Montag, 1. Juni 2020, 17:45 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 5 131

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 22118

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 21. Mai 2020, 21:59

Ich weiß zwar nicht, was Pam genau vorhat, aber mir sagt das was.

Der amerikanische Schriftsteller Kurt Vonnegut jr. hat das zum Beispiel in seinem Roman "Schlachthof fünf" angewandt. Der Roman verarbeitet seine Erlebnisse als Kriegsgefangener bei der Bombardierung Dresdens im Zweiten Weltkrieg. Einerseits hatte er jahrelang die Idee, aus seinen Erlebnissen einen großen Roman zu machen, andererseits war das so schrecklich, daß er nicht wußte, wie er darüber schreiben sollte. In dem Roman gibt es immer wieder Einschübe skurriler Science-Fiction-Szenen. Sie machen den Stoff einerseits etwas leichter, und andererseits heben sie die Sinnlosigkeit des Sterbens so vieler Menschen im Bombenhagel und der Feuersbrunst in der Stadt noch hervor. Dieser Roman gilt als amerikanischer Klassiker.

Man kann natürlich solche Einschübe auch machen, wenn man einen weniger harten Stoff hat.

PAM

Stiftehalter

Beiträge: 35

Wohnort: Hamburg

Beruf: Dipl.-Ing. Automatisierungstechnik

Danksagungen: 104

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 21. Mai 2020, 22:49

Ich weiß zwar nicht, was Pam genau vorhat, aber mir sagt das was.

Der amerikanische Schriftsteller Kurt Vonnegut jr. hat das zum Beispiel in seinem Roman "Schlachthof fünf" angewandt. Der Roman verarbeitet seine Erlebnisse als Kriegsgefangener bei der Bombardierung Dresdens im Zweiten Weltkrieg. Einerseits hatte er jahrelang die Idee, aus seinen Erlebnissen einen großen Roman zu machen, andererseits war das so schrecklich, daß er nicht wußte, wie er darüber schreiben sollte. In dem Roman gibt es immer wieder Einschübe skurriler Science-Fiction-Szenen. Sie machen den Stoff einerseits etwas leichter, und andererseits heben sie die Sinnlosigkeit des Sterbens so vieler Menschen im Bombenhagel und der Feuersbrunst in der Stadt noch hervor. Dieser Roman gilt als amerikanischer Klassiker.

Man kann natürlich solche Einschübe auch machen, wenn man einen weniger harten Stoff hat.
Moin, Peter.
Na, ganz so weit ausgeholt habe ich nun nicht ..

Ich bin ja kurzfristig in das Projekt quer eingestiegen und musste erstmal ein Gefühl entwickeln, wie man aus diesem komplexen, schwierigen und leider auch hochaktuellen Thema überhaupt irgendwas komisches, skurilles und witziges herausfiltern kann. Unmöglich eigentlich! ;(
Obendrein ist die Geschichte ja schon in einer gewissen Spur und die Protagonisten sind eigentlich festgelegt, ebenso eine grobe Richtung.
Den Pfad habe ich - auch aus Zeitgründen - in meiner ersten (fast fertigen) Geschichte ein wenig verlassen, nun müssen wir sie irgendwie mit der Kernstory verheiraten. 8|

Mehr sei aber nicht erzählt, denn es soll für Euch ja spannend bleiben! :)
PS: Soweit ich informiert bin, gibt's an diesem Wochenende hierzu wohl schon was Frisches zum Schmunzeln für Euch ^^ :thumbup:


Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 5 131

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 22118

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 21. Mai 2020, 22:53

Was Frisches wäre nicht schlecht.

Ich will schon auch was zu diesem Projekt sagen, aber bisher ist für mich nicht genug davon zu erkennen.

PAM

Stiftehalter

Beiträge: 35

Wohnort: Hamburg

Beruf: Dipl.-Ing. Automatisierungstechnik

Danksagungen: 104

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 21. Mai 2020, 23:21

Was Frisches wäre nicht schlecht.

Ich will schon auch was zu diesem Projekt sagen, aber bisher ist für mich nicht genug davon zu erkennen.
Ja, da musst Du Dich noch ein wenig gedulden, weil natürlich div. Aufgaben an mehrerw Künstler verteilt werden, dazu div. Abstimmungen zu Zeichenstil, Verlauf der Story etcetc .. das ist was anders, als wenn Du Dich allein an Deinen analogen Zeichentisch oder an die WACOM-Maschine setzt & in einer Nacht 20 Seiten Comic durchhämmerst .. :wacko:

FrrFrr

Comic-King

Beiträge: 1 476

Wohnort: NRW

Danksagungen: 14144

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 21. Mai 2020, 23:44

Ich will schon auch was zu diesem Projekt sagen, aber bisher ist für mich nicht genug davon zu erkennen.


Es sind doch aber schon 6 Seiten da, auf denen einiges passiert. Gibt's da wirklich nix zu zu sagen?

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bene (21.05.2020), kurisuno (22.05.2020)

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 5 131

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 22118

  • Private Nachricht senden

26

Freitag, 22. Mai 2020, 07:34

@ FrrFrr: Ja, ist so. Leider bin ich kein Automat, der auf Knopfdruck eine Würdigung ausspucken kann.

FrrFrr

Comic-King

Beiträge: 1 476

Wohnort: NRW

Danksagungen: 14144

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 22. Mai 2020, 08:15

Ohje, das will ja auch niemand! ;( Es ist nur so ungewohnt, dass du so lange gar nichts äußerst. Sorry!

Der Beitrag von »PAM« (Freitag, 22. Mai 2020, 09:21) wurde vom Autor selbst gelöscht (Gestern, 22:48).

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 5 131

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 22118

  • Private Nachricht senden

29

Freitag, 22. Mai 2020, 09:50

"Plop, Plop, Plop" hätte ich aber schon selbst noch ausspucken können.

PAM

Stiftehalter

Beiträge: 35

Wohnort: Hamburg

Beruf: Dipl.-Ing. Automatisierungstechnik

Danksagungen: 104

  • Private Nachricht senden

30

Freitag, 22. Mai 2020, 09:52

"Plop, Plop, Plop" hätte ich aber schon selbst noch ausspucken können.
:D .. da kommste bei der kritischen @Heike aber nicht weit ... dat gibt Megger :whistling:

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 5 131

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 22118

  • Private Nachricht senden

31

Freitag, 22. Mai 2020, 13:11

Doch, ich glaube, diesen Einwurf hätte sie auch gemocht. ;)

kurisuno

Freihandkünstlerin

Beiträge: 740

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 5155

  • Private Nachricht senden

32

Freitag, 22. Mai 2020, 13:33

"Plop, Plop, Plop" hätte ich aber schon selbst noch ausspucken können.
.. da kommste bei der kritischen @Heike aber nicht weit ... dat gibt Megger
Doch, ich glaube, diesen Einwurf hätte sie auch gemocht.
Ja, ich glaube auch das FrrFrr "Plop x 3" gefallen hätte. :D
Apropos Plop, dieser Comic wäre doch geeignet dafür, was meinen die Herausgeber dazu?

PAM

Stiftehalter

Beiträge: 35

Wohnort: Hamburg

Beruf: Dipl.-Ing. Automatisierungstechnik

Danksagungen: 104

  • Private Nachricht senden

33

Freitag, 22. Mai 2020, 14:10

"Plop, Plop, Plop" hätte ich aber schon selbst noch ausspucken können.
.. da kommste bei der kritischen @Heike aber nicht weit ... dat gibt Megger
Doch, ich glaube, diesen Einwurf hätte sie auch gemocht.
Ja, ich glaube auch das FrrFrr "Plop x 3" gefallen hätte. :D
Apropos Plop, dieser Comic wäre doch geeignet dafür, was meinen die Herausgeber dazu?
..keine Zahlen, nur *Plops? .. 8|
Dann muss ich mal gucken, ob ich das Original noch finde & muss es umzeichnen .. :huh:

bene

Praktikant

  • »bene« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 961

  • Private Nachricht senden

34

Sonntag, 24. Mai 2020, 18:51

Weiter geht's mit PAM :





Den kompletten Kettencomic findet ihr wie immer hier .
(Wackere Mitzeichner sind nach wie vor erwünscht! :thumbup: )

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »bene« (24. Mai 2020, 21:32)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurisuno (24.05.2020), Arri 2.0 (24.05.2020), PAM (24.05.2020), FrrFrr (24.05.2020)

bene

Praktikant

  • »bene« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 961

  • Private Nachricht senden

35

Montag, 25. Mai 2020, 22:08

Dank Initiative von Schoenii und Kurisuno ist das hier ja nicht länger nur eine Zeichner-, sondern auch eine Foren-Collab!
Jedenfalls läuft die Aktion parallel auch auf toonsUp, von wo PAM ja bereits zu uns reingeschneit ist.

Mit freundlicher Genehmigung der Zeichnerin kommt hier als nächstes ein Beitrag von Miezel,
sogar mit Zweit-Superheldendress für Rescue-Man ;)









Fortsetzung folgt...
Den kompletten Kettencomic findet ihr wie immer hier.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »bene« (28. Mai 2020, 21:44)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PAM (25.05.2020), kurisuno (26.05.2020), Arri 2.0 (26.05.2020), FrrFrr (29.05.2020)

bene

Praktikant

  • »bene« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 961

  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 28. Mai 2020, 21:50

Genevieve setzt die erste Viren-Story noch ein wenig fort...






Den kompletten Comic findet ihr wie immer hier .
Wackere Mitzeichner sind nach wie vor willkommen! :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bene« (Gestern, 13:10)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Arri 2.0 (28.05.2020), FrrFrr (29.05.2020), kurisuno (29.05.2020)

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 5 131

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 22118

  • Private Nachricht senden

37

Gestern, 19:28

So, bin endlich mal dazu gekommen, mir den Jam-Comic durchzulesen - so far.

Wollt Ihr nicht vielleicht einen Show-Thread anlegen? Könnte mir vorstellen, daß es mit der Zeit etwas verwirrend ist, wenn die Comicseiten zweimal im selben Thread auftauchen.

Jedenfalls: Ich find's gut, daß Ihr es geschafft habt, Euch so gut abzusprechen, daß der Comic noch nicht im Chaos geendet ist. Abgesehen von den ersten zwei Seiten, die ich immer noch nicht ganz verstehe (aber sie sind sehr schön gezeichnet), entwickelt sich die Handlung fortlaufend und nachvollziehbar. Das geht bei den meisten Projekten dieser Art schief.

Ich sehe aber eine Schwäche, die bei Jam-Comics öfter auftaucht: Die Handlung wird immer weiter verzögert, zerdehnt. Statt daß ein Superheld zu Hilfe gerufen wird, der irgendwas unternimmt, geht es endlos lange darum, diesen Helden überhaupt zu finden, zu benachrichtigen und loszuschicken. In dieser langgezogenen Handlung sind zwar viele Gags und Anspielungen drin, aber mir geht's trotzdem so, daß ich ein wenig ungeduldig werde, wann es richtig losgeht. Und falls es niemals richtig losgeht, wäre das für mich doch recht enttäuschend. Ich verstehe aber, daß es bei so vielen Teilnehmern am Comic vielleicht ein bißchen viel verlangt ist, daß die Handlung folgerichtig ist und auch noch flott vorangeht.

Die Zeichenstile sind natürlich ziemlich unterschiedlich - wobei Ihr Euch offenbar doch Mühe gebt, daß nicht jemand grafisch völlig aus der Reihe tanzt. Aber es ist schwierig, eine Bewertung im einzelnen abzugeben. Mich freut jedenfalls, daß auch ein Schwarz-Weiß-Abschnitt darunter ist - das hatte ich aber glaube ich oben schon mal gesagt.

Habt Ihr eine Vorstellung, wie lang der Jam-Comic insgesamt werden soll? 50 Seiten? Oder noch mehr? Bisher hat ja der Kampf gegen den Virus noch nicht so recht begonnen... Aber ich sehe auch, daß seit etwa einer Woche nichts mehr vorangegangen ist. Ich hoffe also, daß es überhaupt noch weitergeht. Denn insgesamt ist das Werk doch gelungen - jedenfalls anderen Jam-Comics, die ich gelesen habe oder an denen ich sogar beteiligt war, klar überlegen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bene (31.05.2020)

bene

Praktikant

  • »bene« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 961

  • Private Nachricht senden

38

Gestern, 23:43

@Peter L. Opmann: Danke für dein Feedback!

An deinem Hinweis mit dem Extra-Showthread ist schon was dran, je länger der Comic wird. Also hier vielleicht immer nur die neuesten Beiträge und dann nochmal woanders komplett alle Seiten, entsprechend verlinkt. (Wenn keiner von den geschätzten Mitstreitern was dagegen hat, mach ich das evtl. mal so...)

Denn insgesamt ist das Werk doch gelungen - jedenfalls anderen Jam-Comics, die ich gelesen habe oder an denen ich sogar beteiligt war, klar überlegen.

Das ist ja mal ein schönes Lob von jemandem mit Jam-Comic-Erfahrung! Bei aller (auch berechtigten) Kritik, die - wie du schon sagst - halt auch ein bisschen in der Natur der Sache liegt. Jeder hat eben so seine Vorlieben, dadurch verläuft nicht alles schnurgerade und konsequent - und das macht ja auch etwas den Reiz aus. (Die ersten beiden Seiten sollen eigentlich nur eine Art Vorgeschichte zur Pandemie zeigen, ohne dass die Superhelden-Story da schon irgendeine Rolle spielt. Oder gibt es da ganz konkret was, das für dich unverständlich bleibt von der Darstellung her? Rückmeldung immer willkommen, vielleicht könnte man dort ja noch was verbessern.)

Habt Ihr eine Vorstellung, wie lang der Jam-Comic insgesamt werden soll? 50 Seiten? Oder noch mehr?
Schwer zu sagen. Bisher haben wir - wenn ich richtig zähle - 7 Zeichner und stolze 21 Seiten + Cover. Was ich jetzt schon einen ziemlichen Hammer finde und das Projekt mal als vollen Erfolg verbuche.
Wir werden uns jedenfalls bemühen, dass jetzt nicht alles versandet und wenn am Ende tatsächlich so 50 Seiten (oder mehr) und eine halbwegs runde Sache stehen sollten, wäre das schon ziemlich cool...

Magste nicht auch noch was beitragen? Jetzt hast du deinen aktuellen Daphne-Comic ja fertig (und somit keine Ausreden mehr). Wir bräuchten noch DRINGEND eine Fachkraft für Superhelden :)

Aber ich sehe auch, daß seit etwa einer Woche nichts mehr vorangegangen ist. Ich hoffe also, daß es überhaupt noch weitergeht.
Na, ganz so isses ja auch nicht: Der letzte Beitrag erschien erst am Donnerstag und du musst auch bedenken, dass viele hier gleich mehrere Seiten beisteuern. Von daher finde ich die Produktivität bisher ganz schön beeindruckend! Naja, ich sehe die Ungeduld mal als positives Zeichen. :)

Aber wenn du schon mal neue Ergebnisse forderst - Miezel zeigt, wie's weitergeht:













Fortsetzung folgt...

Den kompletten Comic findet ihr wie immer hier .

Wackere Mitzeichner sind nach wie vor willkommen! :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bene« (Heute, 17:33)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Arri 2.0 (01.06.2020)

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 5 131

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 22118

  • Private Nachricht senden

39

Heute, 07:31

Magste nicht auch noch was beitragen? Jetzt hast du deinen aktuellen Daphne-Comic ja fertig (und somit keine Ausreden mehr). Wir bräuchten noch DRINGEND eine Fachkraft für Superhelden :)


Danke für die Einladung. Ich habe zwar immer noch eine Folge "Daphne" zu zeichnen, aber es ist richtig: Der Druck ist jetzt erstmal weg.

Um hier etwas beizusteuern, müßte ich aber wissen, welche Art von Absprachen hier bestehen. Oder könnte ich jetzt im Anschluß an Miezi einfach drauflos zeichnen?

Ich muß auch noch hinzufügen: Ich kenne mich mit Superhelden schon ein bißchen aus, aber seit ein paar Jahren habe ich eigentlich keine Lust mehr, Superheldencomics zu zeichnen. Im übrigen sind Superhelden nicht unbedingt bekannt dafür, daß sie Seuchen bekämpfen, sondern entweder durchgeknallte Bösewichter oder sich gegenseitig (normalerweise aufgrund eines Mißverständnisses). Hinterher machen sie sich dann gern schwer Gedanken darüber, ob sie den Superheldenjob nicht an den Nagel hängen sollten...

Social Bookmarks


Thema bewerten