Mittwoch, 29. Mai 2024, 23:12 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 943.

Gestern, 23:52

Forenbeitrag von: »bene«

Und täglich lockt das weiße Blatt

Das Kugel-Modell geht wohl bereits auf Pythagoras (6. Jhd. v. Chr.) zurück. Sogar den ungefähr genauen Erdumfang haben die schlauen Griechen - mithilfe weniger Beobachtungen und Schlussfolgerungen - danach bereits errechnet. Empfehlenswerter Wiki-Artikel zum Thema: https://de.wikipedia.org/wiki/Flache_Erde

Gestern, 23:14

Forenbeitrag von: »bene«

Erlangen 2024

Zitat von »Kim« Bin übrigens auch in Erlangen und werde den Plopstand mal aufsuchen. Da würden wir uns gar sehr drüber freuen! Und werden dich mit Sicherheit auch auf-/heimsuchen. Hier für alle Fälle nochmal der genaue Lageplan: Heike Anacker, Blue Print ("Feed the Beast") und Pilar García werden auch vor Ort sein und am Tisch mittun. Wann genau, wird dann voraussichtl. eher spontan entschieden.

Gestern, 21:15

Forenbeitrag von: »bene«

Projekt Daphne

Viel Erfolg!

Gestern, 20:24

Forenbeitrag von: »bene«

Und täglich lockt das weiße Blatt

Zitat von »Peter L. Opmann« Ich glaube übrigens, die Menschheit hat viel länger gewußt, daß die Erde nicht flach ist, als man meint. Das war wohl wirklich eine spezielle Vorstellung des dunklen Mittelalters. Auch im Mittelalter wusste man längst, dass die Erde eine Kugel ist. Es ist irgendwie ein vielverbreiteter "Mythos", man hätte geglaubt, die Erde sei flach, und Kolumbus hätte das Gegenteil beweisen wollen. Im Prinzip war die Kugelgestalt seit der Antike allgemein bekannt.

Gestern, 00:41

Forenbeitrag von: »bene«

Neues PLOP erscheint

PLOP ist da! Bestellen könnt ihr ab jetzt (per Mail an: plop-fanzine[at]gmx.de) - versenden kann ich ab der ersten Juni-Woche. Oder ihr holt es euch direkt zum Release auf dem Comic-Salon Erlangen (30. Mai - 2. Juni), wo wir euch am PLOP-Tisch gerne begrüßen (Theaterplatz 1, Halle D, Stand 126). Ein paar weitere Infos zur neuen Ausgabe gibt's hier auf der Hompepage .

Dienstag, 21. Mai 2024, 21:03

Forenbeitrag von: »bene«

Und täglich lockt das weiße Blatt

Ich glaube, das Phämomen gibt es schon und jedenfalls unter berühmten Schriftstellern gibt's eine gewisse Häufung (mehr als in anderen Kunstrichtungen). Es haben sich auch schon mehrere Leute mit dem Thema beschäftigt. https://www.deutschlandfunkkultur.de/mus…reflex-100.html

Dienstag, 21. Mai 2024, 01:18

Forenbeitrag von: »bene«

Und täglich lockt das weiße Blatt

@FrrFrr: Gute Frage... Ich persönlich glaube ja, der Alkoholismus hat in diesen Fällen oft eher mit den Umständen als einsam Schreibende/r zu tun. Und im schonungslos nüchternen Zustand wären die Texte womöglich noch ein wenig besser gewesen.

Montag, 20. Mai 2024, 22:56

Forenbeitrag von: »bene«

Und täglich lockt das weiße Blatt

Zitat von »Peter L. Opmann« Denn bis zum Kaiser Constantin war ja das Christentum keineswegs Staatsreligion, sondern der Glaube einer verfolgten Splittergruppe. Es gab keine Mächtigen, die ein Interesse daran hatten, daß die Leute an diesem Glauben festhielten (später natürlich schon). Das stimmt natürlich alles, aber inzwischen sieht die Welt halt anders aus. Und daher finde ich es ein bisschen viel verlangt, das alles in einem Cartoon zu einer recht mächtigen Weltreligion berücksichtigen zu m...

Montag, 20. Mai 2024, 19:01

Forenbeitrag von: »bene«

Und täglich lockt das weiße Blatt

Im neuen - für Hollywood-Verhältnisse erstaunlich ideologie- und religionskritischen - "Dune"-Film fallen u.a. die Worte: "Willst du Menschen kontrollieren - dann gib ihnen einen Messias, damit sie auf ihn warten..." Ein ziemlich provokativer (um nicht zu sagen blasphemischer) Satz. Aber es lässt sich kaum leugnen, dass Glaubensinhalte in der Geschichte der Menschheit immer auch gewaltige Machtinstrumente waren (und dass Menschen sich scharenweise bekehren oder dafür totschlagen lassen, ist für ...

Sonntag, 19. Mai 2024, 23:18

Forenbeitrag von: »bene«

Und täglich lockt das weiße Blatt

Mit religiösen Themen ist das ja immer so 'ne Sache. Manche fühlen sich schnell angegriffen - während ich das gut und richtig finde, die genauso auf's Korn zu nehmen wie alles andere. (Sofern es nicht bloß beleidigend/herabsetzend ist natürlich, sondern irgendeine eigene Idee dahintersteckt.) Den Cartoon mit dem "Geist des Weines" finde ich jedenfalls ganz witzig.

