohl gemerkt dass ich manchmal gar nicht genau weiß wie alltägliche Dinge aussehen, aber hab sie dann halt irgendwie zusammenerfunden. Mit Fotovorlagen sieht es deutlich weniger schief aus, wobei es dafür schwieriger ist, die Formen der Sitze etc. konstant beizubehalten (sind ja z.B. immer unterschiedliche Autos auf den Vorlagen) und die Charaktere in einer plausiblen Größe und Perspektive da reinzubasteln...
Würde mich mal interessieren wie ihr das macht. Benutzt ihr Fotos als Vorlage für Gegenstände, Hintergründe etc.? Wenn ja wofür und wie häufig?
»kleines grünes« hat folgendes Bild angehängt:
  • Zombiegeschichten12.jpg
aldi kaffee SOLL anders schmecken als die original wagner steinofenpizza!

Beiträge: 4 425

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 9563

  • Private Nachricht senden

57

Freitag, 23. Februar 2018, 07:52

Hier geht's doch um zwei verschiedene Dinge: Man braucht Fotovorlagen, um sich anzusehen, wie etwas (wie ein Auto) wirklich aussieht. Man kann Fotovorlagen aber auch direkt abzeichnen. Ich mache immer nur ersteres. Wenn Du Fotos abzeichnest, mußt Du in letzter Konsequenz den ganzen Comic erst fotografieren und die einzelnen Fotos dann in Zeichnungen umwandeln. Das wäre ja langweilig. Also lieber Fotos heranziehen, um die Details zu erfassen (eben zum Beispiel die Form von Autositzen), aber das in eigener Weise in die Zeichnung einbringen.

Deine neue Seite gefällt mir - ungeachtet dessen - gut.

der Leo

Freihandkünstler

Beiträge: 1 526

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 3314

  • Private Nachricht senden

58

Samstag, 24. Februar 2018, 17:12

Hallo Kleines Grünes,
Ich mach das wie der Plopmann, eigentlich nur die richtige Anordnung und Größe von Details und Formen abgucken. Perspektive usw. versuche ich zumindest immer frei Hand.
Und meistens lasse ich Vorlagen gezielt weg und arbeite solange an einer Zeichnung, bis sie mir gefällt. Falls das mal nicht gelingt und bevor ich verzweifle, kommt doch mal eine Vorlage zur Hilfe.

Spiegeln um Verzerrungen zu erkennen ist immer sehr hilfreich. Bei meinem jetzigen Projekt, welches noch unter Verschluss bleiben muss, weil ich erst 9 Seiten vorgezeichnet habe, spiegel ich auch für jedes panel, gerade um Gesichter usw. gerade hinzubekommen.
Dann korrigiere ich im gespiegelten Zustand und dreh dann wieder zurück. Digitale Technik ist einfach herrlich :D


Aber nichts desto trotz gefällt mir deine neue Seite, wäre mir ausser beim Auto (außen)gar nicht aufgefallen


lG leo

FrrFrr

Freihandkünstlerin

Beiträge: 1 179

Wohnort: NRW

Danksagungen: 6015

  • Private Nachricht senden

59

Samstag, 24. Februar 2018, 17:52

Habt ihr so etwas wie ein Bildarchiv, oder googelt ihr bei Bedarf Bilder?

Wie machen das denn die Profis? Bestimmt nicht so wie ich früher: In einem Pappkarton ausgeschnittene Bildchen, Kataloge (Modellflugzeuge, Autos, Schiffe, Burgen, Urlaubsgebiete + Stadtansichten, Tierfiguren, Kostüme...) etc. sammeln und alte Biologiebücher zu Tieren und Pflanzen aufbewahren. :)

Aber was wirklich eine Fülle von visuellen Details bietet, wenn man z.B. zu einem historischen Thema zeichnet, sind andere Comics, die sehr gut recherchiert und detailfreudig gestaltet sind.

Dirk Tonn hat sich für seine Science-Fiction-Trilogie damals ein einfaches Pappmodell der Architektur gebaut, in der ein Teil der Handlung spielte und die auch mal von außen zu sehen war. So konnte er sich dann räumlich zurecht finden.

Ich selbst übe die Kunst des Weglassens von allem, was ich nicht kann. Aber das ist nicht gerade die geeignete Empfehlung in einem Zeichenforum, und es kann einen Comic mitunter sehr, sehr karg werden lassen... ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (25.02.2018)

Beiträge: 4 425

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 9563

  • Private Nachricht senden

60

Samstag, 24. Februar 2018, 19:27

Ich habe schon ein Archiv. Das besteht aus mehreren Teilen. Zum einen habe ich vor vielen Jahren eine Fernsehseite redigiert. Dazu bekam ich von den Fernsehsendern Material zugesandt. Die Fotos, die ich nicht verwendet habe, habe ich gesammelt und ziehe sie gelegentlich als Vorlagen heran. Aber die Frage ist: wie sortiert man sowas? Meistens sieht man Menschen und vor allem Gesichter. Aber interessant für mich ist eher der Hintergrund. Wenn ich was suche, gehe ich normalerweise alle Fotos durch. Außerdem - auch schon lange her - habe ich eine Zeitlang Modeprospekte und Kataloge ausgewertet. Interessante Models (etwa 90 Prozent Frauen, 10 Prozent Männer) habe ich in ein Heft eingeklebt. Damit finde ich mich besser zurecht; normalerweise brauche ich die Vorlagen für Kleidung und Faltenwurf. Manchmal schneide ich auch aus den aktuellen Zeitungen Fotos aus, wenn ich eine Comicseite konkret plane oder in Arbeit habe. Dann sehe ich, daß mir ein Bild genau in den Kram paßt. Und schließlich gehe ich auch konkret fotografieren. Da geht es um Straßenansichten oder bestimmte Gebäude. Das kann ich natürlich nur selten machen, nur wenn es wichtig ist. Gerade bei "Daphne" ist das aber schon einige Male vorgekommen, denn diese Geschichte spielt ja in realen Kulissen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (25.02.2018)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten