Sonntag, 16. Dezember 2018, 18:18 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

FrrFrr

Vollprofi

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 238

Wohnort: NRW

Danksagungen: 7493

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 25. September 2017, 16:43

Ausstellungen

Es gibt ja immer mal wieder interessante Ausstellungen zu Comics und Artverwandtem, auf die man hinweisen möchte, ohne gleich ein eigenes Thema im Forum aufmachen zu wollen. Wer Lust hat, kann die ja hier reinstellen.

Ich fang' mal an:

Noch bis zum 15. Oktober gibt's im Wilhelm Busch - Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst , Hannover, Skizzen- und Notizbücher, Gemälde und bildhauerische Objekte von F.K. Waechter zu sehen.
www.karikatur-museum.de

Und bis zum 17. Dezember zeigt die Ludwig Galerie Saarlouis unter dem Titel Caricatures- Spott und Humor in Frankreich seit 1700 Beispiele von Jaques Callot, Honoré Daumier, Jean-Jaques Sempé, Tomi Ungerer, Claire Bretécher, den Leuten von Charlie Hebdo und anderen. Eine ganz schöne Bandbreite also.
www.ludwig-galerie.saarlouis.de


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kim (28.09.2017)

Kim

großer Meister

Beiträge: 2 858

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 7202

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. September 2017, 08:09

Hannover ist weit,aber Wächter ist eigentlich ein Muß... :|

FrrFrr

Vollprofi

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 238

Wohnort: NRW

Danksagungen: 7493

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 1. Oktober 2017, 21:34

Singular / Plural. Kollaborationen in der Post-Pop-Polit-Arena

Heute - war leider der letzte Tag - habe ich's zu einer Ausstellung über Düsseldorfer Künstler der 70er-Jahre geschafft. Und siehe da, es gab unter anderem Comics zu sehen, d.h. Undergroundcomix-Hefte aus der Zeit und auch die Originalblätter eines ziemlich psychedelischen, knallbunten Werkes von Emil Schult. Dank der öffentlichen Führung, die zufällig gerade anfing, als wir eintrudelten, weiß ich nun, dass der Mann auch mal Gitarre bei Kraftwerk gespielt hat und später Plattencover und anderes für die Band gestaltet hat.
http://www.kunsthalle-düsseldorf.de/index.php?id=409

FrrFrr

Vollprofi

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 238

Wohnort: NRW

Danksagungen: 7493

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 24. November 2017, 16:34

DER UNERSÄTTLICHE BLICK
DIE REISEN DES LANDSCHAFTSMALERS ADOLF HÖNINGHAUS
KAISER WILHELM MUSEUM
20. OKTOBER 2017 – 8. APRIL 2018

http://www.kunstmuseenkrefeld.de/d/ausstellungen/index.html

Diese Ausstellung in Krefeld hat jetzt nicht direkt was mit Comics zu tun. Aber es gibt großartige Zeichnungen und Ölskizzen zu sehen. Man möchte sofort dahin reisen, wo der Künstler gewesen ist.

FrrFrr

Vollprofi

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 238

Wohnort: NRW

Danksagungen: 7493

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 24. November 2017, 18:08

Hier gibt's übrigens 'ne kleine Übersicht über verschiedene Comic-Ausstellungen in der Republik und darüber hinaus, sogar eine übers "Kranksein im Comic" in der Berliner Charité:

http://www.comic.de/kalender/

FrrFrr

Vollprofi

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 238

Wohnort: NRW

Danksagungen: 7493

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 18. Januar 2018, 20:58

Oldenburg!!!

Gleich drei Ausstellungen zu Comics und Comic-Animationen finden gleichzeitig in Oldenburg statt. Den kleinen Artikel fand ich in der kunst:art, die kostenlose Zeitung für Kunst und Kultur, # 59:

http://www.horst-janssen-museum.de/ausst…graphic-novels/
http://www.stadtmuseum-oldenburg.de/auss…hte-des-comics/
http://www.edith-russ-haus.de/ausstellun…n/vorschau.html

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Qualle (01.02.2018)

FrrFrr

Vollprofi

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 238

Wohnort: NRW

Danksagungen: 7493

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 6. März 2018, 15:50

Rudolph Dirks

Der US-Comicpionier und Schöpfer von "The Katzenjammer Kids" (ab 1897) wurde im norddeutschen Heide, Region Dithmarschen, geboren. https://de.wikipedia.org/wiki/Rudolph_Dirks
Seine Geburtsstadt zeigt bis zum 22. April eine Ausstellung mit seinen Comics: Zeitungsseiten und wohl auch einige Originale von "The Katzenjammer Kids" und dem Nachfolger "The Captain and the Kids". Dazu Arbeiten seines Sohnes und Nachfolgers John Dirks. Auch Zeichnungen von Rudolphs Bruder Gus sind zu sehen, und vom Konkurrenten Harold Knerr, der die "Original Katzenjammer Kids" ab 1914 zeichnete.
http://www.heide.de/bildung-kultur/museu…staltungen.html

FrrFrr

Vollprofi

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 238

Wohnort: NRW

Danksagungen: 7493

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 6. März 2018, 18:57

...Und hier ein kurzer Fernsehbericht zur Ausstellung: http://www.ardmediathek.de/tv/Schleswig-…mentId=50419450

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (20.05.2018)

FrrFrr

Vollprofi

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 238

Wohnort: NRW

Danksagungen: 7493

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 18. August 2018, 20:23

Neulich gefunden über eine interessante Ausstellung in Essen:



https://www.museum-folkwang.de/de/aktuel…land-topor.html

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurisuno (19.08.2018)

FrrFrr

Vollprofi

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 238

Wohnort: NRW

Danksagungen: 7493

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 29. August 2018, 20:18


Rotraut Susanne Berner im Wilhelm-Busch Museum in Hannover. https://www.karikatur-museum.de/programm…-sammel-surium/ (Bericht erschienen in der FAZ.)


Ausstellung "Im Japanfieber" in Remagen. https://arpmuseum.org/ausstellungen/wech…apanfieber.html (Bericht erschienen in der Rheinischen Post.)


Ausstellung "Besuch aus Entenhausen" in Eutin. http://museum.kreis-oh.de/Ausstellungen/…fvort=1&sfreg=1 (Bericht erschienen in den Kieler Nachrichten.)

FrrFrr

Vollprofi

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 238

Wohnort: NRW

Danksagungen: 7493

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 31. August 2018, 17:41

Bin gerade in Preetz. Das ist sehr nah bei Eutin. Deshalb war ich in der Ausstellung über Walt Disneys Comic-Figuren und ihre Zeichner. (Siehe oben.) Hat mir gefallen.

Carl Barks, Floyd Gottfredson und Al Taliaferro werden als die Väter der bekanntesten Figuren und ihrer Welten vorgestellt und auch Jan Gulbransson und Ulrich Schröder als jüngere Zeichner. Es gibt Vorzeichnungen und Tuschezeichnungen zu sehen, Aquarelle und Farbandrucke und Tagesstreifen und Sonntagsseiten von Anfang der 1930er- bis späten 1960er-Jahre. Lohnt sich. Sind sehr witzige Sachen dabei, auch erste Vorläufer-Geschichten, die noch nicht im Universum von Micky Maus oder Entenhausen spielten. Gezeigt werden auch schöne, kurze Zeichentrickfilme aus den späten 1920er-Jahren. Um die Produktion von Trickfilmen ging es Walt Disney ja eigentlich. Mit Hilfe der gedruckten Comics wollte er solche Filme ursprünglich einfach nur noch besser vermarkten.

Kann einen Besuch empfehlen. Es ist natürlich keine riesige Ausstellung, was schon darin begründet liegt, dass die Zeichner damals keine Originale mit nach Hause nehmen durften, was sie aber hier und da zum Glück doch taten. Und viele Originale wurden von den Studios einfach vernichtet, sobald Filmmaterial oder Druckvorlagen existierten. Man hat den Handzeichnungen wohl an sich nicht viel Wert beigemessen außer als Rohmaterial. Ist heute wohl ein bisschen anders. :)

Kann einen Besuch der Ausstellung empfehlen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FrrFrr« (31. August 2018, 19:53)


FrrFrr

Vollprofi

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 238

Wohnort: NRW

Danksagungen: 7493

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 5. November 2018, 15:41

Ink & Pixels

Die Wanderausstellung über die kenianische Comic-Szene wurde vom Goethe-Institut zusammengestellt und erstmals 2015 in Kenia gezeigt. Seitdem ist sie auf Tour und gastiert gerade im Cöln Comic Haus. http://www.coeln-comic.de/termine2/im-coeln-comic-haus/

Ein schon etwas älterer Bericht mit interessanten Hintergrundinformationen zu den gezeigten Comics und Künstlern: https://www.tagesspiegel.de/kultur/comic…t/14537130.html
Klingt spannend.

Und hier ist noch ein BBC-Beitrag zur Zeichnerin Celeste Wamiru: https://www.bbc.com/news/av/business-337…rial-cartoonist

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FrrFrr« (5. November 2018, 16:01)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurisuno (05.11.2018)

FrrFrr

Vollprofi

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 238

Wohnort: NRW

Danksagungen: 7493

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 19. November 2018, 13:11

Wilhelm Busch

Bilder und Geschichten

Zu sehen im Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts, Baden-Baden, noch bis zum 3. März 2019.

https://www.la8.de/de/museum.html


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurisuno (19.11.2018)

Social Bookmarks


Thema bewerten