Sonntag, 19. Mai 2024, 01:25

Forenbeitrag von: »bene«

Linksgrüne vegane Gender-Migranten

Ich komme mir zwar erstmal komisch vor, hier einen Gmx.de-Artikel zu verlinken. Aber dieses Interview mit einem Soziologen über die ganze Diskussion zu Rammstein (die in meiner Heimatstadt gerade bestbesuchte Konzerte veranstalten), fand ich dann doch überraschend lesenswert zur Gender-Debatte: https://www.gmx.net/magazine/unterhaltun…sseele-38365200

Mittwoch, 15. Mai 2024, 21:28

Forenbeitrag von: »bene«

Erlangen 2024

Das klingt alles sehr interessant und ist notiert, danke für das Update!

Montag, 13. Mai 2024, 23:47

Forenbeitrag von: »bene«

Was hört ihr gerade?

The Dø (französische Indie-Pop-Mucke at its best) On My Shoulders (live) Despair, Hangover & Ecstacy (live)

Sonntag, 28. April 2024, 01:18

Forenbeitrag von: »bene«

Erlangen 2024

Ich freu mich drauf! https://www.comic-salon.de/de/plop Neben dem PLOP-Allstar-Team - bestehend aus P.L.Opmann (A.Alt), FrrFrr (Heike Anacker), Peter Schaaff und meiner Wenigkeit - kommen auch noch ein paar weitere Plop-Köppe vorbei, als da wären: Blue Print, Jonas von Grumbkow, Benno Scarpellini, Karina Iwe und (leider nur ganz vielleicht) Pilar Garcia, ... Joachim "Jo84" Guhde, Thorsten Schmitt (von Anja & Joy) und Haggi sind auch da, werden aber sicher v.a. am Gringo Comics-Stand herumlungern...

Donnerstag, 25. April 2024, 22:51

Forenbeitrag von: »bene«

König

Ich komme ja momentan selber leider nicht groß dazu, hier viel zu kommentieren. Aber das hier finde ich eine gar wundervolle Illustration, zeichnerisch und farblich. Hat mich jedenfalls dazu angeregt, diese alte Parabel mal nachzulesen - und irgendwie passt die ja auch recht gut auf die heutigen Zeiten.

Samstag, 13. April 2024, 00:36

Forenbeitrag von: »bene«

Projekt Daphne

@David Schwarz: Also nach meiner Erfahrung gibt's in den (Haupt-)Bahnhöfen der größeren Städte eigentlich immer einen Buch-/Zeitschriftenhandel, der allerlei anbietet von Musik- bis Comiczeitschriften. Und dort - neben ZACK oder ALFONZ usw. - findet man GRAPHICA halt wohl noch am ehesten. (In undergroundigen Comic-Läden evtl. irgendwann auch mal, aber dort würde ich jetzt nicht als erstes danach suchen....) Das Magazin ist kein lokales Independent-Zine mit besonderem Szene-Bezug oder so, sondern...

Donnerstag, 11. April 2024, 23:31

Forenbeitrag von: »bene«

Projekt Daphne

Zitat von »Peter L. Opmann« Leider hat man noch nichts darüber erfahren, wie sich "Graphica" überhaupt verkauft. Es heißt nur, es seien bisher noch weniger als 5000 Käufer, die für einen sicheren Bestand des Magazins wohl nötig wären Bin zwar nur laienhafter Comic-Macher und -Beobachter, aber eine solche Zahl an (Stamm-)Leserschaft erscheint mir für so ein Projekt erstmal recht ambitioniert... bishin eher unrealistisch. Auch wenn's dem Magazin natürlich sehr zu gönnen wäre. @David Schwarz: Ja, ...

Donnerstag, 11. April 2024, 00:43

Forenbeitrag von: »bene«

Projekt Daphne

... wobei so eine krasse Diskrepanz zwischen äußerer Aufmachung und Inhalt für so ein Kiosk-Heft durchaus mal ein interessantes Sozial-Experiment sein könnte. Also z.B. von außen "Sex & Action" und drinnen lauter feministische Diskurs-Comics. - Harmoniebedürftigen Verleger/innen wär's aber evtl. nicht so anzuraten... (Ich hoffe ja mal inständig, die Preiserhöhung geht nicht nach hinten los. So'n Fünfer sitzt am Kiosk womöglich noch eher locker für 32 Seiten deutscher Comic-Wildwuchs - drüber wir...

Mittwoch, 10. April 2024, 19:51

Forenbeitrag von: »bene«

Projekt Daphne

Naja, in dem speziellen Fall wirkt's auf mich trotzdem erstmal merkwürdig, aber das ist vielleicht auch bloß Geschmackssache. Sieht auf jeden Fall 'classic' aus.

Dienstag, 9. April 2024, 22:19

Forenbeitrag von: »bene«

Projekt Daphne

Dann hat das recht epos-versprechende Cover rein gar nix mit dem Inhalt zu tun ?! Ok, wieder mal eine relativ "originelle" Entscheidung. - Das geht ja hier fast schon zu wie früher bei Wundertüte Plop...